Virtua Fighter 5 Ultimate Showdown: So meistert ihr euren Kampfstil

0 0
Virtua Fighter 5 Ultimate Showdown: So meistert ihr euren Kampfstil

Tipps und Tricks für Neulinge der Reihe

Hallo zusammen! Mein Name ist Seiji Aoki und ich bin Chief Producer von Virtua Fighter 5 Ultimate Showdown, das jetzt allen Mitgliedern von PlayStation Plus bis zum 2. August ohne weitere Kosten zur Verfügung steht.

Wir haben uns über die vielen Millionen von Spielern gefreut, die im letzten Monat zurück in den Ring dieser legendären Kampfspiel-Reihe gestiegen sind – gerade auch über die vielen neuen Spieler, die zum ersten Mal die komplexe Strategie und das komplizierte Gleichgewicht erleben durften, die Virtua Fighter so besonders machen. Heute möchten wir allen Neulingen der Serie ein paar Tipps auf den Weg geben, um zur nächsten Legende im World Fighting Tournament zu werden.

Es ist nicht so einfach, wie es aussieht …

Virtua Fighter setzt im Vergleich zu vielen anderen Kampfspielen auf eine einfache, intuitive Steuerung. Im Grunde gibt es nur drei Basisbefehle: Schlagen, Kicken und Deckung. Jede Aktion kann mit nur einer Taste ausgeführt werden. Klingt einfach, oder? Falsch!

Wenn ihr diese drei simplen Tasten mit verschiedenen Bewegungen kombiniert, eröffnen sich buchstäblich Hunderte von Kombinationsmöglichkeiten für jeden Charakter. Hinzu kommt die dynamische Kampftaktik, die 3D-Arenen mit sich bringen, und schon habt ihr eine Ahnung, wie komplex dieses ach so einfache Steuerungsschema doch werden kann. Für das perfekte Timing muss die richtige Kombo zur richtigen Zeit gezündet werden. Wer das schafft, hat den ersten Schritt zum Virtua-Fighter-Meister schon getan.

Neue Spieler sollten zuerst im Trainingsmodus vorbeischauen. Genau wie in anderen Spielen der Virtua Fighter-Reihe steht in Virtua Fighter 5 Ultimate Showdown für jeden Charakter ein grundlegendes Tutorial bereit. Nehmt euch die Zeit und lernt die Basiskniffe und -bewegungen, bevor ihr anfangt, kompliziertere Kombinationen auszuprobieren. Glaubt mir, das wird sich auszahlen, sobald ihr anfangt, euch in den kompetitiven Modi zu messen.

Die ersten beiden Aktionen, die ihr lernen solltet, sind Takedown-Angriffe und Sturzbrecher (also das schnelle Aufstehen nach einem Sturz). In Virtua Fighter könnt ihr eure Gegner am Boden weiterhin angreifen (oder selbst Schaden erleiden, wenn ihr am Boden liegt). Nach einem kritischen Takedown-Treffer zusätzlichen Schaden auszuteilen (oder ihn zu vermeiden) kann oft den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.

Der andere wichtige Faktor, den ihr lernen solltet, ist die Bildfrequenz. Wenn ihr versteht, wie die Bildfrequenz funktioniert, könnt ihr in jeder Situation ganz intuitiv den richtigen Angriff oder Gegenangriff ausführen. Es ist wirklich eine Herausforderung, dieses System zu beherrschen, daher solltet ihr euch für den Anfang Folgendes gut einprägen: Wenn eure Attacke geblockt wurde, geht sofort in die Deckung über, und wenn ihr einen Angriff geblockt habt, schlagt danach sofort zurück.

Beherrscht ihr diese beiden Aktionen wie im Schlaf, seid ihr auf dem besten Weg, die ultra-schnellen und flüssigen Kämpfe, die dieses Spiel so einzigartig machen, voll auszukosten. 

Auf den Charakter kommt es an

Jeder Charakter in Virtua Fighter verfügt über einen einzigartigen Kampfstil mit vielen verschiedenen Kombos, aus denen ihr auswählen könnt. Den Charakter auswählen, der am besten zu eurem Spielstil passt (und seine Bewegungen zu beherrschen), macht einen großen Unterschied, wenn ihr euch anderen in kompetitiven Modi stellt.

Neulingen würde ich einen dieser drei Charaktere empfehlen: Jacky Bryant, Jeffry McWild oder Sarah Bryant.

Jacky ist ein relativ ausgeglichener Standard-Charakter. Er ist eine großartige Wahl, vor allem, wenn ihr euch darauf konzentrieren wollt, die Basisaktionen einzustudieren. Sein Salto-Kick (drückt ↖K, wenn ihr nach rechts schaut) ist eine effektive Methode, einen übereifrigen Gegner zu überrumpeln. Bei erfahrenen Gegenspielern solltet ihr es mit den Salto-Kicks aber nicht übertreiben.

Jeffry ist ein mächtiger Charakter, der dank seines kompromisslosen Pankration-Kampfstils jede Menge Schaden austeilen kann. Er vereint Elemente aus dem Boxen und dem Wrestling mit kraftvollen Kicks. Seine Befehle sind ziemlich einfach, versucht euch daher an einem Knie-Angriff (drückt ↖K, wenn ihr nach rechts schaut) oder werft eure Gegner zu Boden, um gehörigen Schaden zuzufügen.

Bei Sarah handelt es sich um eine etwas technischere Kämpferin, die diverse Martial-Arts-Stile mit vielen Kicks einsetzt. Konzentriert euch darauf, ihre Kombos zu lernen, die euch den Zugang zu ihrem außerordentlich eleganten Kampfstil öffnen.

Letztlich ist es egal, mit welchem Charakter ihr beginnt, die Hauptsache ist, dass ihr euch die Zeit nehmt, die jeweiligen Basisaktionen und Kombos im Trainingsmodus zu lernen. Erst dann solltet ihr euch euren Kontrahenten in den anderen Modi stellen. Übung macht den Meister! Sobald ihr ein Gefühl für die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten und Bewegungssets habt, könnt ihr selbst erleben, welche komplexe Spieltiefe und -erlebnisse euch Virtua Fighter wirklich zu bieten hat.

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen! Es tut einfach so gut, nach so vielen Jahren Millionen an neuen Spielern in Virtua Fighter begrüßen zu dürfen, die dieses Spiel zum allerersten Mal erleben können. Wir sind unserer Community unendlich dankbar, dass sie weiterhin so viel Zeit und Liebe in Virtua Fighter investieren. Wie immer gilt: Vielen Dank für eure Unterstützung – wir sehen uns im Ring!

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Please be kind, considerate, and constructive.

Schreibe einen Kommentar