Triangle Circle Shapes
Square Cross Shapes

Veröffentlicht 10:03

PSN/Qriocity Service Update

Vielen Dank für eure Geduld während wir daran arbeiten den Ausfall des PlayStation Netzwork & Qriocity zu beheben. Wir haben bis jetzt leider kein genaues Datum, wann die Dienste wieder zur Verfügung stehen werden, aber wir arbeiten Tag und Nacht daran um sicherzustellen, dass es so schnell wie möglich sein wird. Wir arbeiten im Moment daran eine ähnliche Nachricht per E-Mail an alle unsere registrierten Kontoinhaber zu schicken, die die Kompromittierung von persönlichen Informationen, infolge dieses bösartigen Angriffs auf unsere Server, betrifft. Schaut also bitte auch nach diesen Informationen in euren E-Mails. Bitte seid versichert, dass wir in Bezug auf diesen Angriff genauso bestürzt sind wie ihr und wir werden aggressiv vorgehen um die Verantwortlichen aufzuspüren.

Geschätzte PlayStation Network und Qriocity Kunden,

wir mussten feststellen, dass in der Zeit vom 17. April bis zum 19. April 2011 bestimmte Services des PlayStation Network sowie Qriocity mittels illegalen und unberechtigten Eingreifens in das Netzwerk angegriffen wurden. Als Folge dieser Eingriffe haben wir:

1. vorübergehend sämtliche PlayStation Network und Qriocity Services ausgeschaltet;
2. eine außenstehende, anerkannte Sicherheitsfirma damit beauftragt, eine vollständige und lückenlose Untersuchung zu den Geschehnissen durchzuführen;
3. zügig alle notwendigen Schritte unternommen, um die Sicherheit zu verbessern sowie um die Struktur des Netzwerkes zu stärken, indem das gesamte System umgebaut wurde, um eine optimale Sicherung Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten.

Wir schätzen aufs Äußerste Ihre Geduld, Ihr Verständnis sowie Ihre Kulanz, während wir alles nur mögliche tun, um diese Angelegenheit schnellst- und bestmöglich aufzuklären und zu bearbeiten.

Auch wenn wir derzeit noch bei der Untersuchung aller relevanten Details zu dem Vorfall sind, meinen wir, dass sich eine unbefugte Person Zugriff zu folgenden persönlichen Daten verschaffen konnte: Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort und Login sowie PSN Online ID. Es kann darüber hinaus möglich sein, dass auch Ihre Profilangaben inklusive Ihrer Kaufhistorie und Ihrer Rechnungsanschrift (Stadt, Bundesland, Postleitzahl) sowie die Sicherheitsfragen zu Ihrem Passwort widerrechtlich abgerufen wurden. Falls Sie einem zweiten Konto für einen Unterhaltsberechtigten zugestimmt haben, kann es sein, dass oben genannte Angaben Ihres Unterhaltsberechtigten ebenfalls angeeignet wurden. Obwohl es derzeit keine Anzeichen dafür gibt, dass auf Kreditkarteninformationen widerrechtlich zugegriffen wurden, können wir diese Möglichkeit nicht gänzlich außer Betracht lassen. Falls Sie Ihre Kreditkarteninformationen im PlayStation Network oder Qriocity angegeben haben, möchten wir Sie sicherheitshalber darüber benachrichtigen, dass auf Ihre Kreditkartennummer (exklusive Ihres Sicherheitscodes) sowie auf die Gültigkeitsdauer zugegriffen werden konnte.

Für Ihre eigene Sicherheit möchten wir Sie inständig bitten, besonders wachsam vor potenziellen Gaunereien via E-Mail, Telefon und Post zu sein, in denen persönliche, private Informationen ausgehorcht werden. Sony wird Sie in keiner Form kontaktieren – auch nicht per E-Mail -, um Kreditkarten-, Sozialversicherungs-, Steueridentifikationsnummern oder andere Informationen zur Person zu erfragen. Sollten Sie danach gefragt werden, können Sie sich sicher sein, dass Sony nicht der Absender der Anfrage ist. Sobald das PlayStation Network und alle Qriocity Services vollständig wieder hergestellt sind, empfehlen wir Ihnen eindringlich, nach dem Einloggen Ihr Passwort zu ändern. Sollten Sie darüber hinaus den Benutzernamen oder das Passwort, welchen/-s Sie im PlayStation Network oder Qriocity nutzen, auch für andere unabhängige Dienste oder Konten verwenden, empfehlen wir Ihnen eindringlich, auch diese zu ändern.

