8 Parkour-Fähigkeiten in Forspoken, die aus Frey eine zaubernde Akrobatin machen

0 0
8 Parkour-Fähigkeiten in Forspoken, die aus Frey eine zaubernde Akrobatin machen

Mit ein paar magisch aufgepeppten Parkour-Moves macht es einfach Laune, sich in Forspoken von Punkt A nach Punkt B zu bewegen, und es sieht außerdem verdammt gut aus.

Als Frey Holland ins geheimnisvolle Land Athia versetzt wird, ist schnell klar: Dies ist nicht nur ihr neues Zuhause. Dies ist ihr Spielplatz.

Die Heldin von Forspoken hat unglaubliche magische Parkour-Moves im Gepäck, mit denen sie erstaunlich flüssig in der Welt herumspringen, -fliegen, und -sausen kann. In unserem neuen detaillierten Parkour-Video könnt ihr euch genauer ansehen, wie all das funktioniert:

8 Parkour-Fähigkeiten in Forspoken, die aus Frey eine zaubernde Akrobatin machen

Also, was genau hat Frey in diesem Video getan? Im Folgenden verraten wir euch ein wenig mehr über ihre Parkour-Fähigkeiten und wie sie diese einsetzen kann.

Flow – Fließende Fortbewegung

Dies ist eine von Freys Kernkräften und das pulsierende Parkour-Herz in Forspoken.

Aktiviert Flow, indem ihr die Kreis-Taste gedrückt haltet – so sprintet Frey mit atemberaubender Geschwindigkeit und unglaublicher Anmut durch die Welt. Sie wird automatisch über kleine Felsen und Vorsprünge hüpfen, über kleine Mauern springen und auch sonst nach Kräften versuchen, sich weiter in die gewünschte Richtung zu bewegen.

Natürlich gibt es dabei auch Grenzen. Mit Flow alleine kommt Frey keine Klippen oder hohen Gebäude hinauf. Außerdem verbraucht die Fähigkeit Ausdauer. Um sich wirklich stilvoll durch die Welt zu bewegen, müsst ihr Flow mit Freys anderen Moves kombinieren und lernen, sie miteinander zu verknüpfen.

Betrachtet Flow als das Fundament eines Systems, bei dem ihr bestimmt, wie ihr euch bewegt, anstatt dass das Spiel euch alle Entscheidungen abnimmt. Je besser ihr spielt, desto besser bewegt ihr euch, und desto cooler sieht Frey aus.

Rush – Schnelles Vorwärtsstürmen

Mit Rush könnt ihr Flow durch präzise gesetztes Tastendrücken noch beschleunigen.

Bei der Nutzung von Flow seht ihr hin und wieder kurz Flammen von Frey züngeln. Drückt die Kreis-Taste, sobald ihr dies seht, dann sprintet sie in Höchstgeschwindigkeit nach vorne. Und was noch besser ist: So könnt ihr euch enorm schnell fortbewegen und gleichzeitig Ausdauer regenerieren.

Dies ist ein gutes Beispiel dafür, dass das Parkour-System von Forspoken einfach zu lernen ist, es aber doch immer Neues zu meistern gilt. Neulinge im Spiel können sich problemlos einfach nur mit Flow bewegen, aber geübte Spieler, die mit Rush arbeiten, kommen schneller deutlich weiter, und das auch noch länger.

Shimmy – Sprunglauf

Ihr wollt schnell beschleunigen? Dann braucht ihr den Shimmy.

Mit diesem Move stößt Frey sich vom Boden ab, um zu beschleunigen. Drückt rechtzeitig X, damit Frey einen kurzen Sprung nach vorne durchführt. Wenn ihr beim Landen erneut X drückt, könnt ihr mit atemberaubender Geschwindigkeit weitersprinten.

Dieser Move spart außerdem ebenfalls Ausdauer. Viele Fähigkeiten verwenden diese Ressource; wenn sie aufgebraucht ist, endet Freys aktueller Lauf. Manchmal empfiehlt es sich, eine wohlplatzierte Atempause einzulegen, da sich Freys Ausdauer schneller wiederauflädt, wenn sie keine Fähigkeit verwendet.

Deshalb sind Fähigkeiten wie Shimmy und Rush auch so wertvoll. Sie verbrauchen keine Ausdauer und können einen Lauf so enorm verlängern. Je besser ihr spielt, desto länger könnt ihr euren Flow aufrechterhalten … und desto krasser fühlt ihr euch!

Scale – Sprungschub

Mit Flow kommt ihr Wände ein Stück weit hinauf, aber für den Rest der Strecke braucht ihr Scale.

