A Memoir Blue – Eine tiefgründige Geschichte ohne Worte

0 0
A Memoir Blue – Eine tiefgründige Geschichte ohne Worte

Wenn die Reise mit Mama eigentlich eine Flucht ist.

A Memoir Blue ist eine atmosphärische Reise mit einer talentierten Schwimmerin namens Miriam, die an einem erfolgreichen Tag plötzlich beginnt, alte Erinnerungen zu reflektieren.

A Memoir Blue – Eine tiefgründige Geschichte ohne Worte


Die Geschichte des Spiels basiert auf einer Reise als Kind, die ich mit meiner Mama gemacht habe. Meine Erinnerung als Kind war, dass wir einen wunderschönen Tagesausflug in die benachbarte Küstenstadt gemacht hatten. Doch als ich älter wurde habe ich gemerkt, dass sie mich damals mitgenommen hat, als sie von Zuhause weggerannt ist. 


Obwohl das Spiel um diese persönliche Geschichte herum gebaut wurde, habe ich es schnell ausgeweitet, damit Spieler auch mehr Details erkunden konnten. Das herzstück sind immer noch wahre Geschehnisse, aber es gibt auch Zusätze die euch helfen sollen, Miriam auf ihrer Reise zu verstehen.

Einige der dargestellten Szenen entstammen direkt meinen Erinnerungen als sechsjähriges Kind. Ich erinnere mich noch gut an den Zug den wir nahmen, als wir diese Reise starteten.

Wir besuchten auch einen malerischen See, an dem meine Mama ein Boot für uns beide gemietet hatte. Wir haben die Aussicht genossen, während die Brise durch unsere Haare fegte.

Später sind wir in eine kleine Wohnung gezogen, in die lediglich ein Lesestuhl passte. Aber als Kind hatte ich wirklich schöne Erinnerungen an diesen Ort und war glücklich, ihn mein Zuhause zu nennen.

Ein weiterer schöner Aspekt von A Memoir Blue ist, dass die Geschichte ohne Worte erzählt wird. Anders, als in ähnlichen Genre-Vertretern, nutzt A Memoir Blue expressive Charakteranimationen und Musik, um die Dialoge darzustellen. Wir haben viel Arbeit hineingesteckt, um jede Bewegung und Melodie möglichst kommunikativ darzustellen, damit sie die Geschichte erzählen. 

Der Song, den ihr im Reveal Trailer hren könnt, ist ein gutes Beispiel: Er vermittelt die Gefühle der Mutter im Spiel gegenüber ihrem Kind.

Der Einsatz von Mixed Media ist ein weiteres besonderes Merkmal, mit dem wir die Trennung von Zeit zeigen. 2D-Animationen stellen Erinnerungen aus Miriams Vergangenheit dar, während 3D die Gegenwart darstellt, wenn unsere Hauptfigur alte Ereignisse erneut untersucht. Wir haben diese traditionellen 2D-Animationen in mehreren Durchgängen erstellt. Zuerst haben wir einen groben Umriss skizziert, dann die Linien bereinigt und schließlich die Farben zugewiesen. Das Ende des Trailers zeigt eine Aufschlüsselung dieser Elemente.

A Memoir Blue ist das erste Projekt unseres Studios. Wir wollen nicht nur Geschichten erzählen, sondern auch Erlebnisse teilen, die die Herzen unserer Spieler berühren. Ich hoffe, ihr habt Freude daran, in der Vergangenheit von Miriam zu versinken, während ihr euch ins tiefe Blau treiben lasst. 

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar