Lernt die Feinde kennen, die euch diesen Monat mit „Engel der Zariman“ in Warframe begegnen werden

0 0
Lernt die Feinde kennen, die euch diesen Monat mit „Engel der Zariman“ in Warframe begegnen werden

In dieser exklusiven Vorschau zeigt Community and Live Operations Director Rebecca Ford einen entsetzlichen neuen Gegner, der die Gänge von Warframes legendärem Schiff unsicher macht

Schon bevor wir vor sieben Jahren unsere erste filmische Quest veröffentlicht haben, war die Zariman Ten-Zero eines der größten Mysterien von Warframe. Dieses massive Kolonieschiff ist in einer unvorstellbaren Dimension namens Void gestrandet, die außerhalb von Raum und Zeit existiert. Dort trug sich auch eine übernatürliche und gewalttätige Tragödie zu, die die Spielerprotagonisten von Warframe erschuf, die Tenno.

Am 27. April kehren die Tenno endlich auf dieses verlassene Schiff zurück, um sich in Engel der Zariman ihrer Vergangenheit zu stellen. In diesem kostenlosen Update für PlayStation 4 und PlayStation 5 können die Spieler direkt in dieses geheimnisumwobene und blutige Kapitel der Geschichte von Warframe einsteigen. Sie folgen einem ätherischen Lied, das überall im Origin-System zu hören ist, und finden heraus, wie die Jahre im Void die Zariman zu einem wunderschönen und doch geplagten Ort gemacht haben, an dem die Geister der Vergangenheit nun durch die überwucherten Gänge ziehen. Heute möchte ich den Schleier ein klein wenig lüften und über eine Gruppe dieser Geister sprechen: Die Void-Engel.

Ein himmlischer Chor

Als die Tenno die Zariman Ten-Zero kurzzeitig als Teil des letztjährigen Updates „Der Neue Krieg“ besuchten, waren eines der beunruhigendsten Elemente, die sie dort erwarteten, die grob humanoiden Gestalten, die sich aus der Substanz des Void formten, die überall im Schiff geronnen war. In Engel der Zariman erwachen diese eleganten, beunruhigenden Statuen zum Leben im Hauptbosskampf des Updates. Void-Engel hängen eng mit der geheimnisvollen Tragödie zusammen, die sich vor so vielen Jahren auf der Zariman abspielte, und sie zu erschaffen war eine der spannendsten und größten Herausforderungen dieses gesamten Updates.

Als wir mit der Arbeit an „Der Neue Krieg“ begannen, erforschte unser Künstlerteam all die Möglichkeiten, wie der Void die Zariman verändern könnte. Wir wurden vom Konzept der Fraktale – niemals endende Muster, die komplexer werden, je genauer man sie sich ansieht – und von der beinahe außerirdischen Optik von Meereslebewesen inspiriert. Wir überlegten, wie es wohl aussehen würde, diese Eindrücke auf humanoide Gestalten anzuwenden. Das Ergebnis waren diese gespenstisch schönen Statuen, die sich beinahe wie flüssiges Quecksilber bewegten. Halb erkennbare Gesichter in einem verzerrten Chrompanzer.

Als wir das Ergebnis sahen, wussten wir, dass diese Void-Engel-Statuen so viel mehr sein können als nur bloße Hintergrunddeko. Also fingen wir an, den Augenblick zu planen, an dem wir aus ihnen einen herausfordernden neuen Boss machen können, und behielten ihren wahren Zweck streng geheim.

Engel des Krieges

Warframe ist ohnehin schon bekannt für seine einzigartige Ästhektik, aber für die Void-Engel mussten unsere Künstler-, Animations-, Design- und Audioteams wirklich alles geben, um einen Boss zu erschaffen, der völlig anders war als alles, was die Tenno bisher gesehen haben.

Schon bevor man zum ersten Mal gegen einen kämpft, spürt man die Gefahr, die von den Void-Engeln ausgeht. Ihr Lied hallt durch die Gänge der Zariman und wird zu markerschütternden Schreien, wenn sie dem Spieler näherkommen. Und man kämpft nicht nur auf einer Existenzebene gegen die Void-Engel. Spieler müssen den Void-Engel schwächen und zu ihrem Operator wechseln, um eine Taschendimension des Void zu betreten, wo sie gegen die wahre Gestalt des Engels antreten können. Diese Taschendimension ist eine völlig neue Kampfarena, in der Spieler die Void-Fähigkeiten ihres Operators beherrschen müssen, wenn sie gegen den Void-Engel bestehen möchten. In dieser ätherischen Gestalt bombardiert der Void-Engel die Spieler mit Geschossen, die die Arena mit gefährlicher Void-Verderbtheit überziehen. Und sobald er genug geschwächt wurde, müsst ihr beschädigte Schutzfragmente sammeln, mit der sich die Spieler gegen einen tödlichen Energieangriff verteidigen müssen.

Das ist nur ein kleiner Teil dessen, womit ihr rechnen könnt, wenn ihr zum ersten Mal Void-Engeln begegnet. Zusätzlich zu unserem neuen Gegnertyp Thrax-Zenturio, den wir im  Devstream 160 enthüllt haben, werden Spieler jedes Hilfsmittel in ihrem Warframe- und Operator-Arsenal nutzen müssen, um in den drei neuen Missionsmodi von Engel der Zariman zu überleben.

Während die Void-Engel und Thrax-Zenturios euch bei der Erkundung der Zariman garantiert auf Trab halten werden, hat dieses Update noch viel mehr zu bieten, und wir können es kaum erwarten, dass ihr das alles erleben dürft. Ihr könnt eure Gegner als Gyre bekämpfen, unser 49. Warframe, eure eigene Dormizone-Wohnung verschönern und verbessern, mächtige neue Waffen entdecken, die sich weiterentwickeln und neue Eigenschaften erhalten, wenn ihr Herausforderungen bewältigt, und sogar die Textur und das Material ausgewählter Warframes mit unseren neuen Voidshell-Skins verändern, was bestimmten Warframes völlig neue Modewelten eröffnet. All das in einer neuen Quest, die endlich einen Teil der Geheimnisse lüftet, die die Zariman umgeben. Ich hoffe, euch hat dieser neueste Vorgeschmack auf das Update Engel der Zariman gefallen, das am 27. April auf PlayStation 4 und PlayStation 5 veröffentlicht wird.

Sichert euch mit diesem Code Speedpoints im GT7 CardCollector!

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.