Wir stellen vor: Die Charaktere und Waffen von Deathloop

0 0
Wir stellen vor: Die Charaktere und Waffen von Deathloop

Seid ihr bereit das Mörderpuzzle zu lösen und die tödliche Zeitschleife zu durchbrechen?

Schafft ihr es in dem actionreichen Zeitschleifen.-Abenteuer Deathloop nicht, innerhalb eines Tages gleich acht Zielpersonen auszuschalten, dann heißt es: Alles auf Anfang. Ihr erwacht immer wieder am Strand der mysteriösen Insel Blackreef und macht euch erneut auf, die Geheimnisse des Eilands und des mysteriösen Projekts ÄON zu lüften, um dem mörderischen Timeloop zu entkommen. Mehr über die spannende Story und das kreative Gameplay des neuen Blockbusters von Arkane Lyon, erfahrt ihr in diesem Blogpost:

Rein in den Kaninchenbau mit dem Story-Trailer zu Deathloop

Bevor ihr euch jetzt in das spannende Abenteuer stürzt, möchten wir euch die wichtigsten Charaktere im Spiel sowie euer imposantes Waffenarsenal etwas genauer vorstellen.

Colt Vahn

Für die meisten Bewohner von Blackreef ist der sich immer wiederholende Tag eine einzige, endlose, Party. Warum sich auch groß Gedanken um die Zukunft machen, wenn es kein Morgen gibt und alles so bleibt, wie man es kennt? Colt ist der Einzige, der die Zeitschleife nicht als Segen, sondern als Gefängnis ansieht und alles daran setzt, den Loop zu durchbrechen.

Wenn ihr in der Rolle des knallharten Protagonisten das erste Mal am Strand aufwacht, seid ihr genau so schlau wie er selber. Alles was ihr wisst ist, dass ihr gleich acht Zielpersonen, die Visionäre, in einem Durchgang zur Strecke bringen müsst, um den tödlichen Kreislauf zu durchbrechen. Nach jedem vergeblichen Versuch erwacht Colt wieder am Startpunkt, kann sich aber an alles was Geschehen ist erinnern. So setzt ihr Stück für Stück das Mörderpuzzle zusammen und deckt das Mysterium von Blackreef auf.

Julianna Blake

Im Gegensatz zu Colt, setzt seine gefährliche Widersacherin Julianna Blake alles daran, die Zeitschleife zu schützen und kommt euch öfter in die Quere, als euch lieb ist. Sie ist eine der acht Visionäre und außer Colt die Einzige, die Erinnerungen an die vergangenen Loops hat. Außerdem scheinen Julianna und Colt eine gemeinsame Vergangenheit zu besitzen, die wohl nicht ganz so perfekt verlaufen ist.

Auch wenn euch Julianna ganz schön auf die Nerven gehen wird, ihr solltet den witzigen Gesprächen der beiden über Funk genau lauschen. Manchmal versteckt sich in dem verbalen Schlagabtausch ein guter Tipp von Julianna. Ihr könnt übrigens wahlweise auch die Rolle der Rivalin übernehmen und in einem Invasions-Modus in das Spiel eines anderen Attentäters eindringen.

Die Visionäre

Mit Julianna haben wir bereits eine der acht Zielpersonen vorgestellt, aber damit ihr den Loop brechen könnt, müsst ihr alle acht Visionäre in einem Durchgang erledigen. In welcher Reihenfolge ihr die unangenehmen Zeitgenossen angeht, das bleibt euch überlassen. Also durchstreift die vier Gebiete von Blackreef zu unterschiedlichen Tageszeiten, damit ihr den Aufenthaltsort und die beste Gelegenheit für den Angriff herausbekommt. Als Belohnung winken mächtige Waffen und manchmal sogenannte Tafeln, die euch übernatürliche Fähigkeiten verleihen.

Charlie Montague

Der Mann mit der Mütze ist ein echtes Genie, aber auch ein echter Mistkerl. Er hat sein Anwesen in eine Kulisse für ein tödlichen Live-Rollenspiel mit dem Titel „Jagd auf den Eindringling“ verwandelt.

Ort: Updaam
Zeit: Mittag
Tafel: Teleport – Ihr teleportiert auch schnell aus der Gefahrenzone.

Fia Zborowska

Eine Künstlerin der ganz besonderen Art und extrem kurzen Geduldsfaden. Mit ihr möchte man sich eigentlich nicht direkt anlegen, aber die Verwüstung-Fähigkeit ist schon verlockend.

