Begegnet der Katze von Stray, das morgen erscheint

1 0
Begegnet der Katze von Stray, das morgen erscheint

Echte Katzen waren die Inspiration für den Protagonisten auf vier Pfoten

Fast geschafft! Die Veröffentlichung von Stray steht kurz bevor und wir können es kaum erwarten, die Leute spielen und hoffentlich genießen zu sehen, woran wir so lange gearbeitet haben. Und wir dachten uns, jetzt ist eine gute Gelegenheit, euch ein bisschen mehr darüber zu erzählen, wie der Hauptprotagonist des Spiels zum Leben erweckt wurde.

Als echter Streuner, d. h. eine Katze ohne Besitzer, hat der Schlüsselprotagonist von Stray keinen Namen oder zumindest keinen, der sich mit menschlicher Sprache erklären ließe. Aber die Hauptinspiration für die Erschaffung dieser liebenswerten Videospielfigur hat einen. Ich freue mich sehr, euch die lebende Legende vorstellen zu können: Murtaugh!

Murtaugh ist eine der beiden Katzen der Mitbegründer (Viv und Koola) und war tatsächlich ein Streuner, der in der Nähe von Montpellier, Frankreich, unter einem Auto gefunden wurde. Aber keine Sorge, es geht ihm jetzt prima. Er wird auch „The Boss“ genannt, und obwohl der Charakter im Spiel keine direkte Nachbildung von Murtaugh ist, war er definitiv eine große Inspiration für sein Aussehen und eine große Unterstützung während der gesamten Entwicklung.

Auch wenn wir wussten, dass wir keine hundertprozentig genaue Darstellung anstrebten, so war es doch mit viel Arbeit verbunden, einen möglichst glaubwürdigen Charakter zu erschaffen – vor allem für Katzenbesitzer, die ihre Gefährten täglich um sich haben. Viv und Koola haben das Aussehen der Katze im Spiel auf sehr subtile Weise überarbeitet, um die Niedlichkeit, aber auch die Lebendigkeit und Verspieltheit einer Katze einzufangen.

Aber wenn man ein gutes Bild für seinen Charakter hat, muss man ihn perfekt animieren, um ihm wirklich Leben einzuhauchen. Miko ist unser Haupt-Katzenanimator, und er hat dank seines erstaunlichen Talents und unzähliger Stunden bei der Suche nach Referenzen wirklich unglaubliche Arbeit geleistet. Aber nicht alle Referenzen, die er verwendet hat, stammen aus dem Internet. Ich freue mich sehr, euch den inzwischen berühmten Filmschauspieler Oscar vorstellen zu können!

Oscar ist eine Sphynx-Katze, die fast jeden Tag zu uns ins Studio kommt und uns sehr geholfen hat, als Miko eine Videoreferenz von einigen Sprüngen und Läufen brauchte. Einen Vierbeiner zu animieren ist schon eine Herausforderung, aber die Feinheiten der Bewegungen einer Katze sind unglaublich präzise und es ist extrem schwer, sie richtig rüberzubringen.

Miko und Rémi, unser Katzenprogrammierer, haben unzählige Stunden an den Basis-Bewegungen des Hauptcharakters gearbeitet und dabei jeden kleinen Sprung und Übergang überarbeitet, um den perfekten Kompromiss zwischen großartig aussehenden Animationen und unterhaltsamem und reaktionsschnellem Gameplay zu finden. Dass wir während der gesamten Entwicklung echte Katzen vor der Nase hatten, war natürlich in vielerlei Hinsicht äußerst hilfreich.

Ich muss euch auf jeden Fall noch ein weiteres sehr wichtiges Mitglied des Teams vorstellen, das jeden Tag mit uns im Studio arbeitet. Als Executive Chief General President Commander Director Officer des Studios war er dafür verantwortlich, die Arbeit des Teams täglich zu überwachen und sicherzustellen, dass sich jeder voll ins Zeug legt. Hier ist Mr. Immer-gut-drauf: Jun!

Murtaugh, Oscar, Jun und das gesamte Team von BlueTwelve Studio freuen sich sehr, endlich das zu teilen, woran wir mit so viel Leidenschaft und Hingabe gearbeitet haben. Wir wünschen allen viel Spaß bei unserem ersten Spiel.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

1 Kommentar


    Loading More Comments

    Schreibe einen Kommentar

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.