Der Soundtrack zu Detroit: Become Human steht jetzt als Stream zur Verfügung

0 0
Der Soundtrack zu Detroit: Become Human steht jetzt als Stream zur Verfügung

Bonus: Der Komponist Philip Sheppard spielt eine außergewöhnliche Version von Karas Thema

Fred Dutton, SIEE, Editorial & Content Senior Manager


Wenn es euch wie mir geht, spielt ihr Detroit: Become Human wahrscheinlich gerade zum zweiten oder dritten Mal durch und einige der musikalischen Themen haben sich unwiderruflich in eurem Gehirn festgesetzt.

Dann habe ich gute Neuigkeiten: Ab sofort müsst ihr nicht mehr extra das Spiel starten, um den phänomenalen Soundtrack zu hören. Der kann jetzt nämlich über Spotify und Apple Music gestreamt werden.

Der Soundtrack des Spiels ist das Werk von drei verschiedenen Komponisten, die jeweils die Themen für eine der drei zentralen Hauptfiguren beigesteuert haben. Philip Sheppard hat die Musik für Karas Story geschrieben, Nima Fakhara war für Connor zuständig und John Paesano hat Markus‘ Geschichte musikalisch unterlegt.

Im April hat der Entwickler Quantic Dream in einem Gastbeitrag auf PlayStation Blog die Entstehung des Soundtracks genauer erläutert.

Wir feiern den Release des Soundtracks mit einem ganz besonderen Bonus. Im neuen Video unten seht und hört ihr, wie der Komponist Philip Sheppard das Thema von Kara nur mit einem Cello und einem Loop-Pedal spielt.

Falls Ihr noch nicht in den verschlungenen Neo-noir-Thriller von Quantic Dream eingetaucht seid – Detroit: Become Human ist ab sofort im PlayStation Store verfügbar.