Das faszinierende VR-Abenteuer Maskmaker erscheint morgen

0 0
Das faszinierende VR-Abenteuer Maskmaker erscheint morgen

Innerspace VR, der Entwickler von A Fisherman‘s Tale, meldet sich mit einem fesselnden neuen PS VR-Titel zurück

Hallo! Ich bin Balthazar Auxietre, Mitbegründer und Creative Director von Innerspace VR, und morgen erscheint unser magisches VR-Abenteuer Maskmaker!

Wir freuen uns schon, euch mehr über den Entstehungsprozess des Spiels und das Abenteuer, das in dieser mysteriösen Maskenwelt auf euch wartet, zu erzählen.

Von Filmstudien hin zu VR-Erkundungen

Als ich zur Filmschule ging, belegte ich einen eher traditionellen Filmkurs, aber nach meinem Abschluss wurde mir klar, dass ich nicht sonderlich erpicht darauf war, in die Filmbranche einzusteigen. Ich war der Ansicht, dass sehr viele Geschichte mit diesem Medium bereits erzählt wurden. Als Kind hat es mich fasziniert, wie viele verschiedene Geschichten mit Videospielen erzählt werden können, also bin ich nach einigen Kurzfilmen dazu übergegangen, Spielengines zu nutzen und dieses Potenzial zu erkunden.

Ich hatte von diesem Kunstzentrum für Absolventen gehört, wo Künstler mit neuen Technologien experimentierten, um das Storytelling über die klassischen Grenzen des Films hinaus zu entwickeln. Das war wie für mich gemacht. Ich wurde dort aufgenommen und arbeitete zum ersten Mal mit VR. Ich habe direkt meine ganzen Fördergelder ausgegeben, um mir dieses ziemlich primitive Headset zu kaufen, das eine Auflösung von gerade mal 800×600 Pixeln hatte, und probierte damit verschiedene Dinge aus. So war 2010 eben der Stand der Technik bei VR!

… ziemlich ernüchternd. Aber ich befasste mit weiter mit dem Potenzial des Storytellings in VR, und mir wurde selbst mit der beschränkten Technologie zu der Zeit klar, dass dieses Medium so viele Möglichkeiten bot, unglaubliche Geschichten zu erzählen.

Die DNS und Firmenphilosophie von Innerspace VR

Unser Studio wurde 2014 in Korea gegründet, in den frühen Phasen des wachsenden VR-Trends. Damals arbeiteten wir an Inhalten für Samsung Gear. Wir starteten mit einem sehr kleinen Team, das ganz organisch von Projekt zu Projekt größer wurde, und schließlich zogen wir nach Paris um.

In den vergangenen zwei Jahren haben wir an allen möglichen VR-Projekten gearbeitet und uns mit unserem Sinn für Innovation und unserer künstlerischen Herangehensweise einen Namen gemacht. A Fisherman‘s Tale war unser erstes Spiel. Neben Spielen arbeiten wir noch an vielen anderen Erlebnissen wie VR-Kunstwerken.

Unsere DNS ist sowohl narrativ als auch künstlerisch, wir verfolgen jedoch immer gespannt, wohin sich das Spielen in VR entwickelt. Unser Ziel hat sich über die Jahre kaum verändert: Wir streben danach, das Medium künstlerisch zu erforschen, besonders das Storytelling-Potenzial durch Interaktionen, und versuchen, tolle VR-Erlebnisse zu erschaffen, was auch immer diese sind! Eines unserer Mottos ist, dass wir unsere Herangehensweise überdenken müssen, wenn VR nicht in der Lage ist, etwas besonders Transformatives zu dem zu bringen, was wir kreieren – egal, ob es sich um eine erzählerische oder spielerische Erfahrung handelt.

Von der Vergangenheit lernen

Unser erstes Spiel hieß A Fisherman‘s Tale. Das war ein wahrer Segen für uns, da es als eines der besten narrativen VR-Spiele anerkannt wird. Aber als Studio gibt es natürlich immer Raum für Verbesserungen und Entwicklungen.

Mit Maskmaker wollten wir uns selbst herausfordern und über die kleine Welt hinauswachsen, die wir in unserem vorherigen Spiel kreiert haben. Wir wollten uns von der linearen Struktur des Storytellings distanzieren. Zudem wollten wir ein längeres Erlebnis erschaffen. Das beruhte auf einem entscheidenden Feedback, das wir für A Fisherman‘s Tale erhalten haben.

Also fingen wir an, darüber nachzudenken, wie wir das erreichen und dieses reichhaltige Abenteuer erschaffen könnten, das in einer eher offeneren Welt spielt. Maskmaker ist definitiv unser bisher größtes Spiel, und das ist sicherlich keine leichte Aufgabe, besonders für ein VR-Spiel!

