Mehr Platz auf der Platte: So erweitert ihr den Speicher eurer PlayStation 5

14 0
Mehr Platz auf der Platte: So erweitert ihr den Speicher eurer PlayStation 5

Verschiebt PS4-Spiele auf eine externe Festplatte und bekommt mehr schnellen Konsolenspeicher für PS5-Games zur Verfügung

Jedes Gigabyte zählt: Die PS5 verfügt über eine leistungsfähige und rasend schnelle M.2-SSD, bei der nervige Ladezeiten weitgehend der Vergangenheit angehören. Aber die Brutto-Kapazität von 825 GB ist schneller bis zum Anschlag mit Daten gefüllt, als ihr Call of Duty sagen könnt. Zieht ihr noch den reservierten Speicherplatz für Systemdateien ab, stehen euch in der Regel nur knapp 700 GB zur freier Verfügung. Platz für den Einbau einer Speichererweiterung findet sich in Form eines freien M2-Slots, allerdings fehlen zur Zeit noch die Zertifizierung sowie ein entsprechendes Hardwareangebot an NVMe-SSD. Das wird sich natürlich in der Zukunft ändern, aber wenn es jetzt gerade knapp wird, dann haben wir einen Vorschlag.

Die Lösung: Externe USB-Festplatten

Vielleicht besitzt ihr bereits eine externe Festplatte, die ihr an eurem PC oder PS4 genutzt habt. Grundsätzlich könnt ihr nahezu jedes Modell auf dem Markt nutzen, empfehlenswert wäre aber definitiv ein schneller USB 3.0-Anschluss, mit dem die Datenübertragung optimiert wird. In unserem Beispiel verwenden wir die PS4-zertifizierten Game Drive-Modelle von Seagate, die sich dank leichter und kompakter Bauform zum in die Tasche stecken und einfachen Transport eignen und sich als sehr zuverlässig im Dauerbetrieb erwiesen haben. Designbonus: Für Fans von The Last of Us Part II oder Marvel’s Avengers gibt es wahlweise auch optisch auffallende Sondereditionen der Festplatten-Serie.

Die Verwendung ist denkbar einfach: Schließt eine neue externe Festplatte an einer der beiden USB Typ-A-Buchsen auf der Rückseite eurer PS5 an, diese Superspeed-Ports ermöglichen eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 10Gbps. Navigiert nun in den [Einstellungen] zu [Speicher], hier seht ihr die Übersicht des internen Konsolenspeichers und den Punkt „Erweiterter Speicher“. Hier lässt sich der eingesteckte USB-Speicher als Erweiterter Speicher formatieren. Das geht problemlos mit Festplatten von 2, 4 oder 5 TB, aber auch mit einem einfachen Stick, um vielleicht nur man ein einzelnes Spiel zu installieren und zu einem Bekannten mitzunehmen. Bitte bedenkt aber, dass alle eventuell bereits vorhandenen Daten auf dem Gerät bei dem Vorgang gnadenlos gelöscht werden. Natürlich könnt ihr auch ein externes Laufwerk nutzen, das ihr bereits für die PS4 erstellt habt. Wie das funktioniert haben wir in einem eigenen Blogpost So nutzt ihr eine externe Festplatte an eurer PS4 genau beschrieben.

PS4-Spiele auf die externe Festplatte verschieben

Der Formatierungsvorgang dauert nicht lange und ihr könnt direkt loslegen eurer Konsolenspeicher zu entlasten. Achtung: Ihr könnt nur PS4-Spiele verschieben, Games für PlayStation 5 müssen auf dem internen Speicher verbleiben. Aber wenn ihr beispielsweise Destiny 2 oder Marvel’s Spider-Man: Miles Morales schon auf eurer PS4 gespielt habt und jetzt auf PS5 umgestiegen seid, dann habt ihr nach einem Upgrade der Games auch noch zusätzlich die PS4-Version auf der Platte. Den Speicherfresser verschiebt ihr auf einen externen Datenträger und spielt bei Bedarf auf einer PS4 weiter.

Den Vorgang des Verschiebens startet ihr unter [Einstellungen]-[Speicher], in dem ihr auf den Eintrag [Spiele und Apps] des Konsolenspeichers geht. In der Übersicht wählt ihr „Objekte, die du verschieben kannst“ aus, markiert die gewünschten Games und los geht’s mit dem Befehl „Verschieben“. Der Vorgang kann je nach Speichergröße schon einige Minuten dauern, in denen ihr auch nichts anderes machen könnt. Also geht einen Kaffee trinken und freut euch über reichlich Platz für neue PS5-Spiele. Übrigens lassen sich analog auch PS4-Spiele wieder auf die interne PS5-Festplatte verschieben, solltet ihr mit der Ladegeschwindigkeit einmal nicht zufrieden sein.

