Hinter den Kulissen von God of War: Ragnarök – Neue Dimension für Kampf und Gegner

0 0
Hinter den Kulissen von God of War: Ragnarök – Neue Dimension für Kampf und Gegner

Epische Bosse, einzigartige Kreaturen, neue Waffenfähigkeiten und spektakuläre Kombo-Finisher.

Freut ihr euch auch so sehr auf den 9. November, wenn in God of War: Ragnarök Kratos und sein mittlerweile zu einem Teenager herangewachsener Sohn Atreus erneut eine epische Reise antreten? Es sind einige Jahre nach den Ereignissen in God of War vergangen und der eisige Fimbulwinter hat das Land mit Eis und Schnee überzogen. Laut den Prophezeiungen naht nun Ragnarök, die letzte Schlacht zwischen Asen, Riesen, Zwergen und Elfen, die den Untergang aller Welten einläutet. Wenn ihr mehr über die Gestaltung der Geschichte erfahren möchtet, schaut euch unbedingt den ersten Teil der spannenden Hinter den Kulissen-Serie an.

Im zweiten Teil dreht sich jetzt alles um die neue Dimension der Kämpfe und die gefährlichen Gegner, mit denen es Kratos und Atreus auf ihrer Reise durch alle Neun Welten aufnehmen müssen. 

Die perfekte Balance

Combat Designer Stephen Oyarijivbie erklärt, dass eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein herausragendes Kampferlebnis darin besteht, genau den perfekten Punkt zwischen Frust und Begeisterung zu finden. Die Kämpfe müssen eine echte Herausforderung sein und den Spielern die volle Konzentration abverlangen, ohne aber zu entmutigen, wenn ein Gegner mal die Oberhand behält. Ein Sieg muss sich wie eine Belohnung anfühlen, aber nicht, weil es fast unmöglich schien zu gewinnen, sondern der Kampf spannend war und es einfach Spaß gemacht hat, die Schwächen des Gegners zu erkennen und zum eigenen Vorteil zu nutzen.

Ein wesentlicher Punkt stellt dabei die „Lesbarkeit“ der vielfältigen Gegner dar. Achtet auf Audio-Hinweise oder auf dem Bildschirm angezeigte Ringe in unterschiedlichen Farben, die einen bevorstehenden Angriff anzeigen. So lässt sich direkt erkennen, ob eine Attacke nicht zu blockieren ist und ihr lieber ausweichen solltet, um keinen Schaden zu nehmen.

Mehr Zwischenbosse und einzigartige Kreaturen

Mehr Zwischenbosse, größere Kreaturen und abwechslungsreiche Gegner: Diese Wünsche der Fans werden in God of War: Ragnarök erfüllt. Auf der Reise durch alle Neun Welten treffen Kratos und Atreus auf spezifische Gegner, die nur in dieser einen Welt auf sie lauern und alle über einen ganz eigenen Kampfstil verfügen. Zum Beispiel bekommen es Vater und Sohn in Alfheim, der Heimat der Elfen, erstmals auch mit Lichtelfen-Kriegern zu tun. Was ihr noch erwarten dürft: Mächtige Minibosse und bildschirmfüllende Endgegner, die euch garantiert das Fürchten lehren werden.

Atreus wird erwachsen

Zuvor war Atreus noch ein Kind und musste erst Erfahrungen sammeln, um an der Seite seines Vaters gegen die Kreaturen und Götter der nordischen Mythologie zu kämpfen. In God of War: Ragnarök ist Atreus zu einem jungen Erwachsenen gereift, hat an Kraft gewonnen und will nun beweisen, was er alles von Kratos gelernt hat. Atreus bewegt sich unabhängiger von seinem Vater, ergreift immer häufiger die Initiative und verhält sich aggressiver in den Kämpfen. Mit eigenen Kombos, mächtigen magischen Angriffen und seiner meisterhaften Kunst mit Pfeil und Bogen erweist sich Atreus als ein schlagkräftiger Begleiter. Auch abseits der Schlachten werden seine Fähigkeiten gebraucht, wenn es zum Beispiel um das Lösen von kniffligen Puzzles geht.

Neue Fähigkeiten und spektakuläre Finisher

„In God of War: Ragnarök wird sich der Spieler wirklich wie ein Kriegsgott fühlen“, erklärt Senior Visual Effects Artist Sabra Goebel. Das dynamische Kampfsystem erhält noch mehr Tiefgang und fühlt sich noch wuchtiger an, wenn der Götterschlächter Zugang zu neuen Fähigkeiten und brachialen Kombos erhält. So bekommt das Heranziehen von Gegnern mit den Chaosklingen einen spektakulären Twist und Kratos bewegt sich schnell und flüssig, wenn er sich mit den Klingen an Wänden hochzieht oder in einer fließenden Bewegung über Abgründe schwingt. Zu den spektakulären Aktionen, mit denen Feinde zerschmettert werden, gehört unter anderem eine brutale Attacke, bei der Kratos von oben auf einen Gegner stürzt und dabei einen mächtigen Angriff ausführt, bevor dieser überhaupt reagieren kann. Oder ihr führt fatale Kombo-Finisher aus, mit denen ihr beispielsweise in einem brutalen Hieb einem Gegner den Kopf vom Rumpf trennt.

Mehr zu God of War Ragnarök

Hinter den Kulissen von God of War Ragnarök – Gestaltung der Geschichte

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.