Das Puppeteer-Team wünscht frohe Festtage!

0 0
Das Puppeteer-Team wünscht frohe Festtage!

puppeteer_Christmas

Bald ist es soweit! Habt ihr schon Weihnachskarten organisiert? Nein? Gut, dass Gavin Moore von den SCE Worldwide Studios gerade an euch gedacht hat. 😉

Wir wünschen euch allen eine frohe Weihnacht!

Um den PlayStation-Fans etwas Frieden und Wohlwollen zu bescheren, haben wir uns entschlossen, eine besondere Puppeteer-Weihnachtskarte zu kreieren. Sie ist so konzipiert, dass ihr euren Freunden, eurer Familie und euren Gaming-Kumpels eine Freude machen und ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubern könnt. Betrachtet es einfach als ein etwas verfrühtes Weihnachtsgeschenk von uns an euch.

Wer von euch hat beim Verschicken der Weihnachtskarten nicht schon einmal ein paar Freunde oder Familienmitglieder vergessen? Mir ist das jedenfalls schon passiert. Letztendlich rennen wir wie wild durch die Gegend, um die Karte noch loszuschicken, und hoffen, dass sie noch vor Weihnachten ankommt.

Mit der Puppeteer-Weihnachtskarte geht alles ganz einfach. Klickt auf den Link, gebt die E-Mail-Adresse des Empfängers ein, schreibt ein paar besinnliche Worte und schickt sie los. Und das alles ganz bequem von Zuhause, von der Arbeit … oder aus einer Bar.

Also klickt bitte auf den Link und verschickt etwas, das allen eine kleine Freude bescheren wird, wenn sie morgen ihre Mails lesen.

„Und wie geht es mit Puppeteer voran?“, höre ich euch fragen.

Puppeteer nimmt so langsam Form an! Es lässt sich gut spielen und sieht super aus. Ab Januar werden wir das Spiel ein wenig aufpolieren, verfeinern und ein paar Extradetails hinzufügen, damit die Spielerfahrung auch so wunderbar und fantastisch wird, wie es die PlayStation-Fans verdient haben.

Obwohl Weihnachten ist, werden wir auch an den Festtagen weiterarbeiten. Es ist tatsächlich so, dass in Japan Weihnachten ein ganz normaler Arbeitstag ist. Aber wir müssen euch deshalb nicht leidtun.

Wir werden im Büro an den Weihnachtsfeiertagen auf jeden Fall ein paar Gläschen trinken. Danach werde ich an Neujahr ein paar Tage mit meiner Familie verbringen und dann geht es zurück ins Büro, um den Endspurt zur Veröffentlichung anzutreten.

Im Januar werde ich für die Sprachaufzeichnungen in London sein, danach für die Musikaufzeichnungen nach Budapest düsen und dann mit all diesen Materialien nach Japan zurückkehren, um sie liebevoll ins Spiel zu basteln. Das ist der Teil, den ich an der Spieleentwicklung am meisten mag. Die letzten Bestandteile mit dem Rest des Spiels zu verbinden, lässt das Gesamtprodukt immer erstrahlen.

So, ich mache jetzt besser mal weiter.

Ich wünsche euch eine frohe Weihnacht und hoffe, dass euch das neue Jahr viel Freude und Glück bringt.