Debatte am Freitag: Singleplayer in Fußballspielen + Tix für die UEFA Champions League zu gewinnen!

56 0

Wir müssen nicht lange drumherumreden: Wenn wir von Fußballspielen reden, sprechen wir im Wesentlichen über zwei Titel: Pro Evolution Soccer und FIFA. Heute soll es aber nicht darum gehen, wer jetzt welches Spiel besser findet (über den eigenen Glauben kann man ja auch schlecht argumentieren 😉 ). Beide Spiele haben nämlich eines gemeinsam: Im Singleplayer bieten sie teils knackige Herausforderungen die einen zu vielen Stunden Spielspaß motivieren können, ihre wirkliche Pracht entfalten sie aber erst im Wettbewerb mit einem menschlichen Konkurrenten.

Oder ist das falsch? Auf welchen Modus könntet ihr bei eurem Fußballspiel eher verzichten, Single- oder Multiplayer? Argumentiert in den Kommentaren gerne ausführlicher dazu. Die zwei User, die uns bis zum kommenden Montag einen Kommentar liefern, der uns am ehesten zum Nachdenken anregt, gewinnen 2 x 2 Tickets für den Champions League-Kracher zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Barcelona.

Wenn ihr live im Stadion miterleben wollt, wie Messi und Co. auf Robin Dutts Truppe treffen, müsst ihr dazu einige Dinge beachten:

uefa-championsleague_110


Das Spiel findet bereits am kommenden Dienstag statt, die Abwicklung muss also schnell vonstatten gehen. Sobald wir am Montag Mittag zwei Gewinner ausgewählt haben, schicken wir eine Email an die betreffenden User. Bitte achtet darauf, dass ihr eure im PSN hinterlegte Email-Adresse abrufen könnt. Ihr müsst uns dann innerhalb von 24 Stunden antworten. Sollten wir bis Dienstag Mittag keine Antwort bekommen, müssen wir die Tickets im Schnellverfahren an einen anderen User geben!

Also denn: Heiteres Diskutieren! Wir freuen uns drauf!

Kommentare sind geschlossen.

56 Kommentare

  • Bei Fifa kann man mal locker auf Be a Pro verzichten weil das sehr unrealistich ist wenn mann am Anfang schon bei Barca oder Real anfangen kann und dann hauptsächlich auf der Bank sitzt und man nicht weiterkommt ohne zu spielen.Das ist bei Pro Evo deutlich besser gemacht wenn erst die schlechten Vereine anfragen und erst später man bei die besseren Clubs kommt.Aber bei Pro Evo gibt es nun mahl keine Bundesliga Lizenz was ein bisschen schlecht ist.Da aber die Grafik meinermeinung bei Pro Evo besser ist bin ich eher für Pro Evo aber das ist ja für jeden selber zu entscheiden.

  • also nur die e-mails schecken , mehr nicht ? 🙂

  • Veltinslemon

    Der Singleplayer-Modus reizt mich bei Fußballspielen überhaupt nicht…
    Lieber mit all seinen Freunden (bei mir meist etwa 7-8 Leute) und Freundinnen, ja es gibt auch Frauen die manchmal dabei sind 🙂 , am Wochenende ein Fußball-Tunier starten und mit- und gegeneinander antreten. Bierchen und Pizza dabei und der perfekte Fußball-Abend steht! 🙂

  • Ich hab hier noch nie was gewonnen 🙁 wäre ne tolle sache.Bin zurzeit in Deutschland um hier zu studieren also wäre es feines wenn ich ne karte gewinnen könnte :D.

    Vom Spiel erwarte ich nicht mehr als Leverkusens bestes Spiel in diesem Jahr.Sicherlich ist Barcelona nicht gerade die schwächste Mannschaft^^ jedoch gewinnen auch sie nicht alle spiele ( Siehe Barca vs Valencia ).Und ich denke das unser Herr Dutt die Spieler schon richtig motivieren wird so das hier nix anderes vorhaben als Barca in den Hintern zu treten ;D.Desweiteren weiß ich das Leverkusen in einem CL Achtelfinale aufeinandertreffen auf Barca noch nie verloren haben.Also spricht die Historie auch für Leverkusen 😀 .Naja wir wissen alle dass man Messi wenn er mal den Ball hat kaum stoppen kann.Ich denke Dutt sollte 2 Männer auf Messi ansetzten damit sie hinten keine Tore kassieren wollen, denn die meisten Tore für den FC Barca schießt Messi.So ich freu mich auf das Spiel und hoffentlich bin ich Live dabei 😀

