PlayStation VR erobert 2016

27 0
PlayStation VR erobert 2016

Mit etlichen Titeln in der Entwicklung warten unzählige Welten darauf, von euch auf eine völlig neue Art entdeckt zu werden!

Kaum zu glauben, dass es schon wieder so lange her ist, seit auf der GDC 2014 in San Francisco der Mantel um die nächste Generation von Videospielen gelüftet wurde und Project Morpheus das erste Mal im Rampenlicht stand. Damals noch mehr eine Vision als handfeste neue Hardware, war das Interesse ob der Möglichkeiten dieser neuen Technologie trotzdem so rege, wie schon lange nicht mehr.

Seit Mitte 2015 nimmt das Virtual Reality-Projekt aus dem Hause PlayStation – nun treffend getauft als PlayStation VR – immer definiertere Formen an. Neben der schick aussehenden Hardware lassen auch immer mehr Entwickler Einblicke in ihre Projekte zu, die die ersten Schritte in eine neu Art darstellen, wie wir in Zukunft Spiele erleben und Wahrnehmen könnten.

Indie 2.0

Wie so oft sind die Pioniere auf dem Neuland nicht etwa die großen Spieler der Szene, sondern die Indie-Entwickler, die sich furchtlos und begeistert in die neue Technik stürzen. Dabei habt ihr sicher schon das eine oder andere Infohäppchen aufgeschnappt, z.B. über Adr1ft von Three One Zero, das euch auf eine verlassene Raumstation schickt, auf der es (in einen Raumanzug eingepackt) ums nackte Überleben geht.

Aber auch bereits bekannte Marken erhalten dank PlayStation VR eine ganz neue Perspektive. So wollen euch Studio Wildcard mit ARK: Survival Evolved auf eine besonders immersive Begegnung mit Dinosauriern schicken, während der Entwickler Reality 51 bemüht daran arbeitet, euch in ein virtuelles Chernobyl zu schicken – exklusive Strahlenbelastung versteht sich! Oder wieso nicht einfach mal komplett die Vernunft über Bord werfen und sich mit Owlchemy Labs Job Simulator am Arbeitsplatz aufführen, als gebe es kein Morgen mehr?

Und das ist nur ein Bruchteil der Titel, die für diese aufregende neue Technik entwickelt werden. Auf der anderen Hand gibt es aber auch mutige Seelen bei den „Big Player“-Entwicklern.

Bekannte Marken – neue Welten

Damit die Indie-Entwickler nicht den ganzen Ruhm einstreichen und weil die neue Technik ein frischer Wind für ambitionierte Veteranen ist, haben sich auch schon einige bekannte Studios an dem Medium Virtual Reality versucht und treiben ihre Projekte ebenfalls voran. So möchte uns Bandai Namco mittels Headset direkt in das Cockpit der Kampfjets aus Ace Combat 7 setzen, während die Evolution Studios Ähnliches für DRIVECLUB planen. CCP Games verlagert das Geschehen in die Zukunft und lockt uns mit EVE: Valkyrie in ihr gigantisches Online-Universum. Die kreativen Köpfe bei Media Molecule wiederum geben uns in Dreams die Möglichkeit, unsere eigenen Träume wahr werden zu lassen.

Auch Überraschungshits wie Until Dawn bekommen mit Rush of Blood eine Chance, sich in dieser neuen Umgebung zu beweisen und uns auf einer viel persönlicheren Ebene das Fürchten zu lehren. Nicht weniger Adrenalin wird bei Titel wie Cryteks Robinson: The Journey oder RIGS: Mechanised Combat League durch unsere Adern pumpen, wenn wir um in Dschungel oder in den Arenen der Zukunft um unser Leben oder den Sieg kämpfen, an Steilwänden in schwindelerregende Höhen klettern oder in Trackmania Turbo die waghalsigsten Stunts hinlegen – und das alles mit unseren eigenen virtuellen Augen.

Eure eigenen solltet ihr übrigens offen halten, denn in der ersten Hälfte 2016 ist es soweit. In welche Welten wollt ihr euch auf diese Weise stürzen?

Kommentare sind geschlossen.

27 Kommentare

  • Todesglubsch

    Die Tatsache, dass bisher immer noch kein Preis bekannt ist, macht mir etwas Sorgen.

