Helft uns den PlayStation Chatbot zu erschaffen und gewinnt dabei Store-Guthaben

71 3
Helft uns den PlayStation Chatbot zu erschaffen und gewinnt dabei Store-Guthaben

Sagt uns, was der Chatbot eurer Meinung nach können soll!

Das Jahr 2016 hat viele Gesichter — manche davon etwas prominenter als andere. Während wir mit der PS4 Pro und PlayStation VR mit Sicherheit einen Topspot im Bereich Gaming und Entertainment für uns beanspruchen können, gibt es im Bereich Kommunikation und Entwicklung gerade einen ganz anderen heißen Kandidaten. Dabei handelt es sich nicht einmal um ein neues Konzept, aber wenn Facebook auf seiner F8 Konferenz dieses Projekt in den Mittelpunkt rückt, hören viele Branchen schon mal genauer hin.

Die Rede ist natürlich von den mittlerweile vieldiskutierten Chatbots, die Facebook nun mit Development-Tools auf die kommerziellen Sektoren loslässt und vielen Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihren eigenen Bot zu erstellen, der wiederum die Konversation mit dem Kunden suchen soll. Die drei momentan meist genutzten Bots sind der CNN-Bot, der euch Nachrichten vermittelt, Poncho die Messenger-Wetterkatze und der Spring-Bot, der eure Shoppinggelüste nach Bekleidung und Schuhen stillt.

Aber erst einmal auf Anfang. Was sind Chatbots eigentlich?

Hallo, ich bin ein Bot

Bevor wir tiefer in die Materie eintauchen, starten wir das Ganze mit einer allgemeinen Feststellung. Wir bedienen uns der Definition des Begriffs durch die Humboldt Universität Berlin aus dem Jahre 2003:

Chatbots; Definition:

  • to chat: sich unterhalten
  • bot: Roboter
  • Chatbot: Programm, mit dem man sich in natürlicher Sprache unterhalten kann

Wie bereits erwähnt, handelt es sich dabei kaum um eine taufrische Idee; so half bereits von 2004 bis 2015 der Chatbot Stella Studenten der Universität Hamburg bei der Navigation in der Online-Bibliothek und auch andere Chatbots repräsentieren bereits diverse Unternehmen.

Manch eine/r unter euch hat das Konzept vielleicht auch gleich auf seine einfachere Basis heruntergebrochen und sich gedacht: “Mit sowas schlag ich mich jedes Mal herum, wenn ich meinen ISP anrufen muss, weil das Internet ausgefallen ist.” Mit diesem Gedanken habt ihr auch vollkommen recht, denn ihn ihrer einfachsten Form haben wir fast alltäglich mit Bots zu tun, wenn wir z.B. per Telefon mit Unternehmen Kontakt aufnehmen und uns eine künstliche Stimme anleitet “1” zu wählen wenn wir dies oder das machen wollen.

Grenzen und Herausforderungen

Wenn dass alles ist, was hinter Telefon- und Online-Bots steckt, warum dann die Aufregung? Nun, die Bots der Zukunft sollen eben nicht nur auf drastisch reduzierte Kommandos reagieren können, sondern aus eurer freien Sprache Rückschlüsse ziehen und diese in einer Antwort verwerten, die euch hoffentlich weiterhilft. Warum Bots mit lernenden Algorithmen allerdings noch weit vom Konversationsniveau entfernt sind, könnt ihr in einem spannenden Beitrag auf dem Google Research Blog nachlesen.

Kurz umrissen ist die “Sinn”-Erkennung zuweilen zu komplex, als dass die Bots entsprechend reagieren könnten. Man bedenke, dass es sich dabei um Technologie handelt, die von Menschen geschaffen wurde, die sich selbst von Angesicht zu Angesicht missverstehen können. Wer sich an ein Gespräch mit einem der “intelligenteren” Bots wagen möchte, kann sich ja mal mit Julie unterhalten und selbst ausprobieren, wo die Stolpersteine liegen.

Auch in Sachen Datenschutz wird das Thema lernfähiger Bot etwas gräulich, schließlich müsste ein Bot — vorerst — von euren Konversationen, seien es Messenger-App, E-Mails etc. lernen, um “eure” Sprache zu verstehen und darauf reagieren zu können. Ihr seht, selbst bei einem kurzen Überflug kein leichtes Thema — allerdings wird auch hier, wie in vielen anderen Bereichen, die Technologie immer besser und was heute noch unmöglich scheint, ist übermorgen Schnee von Gestern.

Doch was erwartet euch beim PlayStation Chatbot?

Eckpfeiler, Ziele, Visionen

Auch wenn es sicher cool wäre, mit dem PlayStation Chatbot KIs wie E.D.I. aus Mass Effect in den Schatten zu stellen, bleiben wir vorerst auf dem Boden der Tatsachen. Wenn es die Technik erlaubt, lassen wir euch sicher in Zukunft mit dem Bot herumscherzen und über den Sinn des Lebens philosophieren, aber bis es soweit ist, konzentrieren wir uns doch auf den Mehrwert und die Unterstützung, die euch der Bot liefern soll.

Ähnlich nützlich wie der Bot im Kollaborations-Tool #slack oder auch Googles eigener Assistent in der Allo-App, soll auch der PlayStation Chatbot via Facebook Messenger Antworten liefern und Hilfestellung leisten, wenn dies von Nöten ist. Dabei wird das Ganze auf einigen Eckpfeilern stehen, auf denen das (ausbaufähige) Gerüst des Bots ruht.
 
Diese sind:

  • Alle Infos im Überblick
  • Täglich aktuell
  • Keine Infos mehr verpassen
  • Oft unentschlossen, welches Spiel du als nächstes zocken sollst? Informiere dich schnell bei uns!
  • Entscheide selbst welche Infos du brauchst.
  • Ihr dürft entscheiden, welche Features der Bot haben wird.

Unser Ziel ist es, euch eure gewünschten Informationen so schnell wie möglich zu liefern. Welche das sind, solltet ihr bei automatisierten Prozessen — z.B.: der täglichen Newsübersicht — natürlich selbst bestimmen können. Egal ob Auskünfte über die Verfügbarkeit eines Titels im Store oder Fragen zur PS4 Pro; der PlayStation Chatbot sollte euch im Optimalfall in wenigen Schritten zum Ziel (und vielleicht darüber hinaus) führen.

Euer Feedback-(Gewinnspiel)

Doch egal was wir mit dem Bot auch anstellen, unterm Strich werden die User, also ihr, die meiste Zeit mit unserem neuesten Familienmitglied verbringen. Und es ist ein sehr, sehr junges und aufgeschlossenes Mitglied, weshalb es auch auf viel Feedback von euch angewiesen ist.

Was erwartet ihr von dem Bot? Was soll er können? Was soll er euch ermöglichen? Was kann er euch vereinfachen? Wir sind sehr gespannt auf eure Meinungen und Ideen, die ihr uns gerne in den Kommentaren hinterlassen könnt!

Und weil wir Menschen so gut auf Anreize reagieren, verlosen wir unter allen Kommentatoren 3x 20 EUR Store-Guthaben. Also, strengt die grauen Zellen an und lasst uns zusammen den besten Chatbot im Netz gestalten!

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist vom 21.11.2016 bis 28.11.2016, 23:59 Uhr, möglich. Die Teilnahmebedingungen findet ihr HIER. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Kommentare sind geschlossen.

71 Kommentare

3 Autor-Antworten


    Loading More Comments

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.