The Witcher 3: Wild Hunt schließt sich der nächsten Generation an

0 0
The Witcher 3: Wild Hunt schließt sich der nächsten Generation an

Genießt alle Vorteile, die moderne Hardware zu bieten hat!

Wir von CD PROJEKT RED reden schon lange davon, mit dem Next-Gen-Update von The Witcher 3: Wild Hunt absolut alles aus der Next-Gen-Hardware herausholen zu wollen. Aber was heißt das im Einzelnen für die PlayStation 5? Werfen wir einen Blick auf einige Features, die Spieler erwarten können, wenn das Update am 14. Dezember erscheint.

Fangen wir gleich an, und zwar mit der einzigartigen Haptik der PlayStation 5! Colin Walder, Engineering Director Management & Audio, wollte sicherstellen, dass das Potenzial des DualSense Wireless-Controllers voll ausgeschöpft wird. Walder sagt: „Ein Weg, dieses Ziel zu erreichen bestand darin, bestimmte Audio-Elemente in detaillierte Formen und Texturen der Vibration umzuwandeln, die perfekt auf die Aktionen im Spiel abgestimmt sind.“ Hierfür haben wir das Spiel nach relevanten Aktionen durchkämmt, und zwar nicht nur Geralts, sondern die der gesamten Welt, um Spielern für ihre nächste Reise über den Kontinent ein tastbares Feedback zu bieten. Dadurch fühlen sich das Tauchen, das Pflücken von Kräutern, das Gewinnen (oder Verlieren!) eines Kartenspiels und das Aufsitzen (um nur einige zu nennen) viel realistischer an als zuvor.

„Die Entwickler wollten die fantastische Technologie des DualSense Wireless-Controllers einsetzen, um Spielern eine tiefempfundene Verbindung zu ermöglichen, und zwar nicht nur zu Geralt, sondern zur gesamten Witcher-Welt“, fährt Walder fort. „Es ist ein echtes Vergnügen, jeden Schwung und Schlag, jedes gewirkte Zeichen und die Erde unter den Stiefeln zu spüren. In Kombination mit dem neuen immersiven 3D-Audio erreichen wir zusätzliche Ebenen der Immersion, die vorher unerreichbar waren.“

Für diejenigen unter euch, die das Spiel zum ersten Mal ausprobieren, haben wir etwas! Übrigens auch nützlich für Leute, bei denen es schon eine Weile her ist, seit sie The Witcher 3: Wild Hunt das letzte Mal gestartet haben. Spieler erhalten nämlich jetzt über die Spielhilfe der PlayStation 5 Quest-Hinweise! Release Manager Artur Kepen, der eng mit Sony an diesem System gearbeitet hat, verspricht: „Die PlayStation-Spielhilfe bietet nützliche Tipps und Tricks, sowohl für neue als auch erfahrenere Spieler! Wenn ihr euch auf eurem Abenteuers verirrt, könnt ihr euch zum Beispiel ein Video ansehen, das euch zeigt, was getan werden muss, um die Quest abzuschließen, oder einen Screenshot des Gebiets, der euch das Questziel anzeigt.“ The Witcher 3: Wild Hunt bietet eine Welt, die so weit und offen ist, dass ein wenig Hilfe nicht schaden kann, wenn es darum geht, wo genau ihr als Nächstes hinmüsst.

Und vergesst nicht die Aktivitätskarten! Den Spielfortschritt im Auge zu behalten war noch nie so einfach wie mit diesem praktischen PlayStation 5-Feature. Stürzt euch sofort wieder ins Spiel mit verkürzten Ladezeiten und behaltet den Überblick, während ihr gemeinsam mit Geralt quer über den Kontinent reist, um Ciri zu finden.

Wenn es darum geht, das Spiel an die Standards heutiger Gamer anzupassen, braucht es natürlich auch neue Modi: Leistung und Raytracing. Der Leistungsmodus priorisiert eine Framerate von 60 FPS, während Raytracing auf 30 FPS sowohl im Bereich allgemeine Beleuchtung (realistischeres Licht) als auch Umgebungsverdeckung angelegt ist, die für eine präzisere und effektivere Oberflächenbeleuchtung sorgt. Darüber hinaus dürft ihr euch auf mehrere von der Community erstellte Mods freuen, die diese grafischen Verbesserungen noch weiter steigern. Dazu zählen 4K-Texturen und Modelle, Immersionsverbesserungen und grafische Fehlerbehebungen. Außerdem haben wir unsere eigenen Gameplay- und Grafikverbesserungen hinzugefügt. Und dann wäre da natürlich noch der Fotomodus, der jetzt verfügbar ist, damit ihr die Schönheit des Kontinent festhalten könnt. (Profi-Tipp: Der Raytracing-Modus eignet sich perfekt für wirklich atemberaubende Aufnahmen!)

Und wir haben sogar etwas für Fans der Netflix-Serie The Witcher. Spieler können ein alternatives Outfit für Rittersporn und NPCs der Nilfgaarder Armee aktivieren und haben nach Abschluss einer neuen Quest mit dem Titel „Im Schatten des Ewigen Feuers“ Zugriff auf zwei Rüstungssets und Schwerter für Geralt. Zu den weiteren Features zählen ein neuer Kameramodus, Kartenfilter und der Cross-Plattform-Fortschritt, dank dem ihr mit euren Cloud-Speicherstände auf verschiedenen Plattformen spielen könnt. Nur noch ein Tag bis zum Update! Wir freuen uns darauf, euch alle ab morgen wieder im Spiel zu sehen – oder zum ersten Mal zu begrüßen!

The Witcher 3: Wild Hunt ist im PlayStation Store für PlayStation 4 und PlayStation 5 erhältlich. Alle, die das Spiel bereits ihr Eigen nennen, erhalten am 14. Dezember kostenlos ein Next-Gen-Update.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.

Date of birth fields