    • Als ungefährer Preis wurde ja bereits der Preis einer Konsole genannt. Wenn man vom Preis einer PS4 ausgeht, denke ich mal, dass man mit etwa 349 Euro rechnen sollte.

    • Die meisten VR-Brillen werden im Bereich von 350-400 Euro kosten. Der Preis ist auch gerechtfertigt. Die Technik ist noch neu, aufwendig und der Markt baut sich erst noch auf. Wenn der Content stimmt, wird es aber sicher genug Early-Adopters geben. Wer sich aber noch nicht sicher ist, kann ja noch warten.

      Ich habe auf jeden Fall vor mir die Playstation VR zu holen, evtl. auch später die Oculus Rift, aber die Leistung die dafür benötigt wird, erfordert in meinem Fall quasi den Kauf eines neuen High-End-Rechners. Sony hat bisher die besten Chancen. Die Entwickler können auf eine homogene Umgebung setzen und das ist bei VR extrem wichtig. Außerdem kann Sony das Bild durch die zusätzliche Box auch gleichzeitig in 2D auf dem TV spiegeln, so dass Andere zusehen können.

  • tomisshan2005

    Das Ding wird sowas von floppen. Braucht einfach niemand. Als Gimmick ganz nett, aber sicherlich nicht Massentauglich.

    Da kommen am Anfang ein paar „Demo“Spiele und dann werden sich bei schlechtem Verkauf die Softwareentwickler zurückziehen.

    Wird genauso ein Flop wie Kinect oder die Kamera von Sony für die PS4. Da kam bis jetzt auch nix vernünftiges mehr. Viele haben bei VR auch mit Übelkeit zu tun, laut Aussagen von Leuten, die es schon probieren durften.

    Jedes System steht und fällt mit der Software und bis jetzt war da noch nicht wirklich viel Interessantes dabei.

    • Zilli_Vanilli

      Ich konnte PSVR schon ausgiebig testen. Man darf nicht den Fehler machen und es nur als Gimmik zu sehen oder mit move oder Kinect zu vergleichen. Dafür sprechen auch Umfragen, Verkaufszahlen des Gear VR und das immense Interesse der Entwickler (über 80 Titel bestätigt, über 200 in der Entwicklung) Darüber hinaus bietet Youtube 360 Grad Videos an und Hollywood hat auch schon signalisiert, dass Filme in der Mache sind… von Pornos mal ganz abgesehen…

    • Simulacrum_AT

      Wie kommen die Leute immer dazu zu wissen was andere brauchen oder nicht brauchen? Das ist wie mit Umfragen… „Mehrheit gegen…“ … Und dann steht irgendwo das vielleicht 100 Leute befragt wurden… wow… wie aussagekräftig. Also, du schliesst jetzt von dir auf alle? („Brauch einfach >niemand<.") EINE Person gab seine Meinung kund und die gilt für alle. #repräsentativ Echt mal, was denken sich Leute die zB "Braucht kein Mensch" benutzen? Und ist das nicht diskriminierend gegen Tiere? 🙁

  • Zilli_Vanilli

    Man darf nicht den Fehler machen VR mit Move oder Kinect zu vergleichen. Ich war auch erst skeptisch, konnte aber PSVR ausgiebig testen. Umfragen oder Verkaufszahlen des Gear VR sind vielversprechend und es sind schon über 80 Games bestätigt, über 200 in der Entwicklung. Darüber hinaus unterstützt Youtube & Co 360 Grad Videos und Hollywood produziert auch schon erste Filme für VR Brillen, von der Pornoindustie mal ganz zu schweigen…

  • Hoffentlich wird auch No Man’s Sky die VR nutzen. Das wäre bestimmt großartig. Am besten direkt als Bundle releasen. Danke 😉

  • Ich glaub nicht dass das was wird, in letzter Zeit versucht Sony immer am Erfolg anderer mitzuverdienen. Egal ob Vita, PS4 Cam, H1Z1, Playstation TV oder dem VR, Sony sieht das läuft bei anderen gut und versuchen ihr Glück auch, verkaufen ein paar und lassen es in Vergessenheit geraten. Mit EyeToy hätten sie damals so schön durchstarten können (siehe Kinect) und seitdem scheinen sie nichts neues mehr wagen zu wollen, zumindest wirkt es so auf mich und auch im Fall von VR, ich für mein Fall würde mir eher eine Oculus holen (nicht dass ich daran irgendein Interesse hätte, nur wenn) und als nächstes kommt dann die PlayStation Watch?