Um sich vor möglichem Identitätsdiebstahl oder finanziellem Verlust zu wappnen, bestärken wir Sie, Ihre Kontoaktivitäten wachsam zu überprüfen und sämtliche Kontoauszüge zu überwachen.

Wir bedanken uns für Ihre Geduld, während wir unsere Ermittlungen abschließen und bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten. Unsere Mitarbeiter arbeiten ununterbrochen daran, unsere Services schnellstmöglich wieder zu Verfügung zu stellen. Sony nimmt die Wahrung persönlicher Daten äußerst ernst und wird daher weiter unablässig daran arbeiten, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, damit die sensiblen persönlichen Daten gesichert sind. Unsere höchste Priorität ist, Ihnen als Kunden Qualität und sichere Unterhaltungsservices zu bieten. Kontaktieren Sie uns bitte unter de.playstation.com/psnoutage sollten Sie irgendwelche zusätzlichen Fragen haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Sony Network Entertainment und die Sony Computer Entertainment Teams

Sony Network Entertainment Europe Limited (vormals bekannt als PlayStation Network Europe Limited) ist eine Tochtergesellschaft von Sony Computer Entertainment Europe Limited, der Datenkontroller der persönlichen Angaben von

Folgt uns auf Twitter @PlayStationDE für die neuesten Updates und lest die FAQ unter de.playstation.com/psnoutage für mehr Informationen.

Vielen Dank für eure Geduld!

Hat dir der Artikel gefallen?

Kommentare

32 Kommentare 0 Antworten vom Autor
Älteste zuerst anzeigen

Also lässt man die Katze doch noch aus dem Sack. Stellt sich nur die Frage warum es für diese Warnung so vieler Tage bedurfte?

Nunja, mein PW nutze ich eh nur beim PSN, KK habe ich Sony nicht anvertraut. Bleibt als schlimmstes Risiko dass nun womöglich wer weiss, unter welcher Adresse er meine PS3 finden könnte. ;)

AlijaHamzic 26. April 2011 @ 22:57   2

macht sie fertig die penner!

ZaphodX 26. April 2011 @ 23:54   3

Oh Sony!

Das ist ein unglaublicher Vertrauensbruch!
Ich dachte meine Daten wären bei so einem renommierten Unternehmen sicher.

Wem kann man in dem Punkt dann überhaupt trauen?

Stargater 27. April 2011 @ 00:02   4

Ich war mir nicht sicher ob ich dazu noch was schreiben sollte, in dem Risiko das sich jetzt der ganze Ärger in mir explosionsartig entlädt. Man wusste das schon im Zeitraum vom 17. -19.??!! Hack-Angriff und Datenklau übelster Sorte. Und jetzt erst schenkt man uns reinen Wein ein? Solche Informationen werden solange zurückgehalten, selbst für jene die ihre KK-Daten angegeben haben? Wenn ich dann auch noch bedenke das man uns das anfangs auch noch als Wartungsarbeiten verkaufen wollte… Ich weiss einfach nicht mehr was ich dazu noch sagen soll, wie ich darauf reagieren soll.
Der Hack Angriff ist ja schon übel genug, aber diese Lügen und Verheimlichungen… ich bin eigentlich nicht wirklich wütend. Mehr traurig, enttäuscht…

Hätte man dieses Statement oben sofort verkündet, dann hätte ich voll hinter Sony gestanden, und meinen Ärger Richtung Hacker gerichtet. Ich werde weiter bei der PS3 bleiben, weiter das PSN nutzen. Aber Sony sehe ich nun in einem anderen Licht. Danke an die Hacker, das sie mir das gezeigt haben. Seit jedoch noch mehr verflucht, für das was ihr getan habt.

MondPrinzessin 27. April 2011 @ 00:02   5

Die ersten berichten schon über komische Abbuchungen von den Kreditkarten, sehr schön……….NOT

Trooper_D5X 27. April 2011 @ 00:10   6

Niemanden, kann jeder Firma passieren, nicht nur so .. gut, dass man in DE bei KK Missbrauch noch recht gut geschützt ist.

Stargater 27. April 2011 @ 00:11   7

@ZaphodX
Eigentlich eine sehr gute Frage. Auf der einen Seite die Hacker, auf der anderen Seite Sony. Und wir mittendrin. Ich frag mich ob andere Konzerne ebenfalls so entschieden hätten. Mitsamt den ganzen Lügen und Verheimlichungen. Hätten sie es wirklich in 1-2 Tagen geschafft das PSN wieder flott zu bekommen – die Wahrheit wäre wohl nie ans Licht gekommen. Das jetzt aber auch erst die KK-Daten Nutzer alamiert werden.. ne, ich wiederhole mich (sollte mein obiges Kommentar freigeschaltet werden). Bin nur noch enttäuscht…

Wardogleader 27. April 2011 @ 00:13   8

“Wem kann man in dem Punkt dann überhaupt trauen?”

Facebook?

Stargater 27. April 2011 @ 00:19   9

Tatsächlich, mein erster Eintrag geht nicht on. Oder es liegt an meinen 1. Verdacht. Kommentare mit Text-Überlänge gehen verspätet oder gar nicht online. Wenn dieser Text jetzt sofort online geht, bestätigt sich mein Verdacht. Sollte dies so sein, sollte wir statt langen Kommentaren lieber 2 kürzere verfassen. Test läuft.

Stargater 27. April 2011 @ 00:28   10

Bearbeitung meines Kommentares von 00:19 Uhr

“Dein Kommentar wurde noch nicht moderiert.”

Ne, also liegt es doch an etwas anderes. Mein Kommentar von 00:11 Uhr wurde ohne Verzögerung sofort freigeschaltet. Verstehe dieses System nicht, was sofort online geht, was verspätet, und was gar nicht. Da musste ich jetzt wirklich lachen. Kommt mir doch irgendwie bekannt vor:D

Wie im off. PS Forum scheinen übrigens auch hier nur jene mitschreiben zu können, die während des Angriffs angemeldet waren. Ansonsten wäre auch hier die Hölle los.

EGOKill3r 27. April 2011 @ 00:32   11

Wie kann es sein, das Sony all diese Daten anscheinend unverschlüsselt auf den Servern gespeichert hat? Das Sicherheitsrisiko hätte dann doch bekannt sein müssen, zumal sie bereits vorher quasi gewarnt wurden von verschiedenen Hackern. Arbeiten bei der PSN Abteilung nur Pratikanten oder was? (Obwohl selbst die wissen, das man Passwörter nicht unsalted abspeichert).

Es ist für mich absolut unverständlich wie sowas einen Konzern wie Sony passieren konnte. Jede kleine Website mit Forum o.ä. speichert die Passwörter verschlüsselt nur Sony hält dies anscheinend nicht für nötig.

Da muss man sich echt überlegen ob man das PSN jemals wieder benutzt. Auf alle Fälle kann Sony jetzt schon mal mit einigen Klagen rechnen sollten die Daten tatsächlich missbraucht werden. Geohot lacht sich derweil ins Fäustchen.

Marcel--91 27. April 2011 @ 01:01   12

Sorry Sony
aber mein vertrauen in eure Sogenannte Sicherheit ist weg.
Und durch diesen fehler werdet ihr zu 100% einige PSN Kunden verlieren. das steht definitiv fest.
ich werd zwar auch weiterhin bei euch bleiben, aber ich bin ABSOFORT skeptisch gegenüber eurer Sicherheit.

Das heißt ja jetzt wenn ihr mal öfter gehäckt werdet, muss man damit rechnen das man wieder sein Passwort ändern kann.

Echt Super Sony
Oh mann

Marcel--91 27. April 2011 @ 01:04   13

ach ja was ich noch sagen wollte, laßt mal den blöden satz weg “vielen Dank für eure Geduld”
Merkt ihr nicht das der Satz provozierend ist?
Die Meisten user sind Langsam mit ihrer geduld am ende.
zu denen ich auch gehöre.

Marcel--91 27. April 2011 @ 01:10   14

Was ist eigentlich wenn von den PSN Kunden die Kreditkarteninfos von den Häckern geklaut worden sind?