Tipp: PS4-Spiele automatisch in den erweiterten Speicher herunterladen

Ihr könnt euch das Jonglieren mit den PS4-Games zukünftig sparen, in dem ihr direkt festlegt, dass PS4-Spiele grundsätzlich im erweiterten Speicher installiert werden sollen. Dazu aktiviert ihr einfach die sinnvoll benannte Option „PS4-Spiele immer im erweiterten Speicher installieren“ in den [Einstellungen]-[Speicher]. Das lohnt sich ganz besonders, wenn ihr als PS Plus-Abonnent das fantastische Angebot der PS Plus Collection nutzt und euch Blockbuster wie God of War, Days Gone oder Bloodborne kostenlos herunterladet. Klar, ihr könntet natürlich auch immer wieder den Download anschmeißen und ein Spiel bei Bedarf erneut herunterladen, aber nicht jeder verfügt über einen schnellen Internetanschluss und da macht die Installation auf einem externen Datenträger richtig Sinn.

Laufwerk sicher trennen

Damit ärgerliche Datenverluste vermieden werden, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr den erweiterten Speicher ordnungsgemäß trennt, bevor ihr die Platte aussteckt und mit zu Freund / Freundin / Familie nehmt um dort zu zocken. Also bitte nicht einfach den Stecker raus, sondern kurz in die [Einstellungen]-[Speicher]-[Erweiterter Speicher] gehen und dort den nicht zu übersehenden Button „Sicher von der PS5 trennen“ nutzen. Das dauert nur einen Augenblick und eure Daten sind sicher vor Beschädigungen.

Noch mehr Tipps und Tricks für PS4 und PS5

Wenn ihr Interesse an weiteren Tipps und Anleitungen für eure PS4 und PS5 habt, dann schaut euch doch auch mal die folgenden Artikel an:

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

14 Kommentare

  • JohnCritton

    Ich verstehe, dass es noch etwas Zeit benötigt bis es eine PS5 taugliche Speichererweiterung gibt.
    Aber wieso muss das Speicher Management auf der PS5 so umständlich sein wie auf der PS4?

    Wie vermutlich viele habe ich meinen Spiele backlog auf einer externen HDD. Entscheide ich mich dazu eines der offenen PS4 Spiele anzugehen, dann muss ich das erst (umständlich) auf die interne SSD verschieben.

    Deshalb wünsche ich mir folgendes für die Zukunft:
    – Verschiebe von PS5 Titel auf externe Medien als nicht von dort spielbares backup
    – verschieben von Spielen im Hintergrund statt die Konsole über duzende Minuten zu blockieren
    – im Optionsmenü von jedem Spiel wird der Speicherort angegeben. Er sollte sich dort auch gleich ändern lassen. Statt immer umständlich über Einstellung->Speicher gehen zu müssen.

    Viele Grüße
    John

  • XmeSSiah666X

    Es wäre natürlich noch schöner, wenn man auch PS5 Spiele auf dem externen Speicher wenigstens auslagern könnte.
    Außerdem hoffe ich, dass Sony möglichst bald die interne Speichererweiterung freischaltet, denn mit der Samsung 980 Pro, der WD Black SN850, der Aorus Gen4 und der Adata S70
    gibt es ja mittlerweile schon einige potentielle Kandidaten.

  • baui_wowie_420

    Man kauft ne Konsole und weiß direkt schon das der Speicher nicht reicht? Logisch… wieso auch direkt genügend Speicher einbauen? 🤦🏽‍♂️😂
    Ich bin ein PlayStation Fan, aber ich überlege mir nach über 10 Jahren wieder einen Pc zu kaufen.

  • Muss es denn unbedingt eine pci Express 4 sein? Das Angebot an pci-3 3 x4 is riesig und die paar ms beim Laden wird keiner merken

  • lost_wizardy

    Hallo zusammen,

    Erst seit der ps5 dabei aber ehrlich gesagt mit mittlerweile 9 Spiele installiert und noch kein Speicher Problem.
    Und ernsthaft seid ihr mitm 56 k Modem verbunden ? Wenn mal ein Spiel 20 min im Download ist ja und ? Kann man auch von unterwegs regeln.

    Holt ihr euch keine knabbereien. Spielt ihr die Spiele nicht durch ?
    Hab 3 für Multiplayer 2 für Single und weitere für zwischen durch.
    Wenn ich mal nen Spiel anfange spiele ich es auch länger als 5 Minuten. Und komm ich mal auf die Idee eines neuen kann man beim Download auch ne Runde fallguys spielen

    Mir reicht der Speicher.

  • Ich denke, ihr solltet erst mal ein FAQ erstellen, wie man überhaupt an eine Ps5 herankommt, bevor ihr darüber philosophiert, wie man derer Speicher erweitern kann – wobei ich mich dennoch im gleichen Atemzug frage; warum zum Teufel, stattet ihr Die Konsole mit einen Microspeicher aus – wo es ja augenscheinlich so ist, dass dieser bereits bei der Installation von nur CoD Warzone ausgeschöpft ist.