Ort: Fristad Rock
Zeit: Mittag
Tafel: Verwüstung – Ein Schild, mit dem ihr feindliches Feuer absorbiert und als gewaltigen Schlag wieder abgebt.

Plappermaul Frank Spicer

Der begabte Musiker, Radiomoderator und Feuerwerks-Liebhaber Frank hält sich meistens in seinem bestens gesicherten Club auf.

Ort: Fristad Rock
Zeit: Morgen

Dr. Wenjie Evans

Die Forschungsleiterin von Projekt ÄON: Brillant, introvertiert, tödlich. An ihren Experimenten sollten ihr aber sehr interessiert sein, wenn ihr bei jedem Loop nicht wieder alles verlieren wollt.

Ort: Der Komplex
Zeit: Nachmittag

Egor Serling

Der Gründer von Projekt ÄON ist ein echtes Wissenschafts-Genie. Scheint zwar ein Schwächling zu sein, kann sich aber unsichtbar machen, was eure Aufgabe deutlich erschwert.

Ort: Der Komplex
Zeit: Abend
Tafel: Äther – Mit dieser Fähigkeit macht ihr euch für einige Gegnertypen unsichtbar. Ideal für Angriffe aus dem Hinterhalt oder eine schnelle Flucht.

Aleksis Dorsey

Der geheimnisvolle Mann mit der Wolfsmaske und dem sehr ungewöhnlichen Fleischgeschmack hat sich in einer Festung verschanzt. Seine Vorliebe für dekadente Partys könnte eure Chance sein, an den Visionär heranzukommen.

Ort: Updaam
Zeit: Abend
Tafel: Karnesie – Mit dieser Fähigkeit schleudert ihr Gegner durch die Gegend.

Harriet Morse

Autorin von Selbsthilfebüchern, Freizeit-Predigerin und Anführerin einer Sekte mit fanatischen Anhängern. Hat ihr Domizil in einem alten Hangar aufgeschlagen und plant nichts Gutes.

Ort: Karlsbucht
Zeit: Morgen
Tafel: Nexus – Markiert ihr mehrere Gegner im Wirkungskreis der Fähigkeit, werden  diese miteinander verbunden. Erschießt ihr beispielsweise einen davon, ereilt alle anderen genau das gleich Schicksal.

Waffen und Gadgets

Jetzt wisst ihr, mit wem ihr es zu tun bekommen. Und wie bringt ihr eure Opfer nun am besten zur Strecke? Das bleibt ganz euch überlassen: Auch wenn sich Deathloop wie ein First-Person-Shooter spielen lässt, kommt das Stealth-Gameplay wirklich nicht zu kurz. Bevor ihr eine Tür eintretet  und losballert, solltet ihr vielleicht lieber erst einmal in Ruhe die Gegend auskundschaften, Gegner ablenken und Fallen stellen. Aber natürlich kann ein prall gefülltes Waffenarsenal nicht schaden. Alle Waffen lassen sich mit Siegeln verbessern, die ihr in freie Slots einfügt. So baut ihr euch eure Lieblingswaffe, die ihr dank dem magischen Material Residuum auch nach eurem Ableben in einem nächsten Loop behaltet.

LIMP-10

Die handliche Maschinenpistole findet ihr gleich zu Beginn und sie wird euch gute Dienste leisten. Zumindest bis ihr deutliche bessere Knarren von besiegten Gegnern erbeutet. Denn die Zielgenauigkeit lässt schon zu wünschen übrig und die häufigen Ladehemmungen treten natürlich immer genau dann auf, wenn ihr mehreren Feinden gegenübersteht.

Machete

Wer sagt denn, dass ihr immer ballern müsst. Mit der Machete macht ihren auf kurze Distanz kurzen Prozess mit den Fieslingen. Mehr als ein oder zwei Schläge braucht ihr meistens nicht. Das scharfe Schneidwerkzeug solltet ihr immer dabei haben, es lässt sich bequem zusätzlich zu den maximal drei Feuerwaffen ausrüsten.

Strelak-Sprengwandler

Auch die hilfreiche Sprenggranate gehört zu eurer Grundausrüstung, die ihr bei jedem neuen Loop in eurem Unterschlupf aufnehmt. Euch steht eine Gruppe Gegner im Weg herum? Mit einem gezielten Wurf, erledigt sich das Problem wie von alleine.

Hackamajig

Auch dieses wertvolle Allzweckgerät gehört zur Grundausstattung von Colt. Das Hackamajig ist nícht nur euer Kommunikationsmittel für den verbalen Schlagabtausch mit Julianna, ihr öffnet damit auch verschlossene Türen, legt Alarmanlagen lahm und übernehmt die Steuerung von automatischen Geschützen.

