Kult-Horrorveteranen im „Until Dawn“-Team

0 0
Kult-Horrorveteranen im „Until Dawn“-Team

larry_graham_3_FIXED

Wenn Supermassive Games schon richtige Spezialisten, was Horror betrifft, ins Team holt, heißt es warm anziehen:

Hallo Leute! Ich bin Pete Samuels von Supermassive Games. Wahrscheinlich habt ihr schon jede Menge Neuigkeiten von der New York Comic Con darüber gehört, dass wir mit den Filmemachern Larry Fessenden und Graham Reznick zusammen an Until Dawn arbeiten werden. Und jetzt wollen wir euch erklären, warum wir gerade diese Zwei an Bord haben wollten.

Wir wollten von Anfang an die Kultelemente von Teenie-Horrorfilmen für das Spiel aufgreifen und haben mit den wichtigsten Zutaten angefangen: gut aussehende, junge Darsteller, einen abgelegenen Schauplatz, einen hinterhältigen Mörder und natürlich die so wichtige überraschende Wendung. Aber davon abgesehen wollten wir dem Genre treu bleiben, wofür wir pfiffige Dialoge brauchten, die für diese Art von Geschichten so typisch sind. Und dafür mussten wir ein paar Experten dabei haben, die die Charaktere auf eine filmtypische Weise durch diese Unterhaltungen entwickeln können. Mit anderen Worten, wir wollten die Indie-Horrorlegende Larry Fessenden und seinen Kollegen Graham Reznick im Team haben.

Die zwei haben beeindruckende Lebensläufe. Die beiden sind zusammen schon seit fast dreißig Jahren wahre Pioniere des Horrors. Zuletzt haben sie sogar gemeinsam in Fessendens Produktionsgruppe, Glass Eye Pix, gearbeitet (House of the Devil, The Roost – Angriff der Fledermäuse, I Sell The Dead, The Innkeepers – Hotel des Schreckens). Für uns war klar, dass wir mit ihnen zusammenarbeiten wollten.

Als ich mich mit Larry auf der New York Comic Con getroffen habe, sagte er: „Es war eine ganz neue Herausforderung für mich, an einem Spiel und nicht an einem Film zu arbeiten. Ich muss jedoch zugeben, dass ich mir die Möglichkeit, das Teenie-Horror-Genre einem so umfassenden Medium näherzubringen, in dem der Spieler wirklich Teil der Geschichte werden kann, nicht durch die Finger gehen lassen konnte. Ich habe sofort daran gedacht, mich dafür mit Reznick zusammenzutun, da er schon lange ein Videospiel-Fan ist und ich schon häufig mit ihm zusammengearbeitet habe.“

Ihre vereinte kreative Genialität hat uns völlig umgehauen und dabei geholfen, Until Dawn zu einem fesselnden Horrorspiel zu machen, das Mark und Bein erschüttert, aber bei dem natürlich die kitschigen Witze zwischendurch nicht fehlen.

Das war’s für heute. Wir werden euch regelmäßig neue Informationen liefern, damit ihr, was die Entwicklung des Spiels angeht, auf dem Laufenden bleibt.

Until Dawn_key art