Eine neue Testversion von Stranger of Paradise ist jetzt verfügbar

1 0
Eine neue Testversion von Stranger of Paradise ist jetzt verfügbar

Neues Gebiet, verbesserte Kämpfe und KI, grafische Aktualisierungen und mehr

Stranger of Paradise Final Fantasy Origin wurde bei der E3 im Juni mit einer ersten Testversion angekündigt, die uns die Möglichkeit gab, euch diese neue Vision zu zeigen. Durch eine mitgelieferte Umfrage hat das Team das Feedback derjenigen, die die Testversion zu dem Zeitpunkt gespielt haben, umgesetzt und einige Veränderungen vorgenommen. Deshalb veröffentlichen wir nun eine neue Testversion für das Spiel, die für PS5 verfügbar ist.

Mit der Ankündigung der zweiten Testversion des Spiels wurde auch ein neuer Trailer veröffentlicht. Seht ihn euch an!

Eine neue Testversion von Stranger of Paradise ist jetzt verfügbar

Das Team hat hart daran gearbeitet, Änderungen vorzunehmen. Hier sind ein paar Dinge, die ihr erwarten könnt.

Ein neues Gebiet:  Refrin Wetlands (Refrin-Feuchtgebiete)

Diese neue Testversion eröffnet ein komplett neues Gebiet zur Erkundung: die Refrin Wetlands. Weit entfernt von der dunklen, gotischen Ästhetik des Chaosschreins, bieten die Refrin Wetlands einen tiefen Wald, der euch eine Vielzahl an Monstern gegenüberstellen wird, die ihr in diesem üppigen, grünen Land bekämpfen müsst. Achtet auch auf das Wetter, das sich manchmal verändern wird. Das kennt ihr vielleicht noch von woanders!

Verbesserte Kämpfe

Sich durch die zwei Gebiete zu kämpfen, wird nach wie vor ein spannendes und herausforderndes Erlebnis für euch sein. Es fühlt sich unheimlich flüssig an, zwischen Job-Klassen zu wechseln, die Schwachpunkte von Gegnern zu finden oder ihre Stärken gegen sie einzusetzen. Die Kämpfe wurden für die zweite Testversion überarbeitet und sind jetzt ausgeglichener. Es wurden einige Anpassungen und Veränderungen vorgenommen, um ein noch rasanteres und spannenderes Kampfsystem zu kreieren.

Neue Schwierigkeitsstufen

Egal, ob ihr neu im Action-RPG-Genre oder schon eiskalte Profis seid – die neuen Schwierigkeitsstufen Story, Action und Hart werden euer Erlebnis entsprechend zurechtschneidern.

Grafische Aktualisierungen

Außerdem haben wir viele Aktualisierungen für die Grafik des Spiels implementiert. Obwohl es nicht die finale Version des Spiels ist, kann man die Verbesserungen in der zweiten Testversion deutlich erkennen.

KI-Verbesserungen

In Final Fantasy steht Teamwork im Mittelpunkt. Ihr werdet einige umfassende Verbesserungen in der KI eurer Teammitglieder wahrnehmen können. Darüber hinaus könnt ihr durch das Resonanz-System während der Kämpfe Kommandos an euer Team geben. Ihr könnt auch mit echten Freunden zusammenspielen und den Multiplayer-Modus ausprobieren, der eine ganz neue Dynamik in die Kämpfe in diesen großen Dungeons bringt.

Noch mehr Jobs zu meistern

Es gibt insgesamt 14 Jobs, die ihr in dieser neuen Version freischalten und meistern könnt. Dadurch gibt es mehr Tiefe in den Kämpfen, neue Strategien und Stile, die ihr erforschen könnt.

Stranger of Paradise Final Fantasy Origin soll am 18. März 2022 für PS5 und PS4 erscheinen und kann ab jetzt vorbestellt werden.

Diejenigen, die die Digital Standard oder die Digital Deluxe Edition vorbestellen, dürfen 72 Stunden vorher spielen und erhalten die „Braveheart“-Waffe und den schimmernden Schild sowie ein original PS4-Design. Für eine digitale Vorbestellung bekommt ihr außerdem die Rebellion-Waffe.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

1 Kommentar

  • SirideanSloan

    Das Spiel hat gute Ansätze, insbesondere das an Nioh angelehnte Kampfsystem. Das Setting im FF1-Universum ist auch interessant, wenn auch die Charaktere allesamt stereotypische Abziehbilder sind. Die Technik allerdings war schon in der ersten Testversion absolut unterirdisch und in der zweiten merke ich da wenig Verbesserung. Das Spiel wirkt nach wie vor wie aus der (PS3-)Zeit gefallen: 720p (!) Auflösung, matschige Texturen, Kantenflimmern überall und weil das noch nicht reicht, ist die Bildrate sowohl im Auflösungsmodus (der genauso verpixelt aussieht wie der Leistungsmodus) als auch Leistungsmodus alles andere als stabil. Klar ist noch Zeit bis März, aber ich sehe da trotzdem nicht, dass diese heftigen Mankos noch ausgebessert werden können. Die Entwickler müssten ja bereits in der Finalisierungsphase zum polishen des Spiels stecken. Na ja. Vielleicht mal im Sale.

Schreibe einen Kommentar