So reinigt ihr eure PS5-Hardware

6 0
So reinigt ihr eure PS5-Hardware

Wir geben euch Tipps, wie ihr eure Prachtstücke ohne Kratzer wieder zum Glänzen bringt.

Was gibt es Gemütlicheres, als sich in ein neu bezogenes Bett zu kuscheln? Genau, einen frisch gereinigten Controller in die gewaschenen Hände zu nehmen, die staubfreie Konsole anzuschmeißen und sich das gepflegte Headset aufzusetzen. Sauberkeit kann sich so gut anfühlen!

Ist dieses wohlige Gefühl nicht Motivation genug, eure Hardware regelmäßig zu putzen? Dann überzeugt euch vielleicht das Argument, dass gut gepflegte Technik länger und zuverlässiger durchhält als stark verschmutzte. Immerhin soll euch eure PlayStation 5 noch viele Jahre treu begleiten.

Doch beim Reinigen ist Vorsicht geboten, immerhin möchtet ihr nichts durch falsche Anwendung verschlimmbessern, Kratzer verursachen oder die Garantie für eure Geräte verlieren. So pflegt ihr eure PS5-Hardware richtig!

Der wichtigste Part: die Konsole

Was ist die PS5 doch schick! Aber was ist das? Ein Fingerabdruck auf dem Klavierlack? Staubflocken am Lüfter? Konsole aus, vom Strom abstöpseln und weg mit dem Schmutz!

Ein Mikrofasertuch ist vor allem beim vorsichtigen Säubern des schwarzen Lacks euer bester Freund. Stellt vorher sicher, dass sich keine Rückstände im Tuch befinden, sonst zerkratzt ihr womöglich euer edles Technikwunder. Auch die Seitenabdeckungen reinigt ihr idealerweise mit einem trockenen Reinigungstuch.

Damit der Lüfter stets ordentlich zirkulieren kann, sollte die Konsole möglichst frei stehen und nicht in einem geschlossenen Sideboard. Dennoch ist Staub am Lüfter und an den Seitenflügeln mit der Zeit unvermeidbar. Um die abgesetzten Flöckchen und Partikel wegzuzaubern, nutzt ihr am besten sorgsam einen Staubsauger auf niedriger Stufe, ohne die Konsole direkt zu berühren und unter Umständen etwas zu beschädigen.

Strahlt die Konsole wieder wie neu? Auch Strom- und HDMI-Kabel sind von Staub befreit? Prima, dann nehmt euch als nächstes euren DualSense vor!

DualSense Wireless-Controller

Auch wenn der DualSense Wireless-Controller eine beeindruckende Rumble-Funktion hat, kann er Schmutz leider nicht von allein abschütteln. Um Rückstände und Fettflecken zu entfernen, braucht es erneut ein trockenes Mikrofasertuch. Wischt liebevoll über die so oft gedrückten Buttons und Trigger, über das Touchpad und die Oberfläche, um Fingerflecken kratzfrei zu entfernen.

Besonders pflegebedürftig sind die Analogsticks. Ablagerungen an und unter ihnen werdet ihr durch den behutsamen Einsatz von Q-Tips los. Doch auch die Rillen zwischen den Teilen, die euren Controller zusammenhalten, möchten gepflegt werden. Hier eignet sich ein gefaltetes Stück Papier, um angesammelten Dreck in den Lücken passgenau wegschieben zu können.

Ob Cosmic Red, Midnight Black oder im originalen Weiß: Es geht doch nichts über einen hygienisch sauberen DualSense-Controller ganz ohne Fettflecken und Schmutz!

Weitere Peripherie wie nagelneu

Für viele von euch dürfte es das noch nicht gewesen sein. Wer zum Beispiel alles aus dem 3D-Sound der PS5 herausholen möchte, ist vermutlich stolzer Besitzer eines PULSE 3D-Headsets. Dieses sensible Schmuckstück verträgt chemisch behandelte Reinigungstücher nur schlecht, weshalb ihr hier abermals zu einem weichen, trockenen Tuch greifen solltet. Die Bügel könnt ihr mit sanften kreisenden Bewegungen pflegen, während ihr die Ohrmuscheln gerne mit einem saugfähigen, aber trockenen Reinigungstuch abtupft.

Habt ihr mehr als einen DualSense-Controller? Dann besitzt ihr vielleicht auch die praktische Ladestation. Diese solltet ihr nur ausgestöpselt reinigen. Womit? Ihr ahnt es schon: am besten mit einem Mikrofasertuch, um den Klavierlack nicht zu beschädigen. Vor allem die Anti-Rutsch-Elemente auf der Unterseite sind wahre Staubsammler, die ihr aber problemlos mit einem trockenen Stück Stoff säubert.

Auch die Medien-Fernbedienung und die HD-Kamera sind mit einem weichen Tuch zu behandeln. Bei der Kamera ist vor allem an der Linse Vorsicht geboten, immerhin wollt ihr in eurem Livestream doch ein scharfes Bild von euch vermitteln. Gegen Kratzer hilft wie immer unser Kumpel, das Mikrofasertuch.