Mit dieser Fähigkeit erschafft Frey Phantom-Trittpunkte, an denen sie sich emporschleudert. Damit könnt ihr euch den nötigen Schub verpassen, um auf ein Gebäude zu kommen oder um euch von einem wegzustoßen, um euch weiter nahtlos durch die Welt zu bewegen.

Es ist toll, diesen zusätzlichen Sprung im Arsenal zu haben, aber wisst ihr, was noch toller wäre? Ein zusätzlicher zusätzlicher Sprung. Apropos …

Soar – Sprungverkettung

Mit Soar kommt ihr noch höher, indem ihr mehrere Sprünge schnell hintereinander ausführt.

So erreicht ihr unglaubliche Höhen, die mit einem normalen Sprung unschaffbar wären; diese zusätzliche Distanz ist enorm wichtig, denn so könnt ihr in Bereiche gelangen, die euch ansonsten verwehrt blieben, und es eröffnen sich noch mehr Möglichkeiten für extravaganten Parkour.

Gut, es ist vielleicht nicht die auffälligste Fähigkeit, die Frey zu bieten hat, aber ihr werdet euch fragen, wie ihr je ohne sie zurechtgekommen seid!

Zip – Schwunghaken

Zip hingegen IST auffällig!

Drückt die Quadrat-Taste, damit Frey einen magischen Anker wirft, der sie zu dem Punkt hinzieht, den dieser trifft. So könnt ihr euch auch in Situationen vorwärtsbewegen, in denen ihr sonst kurz vor einem Vorsprung abstürzen würdet, oder Hindernisse umgehen, die eure Vorwärtsbewegung ausbremsen würden.

Alternativ könnt ihr die Quadrat-Taste gedrückt halten, um eine Zeitlupe zu aktivieren und genau den Bereich anzuvisieren, zu dem ihr euch ziehen möchtet. Zip kann euch zwar an jede Wand schleudern, aber die Fähigkeit glänzt besonders dann, wenn ihr auf bestimmte Gegenstände in der Welt zielt. So kann Frey sich mit unglaublicher Geschwindigkeit nach vorne schleudern, oder auch hoch in die Luft!

Float – Schweben

Ihr habt euch mit Flow, Scale, Soar oder Zip ganz nach oben gearbeitet, aber jetzt müsst ihr schnell wieder runter; was nun? Hier kommt Float ins Spiel!

Mit dieser endlos hilfreichen Fähigkeit könnt ihr die Schwerkraft manipulieren, um euren Fall zu bremsen. Haltet einfach in der Luft die X-Taste gedrückt, um sanft und kontrolliert zu Boden zu gleiten.

Natürlich könnt ihr damit mehr anstellen als nur zu überleben; die Fähigkeit ist auch allgemein sehr nützlich, wenn ihr Abgründe überqueren müsst. Float lässt euch problemlos große Strecken überqueren; ihr wollt auf die andere Seite einer Schlucht oder von Gebäude zu Gebäude springen? In vielen Fällen könnt ihr einfach an euer Ziel hinübergleiten.

Seid aber vorsichtig; ihr sinkt nach wie vor leicht ab, weshalb ihr über lange Strecken am besten zusätzlich Parkour-Fähigkeiten wie Zip einsetzen solltet.

Glide – Gleiten

Wasser kann euch verlangsamen und euch den Weg versperren, und manchmal enthält es auch zahnbewehrte Monster, die euch gern als Kauspielzeug missbrauchen würden. Anders gesagt ist es der Feind von Parkour.

Außer natürlich ihr habt die Fähigkeit Glide.

Wahrscheinlich habt ihr sie schon in einem der Trailer erlebt. Hiermit kann Frey über Wasseroberflächen gleiten. Sobald Frey die Fähigkeit beherrscht, wird sie automatisch aktiviert, wenn ihr Flow in Flüssigkeiten aktiviert; haltet einfach die Kreis-Taste gedrückt, um zu surfen.

Und das so schnell und stylish, dass jeder See, jeder Fluss und jedes Meer eine Gelegenheit für eine spontane Kür bietet, insbesondere, wenn es gegen die bereits erwähnten Seemonster geht, um die ihr mit dieser Fähigkeit Kreise laufen könnt. Oder genauer gesagt Ringe gleiten.


Forspoken ist eines dieser Spiele, bei denen es schon ein Hochgenuss ist, sich nur zu bewegen. Hier geht es nicht nur um darum, von A nach B zu kommen, es geht darum, dies mit Stil zu tun.

Es liegt bei euch herauszufinden, wie ihr diese magischen Fähigkeiten so kombinieren könnt, um das Gefühl zu bekommen, als würdet ihr durch diese Welt fließen; es ist so unglaublich befriedigend und endlos unterhaltsam, diesen Punkt am Ende zu erreichen.

Entdeckt all das selbst, wenn Forspoken am 24. Januar 2023 für PS5 erscheint.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.