  • Also ich persönlich finde beide Varianten wichtig. Zum einen kann man den Single-Modus dazu benutzen um für sich allein zu spielen. Sein Geschick an der Konsole verbessern, Taktiken üben, Timings verbessern. Beim Multiplayer kann man dann online oder persönlich gegen andere sein Können anwenden. Wobei man bei persönlichen Duellen seinem Gegenüber ansehen kann was er gerade fühlt. Also würde ich sagen, dass der Single-Modus sozusagen die Trainingseinheiten sind und der Multiplayer-Modus die Pflicht- und Freundschaftspiele sind. :DDD

  • also ich spiele zur zeit am liebsten den multiplayer weil die herrausfordung nochmal eine ganz andere ist im gegensatz zum singleplayer wo man nach geraumer zeit sich auf den cpu einstellen kann ist es im mp so das ich jedes spiel von neuem voll konzentriert angehen muss weil ich ja nicht weiss wie stark der gegner ist. und die freude über eine sieg ist viel größer als wenn ich gegen den cpu gewinne den wer prahlt schon gerne damit das er den cpu besiegt hat lieber sagt man doch das man online aufgestiegen ist.

  • SuperTobi90

    Hallo,

    Ganz klar den SP-Modus :
    Folgende Punkte sprechen für mich für den MP!:
    – das es gegen einen menschlichen Gegner viel mehr Spaß macht. Der Computergegner wird nach einigen Runden berechenbar, ein gegnerischer Spieler von irgendeinem Kontinent dieser Welt, kann man nicht derart gut durchschauen.
    – man kann auch Pokale bzw. eine Saison online spielen, zumindest bei Fifa 12. PES habe ich nicht das neueste, und kann daher nichts dazusagen. Hinzu kommt das glorreiche Fifa Ultimate Team .Das erinnert mich immer an die damalige Zeit wo man Panini Sticker gesammelt hat:).
    – Und zu zweit, sprich mit nem Freund, kann man auch online zusammenspielen, vor einer Konsole und einem TV versteht sich!
    Nachteil wäre wenn man bspw. den Singleplayer wegnehmen würde, sobald mal Probleme mit dem Internet bestehen würde, könnte man halt gar nicht mehr spielen. Aber in der Regel, kommt das wirklich nicht sehr oft vor, eigentlich so gut wie gar nicht…

    Aus dem Grunde bin ich dann ganz klar für das Streichen des Singleplayer-modus!

    So und am Ende bedanke ich mich schonmal, das einem die Möglichkeit gegeben wird, Tickets zu gewinnen!

    Schönes Wochenende!

  • Jay-_-Jay--

    Ich könnte am ehesten auf den Singleplayer-Modus verzichten. Ich spiele zwar auch diesen, aber am meisten Spaß macht es doch nun wirklich, wenn man gegen einen menschlichen Gegner spielt:
    Schön zusammensitzen bei nem Bierchen und live miterleben, wie sich der Gegner aufregt, wenn er das nächste Tor kassiert. ;)Oder wenn er durch die ganze Wohnung tanzt, wenn er gewonnen hat. Oder halt umgekehrt.
    Ich finde, man spielt einfach mit mehr Emotionen, wenn der Gegner direkt neben einem sitzt.
    Aber man kann ja auch online gegen menschliche Gegner zocken. Ist zwar nicht das gleiche, aber es ist schon lustig, wenn jemand direkt am Anfang anfängt irgendwelche sinnlosen Tricks zu machen und dann 0:5 verliert. Anschließend kriegt man dann eine neue Nachricht, wo der Online-Gegner dann anfängt zu fluchen (meist in einem miesen Englisch). Danke, Online-Gegner, dass Du deine Inkompetenz noch mit Wutausbrüchen untermauerst! Das bringt mich jedes Mal wieder zum Schmunzeln! 😉

  • AchterbahnFahrer

    Mein Kommentar :
    Zuerst spiele ich mal die Modusse durch dann schalte ich die coolen ps3 Trophäen frei und dann mach ich erst den Multiplayer 🙂

  • Der Mp macht deutlich
    Mehr spaß da der sp nicht sehr abwechslungs
    Reich ist .

  • Bei Pes könnte man das Modus Managermodus wieder weg lassen,da es nach einer Zeit langweilig wird immer das gleiche zu tund und man kriegt keine neue Herausforderungen.
    Und man könnte die erfundenen Mannschaften weg lassen, da die meisten das sowieso nicht benutzen z.b PES United

  • Ich kann auf den Singleplayer verzichten ! Multiplayer ist viel besser weil man da gegen echte Menschen spielt und es ist wirklich geil gegen Engländer zu spielen weil die wie in echt keine Elfer schießen können!!!

  • Ich könnte definitiv auf den Single Player Modus verzichten. Ich habe mir schon oft gedacht wenn es eine abgespeckte Fifa Version für weniger Geld geben würde, die nur die Online bzw Multiplayer Funktionen enthält und stattdessen auf Managermodus und SP verzichtet, würde ich mir auf jeden Fall diese Version holen. Ich habe in Fifa 12 bisher vielleicht 3 Spiele gegen die CPU gespielt, und das auch nur um die Trophäe für den Sieg gegen die CPU bei “Legende”. Das neue Ligensystem finde ich großartig und sorgt für langanhaltenden Spielspaß. Vor allem werden endlich Leute bestraft, die dauernd aufgeben. Gegen menschliche Gegner sind die Spiele einfach spannender, da beide Fehler machen und sich immer neue Situationen ergeben, während die CPU doch recht konstant spielt. Also für mich: MP > SP.

  • Ich persöhnlich finde, dass beide Modis sehr wichtig sind. Es war bei mir immer bislang so, dass ich nachdem ich mir Fifa gekauft hab 1-2 Monate den Singleplayer gespielt habe und mir im Karrieremodus erstmal ein schönes Team aufgebaut habe. Irgendwann kam dann halt auch der Multiplayer dazu, welcher natürlich auch seine reize hat. Besonders gefallen mir die Mann gg. Mann Saisons und Ultimate team. Die Mann gg Mann Saisons, weil man sowas wie Onlineligen hat und man sozusagen für seine Siege auch etwas bekommt. So motiviert es doch immer wieder, den Modus zu zocken, da man immer eine Liga höher aufsteigen will bzw. zittert man sich durch die Spiele, wenn man kurz vorm Abstieg steht . Ultimate team dagegen erinnert mich sehr an meine Kindheit. An das Sammeln von Pokemonkarten & Fussballstickern etc. Es macht einfach spaß sein Team immer zu verbessern und sorgt so auch für reichlich Langzeitmotivation, da man durch die Inform-Spieler sein Team auch immerwieder verbessern kann und man nie wirklich ‘Das Perfekte Team’ haben kann. Insgesamt finde ich, dass beide modis wichtig sind für Fifa, auch wenn ich Persöhnlich finde, dass der Onlinemodus mehr Langzeitmotiviation und Spielspaß bietet

  • Also ich speile sehr gerne die Single-Player Kampagnen bei FIFA jedoch sollte dies ein bißchen ansprechender gestaltet werden, ne Mischung aus der Karriere bei FIFA und bei Virtua Tennis 4 wäre cool.

  • Also ich persönlich bevorzuge den Multiplayer.
    Der Reiz, sich mit anderen zu messen, ist dort viel größer als sich gegen den Computer zu behaupten. Wenn man eine Partie online gegen einen Wildfremden spielt und kurz vor Schlusspfiff 1:0 führt und mit aller Macht versucht, diese knappe Führung über die Zeit zu retten und gewinnt, dann fühlt man sich wie der größte Schneekönig! Und natürlich kann man sich auch denken, wie sich der Verlierer danach fühlt und naja, dann kommt schon ein wenig ‘Schadenfreude’ auf. (-; Natürlich ist die Enttäuschung bei einem selbst auch groß, wenn man kurz vor Schlusspfiff einen sicheren Sieg noch aus den Händen gibt. Aber sowas gehört natürlich auch dazu (Auch wenn der Controller dadurch schon oft leiden musste (-:) Im Singleplayer Modus kommt dieser Wille gewinnen zu wollen nicht auf, wie ich finde. So nach dem Motto “Dem zeig’ ich’s jetzt!” Da fehlt einfach ein wenig die Motivation. Wenn ich gegen den Computer verliere, denke ich mir immer: “Im nächsten Spiel mach ich’s dann halt besser.” Wir Männer wollen uns einfach immer messen (Wer hat das schneller Auto, wer kann mehr Gewichte stemmen, wer kann besser Fifa zocken) ;D

    In diesem Sinne,
    Schönes Wochenende!

  • Das Beste an FIFA:Online-Modus.Beim Singleplayer ist es immer das Gleiche:Wo ist da die Abwechslung/Spannung? Online ist immer Spannung bis zur letzten Minute,jede Sekunde könnte ich ein Tor schießen-oder eine bekommen.Für einem Spieler,der locker auf der Stufe `Legendär` spielt,wird es auf Dauer langweilig.Da ist es beim Online-Modus anders:Man spielt immer gegen verschieden spielende Spieler-im Gegensatz zum Computer.Es macht mehr Spaß, wenn ich Online 1:0 gewinne,als dass ich 5:0 Offline gewinne.
    ABER ich würde es trotzdem nicht abschaffen,denn SP-Modus ist da eine Tradition bei FIFA.Und,was soll ich machen, wenn wieder mal Wartungsarbeiten stattfinden, und ich nicht Online spielen kann:D?
    Mit dem diesjährigen `Online-Portal` ist FIFA bei mir einen Volltreffer gelandet.Ligen in Freundschaftsligen und MgM-Modus-KLASSE!Das gibt dir den entscheidenden Kick im Spiel-wenn du verlierst, hat dein Freund die Saison/Pokal gewonnen, wenn ich gewinne, ist alles noch offen bzw. ich habe gewonnen.Da gibt man sich auch in der 80.Minute nochmal Mühe,auch wenn man anscheinend aussichtslos hinten liegt.Auf so was muss man erst mal kommen;)

  • …ich spiele gerne multiplayer ,macht einfach mehr spass gegen andere leute zu zocken.

  • SoufianoFalkano

    Hi ,
    Früher war es gar nicht so wichtig ob ein Fussball-Spiel Online gespielt werden kann.
    Man traf sich mit seinen Freunden und zockte gegeneinander, man lachte und nebenbei gibt es Diskussionen. welche die beste Mannschaft der Welt ist.
    Ansonsten übte man alleine im Singleplayer Modus, damit man beim nächsten Treffen besser abschneidet. Der Singleplayer Modus verkommt mehr und mehr zu einem Nebenschauplatz,obwohl die Spiele mit neuen Innovationen angekündigt werden.
    Es wäre interessanter, wenn man versucht den Singleplayer Modus schwerer zu machen, echte Neuerungen zu bieten, die den Spieler in neue Situationen bringen, wie sie im echten Fussball vorkommen. Seit neuem lernen viele Spieler die Spiele wenn sie Online gegeneinander spielen anstatt gegen die CPU zu spielen!! Somit sind die Spieler die keine Verbindung zum Internet haben ausgeschlossen und können nie das hohe Level erreichen wie die vielen Multiplayer Spieler!
    Nicht falsch verstehen: Der Online Modus von FIFA ist ÜBERRAGEND und zwang mich als PES Spieler zum ersten Mal FIFA zu kaufen, aber ich wünsche mir das der Singleplayer Modus echte Innovationen bekommt die Live und direkt auf die Stärke der Teams auswirkungen haben.
    Zum Abschluss: Visca Barca!

  • PatoMontana

    im singleplayer-modus ist einfach zu viel programmiert, manchmal kommt es einem so vor als wäre das tor vom gegner programmiert gewesen um es noch einmal spannend zu machen. im multiplayer-modus ist einfach viel mehr realität dabei, fehler passieren durch menschliches missgeschick welche bei computern nicht passieren, tore entstehen durch menschliche intelligenz die ein computer nie hinbekommen würde. deshalb könnte ich am ehesten auf den singleplayer-modus verzichten 🙂

  • MARVIN_1980

    Wen es nach mir geht, Kann man die Kompletten Spiele weg Lassen.Ob das jetzt Fifa ist, Adidas Street Soccer oder Pro Evolution Soccer ist.Kann mit den Spielen eh Nix Anfangen.Es geht Nichts über die LIVE
    Atmosphäre im Stadion, Oder auf Einer Riesen Leinwand mit ein Kühlem Bier und seinen Buddys.

  • @MARVIN_1980

    Dann kannst du Playsi direkt wegwerfen…

  • MARVIN_1980

    Klar Vitoslav7, Weil das Spiele Angebot der PS3 nur aus Fussball Games besteht

  • Warum Multi- statt Singleplayer? Eigentlich eine recht schwere Frage da es verschiedene Aspekte hierzu gibt. Man muss aber klar sagen, dass es bereits schon Spiele gibt – und ich bin der festen Überzeugung dass es später nur noch solche Spielarten geben wird, die nur auf einem Multiplayermodus basieren. (Siehe EGO-Shooter (…)). Woran dies liegt? Meine These ist: Das es an uns liegt. Jeder – egal wer – möchte grundsätzlich immer Gewinnen und so macht das EA sehr geschickt in FIFA 12 ein “Liga” Verhältnis einzubauen umso den Reiz immer besser zu werden und so auch Aufzusteigen beizubehalten. So bekommt man ein einmaliges Wettbewerbsgefühl wo den Spieler dazu treibt weiter zu spielen und sich weiterhin mit anderen Spielern zu duellieren. Durch das Sternsystem sind dies meistens Spieler wo wirklich gleichstark sind und man so den Spaß hat mit einem gleichguten zu spielen und eine Chance hat auch zu gewinnen. Jeder ist nämlich an einem Wettbewerb Interessieret und möchte automatisch immer besser sein als der “Andere”. So kommt das auch vor, wenn ich bei Freunden bin oder wir abends zusammen online zocken, dass dies mehr einem ernsten Turnier gilt wo jeder verbittert um den Sieg kämpft.

  • Hauptsache Gewinnen. Was aber wie gesagt normal ist für den “Menschen” da wir es einfach im Blut haben uns immer zu messen.

    Nun zum Singleplayer: Hier ist es ein anderer Ansporn, was Spieler diesen zu “zocken”, würde ich sagen. Ich denke hier ist der Sieg der Ansporn meistens in Verbindung mit einer gut durchdachten Kampagne.
    Nämlich werden die Gegner, Missionen, Quests oder ähnliches am Anfang nie so schwer sein wie am Ende. Und auch die Matches sind einfacher – damit man erst einmal motiviert ist weiter zu spielen. So “ködert” man fast schon den Spieler in den Story Modus / die Kampagne einzusteigen und ein Teil von dieser zu werden. Automatisch möchte man mehr erreichen, wissen was als nächstes passiert, neue Sachen freischalten, andere Gegner besiegen und vieles mehr. Man hat dadurch die Interesse von dem Spieler ergattert. Dieser ist nun gebunden. Grade das Gefühl, dass jede Story auf eine Art einzigartig ist, ist etwas ganz fesselndes finde ich. Auch in anderen Spielen wird diese Taktik gerne verwendet – wie in Assasins Creed… .

  • Zum Abschluss würde ich sagen, dass ich aber trotzdem eher auf den Singleplayer verzichten würde – weil ein Gemeinschaftsspiel, ein Spiel, dass ich mit einem Freund zusammen spielen kann einfach mehr Spaß bereitet mit oder gegeneinander. Auch auf kleinen Partys bleiben Multiplayer Spiele klar der Hit.

    In dem Sinne, viel Spaß beim Online-Zocken!

  • Teil 1:

    Ich habe glaube ich 1996 oder 1997 zum ersten Mal FIFA gespielt. Dieses bestand damals ja nur aus dem Singleplayer und der Möglichkeit offline an einer Konsole oder am PC gegeneinander anzutreten. Der Singleplayer ist sicher nach wie vor das Herzstück des Spiels, bei dem man sein Lieblingsteam zu diversen Titeln führen kann. Dieser rückt aber mittlerweile mehr und mehr in den Hintergrund, da die Serie mit dem Online-Multiplayer um eine bedeutsame Komponente erweitert wurde, die es einem ermöglicht, sich mit Spielern auf der ganzen Erdkugel zu messen. Ehrlich gesagt, war mir der Singleplayer schon immer zu einfach und vorhersehbar. Wenn man mal ein paar Spielzüge herausgefunden hatte, die hundertprozentig zum Torerfolg führten, hat das Spiel sehr schnell an Schwierigkeit und damit auch an Qualität eingebüßt.

  • Teil 2:

    Am spaßigsten fand ich es schon immer, wenn ich gegen einen Kumpel offline gezockt habe und live miterleben durfte, wie er mit sich und seinem Schicksal hadert, den Controller im Zimmer herumgeworfen und Gott und die Welt verflucht hat. Dazu ein bisschen Trashtalk meinerseits und perfekt war ein unvergessliches Spielerlebnis. Ich musste dann irgendwann auch zu „Auswärtsspielen“ bei ihm zu Hause antreten, nachdem er mir unterstellt hat, ich hätte meine Hardware manipuliert. Keine Ahnung wie ich das hätte machen sollen. Solche Momente kann einem der Online-Multiplayer leider (noch) nicht bieten. Das ist mir irgendwie noch zu anonym. Wenn es aber irgendwann vielleicht mal möglich wäre, die Reaktion des Gegenspielers mittels PS3-Cam einzufangen und in einem kleinen Fenster in der Bildschirmecke zu übertragen, fände ich das echt super. Das würde das Spielerlebnis noch intensiver gestalten. Ist einfach schöner, die Reaktion des anderen mitzuerleben, statt gegen irgendjemand Unbekannten zu spielen, von dem das Einzige was man kennt die PSN-ID ist.

