Veröffentlicht am

Debatte am Freitag: Journey

Wir sind fast schon bereit für das Wochenende, einen Post haben wir aber noch auf Lager: Nachdem vergangene Woche der lange erwartete thatgamecompany-Titel Journey im PSN erschienen ist, können wir jetzt, quasi zum einwöchigen Jubiläum des Releases, eine Debatte am Freitag für und mit euch abhalten. 😉

Es wird insgesamt drei Gewinner geben, die sich gleich doppelt über ihren Preis freuen können: Sofort nach dem Ende der Debatte schicken wir den Siegern einen Code für das fantastische Spiel Journey zu. Ein paar Tage später wird dann der Postbote bei euch klingeln und ein Paket mit diesem netten Accessoire liefern:

2012-03-21-105822


Wer sich bereits mit dem Spiel beschäftigt hat, weiß sicherlich schon um die zentrale Rolle, die dem Schal in der virtuellen Welt von Journey zukommt.

Kommen wir zum Thema: Journey ist ein ganz und gar einzigartiges Spiel, eine völlig neue Multiplayer-Erfahrung die neben der Spielmechanik auch optisch komplett neue Eindrücke schafft. Solch außergewöhnliche Spielerfahrungen sind das Markenzeichen von thatgamecompany und ihrem Mastermind Jenova Chen. Wir würden von euch gerne eure Meinung zu diesem “Genre” hören. Wie findet ihr die innovativen Ansätze? Welche Elemente daraus könnten anderen Entwickler auch mal für ihre Vollpreis-Titel in Betracht ziehen?

Ich freue mich auf eure Kommentare. Ausgelost wird am kommenden Montag, 26. März. Viel Spaß!

Hat dir der Artikel gefallen?
Diesen Beitrag teilen

Kommentare

67 Kommentare 0 Author replies
Älteste zuerst anzeigen  
 
rinoa4711 23. MĂ€rz 2012 @ 18:05   1

Wahrheit oder Fiction Assassin’s Creed Revelations – 50% Discount (ends Monday, March 26th)

Im PSN sind es nur 20% rabatt
ist es ein fehler im PSN oder war es ein fehler von euch
eine antwort wÀre schön

 

Ich habs zwar noch nicht, aber das, was ich bisher so gesehen und gelesen habe, macht schon sehr neugierig auf das besondere Spielerlebnis.
Eigentlich wollte ich es dieses Wochenende evtl. holen aber jetzt warte ich wohl erstmal das Gewinnspiel ab… 🙂

 

Ich habs zwar selbst noch nicht, aber das, was ich bisher gesehen und gelesen habe, macht schon sehr neugierig auf diese besondere Spielerlebnis.
Vielleicht bin ich ja einer der drei GlĂŒcklichen…

 
nico-tina 23. MĂ€rz 2012 @ 18:23   4

Das game gehört zu dem besten was das Psn zur Zeit zu bieten hat. Ich liebe es mich einfach in dem game treiben zu lassen. Habs mehrfach durch (und auch weisse robe ;p ) das tollste am game is die Einfachheit. Kein rumgeballer, keine Grossen geschicklichkeits Übung die in frusst ausarten weil man zum xten mal im Abgrund gestĂŒrzt ist. Die AtmosphĂ€re passt voll und ganz. Ob die schöne Grafik oder die stimmige musik. Auch der multiplayer is außergewöhnlich, es trĂ€gt viel zur Stimmung bei nich zu wissen wer es ist und die Kommunikation bis auf das Singen gar nich vorhanden ist. Klar wĂ€re es vorteilhaft mit dem am anderen Ende zu bereden was man vor hat aber fĂŒr mich persönlich war es so schöner. Den einzigen Kritik Punkt den ich hatte war die kurze Spielzeit aber durch mehrfaches durch zocken konnte ich das auch kompensieren.
Fazit: fĂŒr mich ein einzigartiges und bezauberndes game was ich jedem nur empfehlen kann.

 
MARVIN_1980 23. MĂ€rz 2012 @ 18:31   5

Ich stehe ja auf Solche Titel wie Journey Total, Muss aber zu meiner Schande gestehen das es “Noch ” nicht in meinem Besitz ist. ( Komme kaum mit den Älteren Games beim Durchzocken nach ) Ich Finde so Spiele Genial wie FLOWERS oder Journey.Es gibt ja Einige Interaktive und Inovative Games im Store, Und bei Manchen Frage ich mich Echt ” Wie Kaputt ( Im Posetiven Sinn ) mĂŒssen manche Programmierer sein, Um Solche Games auf die PS3 zu Bannen.Bei CD Games kann ich mir gut Vorstellen das man Sachen aus Journey in Betracht zieht. Was mir GefĂ€llt bei Journey ist, Das man durch die Pampa Rennt ( Auch zu Mehreren ) Und man Gar nicht So Recht weiss, Wie geht es weiter, Worauf muss ich Achten, Und Brauche ich meine Begleiter zum Weiter Kommen.Alles ist Offen und WeitlĂ€ufig.Finde es wird dem Spieler Heut zu Tage eh viel zu Leicht gemacht beim Zocken, Gehe von Anach B, Werde nicht Endeckt, Orts Karte ect.Bei Journey kann ich mich Spielerisch Entfallten, Und habe Zeit in jede Ecke zu Schauen und alles zu Endecken.

 

kunst zum spielen.
ein bezauberndes abenteuer und unvergessliches erlebnis.
mit einem multiplayer den ich mir auch in anderen spielen wĂŒnschen wĂŒrde.
einfach toll!

 
LordRevan1984 23. MĂ€rz 2012 @ 20:13   7

Habe es auch noch nicht gespielt. Noch nicht

 
LordRevan1984 23. MĂ€rz 2012 @ 20:18   8

Meinen Beitrag hat er irgendwie nicht genommen! Dort stand das ich schon einige Testvideos vom Spiel gesehen habe. Wirklich beeindruckend ist wie man miteinander kommunizieren kann! Ohne Tastatur und Sprachchat. Das ist wegweisend.

 
harry_hasan 23. MĂ€rz 2012 @ 20:20   9

einzigartiges Spiel, alles Top. Nur das Ende hat mir nicht so gefallen, aber ansonsten TOP!!!

 
nobby_who 23. MĂ€rz 2012 @ 21:21   10

ich hab es durchgespielt und finde die musik und die fesselnde story abnormal gut…man vergisst völlig die zeit….und die möglichkeit bzw. stellenweise notwendigkeit gemeinsam zu spielen (bspw. zum ende hin in der kĂ€lte am gipfel) ….echt gut!

 
w1th0utnam3 23. MĂ€rz 2012 @ 21:45   11

Ich habe das Spiel bis jetzt noch nicht gespielt, aber von dem was ich gesehen habe kann ich nur sagen, dass es wirklich toll ist, welche KreativitĂ€t man in dem Spiel sieht. Alles ist reduziert und erzeugt eben dadurch einen einmaligen Eindruck. Die minimalistische Grafik sowie Musik tragen großartig zur AtmosphĂ€re bei. Der Weg ist das Ziel und nicht der Gegner hinter der nĂ€chsten Deckung. Ein Spiel zum Entspannen in einer Mainstream-Gaming-Welt von Battlefield, Call of Duty & Co. Ich hoffe, dass man von thatgamecompany auch in Zukunft solche Ideen sehen wird und auch andere Entwickler inspiriert werden.

 
RazielEdN 23. MĂ€rz 2012 @ 22:03   12

Als ich das erste mal von Journey gelesen habe war ich ehrlich gesagt nicht begeistert. Dann kam es raus und ich habe ein paar Gameplays gesehen und war direkt schwer begeistert und habe es mir gekauft. Ich bereuhe es absolut nicht! Die Möglichkeit auf unbekannte zu treffen, sich mit ihnen ohne Worte verstÀndigen zu können, sich Gegenseitig ohne Vorurteile oder Beleidigungen zu helfen, einfach genial. Besonders gefÀllt mir dass man am Ende der Reise erfÀhrt wer einen begleitet hat, habe so schon einige nette Leute kennengelernt und dabei auch erfahren dass ich nicht der einzige bin den das Spiel sogar emotional mitnimmt, man baut unbewusst eine Verbindung zu jemandem auf den man garnicht kennt. Eine Erfahrung die ich auch jetzt noch gerne mache, obwohl ich die TrophÀen schon auf 100% habe. Was Vollpreistitel daraus lernen können? Es braucht nicht immer KÀmpfe in guten Spielen, oder eine gute Story, das Gesamtbild muss einfach passen und das Spiel muss eine Erfahrung sein, keine Qual. Am Ende muss man sich freuen es geschafft zu haben.

 
manuel987654321 23. MĂ€rz 2012 @ 23:19   13

Ich habe das Spiel auch noch nicht, bin aber am ĂŒberlegen es mir zu kaufen.
Die Art und Weise wie man solche Spiele spielt und erlebt ist irgendwie einzigartig wie ich finde.
Spiele wie Flower oder Limbo sind so schön und einfach gemacht.
Nimmt man z.B. einmal Limbo zur Hand. Es ist dunkel, dĂŒster und hat Soundtechnisch vieles zu bieten.
Ich wĂŒrde es ein perfektes Minimalistisches Spiel nennen.
Als ich Limbo gespielt habe sind mir so viele kleine Feinheiten aufgefallen die mich einfach begeistert und gefesselt haben.
Ich hoffe das es weiterhin so tolle Spiele geben wird wie Flower, Limbo und Journey (auch wenn ich letzteres bisher nur im Video gesehen habe).

 

Habe es auch noch nicht selbst gespielt, aber was ich davon bisher gesehen habe, in Trailer und Test Videos war Atemberaubend.
Es hat was einzigartiges Faszinierendes an sich wie Flow, Flower, Ico und Shadow of the Colossus, was ein förmlich ins spiel reinsaugt, man will unbedingt wissen wie es weiter geht,man kann nicht aufhören bevor man es durch hat!
Jedes spiel von denen die ich aufgezÀhlt habe hatten auch ein wirklichen Sinn nicht so wie jeder X beliebige 08/15 shooter.
Das macht Die Spiele so besonders und so denke ich ist es auch bei Journey!

 
Nagatochi 23. MĂ€rz 2012 @ 23:49   15

Habe es leider auch noch nicht, aber ich habe vieles darĂŒber gelesen.
Das Spiel sieht interessant und sehr innovativ aus.
Irgendwie erinnert mich das Spiel auch sehr stark an ICO und Shadow of the Colossus, also im positiven Sinne. FĂŒr mich sieht das Spiel Journey wie ein Meisterwerk aus, dort kann man im Spiel die himmlische Welt erkunden , sich relaxen und das Gameplay bewundern.

 
TimNikias 24. MĂ€rz 2012 @ 00:43   16

Ich finde faszinierend, wie der anonyme Multiplayer, die Musik und die visuelle Ästhetik ganz bestimmte GefĂŒhle von Wanderschaft, Erkundung und Gefahr erzeugt. Geleitet von Licht, leisen Tönen und gewobenen Lebewesen wird man ganz ohne Text zum Ziel gefĂŒhrt. Schweben, Gleiten und Fliegen ist in Journey so schön elegant umgesetzt, dass es einfach Spaß macht, ĂŒber die DĂŒnen zu dĂŒsen. Mit wie wenig Hilfsmitteln gefĂŒhlte Epik-Momente erzeugt werden ist nahezu erstaunlich, wenn man andere Spiele anschaut, die mit bombastischen Effekten versuchen und oft genug scheitern, “Epik” zu vermitteln… Und mit so viel Minimalismus (pun intended) dennoch fesselnd!

 

Ich kann nur von der Journey-Beta sprechen, aber da hat mir der Minimalismus gefallen. Die einfache Steuerung erlaubt, dass man nicht durch komplizierte Tastenkombinationen von der AtmosphĂ€re des Spiels abgelenkt wird. Mit einem anderen (unbekannten) Spieler die Aufgaben zu lösen hat natĂŒrlich auch seinen Reiz und fĂŒhrt bestimmt zu einem hohen Wiederspielwert, mit verschiedenen Spielern kann man denke ich auch die Aufgaben auf verschiedene Arten lösen. Dass sich Jenova Chen von Ico oder Shadow of the Colossus hat inspirieren lassen sieht man gerade bei Journey stark. Ich denke andere Entwickler sollten sich auch mehr darauf darauf konzentrieren ein Spiel zu entwickeln was lieber in einzelnen Elementen strahlt, als versucht von allem etwas zu haben, aber das dann nur mittelmĂ€ĂŸig.

 
acondoin980 24. MĂ€rz 2012 @ 01:00   18

Ich habe das Spiel zwar auch noch nicht gespielt, aber schon viel darĂŒber gelesen, bzw. Videos angeschaut. Das man absichtlich gezwungen ist mit Fremden zusammenzuspielen, man sich also nicht verabreden kann, ist schon ungewöhnlich, passt aber, denke ich, gut zu dem Titel. Ich denke aber nicht , daß es gut gehen wĂŒrde etwas Ă€hnliches heutzutage als Vollpreis-Spiel auf den Markt zu bringen, dazu ist es einfach zu ungewöhnlich, nicht “Mainstream” genug. Leider! Ich aber werde es auf jeden Fall irgendwann einmal spielen.

moppy888 24. MĂ€rz 2012 @ 01:38   19

ich habe es zwar noch nicht gespielt aber ich wer gern bereit neues zu versuchen hoffe ich hab glĂŒck

Gier4affe 24. MĂ€rz 2012 @ 01:47   20

habe bisher nur einige videos hier auf dem block gesehen, aber flower hat mir schon sehr gefallen und war sehr emotionsgeladen gegen Ende. Hier erwartet den Spieler zwar eine WĂŒstenlandschaft, aber möglicherweise erblickt man im Laufe des Spieles auch einige beeindruckendere Szenarien, ich bin gespannt 🙂

MatHoffman 24. MĂ€rz 2012 @ 04:18   21

Ich habe Journey auch noch nicht gespielt, aber es sieht schon interessant aus, was man so fĂŒr Infos darĂŒber findet. Ist mal was ganz Neues und ich hoffe ich gewinne und kann dadruch das Spiel testen…

GrĂŒĂŸe

killersefa67 24. MĂ€rz 2012 @ 07:25   22

Ich habe dass,spiel nicht gespielt aber ich glaube dass spiel ist gut und eine frage zu jedem der ne ps3 hat wer spielt call of duty black ops wenn jemand spielt addet mich

 

hi,
möcht nur mal ganz kurz erfragen wieso denn nach meinem beitrag 4 weitere veröffentlicht wurden, meiner aber nicht?
journey ist auf jeden fall ein der einzigartigsten spiele die ich je sah. jeder der sich nicht auf diese reise begibt verpasst ein stĂŒck ps3 geschichte.

snoopy51 24. MĂ€rz 2012 @ 08:31   24

Habe es kurz in Home gespielt,und bin begeistert davon,werde es mir unbedingt zulegen,möge das GlĂŒck mir hold sein.

Ich habe es auch noch nicht selbst gespielt aber von denen die es haben, habe ich nur positives gehört.

 
Svenskhl 24. MĂ€rz 2012 @ 08:49   26

Ich habe selten so ein beeindruckendes und tiefsinniges Spiel gesehen welches geradezu den Charakter des Spielers offenbart und zum Nachdenken anregt.Das “Koop-Feature” ist einfach so genial.

Mit anderen Leuten zu spielen und dabei nur die minimalsten Mittel zur Kommunikation zu haben gibt einem ein ganz neues GefĂŒhl der Verbundenheit.

Und der Soundtrack ist so ziemlich das Beste was ich je in Verbindung zu einem Spiel gehört habe-wĂŒrde ich sofort kaufen wenn er irgendwo erscheint…

Also wer es noch nicht gespielt hat muss es sich unbedingt kaufen-schon jetzt mein Geheimtip des Jahren-Wenn nicht gar der ganzen aktuellen Konsolengeneration!

 
ColtFireball 24. MĂ€rz 2012 @ 09:08   27

Journey ist absolut großartig. Ich habe das Spiel mittlerweile schon 3x beendet. Ich wĂŒrde mir wirklich wĂŒnschen, dass mehr Entwickler kreative Ideen in den Vordergrund stellen. Journey hat keine große Story und trotzdem wird soviel vermittelt. Persönlich wurde ich am Ende jeder Reise etwas wehmĂŒtig.

Ich hoffe wirklich das mehr Entwickler auf Emotionen anstelle von purer Action setzen. Journey transportiert in seinen 2 Spielstunden mehr, als viele Vollpreis-Spiele in 8-10 Stunden. Zudem finde ich den Multiplayer fantastisch gelöst. Wer hĂ€tte schon im Vorfeld gedacht, dass man sich nur durch Töne so verbunden fĂŒhlen kann?

Hoffentlich finden mehr Entwickler den Mut, Emotionen und GefĂŒhle bei Videospielen in den Vordergrund zu stellen.

ReZeLscheft 24. MĂ€rz 2012 @ 09:40   28

Ich denke gerade weil Journey eben nicht die traditionellen AnsĂ€tze vieler Computerspiele nutzt, ist das Spiel eher mit einem Kinofilm zu vergleichen. Erfahrungen sammeln und in sich aufsaugen. Ich habe das Spiel noch nicht gespielt, aber sollte diese Erfahrung der von guten Kinofilmen entsprechen, so ist auch die von vielen Magazinen kritisierte zu kurze Spieldauer keine wirkliche Kritik. Wer schafft es denn heutzutage Filme, die deutlich lĂ€nger sind als 2 Stunden, ohne Unterbrechung zu schauen? Und genauso sehe ich das bei einem solchen Erlebnis auch. Unterbrechungen wĂŒrden da die AtmosphĂ€re zerstören. Eine Übertragung von Elementen auf Vollpreistitel sehe ich aus diesem Grund eher als nicht oder zumindest nicht in der Form als möglich.

B-AGT4EVER 24. MĂ€rz 2012 @ 10:13   29

Ich habe das Spiel nur gesehen, aber noch nicht selbst gespielt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Spiel ein ganz besonderes Spiel im Jahr 2012 sein werden kann.
Mein Slogan zum Spiel:

“A path filled with voices of the nature,
A road to your mind and soul,
When will you begin YOUR Journey?”

 

Ob AnsĂ€tze von Journey in typische Spiele Einzug erhalten könnten, bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Es dĂŒrfte schwierig sein, Teile dieses Gesamtkunstwerkes aufzugreifen. Journey ist einfach ein fantastisches Spiel. So grandios, dass wir ihm in unserer aktuellen Ausgabe unseres Podcasts “Wir schweifen ab” knapp 20 Minuten gewidmet haben: http://www.wirschweifenab.de/wp/?p=325

oX-GER_KiiLLA-Xo 24. MĂ€rz 2012 @ 13:19   31

Live Stream – FIFA INTERACTIVE WORLD CUP 2012
http://www.fiwc.de/live-events/live-stream.html

ich finde es ist das tollste Spiel was ich kenne. es darf in Zukunft ruhig noch viel mehr solcher schönen Spiele geben. danke thatgamecompany!

 

Symbolismus und Interpretationsspielraum sind bei solchen Spielen fĂŒr mich immens wichtig.

Je weitreichender die vermittelte Botschaft ist, desto mehr lĂ€sst sich aus dem Konzept herauslesen. Ein jeder kann so auf eine völlig andere Sichtweise kommen, die ihm am besten entspricht. Und natĂŒrlich ist es dann auch besonders interessant, wenn verschiedene Sichtweisen aufeinander treffen und man sie gegenseitig diskutieren kann.

Soweit ich das bisher mitbekommen habe scheint Journey das schon sehr gut einzufangen.

Das Spiel ist genauso wie Flower eines meiner lieblings spiele aus dem PSN! Einzigartiges Gameplay und die Musik ist einfach nur der helle wahnsinn!

Ich weiss nicht ob man bei Journey nun unbedingt anhand eines “Genres” definieren kann. Da ich es nicht gespielt habe will ich mich da natĂŒrlich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen ;), aber letztlich dĂŒrfte es sich unter den Adventures einordnen.

Ansonsten weiss ich nur 3 Dinge ĂŒber das Spiel: Der Weg ist das Ziel, AnonymitĂ€t und himmlische Musik zur Untermalung.

Bildlich scheint die Aufgabe die vor einem liegt gewaltig zu sein. Das Ziel in weiter ferne, eine unwirtliche Umwelt. Der einzige Bezugspunkt außer dem Ziel – ein Wildfremder.
Und das ist ein ziemlich genialer Ansatz, auch wenn es natĂŒrlich nicht der erste Titel ist der Koop das Erlebnis bereichert. Nur hat man im Normalfall ein nah gelegenes Ziel (Sich gegenseitig decken, heilen, Ziel X einnehmen) und kann sich der Sprache bedienen um Details zu klĂ€ren. Hat man allerdings kein nahes Ziel und keine Möglichkeit der VerstĂ€ndigung, dann wird der Mitspieler auf einmal wesentlich bedeutsamer. Das Spiel wird unwichtiger und der (Mit)Mensch rĂŒckt in den Vordergrund, das nennt man doch mal Fortschritt.

 
disracer 25. MĂ€rz 2012 @ 08:16   36

Ich persönlich finde es gut wenn einige Entwickler mal etwas abseits der Norm arbeiten und versuchen ein Genre zu entwickeln, was es bis dato nicht gibt. Das Problem der Publisher ist es doch immer besser aussehende Spiele entwickeln zu mĂŒssen, die ein großes Publikum ansprechen und somit dann auch die enormen Entwicklungskosten wieder einspielen. Da ist solch ein Spiel wie Journey endlich mal eine perfekte Abwechslung in dem oft einheitlichen Genre Alltag. Daumen hoch dafĂŒr!

Vesperos 25. MĂ€rz 2012 @ 14:19   37

Habe es auch noch nicht gespielt. Journey sieht wirklich großartig und einzigartig aus.
FĂŒr mich ist das wahre Kunst, ich möchte es auch sehr gerne mal spielen und dies könnt nur ihr mir ermöglichen playstation.blog.

Bone4Storm 25. MĂ€rz 2012 @ 15:21   38

WĂŒrde mich sehr ĂŒber code freuen. Ansonsten werd ich warten bis es im Sonderangebot ist. Aber bestimmt echt tolles Spiel.

Chillstreamer 25. MĂ€rz 2012 @ 15:29   39

Manchmal beschleicht mich das GefĂŒhl, dass die heutige Spielelandschaft der Welt in Journey sehr Ă€hnelt:
WĂŒste, soweit das Auge reicht.

Vielversprechende AnsĂ€tze werden reihenweise sprichwörtlich “in den Sand gesetzt”, was auch sehr hĂ€ufig auf den Druck von Publishern geschieht, die leider meistens zu allererst auf die potenzielle Akzeptanz der Masse und ihren Profit schauen.

Doch wenn man sich die MĂŒhe macht, die karge und öde Spielelandschaft genauer zu erkunden, wenn man ĂŒber ihren Horizont hinausschaut, dann wird man auf Oasen stoßen, die vor lauter Innovation und unerwarteter Abwechslung blĂŒhen.

FĂŒr mich ist thatgamecompany eine solche Oase.

Es ist wichtig, dass Publisher, wie Sony, als gutes Beispiel vorrausgehen, um solchen KĂŒnstlern die Verwirklichung ihrer Gedanken zu ermöglichen.

Denn erst durch Kunstwerke, wie Jorney oder Flower, werden Spiele nicht als Konsumgut, sondern als Kulturgut wahrgenommen.

AndiBerlin 25. MĂ€rz 2012 @ 15:39   40

Ich hatte heute vor mir “Journey” zu kaufen, da mich “Flower” schon begeistert hat. Und das was ich bis jetzt von “Journey” gesehen habe, hat mir schon sehr gefallen. Vor allem das Konzept des Multiplayerspiels mit einem zufĂ€llig Mitspieler finde ich sehr interessant.
Aber 12 Euro wurden dafĂŒr heute verlangt, und das war mir dann doch etwas viel. zumindest wenn das Spiel wirklich nicht so lange dauert wie man ĂŒberall hört / liest. So warte ich erst mal weiter bis es knapp unter zehn Euro kostet. So lange kann ich auch noch warten.

 

An Flowers kann ich mich auch noch gut erinnern. Das Spiel war wirklich sehr kreativ und dank der passenden Musik berĂŒhrend. Ich erhoffe mir von Journey ein ebenso fantastisches Spiel, welches nicht unbedingt dem “Mainstream” entspricht. Gerade solche “kleineren” Spiele haben oft einen viel höheren kĂŒnstlerischen Wert als der neuste Ableger von Reihe XY.

 
rootsragga70-09 25. MĂ€rz 2012 @ 17:46   42

yep nen klasse game…mehr davon…allen viel glĂŒck undso

 
Sascha094 25. MĂ€rz 2012 @ 18:10   43

Ich habe das Spiel auch noch nicht, bin aber am ĂŒberlegen es mir zu kaufen.
Die Art und Weise wie man solche Spiele spielt und erlebt ist irgendwie einzigartig wie ich finde.
Spiele wie Flower oder Limbo sind so schön und einfach gemacht.
Nimmt man z.B. einmal Limbo zur Hand. Es ist dunkel, dĂŒster und hat Soundtechnisch vieles zu bieten.
Ich wĂŒrde es ein perfektes Minimalistisches Spiel nennen.
Als ich Limbo gespielt habe sind mir so viele kleine Feinheiten aufgefallen die mich einfach begeistert und gefesselt haben.
Ich hoffe das es weiterhin so tolle Spiele geben wird wie Flower, Limbo und Journey (auch wenn ich letzteres bisher nur im Video gesehen habe). !!

 
Sascha094 25. MĂ€rz 2012 @ 18:11   44

Journey ist absolut großartig. Ich habe das Spiel mittlerweile schon 3x beendet. Ich wĂŒrde mir wirklich wĂŒnschen, dass mehr Entwickler kreative Ideen in den Vordergrund stellen. Journey hat keine große Story und trotzdem wird soviel vermittelt. Persönlich wurde ich am Ende jeder Reise etwas wehmĂŒtig.
Ich hoffe wirklich das mehr Entwickler auf Emotionen anstelle von purer Action setzen. Journey transportiert in seinen 2 Spielstunden mehr, als viele Vollpreis-Spiele in 8-10 Stunden. Zudem finde ich den Multiplayer fantastisch gelöst. Wer hĂ€tte schon im Vorfeld gedacht, dass man sich nur durch Töne so verbunden fĂŒhlen kann?
Hoffentlich finden mehr Entwickler den Mut, Emotionen und GefĂŒhle bei Videospielen in den Vordergrund zu stellen. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mir hat das Spiel gut gefallen besonders die Griffig ist ĂŒberwĂ€ltigend und wen man das weiße Outfit hat macht es noch mĂ€r Spaß.
Es ist nur ein bisschen Kurts und ich wĂŒste gerne was sich im Inneren des Berges befindet.
Ader an sonst ist das Spiel echt gut.

Journey ist ein einzigartiges Erlebnis. Wunderschöne Landschaften und Musik. Eines der emotionalsten Spiele die es gibt auch wenn keine einzige Textzeile vorhanden ist.

Im Multiplayer kann mit 1 Laut so viel sagen. Es sollten mehr sollte Spiele auf den Markt kommen.

Ich bin gespannt was thatgamnecompany als nĂ€chstes macht den flOw und Flower waren auch ein großartige Spiele.

 

Teil 1 / 2:

Ich gehe mal davon aus, dass mit Genre auch die beiden anderen Spiele flOw und Flower gemeint sind (da ich Journey noch nicht gespielt habe, von dem (schwer vergleichbaren) PS Home Eventspace mal abgesehen).

Flow ist eines der Spiele, welches am meisten Eindruck auf mich gemacht hat als es rausgekommen ist. Die Ruhe die es ausgestrahlt hat, hat mich gefesselt. Die Einfachheit. Das gesamte “Spiel” war so lebendig, dass man nicht anders konnte als darin zu versinken.
Dann kam Flower. Flower hat mit meinen GefĂŒhlen gespielt. Ich habe mich diebisch gefreut, als es daran ging, die Wiese zu bemalen, und am Boden zerstört/frustriert, als es darum ging, unbeschadet zur Stadt zu gelangen.

Eines gemein haben sie alle (auch Journey, wenn ich mich nicht tÀusche). Sie ziehen dich aus dem Spieleralltag heraus, heraus aus dem Wahn, immer schneller, besser und brutaler zu sein als die anderen, treten auf die Bremse, und lassen sich/dich treiben.

