Veröffentlicht am

PlayStation VR: Die wichtigsten Infos & Ausblicke

Ein Überblick über die neuesten Entwicklungen in Sachen PlayStation VR!

Die Bombe ist geplatzt, die Katze ist aus dem Sack, alea iacta est usw. und sofort. Seit der Ankündigung auf der GDC 2016 sind die brennendsten Fragen rund um PlayStation VR wohl beantwortet worden, aber wie wir Menschen nun einmal so sind, treibt uns unsere ewige Neugierde alsbald zu den nächsten Informationen am Horizont.

Wie war das nochmal mit den Eckdaten? Welche Spiele kommen für PlayStation VR? Wie sieht es mit den technischen Aspekten aus? Vermutlich fallen euch schon jetzt immer neue Fragen ein, die erst in den kommenden Wochen beantwortet werden können, aber wir können uns ja schon einmal der ersten drei hier annehmen!

Fangen wir einfach mit den großen W’s an:

Wie?

Kommt in einer schicken Box.
#StayClassy. Siehe Foto A*.

*Foto A

Wann?

Oktober 2016
(Damit sich das ein gewisser Autor zum Geburtstag wünschen kann!)

Wo?

Deutschland, Österreich, Luxemburg und in der Schweiz.
Die gesamte DACH-Region freut sich! Siehe Foto B*


*Foto B

Wieviel?

399 EURO UVP
Unbestätigten Gerüchten zufolge, sollen Fans diese Meldung besonders positiv aufgenommen haben. Siehe GIF 1*.


*GIF 1

Technische Daten

Liebe Leute, jetzt wird es intim. Das versteckt sich innerhalb oben genannter Box und unter der schicken Schale von PlayStation VR.

  • 1x VR-Headset:
    • Abmessungen: 187x185x277 mm, ca. 610g (inkl. Kabel)
    • Display-Art: OLED
    • Panelgröße: 5,7 Zoll
    • Panelauflösung: 1920xRGBx1080 (960xRGBx1080 per Display)
    • Bildwiederholungsrate: 120Hz, 90Hz
    • Latenz: Unter 18ms
    • Sichtfeld: ca. 100°
    • Sensoren: Six-Axis Motion Sensing-System (Gyroskop & Beschleunigungsmesser)
    • Headtracking: 9 LEDs, 360°
    • Anschlüsse: HDMI, AUX, Stereokopfhöreranschluss
  • 1x Prozessoreinheit:
    • Abmessungen: 143x36x143 mm, ca. 365g
    • Funktionen: 3D Audio-Verarbeitung, Social Screen, Cinematic-Modus
    • Anschlüsse: HDMI TV, HDMI PS4, USB, HDMI, AUX
  • Zubehör:
    • 1x VR Headset-Verbindungskabel
    • 1x HDMI-Kabel
    • 1x USB-Kabel
    • 1x Stereo-Kopfhörer
    • 1x AC-Stromkabel
    • 1x AC-Adapter

Um das PlayStation VR-Headset korrekt zu nutzen, wird eine PlayStation Camera benötigt. Manche erfordern zusätzlich einen oder zwei PlayStation Move-Controller.

Diese Titel solltet ihr im Auge behalten

Damit für jeden Geschmack etwas zu haben ist, stehen für den Launch von PlayStation VR bzw. die Zeit unmittelbar danach, an die 50 Titel in den Startlöchern, die euch in die Welt des virtuellen Spielens entführen. Und schon jetzt arbeiten bereits unzählige namhafte Studios an weiteren VR-Projekten, die eine spannende Zukunft für die neue Hardware versprechen.

Hier schon einmal ein kleiner Ausblick, welche zeitnahen Titel ihr euch nicht entgehen lassen solltet:

PlayStation VR Worlds

Gleich 5 Spiele haben die SCE London Studios in ihren Debüttitel für PlayStation VR gepackt. Egal ob ihr in London Heist auf virtuellen Raubzug geht, euch euren Adrenalin-Kick bei VR Luge auf einem Board nur wenige Zentimeter über dem Asphalt holt oder mit Scavenger’s Odyssey die Pulskannonen im Weltall glühen lasst — eure Augen werden… Augen machen. Ahem. Nicht weniger spektakulär, dafür etwas schonender für die Pumpe geht es dann im futuristischen Sport Danger Ball zur Sache oder bei den Ausflügen in die Tiefen des Meeres, die ihr in Into the Deep (Arbeitstitel) erleben könnt.

Tumble VR

Einer der coolsten PS Move-Titel kehrt in neuem VR-Gewand auf PS4 zurück. Die Until Dawn-Entwickler Supermassive Games arbeiten nicht nur an der VR-Adaption ihres Horror-Hits Until Dawn, sondern auch an diesem Klassiker, der dank virtuellem Raum und überarbeiteter Steuerung für richtig viel Spaß sorgen wird, wenn ihr verzweifelt versucht, euren Turm mit allen möglichen Bausteinen wachsen zu lassen!

RIGS: Mechanized Combat League

Guerrilla Cambridge bringt mit RIGS: Mechanized Combat League nicht nur einen spaßigen und richtig schnellen Team-Shooter, sondern auch den ersten Ansatz an eSports in VR. In der Mechanized Combat League werdet ihr in hochmoderne Kampfmaschinen, genannt “RIGS”, gesteckt und kämpft mit eurem Team in futuristischen und explosiven Sportarten um den Sieg. Ihr könnt euch im Alleingang mit computergesteuerten Mitspielern und Gegnern oder mit Spielern aus aller Welt in die verschiedenen Spielmodi stürzen und euren persönlichen Mech in Größe, Form, Fähigkeiten und Waffen an euren Spielstil anpassen.

Weitere Erfahrungen die euch in der virtuellen Realität erwarten und sich derzeit in der Entwicklung befinden sind etwa Trips in den tiefen Weltraum (EVE: Valkyrie von CCP Games) oder in die Welt der Dinosaurier (Robinson: The Journey von Crytek), Kämpfe zwischen riesigen Steinkollossen (Golem), rasante Dogfights im Düsenjet (Ace Combat 7), die Rückkehr des Until Dawn-Killers (Until Dawn: Rush of Blood) und viele, viele mehr. Für eine angemessene Auswahl an Titeln ist gesorgt!

Das erwartet uns also ab Oktober, wenn wir gemeinsam erneut die Grenzen des Möglichen durchbrechen – wir können es kaum erwarten! Was ist eure Meinung? Seid ihr bereit für die VR-Revolution? Um zu erfahren, was einige der größten Entwickler, die sich derzeit mit VR beschäftigen, über die neuesten Entwicklungen und die weitreichenden Möglichkeiten der virtuellen Realität zu sagen haben, lest hier weiter.

23 Kommentare
1 Autorenantworten

Ein wichtiges W fehlt aber.
WIEVIEL Stück

Arbeiten irgendwelche Entwickler an nem Walking Simulator bzw. Tourist Simulator?

Die Möglichkeit so an Orte zu kommen wo man entweder nie hinkommt, oder gerne noch mal wäre wenns nicht so teuer/weit weg/Zeit intensiv wäre.

Ob nu Machu Picchu, Schweizer Berge, Tempelanlagen in Japan oder China ohne Smog, ect. würde mich persönlich mehr interessieren für VR als der xte Shooter.

2.1

Auf so etwas hoffe ich auch sehr. Vor allem da ich Krankheitsbedingt wahrscheinlich viele Dinge nie mehr machen kann. Unter anderem Wandertouren in den Bergen und so… Ein Fahrrad- und Wandersimulator mit echten Urlaubs- und Wanderorten wäre von dem her echt super.

2.2

die haben schon letztes jahr angekündigt das sie in kooperation mit der nasa an einem projekt arbeiten wo man dann auf dem mars rumlaufen kann und vom louvre in paris haben sie auch was geplant

Martin Schubert 21 März, 2016 @ 11:26
2.3

Chernobyl VR Project ist ja schon in Arbeit und mit Into the Deep kann man bald in die andere Richtung loslegen. Aber ja, Mars wäre verdammt cool. Bisschen Matt Damon spielen. 😀

Mehr Antworten anzeigen
1
3

Und wird es auch alien für die vr geben?

4

Kann ich damit auch Blu-rays in 3D sehen?

4.1

das bezweifle Ich. denn Cinematic mode klingt so, als würde nur ein 2D leinwand in einer 3D umgebung (kinosaal, virtuelles hobbyraum oder so) dargestellt werden. Ich denke es ist ein komplett anderer Leistungsklasse, ein 3D leinwand in einer 3D umgebung darzustellen. aber wenn man das bild direkt auf dem bildschirm hätte…. das würde natürlich funktionieren. nur, ist das auch angenehm, wenn dir ein film vor den augen “geklebt” wird und du deinen kopf nicht frei bewegen kannst? Ich denke nicht. Das klingt nämlich wie einer szene aus Clockwork orange, oder the Lawnmower Man…

4.2

Wenn sie es einbinden auf alle fälle.
Die Leistung dürfte kein problem sein da schon das Note 4 in meinem Gear VR das ohne Probleme packt.
Ist dann halt wie wenn du im Kino einen 3D Film schaust.

G-PunktSchoepfer 19 März, 2016 @ 08:36
6

Kann man damit JEDES SPIEL spielen? Ersatz für den Tv?

6.1

Ja kann man. Gibt dazu schon zich News. Nennt sich Cinematic Modus, wobei eine große Leinwand in 2 Meter Entfernung simuliert wird. Darauf kann man ALLE PS4 Spiele spielen und auch Filme schauen.

7

Vielleicht eine dumme frage, aber sind dir VR Spiele im Headset eigentlich komplett 3D oder kann ich mich nur in der gewohnten spielewelt frei umschauen??

7.1

ach, es gibt keine dumme fragen, nur dumme antworten! 😀 ja, VR ist automatisch 3D, da man für jedes auge einen bildschirm bekommt und dadurch automatisch eine waschechte tiefenwahrnehmung hat. also keine tricksereien wie im kino oder heim3D, wo das 3D effekt mehr oder minder durch optische täuschung erzielt wird. dadurch ist es auch das angenehmste und augenschonendeste 3D erfahrung, die man mMn machen kann. aber wie es mit 3D filmen aussieht, kann ich dir nicht so genau sagen, da das Leinwand für filme und cinematic mode in einer 3D umgebung trotzdem in 2D dargestellt wird. sprich, du siehst das, was du siehst wenn du deinen Fernseher anschaust. Ob es einen “3D movie mode” gibt, wage Ich zu bezweifeln. Ich hoffe es war sofern verständlich genug 😉

7.2

Leider ist VR nicht automatisch 3D, das ist ein Irrtum den viele haben. 3D, also der Effekt der Tiefenwahrnehmung, entsteht durch 2 unterschiedliche Bilder die jeweils auch eine eigene Perspektive auf das Bild bieten. Das liefert VR nicht zwangsweise. Schaut man z.B. einige der bereits verfügbaren 360° Videos auf Youtube etc, dann hat man auf beiden Linsen das identische Bild und somit kein 3D. Derzeit sind auch auf Oculus die Mehrzahl verfügbarer 360° Videos und im Grunde alle 360° Fotos in 2D. Trotzdem bietet selbst hier VR ein Mittendrin Gefühl das man an einem Monitor oder Fernseher nicht haben kann und der Betrachter bekommt leicht ein Gefühl wirklich in dieser Welt zu sein, auch wenn das 3D fehlt. Es gibt aber bereits vereinzelte Videoprojekte die 360° oder 180° Videos inkl 3D liefern, leider fast nur für die Oculus. Z.B. wird derzeit eine Serie gedreht bei der einige Folgen für VR Brillen sein soll. Daher weiter unten meine Frage ob die PSVR später auch SBS (Side by Side) Vid...

Vollständigen Kommentar anzeigen

Leider ist VR nicht automatisch 3D, das ist ein Irrtum den viele haben. 3D, also der Effekt der Tiefenwahrnehmung, entsteht durch 2 unterschiedliche Bilder die jeweils auch eine eigene Perspektive auf das Bild bieten. Das liefert VR nicht zwangsweise. Schaut man z.B. einige der bereits verfügbaren 360° Videos auf Youtube etc, dann hat man auf beiden Linsen das identische Bild und somit kein 3D. Derzeit sind auch auf Oculus die Mehrzahl verfügbarer 360° Videos und im Grunde alle 360° Fotos in 2D. Trotzdem bietet selbst hier VR ein Mittendrin Gefühl das man an einem Monitor oder Fernseher nicht haben kann und der Betrachter bekommt leicht ein Gefühl wirklich in dieser Welt zu sein, auch wenn das 3D fehlt. Es gibt aber bereits vereinzelte Videoprojekte die 360° oder 180° Videos inkl 3D liefern, leider fast nur für die Oculus. Z.B. wird derzeit eine Serie gedreht bei der einige Folgen für VR Brillen sein soll. Daher weiter unten meine Frage ob die PSVR später auch SBS (Side by Side) Videos unterstützt, und das auch bei 180° und 360° Sourcen, denn oben genannte Serien werden wohl am ehesten in diesen Formaten verfügbar werden.
Spiele, die für VR entwickelt werden, dürften aber immer diese Perspektiven bieten und somit 3D sein. Nur bestehende 2D Titel, die man in VR auf der virtuellen Leinwand spielt, sind natürlich auch weiterhin in 2D. Nur eben in einer 3D Umgebung.
Falls man das mal testen möchte empfehle ich ein Google Cardboard oder Gear VR, da kann man das relativ günstig wunderbar ausprobieren.

7.3

Zu den 3D Filmen
Habe eine Gear VR für mein Note 4 und wenn man da 3D Filme schaut bekommen sie die Tiefenwirkung wie auch 3D Filme Im Kino ich persönliche finde sie sogar etwas stärker da wie du schon angesprochen hasteine echte 3d Darstellung stattfindet.

Mich interessiert vor allem ob der Media Player vernünftig angepasst wird und mit dem Release der PSVR kompatibel ist mit den diversen VR und 3D Videoformaten. Also normale Leinwand wie auch 180° und 360° Videos, und das auch mit Side by Side und anderen Bildformaten um 3D zu ermöglichen. Alternativ nehme ich gerne auch einen komplett neuen Player.

8.1

Ja das interessiert mich auch beim Gear VR hat das 1 Jahr gedaurt bis man alles Vernünftig einbinden konnten

Steht schon ein Preis für die “PlayStation VR Worlds”-Sammlung fest?

9.1

Also beim PS VR Bundle mit Kamera + 2 Move Controller ist das umsonst dabei. Finde es blöd wenn wir dafür dann auch noch extra zahlen müssen.

Wie siehts mit “the Walk ” für die VR aus ? Kommt das auch ?

10.1

Das würde mich auch interessieren, gerade für mich mit meiner Höhenangst schon jetzt das Highlight 😀

10.2

Hm das mit der Höhenangst würde doch irgendwie ein interessantes Konzept bieten. Ein “Spiel”, bei dem man sich seinen Ängsten stellen kann. Egal was es ist. Natürlich mit Panikbutton. Und man soll selber wählen können. Und stufenweise Steigerung. Zb. eine Spinne in einem Terrarium betrachten. Dann ohne Terrarium. Dann auf der Hand. Dann mehrere im ganzen Raum usw. Man selbst sollte es aber beeinflussen können.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf