Sportsfriends: Hokra und Sportspiele für alle

0 0
Sportsfriends: Hokra und Sportspiele für alle

HokraTitle

Wenn ihr regelmäßig den PlayStation Blog lest, wisst ihr ja bereits über das Sportsfriends-Projekt Bescheid. Heute bringt euch Ramiro Corbetta seines der vier Spiele ein bisschen näher. Reinlesen lohnt sich!

Hallo PlayStation Blog Leser, ich bin Ramiro Corbetta, Schöpfer von Hokra, eines der vier Spiele die Sportsfriends bilden. Falls ihr Sportsfriends nicht kennt: Es ist ein Kompendium bestehend aus vier super spaßigen lokalen Multiplayer Spielen, welches 2013 im PSN erscheint. Während der letzten Wochen sprachen bereits zwei der anderen Designer, die in Sportsfriends involviert sind, über ihre Spiele (ihr könnt etwas über Noah Sasso’s BaraBariBall nachlesen), und heute werde ich über mein Spiel schreiben.

Hokra ist ein minimalistisches Sportspiel für zwei Teams bestehend aus zwei Spielern. Die Spieler punkten, indem sie die Bälle in die Tore ihrer Farbe in den Ecken des Bildschirms halten. Dieses Video, welches ich mit Kotaku gemacht habe, erklärt sehr gut die Basics des Spiels:

Die Regeln sind ziemlich einfach, aber das Spiel hat eine Menge Tiefe. Obwohl ich es unzählige Stunden gespielt habe, finde ich immer noch neue Techniken und Strategien, wenn ich es gegen Experten spiele.

Als ich anfing, an Hokra zu arbeiten, habe ich nicht wirklich ein Spiel gemacht. Ich hatte viel FIFA gespielt, und wie bei vielen Leuten auch war mein Lieblingsteil des Spiels, einen guten Pass zu machen. Also habe ich mich entschieden, als Programmier-Übung eine top-down Pass-Mechanik zu entwickeln. Zuerst war alles, was ich hatte, ein einzelner Spieler und ein Ball. Im top-down Hinblick konnte der Spieler den Ball gegen die Wände springen lassen. Erst, als ein Freund, der FIFA auch toll findet, vorbei kam, habe ich einen zweiten Spieler hinzugefügt. Und dann, da ich vier Controller zu Hause hatte, entschied ich mich, ein paar weitere Spieler und Tore beizufügen. Plötzlich hatte ich ein Spiel.

HokraGameplay

Um diese Zeit herum wurde ich dazu eingeladen, ein Spiel für die Spiele-Ausstellung No Quarter des NYU Game Center zu machen. Die frühe Version von Hokra, an der ich gearbeitet hatte, war das perfekte Spiel für die Ausstellung, also arbeitete ich daran mit dem Ziel weiter, es für das Publikum zu perfektionieren. Eines meiner Hauptziele für Hokra war es, den Spaß, bei beim Spielen anderer Sportspiele (und Sport an sich) zu nehmen und ihn an alle zu verbreiten. Ich wollte ein Spiel machen, welches sowohl für Menschen ist, die Sportspiele mögen als auch für die Gamer, die dazu neigen, auf Sportspiele herabschauen. In diesem Prozess gab es viele Entscheidungen, die ich treffen musste, damit sich das Spiel genau richtig anfühlt, deshalb bin ich all meinen Freunden, die es durch spielen mit mir getestet haben, total dankbar. Ich bin besonders Nathan Tompkins (von der Band Ava Luna) dafür dankbar, dass er die Musik und das Audio Design des Spieles geschaffen hat.

Als ich weiter an Hokra arbeitete, um es für Sportsfriends zu einem sogar noch besseren Spiel zu machen, plante ich, einiges hinzuzufügen – von kleineren Veränderungen, die ich ständig mache, bis zu größeren Veränderungen, wie neuen Arenen und sogar einen verrückten 8-Spieler Modus. Doch damit Sportsfriends Realität werden kann, brauchen wir eure Unterstützung. Wir nutzen eine Kickstarter Kampagne, um das Spiel zu machen, wenn euch also die Idee gefällt, euch mit euren Freunden zu treffen und ein paar der tollsten Wettbewerb-Multiplayer-Spiele zu spielen, denkt darüber nach, uns zu unterstützen.