Veröffentlicht am

So sichert ihr euch im PlayStation Network ab: 6 Tipps zur Onlinesicherheit

Ratschläge zur Vermeidung von Kontendieben und zur Passwortverschlüsselung

Luke Mears, Manager (Qualität & Wohlbefinden) – Sicherheit & Moderation:


In den bisherigen Artikeln unserer Reihe ging es hauptsächlich darum, was wir für die Sicherheit des PlayStation Network tun. In diesem Artikel möchte ich ein paar Dinge ansprechen, die ihr selbst für eure Sicherheit im Netz tun könnt.

1. Nutzt stets einzigartige Passwörter

Sichert eure Konten ab, indem ihr für jeden Onlinedienst, den ihr nutzt, ein einzigartiges Passwort einrichtet. Das hat einen ganz einfachen Grund: Wenn ihr überall dieselbe Kombination aus E-Mail und Passwort verwendet, und auch nur einer dieser Onlinedienste kompromittiert wird, dann sind mit einem Schlag alle eure Konten gefährdet!

Außerdem solltet ihr regelmäßig eure Passwörter ändern, damit ihr auf der sicheren Seite seid.

2. Nutzt ein starkes, komplexes Passwort

Apropos Passwörter: Ihr solltet immer darauf achten, dass sich euer Passwort aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Symbolen zusammensetzt.

Zudem solltet ihr offensichtliche Passwörter vermeiden, wie etwa das Wort „Passwort”, euren eigenen Namen oder euer Geburtsdatum. Stattdessen solltet ihr etwas wählen, das sehr schwer zu erraten ist, selbst wenn euch der Angreifer gut kennt.

Es kommt nicht selten vor, dass ein entschlossener Kontodieb eure Kanäle der sozialen Netzwerke nach Hinweisen auf euer Passwort durchforstet. Ich zum Beispiel habe eine Katze namens Apollo, von der ich gerne Bilder in sozialen Netzwerken teile. Diesen Namen als Passwort zu nutzen wäre also nicht sehr weise, selbst wenn ich es als „Ap0110″ oder „Apo11o” verfälschen würde, denn das ist meist das erste, was ein Angreifer, der meine sozialen Netzwerkkanäle durchkämmt hat, ausprobieren würde.

3. Meldet unangemessene Inhalte

TITLE

Auch wenn wir unser Bestes geben, um das PSN zu einem sicheren Ort zu machen, können wir uns nicht um Probleme kümmern, von denen wir nichts wissen. Daher bitten wir euch, uns alle unangemessenen Inhalte zu melden, denen ihr im PSN begegnet, wie zum Beispiel Nachrichten von anderen Spielern, die versuchen, sich Zugriff auf euer Konto zu verschaffen.

4. Klickt keine verdächtigen Links an

Ihr solltet euch stets vor verdächtigen Links in Acht nehmen, vor allem wenn sie euch von Personen zugeschickt werden, die ihr nicht kennt. Diese Links können euch auf Phishing-Seiten weiterleiten, auf denen euch eure Anmeldedaten mit dem Versprechen auf PSN-Guthaben, Cheats, Mods oder kostenlose Spiele entwendet werden.

Einige dieser Seiten werden sich als offizielle Webseiten von PlayStation ausgeben, indem sie unser Layout übernehmen oder unsere offiziellen Markenzeichen verwenden. Wenn ihr euch jedoch die Adresse anschaut, sollte es ziemlich klar sein, dass es sich um keine offizielle Seite handelt, weil dort nicht playstation.com steht.

Unsere Moderatoren gehen aktiv gegen Phishing-Links in PSN-Nachrichten vor und entfernen diese betrügerischen Webseiten wenn möglich komplett.

TITLEWenn ihr eine Nachricht erhaltet und einen entfernten Link seht (siehe oben), dann wisst ihr, dass diese Seite unangemessen oder unsicher ist.

Solltet ihr einen verdächtigen Link erhalten und er wurde nicht entfernt, könnt ihr ihn unseren Moderatoren melden. Sie werden die Seite blockieren, falls sie sich als unangemessen für das PSN herausstellt. Ihr tut anderen Spielern also einen Gefallen, wenn ihr uns Bescheid gebt!

5. Haltet eure Logindaten geheim

Eure Kontodetails zu teilen verstößt gegen den Community-Verhaltenskodex, weil es unglaublich gefährlich ist. Wenn ihre eure Daten an jemanden weitergebt, habt ihr keine Kontrolle mehr darüber, was mit eurem Konto angestellt wird oder mit wem eure Informationen sonst noch geteilt werden.

Es gibt keinen Grund, warum eine fremde Person jemals Zugriff auf euer Konto haben sollte.

Entsprechend werden euch auch die Mitarbeiter von PlayStation niemals nach euren Anmeldedaten fragen. Betrüger bieten oft kostenlose Spiele, Cheats und Exploits oder kostenloses PSN-Guthaben im Austausch für eure Anmeldedaten an. Aber lasst euch davon nicht ködern, denn das sind nichts weiter als Lügen.

Ich wiederhole: Solltet ihr eine PSN-Nachricht erhalten, in der euch jemand nach euren Anmeldedaten fragt, meldet die Nachricht bitte bei unserem Moderatorenteam, das sich um alles Weitere kümmern wird.

6. Aktiviert die zweistufige Verifizierung

Mit der zweistufigen Verifizierung fügt ihr eurem Konto eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme hinzu. Jedes Mal, wenn ihr euch mit eurem Konto anmelden wollt, erhaltet ihr einen Verifizierungscode per Textnachricht auf euer Handy.

Um auf euer Konto zugreifen zu können, müsst ihr sowohl euer Passwort als auch den Verifizierungscode eingeben, wodurch ein unautorisierter Zugriff verhindert wird. Weitere Informationen zur zweistufigen Verifizierung findet ihr hier.

 

 

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf