Ein paar Bälle auf dem Court in Virtua Tennis 4

6 1

Nachdem sich hier dicke, dunkle Wolken über der Stadt breit gemacht haben und das Wetter auf ein wirkliches Drama hinarbeitet, glaube ich kaum noch, dass ich in absehbarer Zeit auf einen Tennis Court gehen werde. Zum Glück habe ich einen PlayStation Move Controller, einen 3D TV und eine frühe Demo von Virtua Tennis 4 um mich andersweitig zu beschäftigen.

Wir haben uns kürzlich mit der Executive Producerin des Spiels, Mie Kumagai unterhalten, und gefragt, warum sie sich 1999 mit dem ersten Teil der Virtua Tennis Serie dazu entschieden hatte, ein Tennis-Spiel zu entwickeln.

Als wir die Serie starteten, wollten wir ein Casual Arcade Spiel entwickeln, das jeder einfach nur nehmen und sofort damit Spaß haben konnte. Sport erschien nach einem guten Gebiet für den Anfang, weil es für viele Menschen attraktiv sein könnte, die normalerweise keine Videospiele zocken würden. Das war der Anfang der Serie aber wir haben dann irgendwann einen Punkt erreicht, an dem wir nach etwas Neuem gesucht haben. Zu etwa dieser Zeit haben wir von PlayStation Move gehört.

A Few Rallies with Virtua Tennis 4 and PlayStation Move

Virtua Tennis 4 bringt euch in die Schuhe von einigen der besten Tennis Spieler der Welt. Jeder Schwung des Schlägers kann mit dem PlayStation Move Motion Controller durchgeführt werden. Dank der 3D-Unterstützung könnt ihr den Ball besser als je zuvor einschätzen. Wir haben Kumagai nach ihren Gedanken zu Move und ihrer Philosophie bei der Arbeit mit einem Motion Controller gefragt.

Ich sah PlayStation Move bereits in einem sehr frühen Entwicklungsstadium und ich weiß noch, dass ich sehr neugierig darauf war, woran Sony da arbeitet. Ich habe mich richtig auf die neue Technologie gefreut.

Bei der Steuerung haben wir uns auf zwei Punkte konzentriert. Das eine war, dass wir das Spiel spielbar machen wollten, ohne dass auch nur ein einziger Knopf gedrückt werden muss. Man steuert alles ausschließlich mit seiner Bewegung.

Der zweite Punkt war, eine gute Balance zwischen First Person und Third Person Sicht zu erschaffen. Wenn wir das Spiel völlig realistisch gestalten wollen, wäre die First Person ratsam. Auf diesem Weg verliert man aber den Reiz daran, Topspieler wie Roger Federer zu steuern. Also haben wir nach einem Mix aus den Beiden gesucht.

A Few Rallies with Virtua Tennis 4 and PlayStation Move

Die auf der gamescom spielbare Demo bot Roger Federer und Andy Murray an. Die Bewegungen eures Charakters nach Rechts und Links gehen automatisch aber jeder Schwung des Schlägers muss vom Spieler vollzogen werden und ihr könnt euch zurückfallen lassen oder ans Netz sprinten indem ihr tatsächlich vor oder zurückläuft. Es gibt ein dynamisches Kamerasystem, wenn der Ball also auf der anderen Seite des Courts ist, zoomt die Kamera heraus damit ihr ihn sehen könnt.

Wenn der Ball auf euch zukommt, schaltet das Bild stufenlos in eine First Person Sicht um in der ihr euren Schläger vor euch sehen könnt um euren Schlag richtig zu timen. Ihr könnt den Schläger auch drehen während ihr den Ball schlagt – erfahrene Spieler können so einen Spin erzeugen. Es ist extrem intuitiv, insbesondere wenn ihr in stereoskopischem 3D spielt.

Die Balance zwischen Zugänglichkeit und Realismus ist wirklich sehr wichtig wenn man über das Gameplay reden will, aber ich denke, dass Virtua Tennis mit Move einen wirklich guten Weg gefunden hat in dem das Gameplay und die Steuerung perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das Spiel auf diesem existierenden System zu entwickeln war für uns nicht mehr so schwer.

Virtua Tennis 4 wird im Frühjahr 2011 für PlayStation 3 erscheinen.

Kommentare sind geschlossen.

6 Kommentare

1 Autorenantwort

  • playersworldclub

    PlayStation Move Controller, einen 3D TV und eine frühe Demo

    Roland du Glückspilz 🙂

  • bruzzelburger

    „Zum Glück habe ich einen PlayStation Move Controller, einen 3D TV und eine frühe Demo von Virtua Tennis 4 um mich andersweitig zu beschäftigen. “

    @Roland: Sony scheint ja ein beachtliches Gehalt zu zahlen 😉 Ich glaub auf die nächste freie Stelle bewerbe ich mich dann auch mal…

    • Roland Fauster

      Schön wärs.. das ganze geht auch dann volé wieder an den Absender zurück.. glaub mir mit dem Trennungsschmerz muss man erst mal klar werden 🙂

  • Ohhhhh man ich kann`s einfach nimmer Abwarten ^^ hab seit meinem Geburtstag immer noch nen Gutschein von 120 Euro von meiner Frau dessen ich bewusst ich für „MOVE“ aufbewahrt habe ^^ so brauch ich nur noch die Games selber zahlen die noch nicht mal zum Start so teuer sind!

  • breakbeatfreak

    also tennis in 3d und mit move stelle ich mir auch genial vor!

    Ich finde es etwas schade, dass der Nunchuck Controller nicht unterstützt wird 🙁 Beim Tennis ist Beinarbeit eines der wichtigsten Dinge und das übernimmt jetzt die KI…

    Naja es ist ja noch ne Demo, evtl. kann man in der Vollversion ja auch selbst laufen ^^

  • Lethal_Weapon_II

    Move + 3 D interessieren mich 0,0 mittlerweile weis jeder das das unterstützt wird….

    Viel mehr ist für mich und für viele andere wichtig, ob man a) mit dem normalen PS 3 Controller und b) mit der klassischen Kamera alternativ spielen kann, denn wenn nicht, wird das spiel nicht gekauft. Ich habe keine Lust wie ein bekloppter vorm TV rumzufuchteln, und wenn ich real Tennis spielen will, dann geh ich auf den Tennisplatz….

    So wie ich denken viele Fans, immerhin gibt es ja von VT schon mehrere Teile, hier hat sich auch eine feste Fangemeinde gebildet.
    Wenn man das Spiel nur mit Move steuern kann, werden viele Anhänger der bisherigen Teile vergrault….

  • Lethal_Weapon_II

    Also, ist es möglich mit dem normalen Controller und Kamerasystem alternativ zu spielen?????