Wie man es in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus: Neue Infos zum INFAMOUS 2-Moralsystem

2 1

inFAMOUS 2

Wir haben einen neuen Blogpost von den inFamous 2-Machern bekommen. Viel Spaß damit!

Ich denke, die meisten von uns hier bei Sucker Punch haben bemerkt, dass die Tage irgendwie immer weniger Zeit bieten. Während ich hier auf dem Southwest Flight 651 ein bisschen Ruhe habe, dachte ich, es wäre doch eine tolle Gelegenheit um ein paar Infos zu unseren Fortschritten bei I2 (inFAMOUS 2) niederzuschreiben… Kens Post von vergangener Woche hat den Ball ins Rollen gebracht, wollen wir mal sehen, ob ich noch ein paar Neuigkeiten zum Karma-System verraten kann.

Als wir uns das Karmasystem in I1 (inFAMOUS) angesehen haben, wollten wir die erfolgreichen Elemente behalten aber trotzdem verbessern. Das große Ziel war es, den Spielern weiterhin die Möglichkeit zu geben, mit den Entscheidungen und Verantwortungen die aus so einer Macht resultieren, umzugehen. Das ist eines der ganz zentralen Motive in vielen archetypischen Superhelden-Geschichten. Dieses Element musste also drin bleiben. we wanted to keep the successful stuff, but also make improvements … As a top line, we knew we wanted to continue to offer players the choice and responsibility that comes along

Auf der anderen Seite haben wir aber Feedback von einigen Fans bekommen, für die sich diese Entscheidungen zu mechanisch angefühlt haben. Sie wollten, dass ihre Entscheidungen mehr Einfluss auf Geschichte und Welt haben. Unsere Herausforderung bei I2 war es also, die Entscheidungen realer und glaubhafter zu gestalten, sie aber trotzdem für die Spieler deutlich sichtbar zu machen.

Während wir darüber nachdachten, wie wir das verbesserte Karma-System gestalten wollen, sind wir schließlich zu dem Schluss gekommen, dass es eine Möglichkeit gibt, die Entscheidungen deutlicher und glaubhafter zu machen: Die Karma-Momente müssen mehr von Beziehungen und weniger von der konkreten Entscheidungen handeln. Anstelle von Fragen die nicht wirklich was mit dem vorherigen Gameplay zu tun haben (zum Beispiel: „Soll ich das Essen annehmen oder es abgeben?“), kann der Spieler sich in I2 entscheiden, mit wem er sich für eine Aufgabe verbünden möchte: Kuo mit ihren präzisen Operationen oder Nix` ungebremste Angriffe. Ihr wählt nicht bloß eine Mission aus, ihr sucht euch einen Verbündeten. Das ist sowohl einfach für den Spieler zu verstehen, glechzeitig aber viel realer.

Hier sind ein paar Videos die euch demonstrieren, worüber ich spreche, aber lasst mich noch ein bisschen dazu erklären… Zu diesem Zeitpunkt im Spiel wurde Kuo von der örtlichen Miliz die New Marais übernommen hat, gefangengenommen. Wir haben herausgefunden, dass Kuo in einem provisorischem Gefängnis (ein umfunktioniertes altes Haus am Rand der Stadt) gefangen gehalten wird. Cole muss einen Rettungsplan entwerfen.

Coles Freund Zeke macht einen Vorschlag: Er hat einen Konvoi gefangener Polizisten gesehen die durch die Stadt geführt werden. Er will den Konvoi aufmischen, die Polizisten befreien und mit ihnen dann einen Angriff auf das alte Haus/ die militärische Festung unternehmen… Das bedeutet natürlich auch, dass hinterher wieder mehr Polizisten auf der Straße patroullieren werden (den einen oder anderen Schurken kann das manchmal nerven). Die Polizisten lieben uns, Kuo kommt frei, Alles ist gut! Ok, schauen wir uns das mal an:

Nix Idee? Nun, wie ihr aus Kens Artikel noch wisst, ist Nix eher eine chaotische Persönlichkeit. Ihr Plan? Ein Fahrzeug mit Sprengstoff auffüllen und es mit voller Geschwindigkeit auf das Haus jagen. Es wird durch die Vordertür brechen und in einem großen Feuerball explodieren. Großes Chaos und viel Schaden an der Miliz, auch wenn einige der Gefangenen dem Angriff zum Opfer fallen könnten. Nach der Explosion gehen wir rein und schlagen uns durch den verbleibenden Widerstand zu Kuo durch. Nix hat natürlich selber ein paar Superkräfte die insbesondere in Verbindung mit Coles Arsenal sehr nützlich sind. Schauen wir uns das mal an:

In diesem Fall enden beide Entscheidungen damit, dass ihr Kuo rettet, das wird aber nicht immer so sein. Manchmal werden die Folgen eurer Entscheidungen klar sein (so wie hier), manchmal sind sie unvorhersehbar. Die Entscheidungen die ihr trefft werden die Welt selber beeinflussen, die Bürger reagieren entsprechend auf euch und natürlich haben sie auch einen Einfluss auf das Ende des Spiels. Wir hoffen, dass ihr damit viel Spaß haben werdet.

Kommentare sind geschlossen.

2 Kommentare

1 Antwort des Autors