Veröffentlicht am

Klein aber fein – 3.50-Features abseits des Rampenlichts

Was hat sich neben Remote Play, Benachrichtigungen und Events sonst noch so getan hat!

Zugegeben, hierbei handelt es sich mehr um Information als How to, aber wir drücken einfach mal ein bis zwei Augen zu. Könnt ihr auch versuchen, aber dann wir das Lesen des Blogs nicht nur verdammt umständlich, wenn euch jemand zufällig dabei beobachtet, könnte es im schlimmsten Fall als unvorteilhaftes Bild auf Twitter o. Ä. landen.

Aber wir schweifen ab, schließlich wollen wir hier das Rampenlicht auf jene Features lenken, die bis jetzt eher im Dunkeln auf ihren Auftritt gewartet haben.

Dann legen wir mal los:

Im Namen der Ästhetik

Für all jene unter euch, die gerne und viele Screenshots machen, gibt es nun die Möglichkeit, das Screenshot-Symbol auszublenden, damit ihr nach einem getätigten Schnappschuss nicht zwingend warten müsst, bis dieses wieder vom Bildschirm verschwunden ist. Keine Angst, der dazugehörige Sound wird euch immer noch darüber informieren, ob das Unterfangen erfolgreich war.

Um das Symbol zu deaktivieren, geht ihr wie folgt vor: [EINSTELLUNGEN] > [MITTEILUNGEN] >[BEIM AUFNEHMEN VON SCREENSHOTS]. Dort das Häkchen abwählen und die Sache ist gegessen!

Live wird zackiger

Für Fans der Live von der PlayStation-App gibt es zwei kleine aber feine Updates, die die Navigation deutlich vereinfachen. Neben der allgemeinen Suche, gibt es nun auch unter Games ein dediziertes Suchfeld, das euch einfacher nach euren Lieblingstiteln suchen lässt.

Außerdem könnt ihr bis zu drei Games an den Anfang der Liste pinnen und könnt somit schnell auf eure Lieblingsstreams zugreifen.

Mehr Platz im Eigenbau

Mit dem Software-Update auf 3.50 könnt ihr nun auch Festplatten mit einem Speicherplatz von über 2TB verwenden, ohne das dabei Probleme mit dem Ruhe-Modus auftreten.

Überschaubare Runde

Wer seine Party überschaubar halten möchte, ohne diese gleich auf Privat zu setzen, kann nun die Maximalgröße selbst bestimmen. Von 2 bis 8 Spielern ist alles erlaubt!

Und täglich grüßen die Streamer

Last, but not least: Wer nach einer Alternative zu Ustream und Twitch sucht, kann nun auch munter über Dailymotion seine Eskapaden in die weite Welt hinaus streamen!

1 Kommentare
0 Autorenantworten
carlo22110066 16 April, 2016 @ 18:49
1

Der Ruhemodus muss dringend überarbeitet werden. Es kann doch nicht sein, dass man abends heimkommt, die PS4 aus dem Ruhemodus weckt, und sie dann erst anfängt 3 Spiele zu updaten. Diese Updates soll sie laden, sobald sie verfügbar sind, deshalb lässt man sie doch den ganzen Tag im Ruhemodus. Warum prüft die PS4 im Ruhemodus nur einmal pro Tag auf Updates?? Obwohl sie den ganzen Tag im Ruhemodus ist?? Wozu dann der Ruhemodus?? Nur um unnötig Strom zu verbrauchen?? Warum lässt man die PS4 im Ruhemodus nicht einmal pro Stunde auf Updates prüfen?? Ich kann das echt nicht verstehen. Regelt das doch endlich mal.

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf