Die kreativen Leiter von Dreams und Concrete Genie sprechen über die Kraft der Kreativität, die Selbstbestimmung des Spielers und mehr

1 0
Die kreativen Leiter von Dreams und Concrete Genie sprechen über die Kraft der Kreativität, die Selbstbestimmung des Spielers und mehr

Mark Healey von Media Molecule und Dominic Robilliard von Pixelopus gewähren uns in diesem exklusiven „Macher trifft Macher“-Interview einen Einblick in den Entstehungsprozess ihrer demnächst erscheinenden PS4-Spiele

Im Kern der beiden Spiele, Dreams von Media Molecule und Concrete Genie von Pixelopus, geht es um die kreative Freiheit und das Entfachen der künstlerischen Schaffenskraft. Im Action-Abenteuer von Pixelopus erwachen aufwendig gestaltete Landschaften und fantastische Kreaturen aus Gemälden zum Leben. Media Molecule drückt den Spielern die Werkzeuge in die Hand, um – na ja – alles zu erschaffen.

Beide Studios entfesseln das kreative Potenzial der Spieler, indem sie ihnen immense Freiheiten geben. Wie sie das alles umsetzen konnten, ist ein spannendes Thema und der Dreh- und Angelpunkt eines exklusiven Gesprächs der beiden kreativen Leiter.

Während der E3 im letzten Monat setzten sich Mark Healey von Media Molecule und Dominic Robilliard von Pixelopus in einer Pause zusammen – zufällig lagen ihre Stände direkt nebeneinander – und führten ein interessantes Gespräch.

Media Molecule's DreamsMedia Molecule's DreamsMedia Molecule's Dreams

 

Sie sprachen über die Bürde der Kreativität und das ewige Hin und Her zwischen der Selbstbestimmung des Spielers und der Hilfestellungen der Entwickler („Die Macher verständigen sich mittlerweile besser und fragen öfter nach“, antwortet Robilliard auf die Frage, wie das Studio mit Hilfestellungen für die Spieler umgeht und diese verbessern kann).

Pixelopus' Concrete GeniePixelopus' Concrete GeniePixelopus' Concrete Genie

 

Schon gewusst? Das Design der Mal-Techniken von Concrete Genie wurde stark durch die kreativen Werkzeuge von Media Molecules LittleBigPlanet beeinflusst.

Diese aufschlussreiche Unterhaltung hat noch viel mehr zu bieten – aber warum lesen, wenn man es sich auch einfach anschauen kann? Ein Klick auf das Video und ihr könnt in die Visionen der beiden kreativen Macher eintauchen.

Kommentare sind geschlossen.

1 Kommentar

  • Sternentraeumer

    Ich würde mich zwar gern kreativ in solchen Spielen ausleben, in der Realität hat mir aber bereits Little Big Planet aufgezeigt, dass ich die dafür erforderliche Zeit zur Einarbeitung sowie Ausführung einfach nicht aufbringen kann. Umso bin ich daher auf all die Werke der Community gespannt!