PT-6 Spiker

Warum solltet ihr immer nur Patronen verschießen, Nägel richten doch auch ordentlich Schaden an. Das könnt ihr mit der PT-6 beweisen, die mit Hochdruck Stahlnägel auf eure Gegner abfeuert. Ein weiterer Vorteil: Ladehemmungen gibt es nicht.

MG-1 Pfeffermühle

Warum Pfeffermühle? Weil das Maschinengewehr die Patronen manchmal wild in der Gegend verstreut. Dazu kommen häufig Ladehemmungen, die euch mehrere Sekunden schutzlos lassen. Dann wechselt ihr besser schnell zu einer anderen Knarre. Trotzdem richtet ihr mit dem MG-1 richtig viel Unheil an, lasst sie also nicht einfach unbeachtet liegen.

Tribunal

Wenn ihr auf kurze und mittlere Distanz eure Feinde mit wenigen Treffern wegusten wollt, dann schnappt euch die Tribunal. Die wird zwar auch von häufigen Ladehemmungen geplagt, hält euch aber die Gegner effektiv vom Hals.

Rapier

Das perfekte Gewehr für die Großwildjagd: Feuert zwar immer nur einen Schuss, bevor ihr nachladen müsst, dieser hat es sich dank Großkalibermunition aber auch in sich.

Vopat-Fräse

Langsame Feuerrate, aber 5 Schuss im Magazin, frei von mechanischen Problemen und eine irre Wucht. Die Schrotflinte eignet sich hervorragend bei Boss-Ballereien.

Vierpfünder

Sieht martialisch aus, ballert auch so. Mit der schweren Pistole verschießt ihr die ganz großen Kaliber und braucht euch auch vor Ladehemmungen keine Sorgen zu machen. Etwas langsam, aber äußerst effektiv.

Strelak 50-50

Die schlagkräftige Dreifaltigkeit rundet das Strelak 50-50 ab, das eure Gegner mit massiven Beschuss aus Schrotpatronen eindeckt. Jeder Treffer bedeutet, dass ein normaler Feind ins virtuelle Gras beißt. So haltet ihr euch die Bösewichte effektiv vom Hals.

Besondere Waffen

Während ihr die meisten vorgestellten Waffen bei jedem Loop findet, wenn ihr euch ausgiebig mit den normalen Gegnern beschäftigt, winken euch bei Arsenal-Missionen oder dem Kampf gegen die Visionäre ganz besondere Knarren. Legt ihr euch beispielsweise mit Harriet Morse an, dann habt ihr beste Chancen auf besondere  Varianten des Vierpfünders. Nicht nur, dass diese Modelle einen dritten Slot für Verbesserungs-Siegel besitzen, ihr könnt auch Kugeln verschießen, die beim Aufschlag Giftgas freisetzen oder beim Zielen eure Gegner markieren.

Haltet also unbedingt Ausschau nach den besten Versionen einer Waffe, ihr erleichtert euch damit das Überleben erheblich. Gerade die mit einem Schalldämpfer ausgerüstete Pistole Tribunal oder eine Vopat-Fräse mit Doppelfeuer werdet ihr schnell zu schätzen wissen.

Noch mehr zu Deathloop

Deathloop: Alles, was wir über den spektakulären Zeitschleifen-Shooter wissen müsst

Deathloop: Colts freier Tag

Was macht eigentlich ein Held, wenn er Zeit zum Durchatmen hat? Begleitet Colt an seinem freien Tag und erkundet die Insel Blackreef einmal mit anderen Augen. Schaut morgens in Franks Bar vorbei, sammelt Mittags Geschenke für Charlie und stellt Nachmittags euer Wissen in Karls Bucht auf die Probe. Abends gibt es eigentlich nichts schöneres, als das Feuerwerk in Updamm zu genießen. Wenn ihr bereit seid, dann startet den Loop und genießt den freien Tag von Colt.

Deathloop: Colts freier Tag

Was macht eigentlich ein Held, wenn er Zeit zum Durchatmen hat? Begleitet Colt an seinem freien Tag und erkundet die Insel Blackreef einmal mit anderen Augen. Schaut morgens in Franks Bar vorbei, sammelt Mittags Geschenke für Charlie und stellt Nachmittags euer Wissen in Karls Bucht auf die Probe. Abends gibt es eigentlich nichts schöneres, als das Feuerwerk in Updamm zu genießen. Wenn ihr bereit seid, dann startet den Loop und genießt den freien Tag von Colt.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar