PlayStation VR erobert 2016

27 0
PlayStation VR erobert 2016

Mit etlichen Titeln in der Entwicklung warten unzählige Welten darauf, von euch auf eine völlig neue Art entdeckt zu werden!

Kaum zu glauben, dass es schon wieder so lange her ist, seit auf der GDC 2014 in San Francisco der Mantel um die nächste Generation von Videospielen gelüftet wurde und Project Morpheus das erste Mal im Rampenlicht stand. Damals noch mehr eine Vision als handfeste neue Hardware, war das Interesse ob der Möglichkeiten dieser neuen Technologie trotzdem so rege, wie schon lange nicht mehr.

Seit Mitte 2015 nimmt das Virtual Reality-Projekt aus dem Hause PlayStation – nun treffend getauft als PlayStation VR – immer definiertere Formen an. Neben der schick aussehenden Hardware lassen auch immer mehr Entwickler Einblicke in ihre Projekte zu, die die ersten Schritte in eine neu Art darstellen, wie wir in Zukunft Spiele erleben und Wahrnehmen könnten.

Indie 2.0

Wie so oft sind die Pioniere auf dem Neuland nicht etwa die großen Spieler der Szene, sondern die Indie-Entwickler, die sich furchtlos und begeistert in die neue Technik stürzen. Dabei habt ihr sicher schon das eine oder andere Infohäppchen aufgeschnappt, z.B. über Adr1ft von Three One Zero, das euch auf eine verlassene Raumstation schickt, auf der es (in einen Raumanzug eingepackt) ums nackte Überleben geht.

Aber auch bereits bekannte Marken erhalten dank PlayStation VR eine ganz neue Perspektive. So wollen euch Studio Wildcard mit ARK: Survival Evolved auf eine besonders immersive Begegnung mit Dinosauriern schicken, während der Entwickler Reality 51 bemüht daran arbeitet, euch in ein virtuelles Chernobyl zu schicken – exklusive Strahlenbelastung versteht sich! Oder wieso nicht einfach mal komplett die Vernunft über Bord werfen und sich mit Owlchemy Labs Job Simulator am Arbeitsplatz aufführen, als gebe es kein Morgen mehr?

Und das ist nur ein Bruchteil der Titel, die für diese aufregende neue Technik entwickelt werden. Auf der anderen Hand gibt es aber auch mutige Seelen bei den “Big Player”-Entwicklern.

Bekannte Marken – neue Welten

Damit die Indie-Entwickler nicht den ganzen Ruhm einstreichen und weil die neue Technik ein frischer Wind für ambitionierte Veteranen ist, haben sich auch schon einige bekannte Studios an dem Medium Virtual Reality versucht und treiben ihre Projekte ebenfalls voran. So möchte uns Bandai Namco mittels Headset direkt in das Cockpit der Kampfjets aus Ace Combat 7 setzen, während die Evolution Studios Ähnliches für DRIVECLUB planen. CCP Games verlagert das Geschehen in die Zukunft und lockt uns mit EVE: Valkyrie in ihr gigantisches Online-Universum. Die kreativen Köpfe bei Media Molecule wiederum geben uns in Dreams die Möglichkeit, unsere eigenen Träume wahr werden zu lassen.

Auch Überraschungshits wie Until Dawn bekommen mit Rush of Blood eine Chance, sich in dieser neuen Umgebung zu beweisen und uns auf einer viel persönlicheren Ebene das Fürchten zu lehren. Nicht weniger Adrenalin wird bei Titel wie Cryteks Robinson: The Journey oder RIGS: Mechanised Combat League durch unsere Adern pumpen, wenn wir um in Dschungel oder in den Arenen der Zukunft um unser Leben oder den Sieg kämpfen, an Steilwänden in schwindelerregende Höhen klettern oder in Trackmania Turbo die waghalsigsten Stunts hinlegen – und das alles mit unseren eigenen virtuellen Augen.

Eure eigenen solltet ihr übrigens offen halten, denn in der ersten Hälfte 2016 ist es soweit. In welche Welten wollt ihr euch auf diese Weise stürzen?

Kommentare sind geschlossen.

27 Kommentare


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.