  • Icebreaker38

    Immer dieses genörgle einiger Leute.
    Klar ist der interne Speicher viel zu klein. Aber eine 2 TB Platte mit den Specs der SSD hätte wohl den Preis von 399.- bzw. 499.- EUR nicht möglich gemacht.
    Die Möglichkeit mit einer externen SSD habe ich wahr genommen und auch die empfohlene von Seagate genommen mit 2 TB. Klappt tadellos.
    PS4 games werden automatisch auf der externen gespeichert und PS5 eben auf der internen SSD.
    Ich komme damit wunderbar klar. Nur ist die externe Platte nicht gerade leise.

    • Komisch MS kriegt das hin ohne Probleme was redest du da. Dann pack mal COD drauf. Habe schon die PS4 Versionen gelöscht. Habe 3 TB an externe und der ist bei mir voll. Und das älteste Spiel ist 1 Jahr alt.

  • Moin
    Also mit der Speicher Erweiterung habt ihr echt denn Bock abgeschossen. Ich will spielen und nicht spiele löschen verschieben oder sonst was. Weil ein Update wieder da ist. Habe nur noch 2 spiele auf der Kiste. Da hat Sony super Mathematiker bei sich sitzen. Was für eine krumme Zahl mit der SSD. Ich bin echt stink sauer. Ich sage echt nur der Konkurrenz ist hellwach und die sitzen euch diesmal im Nacken ihr müsst doch denn kalten Luft im Nacken spüren. Also habe immer ein Sony gehabt seit PS1 bis 5. und der nächste wird kein PS mehr. Angebot und Nachfrage. Habe 50 digitale spiele beste dabei ist PS5 Version PS5 Version. Und meine Kiste ist seit 3 Wochen OUT OF ORDER. weil ich kein Lust mehr habe 2 Stunden zu warten bis irgend eine Sache runtergeladen wird. Das macht kein Spaß. Aber naja die dummen sind wir im Endeffekt.

  • L3GeNdLiiKe

    Moin,
    ich bekomme leider die Meldung „Das USB-Laufwerk kann nicht formatiert werden.“

    Woran kann das liegen? Ich nutze eine 2TB SSHD FireCuda von Seagate in einem 2,5 Zoll Leergehäuse mit USB 3.0.

    VG
    Legendlike

  • Also hier mal meine positiven und negativen Erfahrungen mit einer externen SSD an der PS5, die ich leider nicht so klar in diesem Blog gefunden habe.

    Als PS5 Neuling habe ich mir in der Wühlkiste ein paar echt preiswerte PS4 Knaller besorgt, die natürlich direkt den PS5 Speicher gesprengt haben. Meine Lösung ist eine externe SSD mit 1TB und USB-C, die bezüglich der Geschwindigkeit (fast) die 10Gbit/s Schnittstelle bedienen kann und für einen 100er zu haben ist.
    Also ausgepackt und mit dem Orginalkabel an einen der hinteren USB-A Ports angeschlossen.
    Jetzt mal zu den negativen Punkten: Die Platte wird zwar erkannt, aber ist quasi nicht brauchbar, weil Kopierprozesse regelmäßig abbrechen und diverse Fehlermeldungen ausgeworfen werden. Diverse Kabel probiert, Software auf dem neuesten Stand, Platte parallel am PC getestet – Wollte das gute Stück schon zurück senden.

    Habe dann den vorderen USB-C Port ausprobiert und siehe da, hier funktioniert alles tadellos. Etwas ärgerlich, weil jetzt vorne ein Kabel raus guckt aber ok.
    Hier die positiven Aspekte: Habe GoW auf der internen Platte durchgespielt und dann auf die externe Platte verschoben und dort noch ein bisschen weiter gespielt (Walküren erschlagen 😉 ), gefühlt gibt es keinen Geschwindigkeitsunterschied, das hat mich total überrascht. Also der Anfangsladeprozess ist nicht langsamer und im Spiel gibt es keine Wartezeiten. Es lassen sich alle PS4 Spiele, die ich mir besorgt habe, sowohl auf der externen Platte installieren als auch spielen! (GoW, LoU2, Uncharted, Unravel, HZD, …).
    Also sind jetzt alle PS4 Spiele auf der Externen SSD und alle PS5 Spiele auf der internen und alle lassen sich direkt spielen.

    Also aus meiner Sicht lohnt sich eine schnelle externe SSD für die PS5, die die 10Gbit/s auch bringt. Ich hoffe nur, dass die hinteren USB-A Anschlüsse auch noch für die SSD brauchbar werden, das Kabel vorne sieht einfach sch… aus 😉

  • flitzekacke22

    Leider erkennt meine PS5 beim Starten die eingelegte Disk nicht, sobald eine Festplatte angesteckt ist

  • dhul_qarnayn22

    Moin
    Ich habe mal ne frage.
    Kann man nicht,wenn man zwei externe Festplatten hat, über die Ps5 wechseln wie man das bei der ps4 konnte? Einfach in den Speicher gehen und die andere Festplatte aktivieren meine ich. Oder geht das bei der ps5 einfach nicht?

  • Play has no limits. :-)) Außer man kann keine Spiele mehr kaufen, weil die wegen Speichermangels nicht installierbar sind. Peinlich Sony. Schaltet endlich den SSD M.2 Spot frei.

Schreibe einen Kommentar