Veröffentlicht am

Richtig Gänsehaut kriegen mit PSVR

Gruselfilme sind zu lahm? Dann versucht mal Horror in VR!

Konstantinos Fotopoulos, freier Redakteur:


Auf der Suche nach einer echten Mutprobe? Horror und VR, das passt einfach perfekt zusammen. Man kann nicht einfach die Hände vors Gesicht halten und die spannungsvolle Musik hallt unnachgiebig in den Ohren. Wem Horrorfilme nicht mehr anhaben können, bekommt mit PSVR eine ganz neue Gruselherausforderung serviert. Hier eine Auswahl an Titeln, mit denen ihr euren Mut testen könnt. Wenn ihr euch traut.

Intruders: Hide and Seek

Der 13-jährige Ben fährt mit seiner Schwester Irene und seinen beiden Eltern in den Urlaub. Unbeirrt spielen die beiden Verstecken in ihrem abgeschotteten Haus im Wald und sollten eigentlich schon längst im Bett sein. So bekommen die beiden mit, dass ihr Vater das Haus verlassen möchte, um zu seinem Labor zu fahren. Zu seinem Arbeitsplatz schafft er es aber nicht, denn beide Eltern werden von mysteriösen Fremden entführt und im Keller gefangen gehalten.

Wir alle haben es schon mal Verstecken gespielt und kennen diesen unvergleichlichen Nervenkitzel. Im Schrank, unter dem Bett oder hinter der Tür; wo das Versteck auch sein mag, das Adrenalin schießt immer nach oben. Dieses Gefühl vermitteln die Entwickler Tessera Studios auf PSVR mit Intruders: Hide and Seek.

Aus der Ego-Perspektive müsst ihr euch lautlos durch das gespenstische Haus schleichen und stets versteckt bleiben. In besonders heiklen Stresssituationen müsst ihr Bens Herzschlag kontrollieren, um nicht entdeckt zu werden.

Five Nights at Freddy’s VR: Help Wanted

Die Horror-Sensation schlechthin gibt es auch für PSVR. Five Night at Freddy’s konnte sich von einem kleinen Horror-Game zu einer erfolgreichen Schocker-Serie mausern. Mit Five Nights at Freddy’s VR: Help Wanted schaffen es die weltberühmten (und furchteinflößenden) Animatronics endlich auch in die virtuelle Realität.

In dieser Sammlung aus originalen Minispielen aus dem Five Nights-Universum werdet ihr die tödlichen Charaktere so immersiv wie noch nie zuvor erleben. In You’re Hired müsst ihr ein klaustrophobisches Belüftungssystem reparieren. In Celebrate bekommt ihr es mit einigen bekannten Gesichtern wie Freddy, Bonnie, Chica und mehr zu tun.

In Fun Fun Prizes könnt ihr spaßiges Spielzeug, Dekoartikel und Süßigkeiten gewinnen. Fans der Serie können sich besonders auf Pizza Party freuen. Hier werden berühmte Szenen aus Five Nights at Freddy’s, Five Nights at Freddy’s 2, Five Nights at Freddy’s 3, Five Nights at Freddy’s 4 und Five Nights at Freddy’s: Sister Location im neuen Gewand präsentiert.

Ein Stuhl in einem Raum: Greenwater

Das Greenwater Institute sieht von außen unscheinbar aus. Die sauberen Oberflächen und stets freundlichen Arbeiter der Pflegeanstalt vermitteln den Anschein, als wäre alles in Ordnung. Doch der Schein trügt. Das Institut, das sich zwischen Sümpfen, heruntergekommenen Motels und verfallenen Städten befindet, verbirgt so einige Geheimnisse.

Schaut euch genau um. Auf dem ersten Blick sieht euer Raum tadellos weiß und sauber aus. Bei genauerem Hinsehen mit dem DualShock4-Controller oder den PS Move-Controllern könnt ihr aber Spuren vorheriger Bewohner finden. Botschaften, die an die Wand gekratzt wurden zum Beispiel. Gruselig. Ganz zu schweigen von den Postern mit all den glücklichen Menschen und die Firma Agkistrocorp, die überall ihre Finger im Spiel zu haben scheint…

AFFECTED: The Manor

Bartender VR

PSVR auf den Kopf, Horror AN! Das ist das Prinzip von AFFECTED: The Manor. Ihr müsst hier keine Rätsel lösen oder VR-Gameplay bestehen. Stattdessen möchte diese Horrorerfahrung alle Spieler – von Neulingen bis hin zu Veteranen – das Fürchten lehren. Ein simpler Film ist es aber nicht. Zwei Routen und vier verschiedene Enden laden zu erneuten Durchläufen ein.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf