Veröffentlicht am

Minecraft auf PS4: weitere Details und ein neuer Trailer

Mojang schaut mit Infos zur neuesten Version des weltweiten Phänomens bei uns vorbei
Owen Hill von Mojang berichtet euch, wie es um die PlayStation 4-Version von Minecraft steht. Bevor ihr fragt… Ja, es wird ein Upgrade-Programm für die PS3-Version geben.


Owen Hill, Mojang:
Hallo allerseits! Ich bin’s, Owen von Mojang! Von uns stammt Minecraft. Im Zuge der dieswöchigen schillernden Pressekonferenz dachten wir, wir könnten mit ein paar weiteren Details zu unserem klotzigen, erbaulichen und gewitzten Spiel herausrücken. Wenn ihr mehr auf vertikal geschichtete Stichpunktlisten als auf horizontal angeordnete Sätze steht, dann schaut euch meinen letzten Beitrag dazu an.
Minecraft für PlayStation 4 enthält Welten, die 36-mal größer sind als die Welten, deren Anblick ihr vielleicht von Playstation 3 gewohnt seid. Bereits aktive Spieler können Speicherstände von PlayStation 3 in die Version für PlayStation 4 importieren, wodurch sie ihre Arbeit an riesigen Bauwerken fortsetzen oder auch noch tiefer in den Nether eintauchen können.

ps4

Für Mojang und unsere getreuen Entwicklerkumpanen bei 4J war es eine absolute Priorität, dass die alten Speicherstände kompatibel mit den neueren Versionen des Spiels sind. Wir schätzen die Loyalität der Sony-Fans, die sich letztes Jahr Minecraft: Playstation 3 Edition geholt haben und wollen für unsere möglichen frühen Nutzer alles möglichst einfach halten. Den Schmerz verloren gegangenen Fortschritts musste ich schon mehrmals durchleiden. Das ist gar nicht cool.
Aus ähnlicher Motivation heraus ermöglichen wir es denjenigen, die zuvor bereits Playstation 3 Edition gekauft haben, gegen einen kleinen Obolus auf Playstation 4 Edition aufzurüsten. Das gilt für alle, die Minecraft digital erworben haben und ihr bestehendes SEN-Konto mit ihrem neuen System verknüpfen. Wir wollen das auch für die Disc-Version von Minecraft umsetzen, aber dieses Vorhaben hat sich als ein wenig kniffliger herausgestellt, als erwartet. Wir werden dazu so bald wie möglich mehr Infos bekannt geben.
Die pfiffigen Entwickler bei 4J machen sich außerdem die einzigartigen Funktionen des DUALSHOCK 4 zunutze. Ihr werdet mit dem Touchpad durch alle Menüs navigieren und auch alles herstellen können. Außerdem könnt ihr natürlich eure Erlebnisse dank der in PlayStation 4 eingebauten sozialen Spielereien teilen und streamen. Das wiederum ist alles optional, also ist es völlig in Ordnung, wenn ihr eure Daumen nicht so gerne bewegt oder eher bescheiden seid.
Für die Jäger unter uns wird es eine große Menge Trophäen zum Sammeln geben und außerdem sind für die Zeit nach der Veröffentlichung haufenweise DLCs exklusiv für Sony eingeplant. Und wenn ich hier schon alle Fakten von mir gebe, kann ich genauso gut auch erwähnen, dass Minecraft online bis zu acht Spieler unterstützen wird; davon können sich bis zu vier Spieler über ein PlayStation 4-System anmelden, was durch den kompakten Komfort des geteilten Bildschirms ermöglicht wird.
Ich glaube nicht, dass sich irgendjemand bei Mojang so recht erklären kann, warum Minecraft in den letzten Jahren so ein unglaublicher Erfolg geworden ist. Fest steht aber, dass jeder Einzelne von uns den Spielspaß kennt und miterlebt hat, wie er die Fantasie von Zuschauern und unter sich bleibenden Spielern in seinen Bann zieht, ganz egal, wie alt sie sind oder welchem Geschlecht sie angehören.
Wir freuen uns darauf, diese Erlebnisse ab August mit noch vielen mehr von euch zu teilen.
Danke fürs Lesen und ein doppeltes Dankeschön für das Spielen von Minecraft!

Owen – @bopogamel

2 Kommentare
0 Autorenantworten
1

Es ist schon klar, dass die PS4 das neue Zug-Pferd von SONY ist. Aber irgendwie wird auf die Vita wieder mal überhaupt nicht eingegangen. Ich hoffe doch, dass eine Upgrade-Gebühr für die Vita-Version ebenfalls kommt – oder lieber noch Cross-Buy. Und wann ist es endlich soweit? Auch erst im August oder etwa noch später? Könnte nicht wenigstens schon mal eine Beta für die Vita kommen. Für alle Minecraft PS3-Edition Besitzer, die über den PlayStore gekauft haben und eine Vita registriert haben.
Es ist ja schon ärgerlich genug, dass wir für jedes Skin- oder Textur-Paket zur Kasse gebeten werden – was für die Spieler der PC-Version alles kostenlos und in Unmengen zu finden ist. Da gibt es massenweise Mod’s und Texturen mit denen man Minecraft wirklich verändern kann.
Und wenn ich ehrlich bin, muss ich gestehen, dass es dumm von mir ist Minecraft als PS3-Edition gekauft zu haben und nun als Vita-Edition oder vielleicht mal als PS4-Edition zu kaufen. Ich habe schließlich einen PC-Account u...

Vollständigen Kommentar anzeigen

Es ist schon klar, dass die PS4 das neue Zug-Pferd von SONY ist. Aber irgendwie wird auf die Vita wieder mal überhaupt nicht eingegangen. Ich hoffe doch, dass eine Upgrade-Gebühr für die Vita-Version ebenfalls kommt – oder lieber noch Cross-Buy. Und wann ist es endlich soweit? Auch erst im August oder etwa noch später? Könnte nicht wenigstens schon mal eine Beta für die Vita kommen. Für alle Minecraft PS3-Edition Besitzer, die über den PlayStore gekauft haben und eine Vita registriert haben.
Es ist ja schon ärgerlich genug, dass wir für jedes Skin- oder Textur-Paket zur Kasse gebeten werden – was für die Spieler der PC-Version alles kostenlos und in Unmengen zu finden ist. Da gibt es massenweise Mod’s und Texturen mit denen man Minecraft wirklich verändern kann.
Und wenn ich ehrlich bin, muss ich gestehen, dass es dumm von mir ist Minecraft als PS3-Edition gekauft zu haben und nun als Vita-Edition oder vielleicht mal als PS4-Edition zu kaufen. Ich habe schließlich einen PC-Account und auch die ANDROID Pocket-Edition.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf