Brut@l erscheint heute auf PS4

0 0
Brut@l erscheint heute auf PS4

Kämpft, plündert und baut eure eigenen Levels in diesem Tribut an die ASCII-Dungeon Crawlers.


Richard Wood, Stormcloud Games:

Hallo allerseits! Ich freue mich sehr, ankündigen zu dürfen, dass Brut@l ab heute im PlayStation Store erhältlich ist!

Brut@l ist eine moderne Neuinterpretation der klassischen ASCII-Rogue-likes und Dungeon Crawlers. Es wurde mit prozedural generierten Levels, Waffenanfertigungen, zu brauenden Tränken, einem Levelling-System und Perma-Death als Primärmechanik auf den neuesten Stand gebracht.

Wenn ihr unseren Ankündigungstrailer von der PlayStation Experience verpasst habt, könnt ihr ihn jetzt hier ansehen:

Das Ziel in Brut@l ist einfach: Erreicht Level 26 und besiegt den furchtbaren Dungeon Guardian (Verlies-Hüter). Das scheint recht einfach zu sein, aber da ihr nur mit bloßen Fäusten und einer unangezündeten Fackel beginnt, ist es doch schwierig. Ihr müsst für euren Erfolg kämpfen, plündern, neue Fähigkeiten erlernen, neue Waffen bauen, Tränke brauen und stärker werden, um die Angriffe eurer ebenfalls stärker werdenden Gegner abzuwehren.

Obwohl Perma-Death eine wichtige Funktion ist, haben wir es ein bisschen abgeändert. Wir sind selbst Gamer und verstehen, dass es nicht einfach ist, jede freie Stunde einem Spiel zu opfern – ganz abgesehen von einem Dungeon Crawler, der euch aktiv umlegen will.

Brutal Launch

Deshalb könnt ihr in Brut@l ganz einfach euren Fortschritt speichern, indem ihr pausiert. Dadurch könnt ihr später genau da weitermachen, wo ihr vorher aufgehört habt.

Zusätzlich haben wir auch ein Wiederbelebungssystem hinzugefügt. Je mehr ihr von Brut@l erkundet, desto mehr Beute findet ihr. Eure Beute ist quasi eure Punktzahl, also bedeutet mehr Beute auch mehr Punkte.

Ihr könnt außerdem eure Punktzahl gegen ein weiteres Leben eintauschen, wenn ihr am God Altar (Gottes-Altar) eine Opfergabe macht. Bietet den Göttern genug Beute, um sie zufriedenzustellen, und ihr erhaltet ein zusäztliches Leben. Aber Vorsicht: Wenn ihr zu wenig opfert, werden die Götter wütend, zerstören den Altar und ihr schwebt mit eurem Fortschritt in Lebensgefahr.

Die ASCII-Ästhetik beizubehalten und dem Spiel gleichzeitig Sinn und Spaß zu verleihen – das sind die Eigenschaften, die Brut@l zu so einem großartigen Spiel machen. Das beste Beispiel dafür ist die Waffenherstellung. Im Spiel findet ihr die ASCII-Zeichen in allen prozedural erstellten Levels – sie sind im Grunde das Baumaterial, die Baublöcke der Welt.

Brutal Launch

Die Zeichen können in Verbindung mit den Karten zu mächtigen Waffen werden, die ihr zum Überleben nutzen könnt. Es gibt drei Waffenarten: Bronze, Silber und Legendär. Jede einzelne benötigt zur Herstellung ein bestimmtes Zeichen-Set. Bei der Erforschung der Levels erhöhen sich eure Chancen, weitere ASCII-Zeichen und Waffenbaupläne zu finden.

Wir haben sowohl einen Einzelspieler-Modus als auch einen lokalen Multiplayer-Modus für zwei Spieler. In unserem letzten PlayStation.Blog haben wir bereits ausführlicher darüber berichtet.

Schließlich enthält Brut@l auch einen Level-Editor, mit dem ihr nicht nur eure eigenen Kerkerlevels kreieren könnt, sondern sie auch noch online mit allen teilen könnt, damit die ganze Welt sie spielen kann. Auch wenn ihr die Levels nicht so gerne selbst kreiert, könnt ihr trotzdem die vielen fantastischen, seltsamen und wahrscheinlich abgefahrenen Levels der Community spielen. Wir sind fast so aufgeregt wie verängstigt …

Ihr könnt Brut@l ab heute im PlayStation Store herunterladen!