The Quarry: Alles, was wir über das narrative Horror-Spiel bereits wissen

0 0
The Quarry: Alles, was wir über das narrative Horror-Spiel bereits wissen

Eine Party im Ferienlager wird für eine Gruppe Teenager zum Albtraum - und ihr entscheidet über Leben und Tod.

Ein warmer Abend im Hackett’s Quarry Sommercamp: Eine Gruppe aus neun Betreuer:innen versammelt sich vor dem Lagerfeuer und plant eine feucht-fröhliche Party. Ganz ohne nervige Kinder, auf die es aufzupassen gilt, wollen die Jugendlichen das Leben in vollen Zügen genießen. Fans von Horrorfilmen der 1980er-Jahre, wie Freitag der 13. oder Blutiger Sommer – Das Camp des Grauens, ahnen bestimmt schon, dass aus einem schönen Abend garantiert ganz schnell ein blutiger Albtraum wird.

Und genau das blüht den Teenies, die sich in dem narrativen Horror-Spiel The Quarry auf eine Nacht des Schreckens gefasst machen und um das nackte Überleben kämpfen müssen. Wenn euch die Beschreibung an den spannenden, interaktiven Teenie-Slasher Until Dawn erinnert, liegt ihr vollkommen richtig. Hinter dem kinoreif präsentierten Schocker stecken erneut die Gruseltalente von Supermassive Games, die euch ab dem 10. Juni 2022 mit neuen Charakteren und frischen Schauplatz wieder zu einem schweißtreibenden Trip zum Mitfiebern sowie Mitentscheiden einladen.

Leben oder sterben: Es ist eure Entscheidung

Wie werden sich die Charaktere verhalten, wenn aus harmlosen Flirts und Spaß am Leben auf einmal bitterer Ernst wird? Nun, genau das habt ihr selber in der Hand, denn ihr übernehmt im Verlauf des Spiels die Kontrolle über jede Figur und bestimmt, wie diese sich verhält. Rettet ihr einen Freund oder Freundin vor einer tödlichen Falle oder lauft ihr vor einer Gefahr einfach davon um die eigene Haut zu schützen? Folgt ihr einem Schrei nach Hilfe aus dem dichten Wald, obwohl der Kinogänger in euch genau weiß, was euch da erwarten könnte?

Wie sich die intensive Geschichte entfaltet und wer von den Jugendlichen den nächsten Tag noch erlebt – wenn es denn überhaupt Überlebende gibt -, das bestimmt ihr mit euren kleinen und großen Entscheidungen, die ihr immer wieder im Spiel treffen müsst. Dabei eignet sich The Quarry ebenso perfekt zum gemeinsamen Gruseln, wenn ihr online mit bis zu sieben Mitspieler:innen als Zuschauer über das Schicksal der unterschiedlichen Protagonist:innen bestimmt. Oder ihr macht euch einen schönen Gänsehaut-Abend mit einer Extraportion Popcorn und spielt eine Couch-Koop-Session, bei der jeder einen Charakter auswählt und steuert.

Wir können uns schon richtig gut vorstellen, wie wir uns gemütlich auf dem Sofa sitzend anbrüllen, jetzt bloß nicht die Treppe in den düsteren Keller herunter zu gehen. Perfekt für eher zartbesaitete Menschen: Der Schwierigkeitsgrad lässt sich für alle Spielelemente anpassen, so könnt ihr entweder aktiv spielen und euch den überraschenden Quick Time-Events stellen, die eine präzise Reaktion erfordern oder The Quarry als kinoreifen Horror-Thriller ablaufen lassen, bei dem ihr lediglich auswählt, wie es mit der Handlung weitergehen soll.

Starke Schauspieler

Alle Figuren besitzen einen vielschichtigen Charakter mit individuellen Stärken und Schwächen, die sich im Verlauf der Geschichte maßgeblich auf die Beziehungen untereinander auswirken. Supermassive Games spielt mit gängigen Teenie-Horror-Klischees und ihr schlüpft zum Beispiel in die Rolle von Max, einem willensschwachen Klassenclown, seiner Freundin Laura, die nur einen ruhigen Sommer verbringen möchte, bevor sie später im Jahr ein Medizinstudium beginnt oder spielt den Herzensbrecher und Vorzeigeathleten Nick. Ob und wie sich die Eigenschaften der Jugendlichen ändern, wenn es richtig brenzlig wird und welche Vor- oder Nachteile ihr Verhalten für die Gruppe haben, das sind wir schon ganz gespannt herauszufinden.

Technisch ist das verwendete Motion-Capturing auf allerhöchstem Niveau und die professionellen Darsteller verleihen dem Spiel zusätzliche Authentizität. Engagiert wurden bekannte Schauspieler, zum Beispiel David Arquette, den ihr vielleicht bereits aus den Scream-Filmen kennt, Siobhan Williams als Laura (u. a. Black Box) oder den markanten Lance Henriksen (Alien 2 und 3). Wir freuen uns definitiv schon auf den 10. Juni, wenn wir uns wieder gepflegt gruseln können.

The Quarry im PlayStation Store vorbestellen:

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.