Können dann die PSN Kunden euch (und mit euch mein ich Sony) zur verantwortung ziehen?

Ich schätze mal Nein. Weil von euch dann kommt “ihr müsst ja nicht die Kreditkarteninfos eingeben”

Sorry wenn es etwas Hart formuliert ist. Nur ich wußte anders nicht wie ich’s formulieren Sollte.

Stargater 27. April 2011 @ 01:39   15

@Marcel
Empfand den Gedulds-Spruch schon beim ersten mal provozierend. Man merkt das hier gar nicht richtig nachgedacht wird was sie da schreiben. Scheint aber wohl Sonys Standardspruch in Krisen-Situationen zu sein. Haben da sicher wo ein Handbuch dafür herumliegen.

Wie im off. PS Forum scheinen übrigens auch hier nur jene mitschreiben zu können, die während des Vorfalls angemeldet waren. Ansonsten wäre auch hier die Hölle los.

Mal sehen ob dieses Kommentar von mir online geht. Versuche gerade ohne Spam heraus zu finden, was online geht, was nicht, und was verspätet. Möglicherweise entscheidet sich das aber auch per Zufall.

Marcel--91 27. April 2011 @ 02:39   16

@ Wardogleader

Facebook kann man auch nicht trauen da diese auch schon mal gehäckt worden sind

ColtFireball 27. April 2011 @ 10:13   17

Letztendlich dürfte es für jedes Unternehmen der Welt schwer sein, sich 100% vor Angriffen abzusichern. Egal wie groß und wie gut die Sicherheit ist. An der Stelle habe ich noch Verständnis für Sony.

Jedoch geht es nicht in Ordnung, dass man über den Diebstahl von personenbezogenen Daten erst sechs Tage später informiert wird. Sowas geht einfach nicht. Schon gar nicht für ein großes Unternehmen wie Sony. Natürlich möchte man keine Pferde Scheu machen, wenn man sich nicht sicher ist. Trotzdem darf sowas keine sechs Tage dauern. Besonders nicht wenn KK Daten betroffen sein könnten. Da muss der Kunde einfach im Vordergrund stehen. Das scheint hier einfach nicht der Fall zu sein.

PhilippeR81 27. April 2011 @ 10:29   18

Wer hat denn bitte bei Facebook seine Kreditkarten Nummern hinterlegt?
So langsam ist das auch nicht mehr witzig , soll nun jeder der im psn mit karte kauft über Jahre sein Konto checken ? Nene! Ich werde wohl meine karte sperren lassen und eine neue anfordern… dumm nur das ich / wir auf den kosten hängenbleiben.

Egal wer der Angreifer ist / war, die haben da richtig schxxxxx gebaut, von wegen wir wollen dem end-usernicht schaden.
Ich mag zwar Hacker , aber diese Jungs begegnen mir besser nicht nachts ;-)

Kopfprogramm.

Maniac-Norton 27. April 2011 @ 11:34   19

Das ist endlich mal eine ehrliche, wenn auch unerfreuliche Aussage. In meinen Augen hätte man nur schneller informieren müssen, um größeren Ärger zu vermeiden. Ich bin gespannt, wo mir meine Personen- und Kreditkartendaten überall begegnet werden.

Ich hoffe natürlich auch, dass das PSN bald wieder online geht und wir nicht in den Mühlen der Bürokratie verloren gehen. Da ich selbst aus der IT komme, kann ich verstehen, unter welchen Druck die Leute bei Sony derzeit stehen. Vor allem bei den Verlusten an Shop-Umsätzen, die bereits verloren gegangen sind und noch verloren gehen werden. Dazu kommt der Imageschaden, auf das mitunter noch recht junge Plus-Mitglieder-System, denn wer möchte unter diesen Umständen derzeit Plus-Mitglied werden?

Was passiert mit Spielen die Trophäen enthalten (Funktion und Synchronisation)? Wie verhält es sich mit Spiele-Updates? Hierzu sollte man noch mehr Infos geben. Welche Funktionen sind noch verfügbar und wie soll man als User agieren?

Ich hoffe mal, dass die Sonderangebote wie auch die Plus-Vergünstigungen verlängert werden, denn die Gültigkeit der Angebote endet ja in diesen Tagen. Weiter bin ich gespannt, wie eine Entschädigung für die Unannehmlichkeiten aussehen wird.

Golwar 27. April 2011 @ 12:22   20

Beiträge werden scheinbar überhaupt nicht mehr freigeschalten und “Clarifying a Few PSN Points” nicht übersetzt. Da fragt man sich doch, was die deutschen Sony Blogger so schönes treiben?

MokeyMokey 27. April 2011 @ 12:26   21

langsam hab ich angst mein email postfach zu öffnen
zuerst war das alles irgendwie alles noch so harmlos aber das is echt hart langsam…

Stargater 27. April 2011 @ 12:35   22

@Golwar
Jep, schon schlimm was auch hier gerade passiert. Entweder werden Beiträge nicht mehr freigeschaltet, oder man kann sich nicht mehr hier anmelden, wie es auch beim offiziellen PS Forum (da komm ich etwa auch nicht mehr rein) der Fall ist. Überall ist die Hölle los, wenn über das Thema gesprochen wird. Aber hier, bzw. an den offiziellen PS Stellen, herrscht fast ne Stille wie in einer Geisterstadt… Meine Stimmung ist aber mittlerweile damit vergleichbar. Was soll man jetzt auch noch sagen?

Marcel--91 27. April 2011 @ 13:07   23

Meine Zwei Kommis wurden auch nicht freigeschaltet.
wieder zuviel kritik an Sony

Blue_27 27. April 2011 @ 13:59   24

Servus an alle,

Wie sieht es eigentlich mit dem PSN Guthaben aus, ist das auch weg ?

Hatte noch ca. 45 Euro Guthaben, da bin ich ja mal gespannt ob das noch da ist.

Netmen-Tom 27. April 2011 @ 14:19   25

Ich hatte noch ca. 5€ auf mein Konto, allerdings interessiert mich eher die Frage ob noch alle meine Einkäufe da sind – aber da gehe ich mal stark von aus.

spacebrain 27. April 2011 @ 14:30   26

die ganze psn sache nimmt ungeheure ausmaße an und mittlerweile habe ich bei dem gedanken, was meine daten betrifft, ein ganz schlechtes, mulmiges gefühl.
ich frage mich auch, ob im vorfeld schon genügend sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden, dass so etwas nicht passiert, oder ob die verantwortlichen die ganze sache auf die leichte schulter genommen haben.
ich kann nur sagen, dass mein vertrauen ganz schön gelitten hat und die vagen aussagen seitens sony zur dieser problematik verschlimmmern das ganze noch zusätzlich. :(

EMkaEL 27. April 2011 @ 15:18   27

hä, ich gehe fest davon aus, dass das guthaben noch vorhanden ist! wenn nicht, will ich eine entschädigung. schliesslich gehts da um echtes geld!

Golwar 27. April 2011 @ 15:58   28

Ich sehe keinen Grund zu spekulieren dass Guthaben oder Spiele verloren gegangen sein könnten. Daten auslesen ist nicht das gleiche wie Daten manipulieren. Zudem würde daraus kaum wer einen Gewinn ziehen können.

ZaphodX 27. April 2011 @ 16:12   29

Ich habe gerade meine Kreditkarte sperren lassen.
Die Kosten für eine neue schicke ich an Sony.

Marcel--91 27. April 2011 @ 16:39   30

Bin mal gespannt ob man die acc’s noch verwenden kann,
Und Wenn ja denkt Dran das PW Zu ändern.

Und wenn die ganzen Käufe Weg sein sollten für Home und im Store
Dann Wollen Wir Eine ENTSCHÄDIGUNG.

Schreckche 27. April 2011 @ 17:28   31

Da hab ich Gestern abend noch den Blog hier gelesen und dachte ich sei gut Informiert… So komm ich heute morgen in die Firma und erfahre von einem Kollegen das wohl die Kreditkarten Informationen gestohlen wurden!

Ich wollte es erst gar nicht glauben, aber dann kam es auch im Radio!

Also so langsam wird das alles sehr anstrengend !
Was ist mit dem Guthaben auf meinem PSN Konto ?
Was wenn ich mich nicht mehr einloggen kann ?

Sinajkoo 27. April 2011 @ 17:57   32

Hab ich auch gehört .. und evtuelle bezahlte downloads sind auch nichtmehr vorhanden…
super toll wielange das dauert..