Faszination Masken

Ich bin umgeben von Masken aufgewachsen, da mein Vater ein Sammler war. Als kleiner Junge habe ich viel Zeit in seinem Arbeitsraum verbracht und mir vorgestellt, was wohl ihr Zweck ist, welcher Geist in ihnen ruht und welche Menschen auf der Welt sie getragen, wo das war und wie diese Leute gelebt haben. Und all das war gespickt mit der Magie der kindlichen Vorstellungskraft und Fantasie!

Aber erst als ich später VR und seine Möglichkeiten entdeckte, habe ich das gesamte Potenzial von Masken als Gegenstand eines Spieleprojekts erkannt, und ich wollte erkunden, wie das aussehen könnte. Daraufhin hat sich recht schnell das Konzept mit magischen Masken als Portale in eine andere Welt entwickelt.  Als wir anfingen, uns mit Maskmaker auseinanderzusetzen, war unser Ziel, etwas zu entwickeln, das düsterer und geheimnisvoller war, als alles, was es in unseren vorherigen Projekten gab. Was ich an Masken besonders mag, ist, dass sie etwas wirklich Skurriles und Wundersames an sich haben und gleichzeitig schaurig wirken. Also wurde das Projekt zu diesem düsteren Märchen über Masken und die Magie, die sie innehaben.

Wir haben die Masken und die Umgebungen in dem Spiel sorgfältig entwickelt, damit alles seine eigene Identität erhält und die Spieler wirklich das Gefühl bekommen, in verschiedene Kulturen einzutauchen und fast zu einem Teil dieser Welt zu werden.

Werdet zu Handwerkern in VR

Das Haupt-Gameplay in Maskmaker liegt in der Herstellung von Masken, mit denen ihr dann in die Maskenwelt reisen könnt. Daher war es für uns sehr wichtig, ein Erlebnis zu schaffen, das den Spielern das Gefühl gibt, die Masken im Spiel wirklich selbst herzustellen!

Die Designs der Masken sind am Anfang recht simpel, aber wenn die Spieler voranschreiten, müssen sie wirklich kreativ werden und die richtigen Materialien und Baupläne finden, um Zugriff auf mehr Bereiche der Maskenwelt zu erhalten. Dank der Magie von VR können wir diese realen Bewegungen nachahmen – das Modellieren der Masken mit dem Meißel, das Bemalen mit Pinseln und mehr – und sie wirklich präzise machen, um einige der aufwendigeren Designs jeder Maske zu erstellen. So könnt ihr euch wie erfahrene Handwerkerinnen und Handwerker fühlen!

Immersive Rätsel kreieren

Im Vergleich zu unseren früheren Arbeiten ist Maskmaker eher ein Abenteuerspiel als ein „Rätselspiel“ im engeren Sinne. In den verschiedenen Levels, den „Biomen“ der Maskenwelt, stoßen die Spieler auf ihrem Weg auf Rätsel. Sie dienen als Mittel, um die Nutzer bei ihren Erkundungen herauszufordern, damit sie neue Herstellungskomponenten erhalten und die Wahrheit hinter der Geschichte der Welt und ihres Königs Prospero herausfinden.

Wir haben die Rätsel so kreiert, dass sie sich innerhalb der natürlichen Umgebung und der Hintergrundgeschichte jedes Bioms eingliedern. Auf diese Weise sind sie an sich mit dem Leveldesign verbunden, anders als bei individuellen Rätselteilen.

Spieler müssen sich verschiedenen Rätselarten stellen. Es gibt Rätsel, die Zugang zu Herstellungskomponenten gewähren, um neue Masken zu basteln, sodass Spieler in verschiedene Bereiche der Welt reisen können. Dann gibt es welche, die Fortschritte in den Biomen fördern, indem Teile der magischen Welt repariert werden, die vor langer Zeit von Prospero beschädigt oder aufgegeben wurden. Und es gibt Rätsel, die mit sogenannten „Ritualen“ verbunden sind. Diese basieren auf Gesten, die die Spieler nachmachen müssen, um Stufen ihrer Lehre abzuschließen.

Wir haben wirklich versucht, das Gefühl, von den Rätseln herausgefordert, von der Geschichte bewegt und von den Umgebungen visuell beeindruckt zu werden, miteinander zu verknüpfen.

Es war eine unglaubliche Reise, dieses Spiel mit der Unterstützung von Creative Europe, dem MEDIA-Programm der Europäischen Union und der Region Île-de-France, sowie dem Publishing-Team von MWM Interactive zu entwickeln. Wir freuen uns sehr darauf, dass Spieler in das magische Abenteuer von Maskmaker eintauchen werden, und hoffen, dass sie die magische Atmosphäre der Welt voll und ganz erleben und ein Gefühl der Freiheit und Entdeckung finden, wenn sie diese Masken tragen und durch sie reisen.

Nimm an der Konversation teil

Einen Kommentar hinzufügen

Sei kein Idiot!

Bitte sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar