Veröffentlicht am

Entwickler trifft Entwickler: Wie der PS VR-Action-Thriller Blood & Truth und der PlayLink-Drama Erica ihre Genres erneuern

Stuart Whyte von London Studio und Jack Attridge von Flavourworks sprechen in unserem zweiten „Entwickler trifft Entwickler“-Gespräch über Benutzeroberflächen, Plattform-Neuerungen und über ihre zukünftigen PS4-Spiele

Sowohl PS VR als auch PlayLink haben für frischen Wind bei den Spieleentwicklern gesorgt und ihnen neue, innovative Herangehensweisen bei Spielen ermöglicht, selbst in bewährten Genres.

Zwei Entwicklerstudios haben diese neuen Möglichkeiten besonders in den Vordergrund gestellt und hart daran gearbeitet: London Studio mit Blood & Truth für PS VR und Flavourworks mit dem PlayLink-Titel Erica. Beide versprechen, die Design-Standards für ihre jeweiligen Genres von Grund auf neu zu gestalten.

Blood & Truth ist ein actiongeladener Thriller im modernen London, mitten in einer Kulisse zwischen Glamour und Gosse der Stadt. Die Möglichkeiten von PSVR haben es London Studio ermöglicht, euch in die Rolle eines Actionhelden zu versetzen, wie ihr es noch nie zuvor erlebt habt.

TITLE

Erica ist ein interaktives Spiel ohne 3D-Grafik und bietet stattdessen nahtlose Live-Action-Übergänge. Das Spiel nutzt PlayLink voll aus und nutzt die Touchscreen-Funktionen von Mobiltelefonen, um den Spielern ein Eingreifen in Erica’s Welt zu ermöglichen.

TITLE TITLETITLE

 

In diesem Video von „Entwickler trifft Entwickler” diskutieren Jack Attridge von Stuart Whyte und Flavourworks von London Studio, wie ihre Studios die neueste Technologie einsetzen, um ihren Zuschauern völlig neue Erfahrungen zu ermöglichen.

Seht euch das Video unten an, um die vollständige Geschichte zu hören. Ihr könnt auch die erste Folge in unserer „Entwickler trifft Entwickler”-Serie mit Mark Healey von Media Molecule und Dominic Robilliard von Pixelopus hier ansehen!

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf