The Journey – neue Details

4 0

the journey 4

Thatgamecompany – das ist ein Spiele-Entwickler mit Sinn für äußerst extravagante Spiele. Spiele, die sich zwar stark vom Mainstream distanzieren, aber trotzdem für jeden zugänglich sind.

Wir hatten euch bei Gamer vs. Journey die Möglichkeit gegeben, Fragen an die Entwickler zu stellen. Lest euch nachfolgendes durch, und vielleicht wurde damit die eine oder andere Frage beantwortet.

Wenn ihr euch noch an die PSN-Spiele flOw und Flower erinnert, wisst ihr, wovon ich spreche. The Journey ist nun jetzt schon das dritte Projekt, an dem Thatgamecompany exklusiv für PlayStation 3 arbeitet. Vergesst alles, was ihr bisher gesehen habt und staunt über die Infos genauso wie ich, als ich mir die Präsentation zum Spiel angesehen haben.

Ich weiß, was ihr euch nach den ersten Impressionen zum Spiel gefragt habt. Worum geht es denn überhaupt bei The Journey? Ist ja nicht so, dass man das bei Spielen von Thatgamecompany sofort erkennt.

Nach einer kleinen Verspätung begann die Präsentation, durch die uns Co-Founder von Thatgamecompany, Jenova Chen, führte.

the journey 2

Das Spiel soll etwas ganz besonderes werden – es muss nur abstrakt, künstlerisch und zugänglich sein. Diese drei Eigenschaften werden in einer so genannten emotionalen Palette vereint, die im Bereich Videogames noch recht jungfräulich behandelt wurde, wie uns Jenova erklärte. Während die meisten Spiele sich nur auf einen Bereich der emotionalen Palette aufhält, versucht The Journey die noch unerforschten Gebiete zu betreten.

Man wacht ohne zu wissen warum, mitten in der Wüste als menschenähnliche Person auf. Weit und breit nichts als in der Sonne schimmernder Sand, nur weit weg in der Ferne steigt ein anmutiger Berg mit einem riesigen Lichtstrahl gen Himmel aus dem Boden empor.
Das Ziel des Spiels ist instinktiv klar; man muss zu diesem Berg. Das spannende dabei ist, dass man absolut keine Ahnung hat, was einem dort erwartet.

the journey1

Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen, werden jetzt schon ganze 2 Knöpfe des Controllers in Anspruch genommen. Während ihr mit dem linken Analogstick euren geheimnisvollen Charakter steuert, könnt ihr mit einer Taste hüpfen und und mit einer weiteren Sprinten, was aufgrund der Weitläufigkeit der Welt sehr praktisch ist. Aus den Gegebenheiten der Wüste, lässt sich auch auf Sandwellen surfen, was eine gute Möglichkeit ist, schnell voranzukommen. Während es bei Flower vorallem die Animation des Grases war, auf die man sich konzentriert hat, steht diesmal der Sand im Mittelpunkt. Wenn ihr beispielsweise mit eurem Charakter durch den Sand streift, hinterlässt ihr auch Spuren.

In dieser mysteriösen und fiktiven Welt existiert allerdings mehr als nur Milliarden von Sandkörnern. Alte Ruinen und sogar unterirdische Höhlen können auch entdeckt werden. Es wird auch unterschiedliche Tageszeiten geben, wovon wir uns leider noch keinen Eindruck machen konnten.

Aber eins müssen sich die Spieler immer im Hinterkopf behalten; in dieser Welt gelten andere Gesetze der Physik. Mithilfe von Karten, die man an bestimmten Orten einsammeln kann, kann man Abgründe mit einem genussvollen Gleitflug überwinden.

the journey 3

Und jetzt eine große Neuheit. Erstmals gibt es bei einem Spiel von Thatgamescompany einen Online-Multiplayermodus. Der ist genauso abstrakt wie der Singleplayer selbst. Denn auch online wollen alle Spieler zu diesem Berg, nur, dass ihr euch mit selbigen zusammentun könnt, wenn ihr das auch wirklich wollt. Es gibt keinen Text- oder Voice-Chat, denn ihr kommuniziert untereinander nur anhand eurer Aktionen im Spiel.

Es wird auch kein Name über den einzelnen Spielern erscheinen. Für euch sollen diesen Spieler genauso geheimnisvoll sein, wie der Rest des Spiels.

online wollen alle spieler zum berg, man kann zusammenhelfen oder nicht.

Etwas, das The Journey aus den alten Spielen mitgenommen hat, ist die Entspannung. Es gibt keine Zeitbeschränkung und keine Gegner, also perfekt für einen ruhigen Abend.

The Journey erscheint exklusiv im PlayStation Store für PlayStation 3 mit einer Durchspielzeit von etwa 3 Stunden. Welches Projekt uns nach The Journey erwartet, blieb geheim.

Kommentare sind geschlossen.

4 Kommentare

  • Wow, na das klingt wirklich richtig klasse! Jetzt muss es nur noch hier erscheinen ;D

  • @Roland Fauster: Habt ihr auch die MotorStorm Entwickler interviewt?

  • sephiroth199

    also das werde ich mir auf jedenfall kaufen, flow und flower sind schon hammer dann ist das auf jedenfall ein muss

  • Ich liebe es jetzt schon!
    Ist Vincent Diamante wieder für den Soundtrack verantwortlich?