Gran Turismo 7 – Der Karrieremodus im Rampenlicht

4 0
Gran Turismo 7 – Der Karrieremodus im Rampenlicht

Setzt euch hinter das virtuelle Lenkrad und werdet zum nächsten Rennprofi!

Polyphony Digital kehrt mit Gran Turismo 7 zu den Wurzeln der Reihe zurück und bringt eine umfangreiche Karriere in die Rennsimulation, die euch um verschiedenste Strecken aus aller Welt führen wird. Allerdings gibt es nicht nur auf, sondern auch neben den Pisten eine ganze Menge für euch zu erleben. Dazu zählt zum Beispiel das brandneue GT Café. Was ihr sonst noch alles vom Karrieremodus in Gran Turismo 7 erwarten könnt, wollen wir euch heute mal genauer vorstellen.

Die Weltkarte – Das Zuhause von Gran Turismo 7

Zum Start eurer Rennsport-Laufbahn werdet ihr mit der Weltkarte vertraut gemacht. Von hier könnt ihr alle wichtigen Orte ansteuern, die für den Fortschritt in der Karriere notwendig sind. Während euch zu Beginn nur ein kleiner Teil der Karte zur Verfügung steht, schaltet ihr mit der Zeit immer weitere Locations in der Welt von Gran Turismo 7 frei.

In dieser Übersicht könnt ihr schnell auf sämtliche Bereiche des Spiels zugreifen. Darunter eure Garage, Händler für Neu- und Gebrauchtwagen, das Lizenz-Center, der Tuning-Shop und vieles mehr. Ganz besonders wichtig sind jedoch das bereits erwähnte GT Café und die Weltstrecken, wo ihr alle Kurse aus Amerika, Europa und Asien/Ozeanien vorfindet. Mehrere ikonische Pisten der langjährigen Rennsimulation sind in Gran Turismo 7 zurückgekehrt.

Gran Turismo 7 – Diese legendären Strecken feiern ihr Comeback!

Willkommen im GT Café – Das Herzstück eurer Karriere

Wenn ihr im Spiel vorankommen wollt und gleichzeitig ein paar schicke Autos freischalten möchtet, solltet ihr dem GT Café einen Besuch abstatten. Hier werdet ihr auf den Besitzer Luca treffen, der sich bestens über die Welt der Automobile auskennt. In eurer Karriere fahrt ihr nämlich nicht nur Rennen rund um den Globus, ihr lernt auch viel über die Geschichte zahlreicher Autos unterschiedlicher Hersteller kennen.

Was beispielsweise in einem Rollenspiel als Hauptquest bezeichnet wird, sind in Gran Turismo 7 die sogenannten Menübücher. Euer Ziel ist es hier, verschiedene Fahrzeuge im Spiel zu erwerben. Diese Autos lassen sich immer einem bestimmten Thema zuordnen. So müsst ihr mal „Europäische Kompaktsportwagen“ sammeln oder „Japanische Rallye-Basisfahrzeuge“ eurem Fuhrpark hinzufügen. Welche Boliden hier benötigt werden, erfahrt ihr immer im entsprechenden Menübuch.

Die Fahrzeuge sind meist Belohnungen für das Abschließen einer Rennveranstaltung. Habt ihr euer Menü vervollständigt, solltet ihr im GT Café Bericht erstatten. Anschließend gibt es eine kurze Sequenz zu sehen, in der euch Besitzer Luca mehr über eure gerade erhaltenen Autos verrät. Insgesamt 39 solcher Menüs stehen in Gran Turismo 7 bereit. Nach Abschluss der Karriere ist also nicht nur eure Garage gut gefüllt – auch euer Hintergrundwissen über Automobile wurde bestens erweitert.

Habt ihr das Zeug zum Rennprofi?

Immer wieder müsst ihr in Gran Turismo 7 aber auch einige Voraussetzungen erfüllen, damit ihr an den Events teilnehmen könnt. So wird oftmals eine ganz bestimmte Fahrzeugart für ein Rennen benötigt. Entscheidend sind dabei Faktoren wie das Herstellungsland oder auch der Antrieb eures Boliden. Hin und wieder müsst ihr euch zudem eine neue Lizenz abholen. Steuert hierfür das Lizenz-Center auf der Weltkarte an. Pro Lizenz müsst ihr zunächst neun Aufgaben meistern, bevor es an die Abschlussprüfung geht.

Ebenfalls beachten solltet ihr den LP-Wert eurer Fahrzeuge. Dabei handelt es sich um die Leistungspunkte, die euch einen Überblick geben, wie schnell das gewählte Auto ist. Hier kann es passieren, dass eure LP ab und an nicht dem empfohlenen Wert des nächsten Events entsprechen. Das ist aber kein Problem! Im Tuning-Shop von Gran Turismo 7 könnt ihr euer Gefährt in verschiedenen Bereichen verbessern, um den LP-Wert zu steigern.

Und auch bei den Rennveranstaltungen gibt es reichlich Abwechslung. So müsst ihr euch zum Beispiel in klassischen Einzelrennen an die Spitze kämpfen oder in Meisterschaften auf mehreren Kursen die meisten Punkte einfahren. Euer ganzes Können ist dann vor allem bei Regenrennen gefragt, in denen Autos auf der nassen Fahrbahn schwerer kontrollierbar sind. Gleiches gilt für die Rallye-Herausforderungen auf matschigem Untergrund.

Schaltet Fahrzeuge aus aller Welt frei

Gran Turismo 7 legt außerdem großen Fokus auf das Sammeln von Autos. Immer wenn ihr einen neuen Boliden eurer Garage hinzufügt, erhaltet ihr Sammlerpunkte, die sich auf eure Sammlerstufe auswirken. Erreicht ihr einen neuen Level, werdet ihr mit bestimmten Dingen belohnt. Dazu zählen Roulette-Tickets oder auch neue Missionen. Die Anzahl der Punkte ist dabei vom Wert des Fahrzeugs abhängig. Über 420 Fahrzeuge stehen seit dem Launch zur Verfügung. Mit kostenlosen Updates werden in Zukunft noch weitere Modelle in der Rennsimulation erhältlich sein.

Nun wisst ihr also, was euch alles im Karrieremodus erwarten wird. Die Rennsimulation von Polyphony Digital hat aber noch viel mehr zu bieten. Auf unserer Übersichtsseite zu Gran Turismo 7 findet ihr weitere Beiträge zum Spiel, das ihr für PlayStation 5 und PlayStation 4 im Handel sowie im PlayStation Store erwerben könnt.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

4 Kommentare


    Loading More Comments

    Schreibe einen Kommentar

    Bitte gib dein Geburtsdatum ein.