    Ich würde mich ja mehr über Abwärtskompatibilität der PS4 freuen, damit ich die PS3 mal ausräumen könnte, aber damit macht man ja kein Geld.
    Und wer jetzt mit der Begründung ankommt, für die VR sind Spiele versprochen, das haben sie auch für die PS4 Cam, die super tolle Touchpad Funktion auf dem Controller und für die Vita, aber naja, kann jeder sehen wie er will, für mich ist es jedenfalls nichts.

    • Dein ganzer Post ist etwas wirr. Bei wem läuft VR denn bereits gut? Sony hat seine VR-Lösung kurz nach Oculus angekündigt, bisher ist noch keine der Lösungen erhältlich. Und wie hätte Sony mit EyeToy durchstarten können? Sie haben viel früher als Microsoft erkannt, dass so eine Kamera nur ein Gimmick ist und in der Richtung nichts mehr gemacht.

      Move haben sie nachgemacht und fallen gelassen, richtig. Und was ist mit dem Thema Bewegungssteuerung passiert? Im Jahre 2016 interessiert sich keiner mehr dafür, selbst bei Nintendo ist die große Controller-Revolution ausgeblieben.

      Nur so aus Interesse: Welche Spiele hat Sony denn für die PS4-Cam angekündigt?

    • „Ich würde mich ja mehr über Abwärtskompatibilität der PS4 freuen, damit ich die PS3 mal ausräumen könnte, aber damit macht man ja kein Geld.“

      Sie haben von Technik aber auch keine Ahnung, die PS3 hatte einen 3,2 GHz 8 kern Cell Prozessor von IBM und die PS4 einen 1,6 GHz 8 kern x86 Prozessor von AMD. Es ist schlicht und ergreifend nicht möglich, ein PS3 spiel auf der PS4 zum laufen zu bringen ohne das komplette spiel komplett neu zu Programmieren, einfach weil die CPU eine komplett andere Architektur hat.

  • Starfighter223

    Auf der CES soll Sony den preis wohl preisgeben:
    Für mich ist PlayStation VR erstmal nicht relevant wie EvilTaiga@ schon geschrieben hat war Die PlayStation vita Psvita tv & die PlayStation cam ein griff ins klo viel versprochen und was wurde daraus??? Sag nur kaum kontent, Hab Bisher alles unterstüzt auser die PlayStation cam mit PlayStation VR werde ich nicht noch mal den gleichen fehler begehen.
    Werde Vermutlich erst bei der 2 Generation der PlayStation VR mit der PlayStation 5 ein kauf wagen, bis dahin sind hoffendlich alle kinderkrankheiten beseitigt und Es wird dann bitte ohne kabel und extra Box ausgeliefert!

  • Starfighter223

    Ps: Warum funktioniert das PlayStation Network wieder mal nicht ????
    Gut das ich zurzeit kein ps+ hab lohnt sich eh nicht wenn immer ohne Ankündigung da Wartungsarbeiten stattfinden oder Die server zusammen brechen.
    Wenn Online spielen auf der ps4 schon kostet dann investiert das Geld Bitte doch mal in neue server oder macht die zumindst stabieler, auf die gratis Games monatlich können wir dann auch gerne verzichten.

  • oOXScarFaceXOo

    Der lizzard hat da mal wieder seine finger im spiel. Die schreiben wohl kaum „Unsere Server wurden wieder von Lizzard gehackt.“

    • du hast nicht gerade viel ahnung ersten ddos ist kein hack sondern ein angriff ok es kann als schritt verwendet werden um ein eindringen zu ermöglich aber schlussendlich ist und bleibt ddos ein angriff. Zweitens wurde lizard squad vom fbi gefasst. Drittens wenn es sich um einen ddos handeln würde hätte sony schon lange es bekannt gegeben wer auch immer einen angriff gestartet hätte. Denn der grund wieso sie es gleich bekannt geben ist weill somit die nutzer ihren hass auf die richten die denn angriff gestartet haben denn gegen ddos gibt es keine wierklichen schutzmassnahmen sprich irgenndwann geht jeder sever zu boden korrigiert mich wenn ich falsch liege. Aber da sony bis jetzt schweigt und keine stellung dazu nimmt handelt sich mit sicherheit um keinen ddos denn bis jetzt haben sie das immer getan wenn es einen gab wie letztes jahr. Es bleiben also noch zwei möglichkeiten erstens sie haben techniesche schwierigkeiten aber da stellt sich mir die frage warum es bis jetzt keine stellungnahme gibt, die zweite möglichkeit währe das ein fremdzugriff gab und somit daten gestohlen worden sind. Wenn das stimmt sag ich nur sony schweigen macht es nicht das haben wir beim letzten mal gelernt, es währe aber kein zuffal wenn es so ist denn vor einiegen tagen wurde bekannt gegeben wie eine gruppe die ps4 unter systemsoftware 1.76 gecknakt hat was natürlich sony nicht gefällt und eventuell haben sie mit rechtlichen schritten gedroht wenn ja, und sony wurde jetzt wieder gehäckt dann ist das der auslöser. Schlussendlich aber kann man nur spekulieren welche der zwei möglichkeiten zutrifft. Deswegen eine nachricht an denn support hier gebt mal stellungnahme ab, egal was der grund ist schweigen schadet nur noch um so mehr !!!

  • mit der ps4 lässt es sich nicht gerade gut schreiben. Besonders bei langen texten da verliert man die übersicht also lasst meine schreibfehler links liegen wie gecknakt öö geknackt. Zum teil stockt es beim schreiben. Ein besserer browser wie auch eine telefontastatur währen echt mal nützlich

  • Meine einzige Sorge bzgl. PSVR ist, dass es mal wieder an passender Software mangeln könnte. Ich hoffe inständig, dass PSVR jedes(!) Spiel unterstützt und das Ganze nicht wieder so ein „Exklusiv-Müll“ wird. Es wäre mir egal, wenn das Kopf-Tracking nicht in allen Spielen funktioniert; ich persönlich möchte PSVR auch einfach als Bildschirm-Ersatz nutzen können! (Unterstüzung von Filmen sollte eh selbstverständlich sein)

  • ClumsyThunder

    Grand Theft Auto V mit VR Support wäre erstmal der einzige Grund mir die Playstation VR zu holen… Da es dazu aber keine Informationen gibt werde ich definitiv noch warten. So ähnlich wie PS4 launch… Einfach keine Spiele die mich interessieren!

    • ClumsyThunder

      Driveclub ist bestimmt ganz funny, aber dafür werd ich mir das Ding bestimmt nicht holen…!

  • RealDuranir

    Ich werde mir die PS VR auf jeden Fall holen. Hab zwar erst noch mit der Ocolus geliebäugelt, aber die Frequenz ist im untersten Bereich und das führt eher zu Übelkeit als die versprochenen 120 von Sony. Lieber also eine geringere Auflösung. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es einige gute Spiele geben wird. Die meisten Sony exklusiv Spiele auf der PS4 waren bis auf wenige Ausnahmen eher Abzocke oder totale Reinfälle. Da werden wir also eher auf die Indi Entwickler hoffen dürfen. Oder uns werden mal wieder uralt Spiele „remastered“ neu verkauft und bekommen noch VR Support. Stelle mir da so PS2 Klassiker, die auf der PS4 ruckeliger laufen als damals auf der PS2, richtig gut vor. In der Beschreibung wird sicher noch nen Kotzkübel und darauf folgender Augenarztbesuch dazu empfohlen xD

    Joa passende Spiele sind wichtig. Ohne jene wird es genau so laufen wie mit Kinect. Da kann die Hardware noch so genial und fortschrittlich sein, wenn die Spieleentwickler nicht mitziehen, bringt das alles nichts. Und dass es zur PS4 Kamera nicht wirklich was gab war eigentlich klar, da diese nicht mal ansatzweise an Kinect rankommt. Kaufte ich auch nur am Anfang dazu, wegen Project Morpheus und Headtracking.

    Bin jedenfalls auf den Preis gespannt. Und hoffentlich gibt es nen guten Vorbesteller Bonus. Denn gerade Vorbesteller kaufen hier Neuland.

  • Nachdem der Preis der Oculus Rift viele eher abgeschreckt hat, hat Sony es jetzt in der Hand, VR für sich zu erobern. Bis 400 Euro bin ich dabei Sony!

