Veröffentlicht am

PlayLink für PS4 – This is for the social players!

Partylaune, Schadenfreude und Thrillermomente: Wir haben Wissen ist Macht, Frantics und Hidden Agenda gespielt

Ihr wollt einfach mal mit Freunden und Familienmitgliedern eine gute Zeit haben und zocken, auch wenn die Hälfte der Mitspieler noch nie ein Gamepad in der Hand gehalten hat? Dann sind die exklusiv für die PlayStation 4 entwickelten PlayLink-Titel genau das, was Ihr sucht.

Alles was Ihr braucht ist ein Smartphone oder Tablet als innovatives Eingabegerät und eines der PlayLink-kompatiblen Spiele, wie That’s You!, Hidden Agenda, SingStar Celebration, Wissen ist Macht oder Frantics. Ihr ladet die zum Spiel gehörende App auf das Handy, startet die PS4 und braucht nur noch dafür zu sorgen, dass sich Konsole und Eingabegeräte im gleichen Wi-Fi-Netzwerk-Netz befinden. Ist die PS4 per Kabel mit dem Internet verbunden und Ihr habt keinen Zugriff auf ein WLAN, könnt Ihr in wenigen Schritten auf eurem PS4-System einen Wi-Fi-Hotspot einrichten und dann direkt loslegen.

Genug der Vorrede, wir haben eine Runde Zockwilliger versammelt und schon mal drei der kommenden PlayLink-Highlights für Euch ausführlich auf Partytauglichkeit und Spielspasspotential abgeklopft.

Frantics

Beginnen wir mit dem echten Schadenfreude-Spiel Frantics des dänischen Entwicklerstudios NapNok Games. Eine actionreiche Minispielsammlung, bei der jeder Spieler sich zu Beginn einen tierischen Avatar in Form eines Hundes, Huhns, Schweins oder Elchs auswählt und dann in extrem unterhaltsamen Cartoon-Szenarien gegeneinander antritt.

Ein paar Beispiele gefällig? In einem der insgesamt 15 Spiele geht es darum, dass sich die vier Kontrahenten in Knetfiguren-Optik gegenseitig von einer immer kleiner werdenden Eisfläche schubsen sollen. Wer als letzter noch auf der rutschigen Oberfläche verbleibt, gewinnt die Runde und eine Münze. Klingt simpel, ist aber ein Spaßgarant, wenn unter nicht unbedingt immer jugendfreie artikulierten Gefühlsausbrüchen wie irre auf dem Smartphone herumgetippt und das Gerät geschüttelt wird. Oder der gemeinsame Sprung von einer Klippe, bei dem es gilt, möglichst spät erst den Fallschirm zu öffnen, bevor die eigene Spielfigur am Boden aufschlägt.

Während des freien Falls darf der Gegner geschubst und geschlagen werden und als kleines, aber extrem gemeines, Hindernis wird eine übergroße Dynamitstange mit brennender Lunte, die so auch direkt aus einem Road Runner-Cartoon stammen könnte, hin und her geworfen. Macht es Peng, war es das mit dem Rundensieg.

Machen wir es kurz: Partylaune: 10 / 10 und Schadenfreudefaktor: 10 /10.

Erscheint am 14. März 2018

Wissen ist Macht

Wie sagt man doch so schön flapsig: Wissen ist Macht, nichts Wissen macht aber auch nichts. Das kann man aber bei dem Quizspiel Wissen ist Macht der That’s You!-Entwickler Wish Studios so nicht gelten lassen. Denn wer nichts weiß, der kann auch nicht die Pyramide des Wissens erklettern, bekommt keine Punkte und wird von den anderen ausgelacht.

Wie läuft eine Runde ab? Zuerst einmal wählen alle Mitspieler einen schön schrägen Charakter aus dem üppigen Fundus des Spiels und versehen diesen auf Wunsch noch mit einem Grimassen-Selfie. Dann wird aus den angebotenen Wissengebieten per Mehrheitsentscheid eines ausgewählt und im “Wer wird Millionär”-Prinzip möglichst schnell die richtige Antwort aus vier Möglichkeiten angetippt. Wenn Euch das Wissensgebiet der Mehrheit nicht in den Kram passt, könnt Ihr einen Joker setzen, Euer Lieblingsfach nehmen und den enttäuschten Mitspielern mal zeigen, was echtes Fachwissen bedeutet. Aufgelockert werden die Raterunden durch spaßige Variationen, bei denen Ihr beispielsweise Begriffe unter Zeitdruck Kategorien zuordnen sollt.

Einfach zu spielen, abwechslungsreich im Ablauf, so kommt schnell ordentlich Partylaune auf, besonders wenn es in den Zwischenrunden so richtig persönlich wird. Denn Ihr habt ein paar gemeine Extras und könnt einen Kumpel virtuell mit Schneebällen bewerfen oder eine Schleimdusche verpassen. Der Effekt: Die Antworttasten auf dem Bildschirm sind dann vereist oder mit Schleim bedeckt und es kostet Zeit, die dann erst einmal freizurubbeln. Am besten konzentrieren sich dann alle auf den Spieler, der die meisten Punkte hat. Oder Ihr nehmt einfach den, den Ihr nicht leiden könnt. Daran sollen schon Freundschaften zerbrochen sein. Aber das nehmen wir doch gerne für eine gelungene Runde Schadenfreude auf uns.

Erscheint am 22. November 2017

Hidden Agenda

Deutlich düsterer und erwachsener geht es in dem Horror-Thriller Hidden Agenda der Until Dawn-Macher Supermassive Games zu. In schicken Renderszenen läuft ein interaktiver Film ab, in dem sich die Protagonisten Detective Becky Marnie und Staatsanwältin Felicity Graves auf der Jagd nach einem Serienmörder, der The Trapper genannt wird, befinden.

An bestimmten Stellen des Films stoppt der Ablauf, beispielsweise als zwei Polizisten einen Tatort betreten und dort eine gefesselte Frau und einen offensichtlich schwer durchgeknallten Täter vorfinden. Jetzt soll unter Zeitdruck eine Mehrheitsentscheidung gefällt werden, ob die Gesetzeshüter erst schießen und dann fragen oder es erst mit Verhandlungsgeschick versuchen sollen. Die Vorgehensweise, welche die meiste Zustimmung erhält, wird dann ausgeführt. Außer ein Spieler setzt eine seiner knappen Bonuskarten und überstimmt die Mitstreiter. Grund für eine Überstimmung könnte dann das titelgebende Element der Hidden Agenda, also eines versteckten Ziels, sein. Denn von Zeit zu Zeit bekommt ein Mitspieler eine persönliche Botschaft auf den Handy-Bildschirm, in dem dieser aufgefordert wird ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Beispielsweise einen Verdächtigen nicht zu erschießen oder die Handlungen von Personen in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das sollte man allerdings schon geschickt anstellen, denn wenn die Mitspieler erraten, wer eine Hidden Agenda auszuführen hatte, dann gibt es für diese Zusatzpunkte. Eine extrem spannende Story, deren Ablauf gut eine Stunde Spielzeit schluckt, aber dank zahlreicher Story-Verzweigungen einen hohen Wiederspielwert hat und die realitätsnahe Optik, haben uns richtig an den Bildschirm gefesselt.

Erscheint am 22. November 2017

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
2 Kommentare
1 Autorenantworten
Smirnoff8945647 03 November, 2017 @ 18:19
1

Ich glaub da hat sich mal wieder der Fehlerteufel in eurem Artikel eingeschlichen.

Frantics steht seit Beginn für den 13. März 2018 im Store.

Ich verstehe auch nicht wirklich warum die anderen beiden am selben Tag released werden.

Dennoch freue ich mich mega auf die Spiele. That‘s You macht schon sehr viel Spaß mit Freunden vor der Konsole 🙂

Martin Schubert 03 November, 2017 @ 18:25
1.1

Ahoi und vielen Dank für den Hinweis, der Autor hat uns eben auch darauf aufmerksam gemacht! 🙂

Wird Hidden Agenda deutsche Sprachausgabe haben? Konnte dazu bis jetzt nichts finden.

Bearbeitungsverlauf