Zum Schluss widmen wir uns den Spiele-Discs. Ein Fingerabdruck kommt da schnell auf die sensible Unterseite. Da ihr das Mikrofasertuch nun schon oft verwendet habt, stellt sicher, dass es keine Fussel oder andere Rückstände enthält. Wischt damit sorgsam von innen nach außen, um ungewollte Schmierflecken zu eliminieren – keine kreisenden Bewegungen! Auch Lösungsmittel oder andere Chemikalien haben auf euren Discs nichts zu suchen, wenn euch euer Spiel lieb ist.

Mehr Reinigungstipps bei Inside PlayStation

Die Reinigungsprofis von Inside PlayStation haben noch mehr gut bebilderte Ratschläge, wie ihr eurer PS5-Hardware zu altem Glanz verhelfen könnt. Reinschauen lohnt sich, denn das Thema Sauberkeit wird nie alt!

So reinigt ihr eure PS5-Hardware

Ihr habt noch weitere Tipps, um die Konsole und ihre Peripherie sicher von Flecken, Staub und Ablagerungen zu befreien? Dann lasst sie uns gerne in den Kommentaren wissen!

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

6 Kommentare

  • Microfasertuch auf Hochglanzlack? Ihr seid die Profis, ihr müsst es ja wissen…

  • XOXO_8ug8ear

    Ich swiffere die PS5 ringsum ab und sie liegt und alle Seiten bekommen genug Luft.

    Wo sitzen denn die Lüfter bzw. kann ich da ran kommen von außen?

    Kann man direkt an die Lüfter, wenn man die Seitenteile abnimmt?

    Behalte ich die Garantie wenn ich die Seitenteile abnehme? Und wie mache ich das?

    • Die Garantie behältst du natürlich wenn du die Abdeckungen links und rechts abmachst. Sie werden ja für verschiedene Farbvarianten von Sony selbst angeboten. Achtung der Lüfter selbst liegt unter einem Gitter. Solange der Garantiesiegel nicht beschädigt wird kannst du auch einfach so einmal drüber wischen. Es bildet sich auch unter den Abdeckungen Staub. Wie du die Abdeckungen entfernst ist einfach. Du hebst die Ecke mit dem Playstation Symbol an, also drückst sie sanft von der liegenden und aufgestöpselte Playstation weg. Beim wegdrücken von der Konsole drückst du auch in die Richtung. Die beim stehen der PS5 nach unten zeigt. Die gegenüberliegende Seite auch. Ein Tipp schaue beim Ersten Versuch an der Ecke, wo sich das Logo befindet Horizontal unter die Abdeckung dort sind zwei Punkte zu sehen die in die Playstation reinragen. Das sind die Stellen die wichtig für das entfernen der Abdeckungen sind. Nicht zu fest sonst kommen ungewollte Kratzer rein.

  • killerleonkiller

    Klar bleibt die Garantie erhalten wenn du die Seitenteile entfernst.
    Und es gibt eine mega Videos wo gezeigt wird wie einfach diese zu entfernen sind. Mfg

  • furz-ench-amun

    Staubsauger an den Lüftern? Gut, wenn man die Konsole schnell töten möchte…
    Ein Elektromotor ist immer auch ein Elektrogenerator. Halte ich nun den Staubsauger- auch auf niedrigster Stufe- an den Lüfter, ohne diesen vorher zu blockieren, beginnt der Lüfter zu drehen. Und erzeugt damit Spannung. Und da der Lüfter durch den Luftstrom bewegt wird, erreicht er schnell auch eine Umdrehungszahl, die außerhalb der Spezifikation liegt. Nehmen wir mal an, der Lüfter dreht normal mit 1600 Umdrehungen, weil er 12 Volt zugeführt bekommt. Das Prinzip Motor/Generator ist hier ja umgekehrt durch unsere Idee, den Staubsauger zu benutzen. Dadurch dreht der Lüfter nun mit sagen wir einmal 3200 Umdrehungen. Das bedeutet, dass der Lüfter nun 24 Volt Spannung erzeugt und diese auf die Platinen abgibt. Dies kann für die Konsole das Ende bedeuten! Den Begriff der Überspannung erkläre ich nun nicht weiter, den kann jeder googeln.

    Also: Finger weg vom Staubsauger, wenn man seine Konsole etwas länger benutzen möchte…

    • SchatziPuffi

      Nicht jeder Motor kann als Generator und umgekehrt genutzt werden Es kommt darauf an, wie der Motor konstruiert ist. Synchronmotor oder Asynchronmotor, Drezahlregelung über Thyristoren, bürstenlose Motoren. Einfaches Beispiel: Versuche, einen Fahrraddynamo als Motor zu nutzen. Wo bekommt der Anker seinen Strom für die Erregung her, um das Drehfeld zu erzeugen, und anzulaufen? Oder über Thyristor gesteuerte Hochspannungsmotoren? Wie speist Du die Fremderregung für die Spannungserzeugung ein, wenn der Motor als Generator angetrieben wird? Was ist mit einem wechselstrom beaufschlagten Synchronmotor? Wie erzeugst Du damit Strom und Sannung; also eine verwertbare Leistung. Und Dein Beispiel mit dem Lüfter ist Unsinn. Die Sannung erhöht sich bei Erhöhung er Drehzahl nicht; wenn, dann geht die Frequenz bei steigender Drehzahl nach oben. Also nehmt ruhig den Staubsauger. Ich mache es seit Jahrzehnten; nicht nur bei.Kleinstmotoren.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.