    Die VR-Titel, die ich dieses Jahr unbedingt noch spielen möchte, wären:

    1. ADR1FT
    2. The London Heist
    3. Robinson: The Journey
    4. Rez Infinite
    5. Summer Lesson (^_^)
    6. Gran Turismo Sport
    7. Job Simulator

    Bring it on!

    • + No man’s Sky!…bitte…bitte…lasst die Katze endlich aus dem Sack!

  • RealDuranir

    Verfolg das heut auch schon ne Weile. In manchen Foren wird auch heftig spekuliert wegen dem Preis und auch wegen der Entwicklung von VR. Wenn Sony den Preis auch anhebt, wird VR kaum genutzt und somit kommen auch kaum Spiele dafür raus. Vor allem bedenkt man, dass kaum Spieler die nötige Hardware am PC dafür hat (Steamstatistik zeigt, dass es nur sehr wenige Spieler mit wirklich ausreichender Hardware gibt für die Ocolus). Da werden die Spieleschmieden sicher ungern das Risiko eingehen. Auch wenn mich Sony letztes Jahr ziemlich oft enttäuscht hat. Was VR angeht liegt nun alle Hoffnung bei Sony xD

    Hm welche Spiele wären bei mir wichtig. Survival Games vor allem xD
    ARK wird zwar auf der PS4 nicht ansatzweise so gut aussehen wie am PC mit höchsten Einstellungen, aber ein Zweitkauf ist dennoch Pflicht wegen VR xD Lieber gibt’s paar Pflanzen weniger und auch ansonsten fehlen Details im VR. Ansonsten kann ich ja immer noch zum PC wechseln.

    Ich hoffe dass WiLD auch VR bekommt. Und dass es überhaupt endlich mal rauskommt xD

  • steffen4040

    Für die Webcam von der PS4 hatten die keine Spiele versprochen und noch eine Frage im Netz sagen die VR Brille von PS4 schafft das nicht alleine mit der PS4, stimmt das?

  • Zilli_Vanilli

    Die Brille kommt zusammen mit einem Prozessor in der größe einer wii u.
    Dieser dient unter anderem der Darstellung des Social Screen, binaurales 3D Audio und eine frame rate Zwischenbildberechnung. Das alles ist aber noch nicht offiziell bestätigt.

  • MARVIN_1980

    Mensch Kinder lernt es endlich !Daybreak nicht Sony.Na ja spätestens wen dies Jahr DC Universe auf die Box kommt,dann blicken es die Leute.Laut Internet soll die VR zwischen 300 und 400 Euro Kosten.Beim Oculus Rift soll es zwischen 600 und 730 Euro sein [ Ein Australischer Online Händler soll kurz Zeitig die Preise On gestellt haben] War auf Gamepro gestanden.Das alles als Gimmick hin zu stellen,das wird nicht der Fall werden.Was ich aber glaube,das ist wen sich kein Markt findet und festigt,dann wird VR genauso schnell in Vergessenheit geraten,Wie die Vita, Move, Playstation Eye Kamera.Der Preis wird fallen,das spätestens wen der Patent Schutz fällt [Glaube 2 Jahre ] Doch um Erfolgreich zu sein und das auf Dauer,dafür braucht man eine grosse Käufer Scharr,die man auch über ein längeren Zeitraum an sich binden kann und die man Regelmässig mit Neuer Soft und Hardware bedienen kann.Doch bei Entwicklungs Zeiten von 1 bis 3 Jahre.Wird da zu wenig am Schluss Vorhanden sein.

  • donmaynardo

    Ein gamestore aus Bayern hatte heute über ebay kleinanzeigen Bestellungen für die ps vr angenommen, zu einem Preis von 299€.
    Ich war sehr skeptisch. Ich habe die Facebook Seite des Stores ausfindig gemacht. Und dann angerufen. Man sagte mir, der Großhändler hätte die vr heute mit Liefertermin 15.04.16 gelistet. Ich wollte jedoch nicht vorbestellen, weil wenn, bekomme ich sie ja genau so schnell bei Amazon etc.
    Als ich bei Sony anrief, ob die mir dazu Auskunft geben können, sagten die mir, das es noch nichts offizielles gibt.
    Das Angebot verschwand eine Stunde später wieder. Der Händler ist allerdings kein Fake, da er noch weiteres anbietet.
    Ich denke in den nächsten Tagen werden wird es Klarheit geben 😉