  • Teil 3:

    Ungeachtet dessen würde ich sagen, dass ich trotzdem eher auf den Singleplayer verzichten könnte, weil die KI eines Spiels einen menschlichen Gegner einfach nicht ersetzen kann. Irgendwann ist sie doch zu durchschaubar. Ein menschlicher Gegner ist wesentlich unberechenbarer, wodurch das Spielerlebnis dauerhaft interessant und motivierend bleibt. Während die KI nach dem fünften gleichen Spielzug immer noch die gleiche Reaktion zeigt, stellt sich ein menschlicher Gegner vielleicht irgendwann auch mal drauf ein und findet eine Möglichkeit den Spielzug zu unterbinden. Denn mal ehrlich – welche Befriedigung verschafft es einem auf Dauer, wenn man mit seinem Team irgendwann offline die Meisterschaft mit perfekter Punkt- und Torausbeute gewinnt?

  • (Ging leider nicht früher – weil WordPress meinte, es würde nicht gehen).

    Zum Abschluss würde ich sagen, dass ich aber trotzdem eher auf den Singleplayer verzichten würde – weil ein Gemeinschaftsspiel, ein Spiel, dass ich mit einem Freund zusammen spielen kann einfach mehr Spaß bereitet mit oder gegeneinander. Auch auf kleinen Partys bleiben Multiplayer Spiele klar der Hit.

    In dem Sinne, viel Spaß beim Online-Zocken!

  • Ich könnte jetzt sicherlich einen ganzen Aufsatz wie manch Andere hier schreiben, jedoch lässt sich das Ganze auch in kurzer Fassung gut darlegen. Ich finde es gehören zwar beide Modi in ein Fußballspiel, jedoch lebt der Fußball vom Multiplayer, denn während ich bei PES 2010 noch die Offline Meisterliga ganze 8 Jahre im Spiel mit Herzblut gespielt habe und mich wirklich auch noch in der 9ten Saison über jeden neuen Transfer wie sonstnochwas gefreut habe, spiele ich heute mittlerweile bei PES 2012 fast nur noch die Online- Meisterliga. Es ist einfach der Ehrgeiz, den einen Pakt, wenn man weiß, dass man gegen einen realen Gegner um den Sieg kämpft. Und nicht nur der Ehrgeiz ist hier vorhanden, sondern das ganze Spiel ist auch noch um ein paar Ecken emotionaler, den über Lattentreffer oder Fouls wird umso emotionaler gefeiert oder eben auch geflucht. Es ist einfach der pure Wettkampf den man spürt wenn man im Multiplayer entweder gegen Freunde oder gegen Menschen aus aller Welt antritt. Hier geht es dann auch nicht mehr um FIFA oder PES, das ewige Duell zweier Konkurrenten auf gigantischem Niveau, denn ich denke bei beiden wird dieses Gefühl des Wettkampfs gleicherweise verkörpert; ja sogar gelebt!

  • @MARVIN_1980

    FIFA ist aber das einzig wahre auf der Konsole!

  • Gilles261194

    ich denke dass es sowohl spaß macht im single- als auch im multiplayer zu spielen, denn der manager modus macht ziemlich viel spaß, jedoch wird dieser aber nach einer bestimmten zeit etwas langweilig, weil irgendwann einfach die neuen herausforderungen fehlen. Der multiplayer wird eigentlich nie langweilig, denn dort gibt es immer neue gegner, die einen aufs neue herausfordern. Dort hat man einen größeren anreiz sich immer weiter zu verbessern und es gibt immer welche, die besser sind und gegen die zu gewinnen ist eine größere motivation als es im singleplayer gibt. Deswegen könnte ich eher auf den singleplayer verzichten, denn auf den multiplayer zu verzichten käme niemals in frage.

  • Meiner Meinung nach haben beide Spielmodi ihre Vorzüge, insgesamt ist der MP jedoch realistischer und bringt mehr Spielspaß.
    Der SP ist dafür von Vorteil, dass man seine Fähigkeiten verbessern und perfektionieren kann. Außerdem ist dieser Modus gut, wenn man das Spiel neu gekauft hat. Würde man sofort online spielen, könnte der Spielspaß verloren gehen, wenn man einen Großteil der Spiele verliert.

    Leider geht beim SP der Spielspaß meiner Meinung nach viel zu schnell verloren. Die CPU spielt immer gleich, was es einem leicht macht sich darauf einzustellen. Selbst die Fehler sind immer die gleichen, z.B. der Abstoß vom Torwart, den man abfangen kann.
    Beim Multiplayer hingegen spielt jeder Spieler anders, sodass man sich auch immer wieder neu einstellen muss. Zusätzlich sieht man beim MP, z.B. beim FIWC, wo man im Vergleich zu den anderen Spielern wirklich steht. Von Vorteil ist natürlich auch die Tatsache, dass man im MP gegen seine Freunde spielen kann, wo ein Sieg besonders schön ist.
    Alles in allem ist der MP zwar besser, weglassen würde ich den SP aber trotzdem nicht. Vor allem für neue Spieler hält er den Spielspaß aufrecht.

  • Teil 1

    Also die Frage ist echt schwer aber auch hoch interessant.

    Klar, manche würden hier ohne zu zögern sagen das der Multiplayer unverzichtbar ist. Denkt man einmal etwas genauer darüber nach dann ist die Frage nicht mehr so leicht zu beantworten. Ich habe beim esten mal auch gedacht das ich nicht auf den Multiplayer verzichten kann und ich mich gegen den Singleplayer entscheiden würde. Der Multiplayer ist gesellschaftlich gesehn nicht zu übertreffen. Er verbindet Menschen und fördert die Gesellschaft. Zudem ist abwechslungsreich und wird gerade dadurch spannend, dass man weiß das man gegen einen Menschlichen Gegner spielt und versucht in gewissen Situationen so zu denken wie er, um seinen nächsten Spielzug zu nichte zu machen. Nachdem ich dann aber nochmal über die Frage nachgedacht habe war mir klar das sich die Frage nicht in 5min beantworten lässt. Ich meine wenn ich mich gegen den Singleplayer entscheide muss ich mir im vor augen führen das ich meine geliebten Modi wie z.B. den Manager-Mode oder Be-A-Pro nicht mehr spielen kann. Und am Ende stellt man fest, dsss man sich eigentlich nicht entscheiden kann, da man auf nichts verzichten möchte.

    +Fazit in Teil 2!!!

  • Teil 2!!!

    Mein Fazit: Die Frage ist im grunde genommen unbeantwortbar. Ich würde sie mit der 1Millionen Frage bei “Wer wird Millionär” vergleichen, also vom schwierigkeitsgrad. Ich persönlich habe mich für den Multiplayer und gegen den Singleplayer entschieden da der Multiplayer mich mehr fasziniert. Jedes Spiel ein neuer Gegner, eine neue Taktik. Jedes Spiel ist ein neues Abenteuer und verbindet die Gesellschaft!!!

    Denkt mal genau darüber nach und wählt eure Entscheidung gut aus!

  • Die Frage kann man sicherlich nicht einfach beantworten und ist vergleichbar mit der Frage, ob man Fußball lieber im Stadion oder im Fernseher schauen soll. Beide Formen haben ihre Berechtigung: im Stadion ist die Stimmung unschlagbar gut und am Fernsehen sieht man dafür das Spiel besser.

    Bei der Single-/Multiplayer Frage kann es auch nicht “die” Antwort geben! Das Spiel an sich bleibt – im Gegensatz zu den modernen 3D Shootern mit ihren komplett verschiedenen Single-/Multiplayer-Modi – ja auch das Gleiche.

    Ich für meinen Teil könnte am ehesten auf den Singleplayer Teil verzichten. Die künstliche Intelligenz kann keinen Kumpel ersetzen! Der computergesteuerte Gegner verhält sich sehr berechenbar – der menschliche Gegner kann jederzeit seine Strategie komplett und unberechenbar verändern.

  • MrsFlowerPoweraa

    Ersteinmal ein Lob für die Themenauswahl die diese Woche wieder besonders spannend ausgefallen ist.

    Zu der Frage: Singeplayer oder doch lieber Multiplayer?

    Anderst als die anderen Meinungen und Kommentare hier entscheide ich mich für den Singleplayer. Wieso das?
    Angenommen man versetzt sich in die Lage der Spielentwickler wie in unserem Fall “Electronic Arts” (…) und muss entscheiden, wie gewichte ich mein Spiel? Mehr Multi oder eher Single? – Währe eine Frage die man ja so nicht spontan entscheiden könnte da es ja auch Personen / Leute gibt die komplette Quereinsteiger in dieser Spielekategorie sind und hoffnungslos gegen die “überstarken” Gegner verlieren. Da macht es doch wesentlich mehr Spaß die Erfolge im Kampagnenmodus zu erzielen und so auch weitere Trophäen freizuschalten.

  • MrsFlowerPoweraa

    Teil 2:
    “””””””

    Mit der Entwicklung der Bewertung der Gegner in Form von Sternen ist ein Meilenstein gelegt in die richtige Richtung für den Multiplayer. Früher war es ja noch extremer, dass man einfach dem Zufall überlassen worden ist und so gnadenlos “abgezogen” worden ist – was mit der Zeit auch frustrierend auf diese Gruppe von Spielern wirkt.
    Oder macht es euch genau so viel Spaß ein Egoshooter zu spielen wo Ihr ständig umgebracht werdet und selber keine Abschüsse erzielt?

    Da finde ich das aktuelle System wo wie genannt EA pflegt doch bislang sehr gelungen. Nach meinen Einschätzungen tendieren diese nämlich immer noch mehr zu dem sehr ausgefallenen, reizendem und klassischem Storymodus. Dies ist ja auch inzwischen Tradition. Oder nicht? Wie seht Ihr das? Nur noch Multiplayer? Keine spannenden Spiele mehr oder ausgefallene Verwaltung von dem Spieler – der man selber vielleicht sein möchte? Aufsteige & Abstiege mitfiebern, mit dem “Ultimate Team” das man selber erstellt hat?

    Hoffe mein Beitrag ist noch rechtzeitig.

    Liebe Grüße
    MrsFlowerPoweraa

  • Um auch meine Meinung hier einmal zu vertreten:

    Zu allererst einmal denke ich, dass man ganz nie auf entweder Single- oder Multiplayer verzichten sollte. Denn im Singleplayer kann man, einfach mal schnell Spaß haben, kann ein Spiel beenden wenn man keine Lust mehr hat, oder plötzlich keine Zeit mehr, ohne seinen Gegenspieler zu verärgern, der KI ist dies schliesslich egal, oder aber man kann ein paar Sachen ausprobieren, wie etwa neue Tricks o.Ä. wozu man im Multiplayer-Part nicht sooft zu kommt.

    Wenn ich mich aber entscheiden müsste, auf welchen Part ich verzichten könnte, ist das ganz klar der Single-Player Teil. Den dabei fehlt die Dynamik die ein Menschlicher Gegenspieler hat, der neben genialen Aktion auch schon mal den ein oder anderen Bock schießt. Außerdem macht es doch auch viel mehr Spaß mit ein paar Kumpels auf der Couch zu sitzen und Fussball zu zocken, als alleine, oder nicht?

  • Wollte mal vorsichtig anfragen, ob die Gewinner schon ermittelt wurden oder ob noch gehofft werden darf! 😉

  • Gewinner wurden schon ermittelt. 🙂

  • SuperTobi90

    Jap die wurden definitiv schon ermittelt. Und dafür bedanke ich mich auch 😛

  • SuperTobi90

    Eine Frage hab ich noch: Hat der andere Gewinner schon den genauen Ablauf erhalten, wie und wo er die Tickets erhält?

  • MrsFlowerPoweraa

    Hallöchen Tobi,
    ich denke du hast auch gewonnen. Also so liesst sich es aus deinem Kommentar heraus. Ich warte auch vergeben´s auf einen genauen Ablauf.

    Hoffe das wir diesen demnächst erhalten, da man zeitig zufahren sollte.

  • MrsFlowerPoweraa

    Und von mir auch noch ein riesen großes Dankeschön für die Tickets 😛

  • SuperTobi90

    Hallo MrsFlowerPoweraa,

    jap ich habe auch gewonnen, wollte eigentlich in 2 h losfahren, habe bisher nichts gehört, habe schon mehrfach da angerufen, jetzt geht keiner mehr dran. Am besten wir tauschen mal Handynummern aus, damit man weiß wo man hinmuss 🙂

  • SuperTobi90

    Ich bins nochmal, gerade wieder angerufen, die von der Playstation abteilung ist immernoch keiner da….

    @mrsFlowerPoweraa,

    [GELÖCHT: Bitte keine persönlichen Daten veröffentlichen]

    dann kann ich zwischendurch mal anrufen, bzw. du dann mich, sobald man was neues weiß 🙂

    danke

  • MrsFlowerPoweraa

    Ich schreib dich im PS3 Netz an 🙂

  • MrsFlowerPoweraa

    Hallo Tobi,
    Du müsstest meine Freundschaftsanfrage im Network noch annehmen. 😉
    Hoffe das wir demnächst bescheid bekommen weil ich auch sehr weit anfahren muss.

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.