 

Teil 2 / 2:

Grafisch lĂ€sst man sich erst gar nicht auf diesen Photorealistischen Wahn ein, man nimmt im Gegenteil bewusst Details raus, reduziert alles auf einen Punkt. Sei es ein Wesen welches im Ozean umherschwimmt oder aber ein vom Wind verwehtes BlĂŒtenblatt. Man versucht dafĂŒr zu sorgen, dass der Spieler das Spiel wahrlich erlebt, sich darin verliert, indem man mit Tönen und Musik eine einmalige Kulisse erschafft.

Aber um konkret die Fragen anzugehen.
Innovative AnsĂ€tze finde ich immer grundsĂ€tzlich gut, da sie einem Erlauben, ĂŒber den Tellerrand hinauszublicken und neue Welten fĂŒr alle erschließen.

Ich persönlich wĂŒrde die Ruhepausen gerne in einem Vollpreistitel sehen. Keine TastendrĂŒckereien wĂ€hrend animierter Sequenzen, sondern quasi ein freier Spaziergang an einem sonnigen Tag im GrĂŒnen, etwas was dich wieder runter bringt und dich friedlich stimmt, bevor du wieder an die Front und Menschen töten musst.

Kube_Terror 26. MĂ€rz 2012 @ 05:59   49

Den offiziellen teaser zu journey hab ich schon vor ca. einem jahr gesehen und davwar ich schon neugierig…und jetzt wo ich die ganzen bewertungen und gameplays sehe habe ich ein seehr sehr starkes verlangen nach dem spiel.. echt ich hab mich schon lange nich mehr so auf ein spiel gefreut 🙂

Kube_Terror 26. MĂ€rz 2012 @ 06:05   50

Wie gesagt man muss dieses Spiel einfach mal ausprobieren es gibt nichts vergleichbares und hoffentlich hab ich es auch iwann ..

Pokefan-007 26. MĂ€rz 2012 @ 13:42   51

gutes Spiel 😀

 

Musste das Kommentar wegen der LĂ€nge teilen.

Flower hat mich damals kurz nach seinem Release fĂŒr viele Stunden in seinen Bann gezogen. Gleich mehrere Male habe ich das Spiel von vorne bis hinten verschlungen. Seitdem horche ich auf, wenn ich höre, dass die Entwickler an etwas neuem arbeiten – so nun auch bei Journey.
Ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit, das Spiel selbst testen zu können. Ich bin mir alleridngs ziemlich sicher, dass ich dies gar nicht tun muss, denn sobald ich wieder ĂŒber genĂŒgend Zeit verfĂŒge werde ich mir Journey besorgen und mit sicherheit auch genießen.

 

Teil 2:

Es fasziniert mich, dass es auch bei diesem Spiel wieder gelungen sein soll, den Spieler trotz des Fehlens eines ĂŒberordneten Zieles in seinen Bann zu ziehen. Bei welchen Spielen hat man dies heutzutage noch? Es geht meist nur darum, möglichst viele böse Gegner zu besiegen und so schnell es geht zum Ausgang eines Levels zu gelangen. In solch einem alltĂ€glichen Schnelligkeitswahn der Videospiele sind es genau die Spiele, die sich gegen dieses sich stillschweigend eingeschlichene Spielprinzip stellen, welche einen vor der Konsole seine Umgebung vergessen lĂ€sst. Dies vermisse ich vor allem bei den Vollpreis-Spielen und wĂŒrde mir wĂŒnschen, dass sich mehr Entwickler eine Scheibe von Journey abschneiden.

Keine Ahnung ob ich mich noch fĂŒrs Gewinnspiel qualifizieren kann, aber ich schreib trotzdem gerne noch nen Kommentar, weil ich das Thema so interessant find 🙂

Ich verfolge die Indie Spiele Szene schon seit vielen Jahren, und es gibt so viele tolle Spiele und Spielideen, die es leider nie ĂŒber den Status eines Prototypen geschafft haben. Ich denke wir haben unglaubliches GlĂŒck, dass Sony den guten Jenova Chen mit thatgamecompany unterstĂŒtzt haben, und ihnen dabei alle kreative Freiheit gelassen haben. Nur so konnten diese 3 Meisterwerke (flow, flower und Journey) entstehen, die heute ja geradezu Seltenheitswert haben. Andere Spiele, die dem ebenbĂŒrdig sind, wĂ€ren Braid und Limbo. Man merkt an all diesen Titeln einfach dass kleine Teams und Individuen einem Spiel viel mehr Charakter verleihen können, man ihnen die Seele an, die sie dem Spiel verliehen haben. Ich wĂŒnsche mir so sehr, dass viele weitere Teams den Mut fassen, solche Spiele zu verwirklichen 🙂

 

Habe es auch noch nicht gespielt. Es is aber schon ersichtlich, das mit Journey wirklich wieder ein absolutes Highlight im PSN Store aufschlĂ€gt. Fand Flower schon sehr gelungen. Journey wird mir glaub ich, noch besser gefallen. Was mir jetzt schon aufgefallen ist, es gibt quasi keine negativen Kommentare zu dem Spiel. In der heutigen Zeit, ist das schon verblĂŒffend. Finde es aber sehr schade, das der Vertrag mit Thatgamecompany nun auslĂ€uf. Da hĂ€tte Sony nochmals Kohle nachlegen sollen, damit solche Spielperlen weiterhin exclusiv auf der PS 3 bleiben. MfG

 
Tailor-DKS 27. MĂ€rz 2012 @ 17:46   56

Sie können lernen wie wichtig ein Schal fĂŒr ein Spiel werden kann. 😉

Nein, aber wie ein Story ohne einen Gegner aussehen kann. Man erlebt eine Geschichte ohne einen Gegner töten zu mĂŒssen, ohne eine Pistole nutzen zu mĂŒssen und ohne Blut. Keine typische Geschichte erzĂ€hlen zu mĂŒssen und etwas neues zu bieten.

Besser gesagt neues Gameplay zu bieten und nicht einen so typischen 0815 Shooter zu bringen, die jeder noch so schlechte Entwickler veröffentlichen kannn. Und vor allem einen neuen Weg zu gehen. Man kann jede Minute mit epischer Musik und tollem Gameplay geniessen und auch wenn es nicht soo viel abwechslung gibt, macht es immer spass das Spiel zu spielen. 😀

Wurde hier das wichtigste (die Auslosung) vergessen? 😉

 
visionbreed 27. MĂ€rz 2012 @ 19:16   58

fl0w und Flower waren echt interessant, da muß Journey ja quasi zumindest mithalten können.

 
manuel987654321 27. MĂ€rz 2012 @ 21:08   59

Tja, die Auslosung wurde anscheint echt vergessen 🙁
*vorsichtig anklopf* Huhu?

 
nico-tina 28. MĂ€rz 2012 @ 16:37   60

Hallo wo bleibt denn die Verlosung? Sollte das nich am Montag passieren? Naja hoff das es noch passiert ^^

 

Scheinbar wird den Gewinnern eine Mail geschickt (zumindest habe ich eine von Roland gekriegt) – es sei denn natĂŒrlich jemand versucht sich meine Daten zu erschleichen.

Aber ich habe eine Frage noch (eben wegen jener mail):
Die Daten die abgefragt werden (Name und Wohnort) mĂŒssen die mit den registrierten Daten ĂŒbereinstimmen?

Woher sollte den jemand deine E-Mail Adresse kennen um sich dann wegen des Gewinns an dich zu wenden Dekaku?

Meiner Ansicht nach sollten jene mit Fakedaten auch damit leben dass sie bei Gewinnen dumm aus der WĂ€sche schauen. Pech gehabt! 😛

 

Dumm nur wenn du keine Fake-daten eingetragen hast sondern nur gerade ein paar Wochen gezwungenermaßen woanders bist. Sollst du wegen 3 – 4 Wochen deine Anschrift im PSN Ă€ndern, nur um sie danach wieder zurĂŒck zu Ă€ndern? Wieso solltest du Wochen ohne einen Schal verbringen, den du, dort wo du bist, gut gebrauchen kannst?

(Nur um das klarzustellen Golwar: Ich wĂŒrde niemals bei einem Account Fakedaten nutzen, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Diese Unterstellung deinerseits grenzt schon an Beleidigung)

Und Golwar, wenn du etwas zurĂŒckdenkst, damals letztes Jahr um diese Zeit herum. . . Daher könnten sie sehr wohl meine E-Mail haben. Nur so als Beispiel.

wehr hat gewonen?

wehr hat gewonnen?

Köstlich Dekaku. Du darfst gerne mal nachschlagen wie “Beleidigung” definiert wird, dann dĂŒrftest auch du feststellen dass die Aussage mitnichten “daran grenzte”.

Die Vermutung dass Fake Daten angegeben wurden ist recht naheliegend wenn jemand im Moment eines Gewinnes nicht nur eine alternative Adresse, sondern auch gleich einen anderen Namen angeben möchte. Schlicht eine logische Schlussfolgerung.

Wenn ich jetzt im Anschluss darĂŒber urteilen wĂŒrde warum dir diese simple und völlig unbewertete Schlussfolgerung derart dramatisch scheint, DANN wĂŒrden wir uns langsam dem nĂ€hern was eine Beleidigung darstellt.

 

Golwar ich denke mal dass unser GesprĂ€ch langsam nichts mehr im Blog zum Thema Journey zu suchen hat, insofern wenn du noch weiter darĂŒber reden willst, ich schick dir ne PN ĂŒber PS3.