Die Bosse von Demon‘s Souls – Entwickler beschreiben ihre liebsten Bosskämpfe

0 0
Die Bosse von Demon‘s Souls – Entwickler beschreiben ihre liebsten Bosskämpfe

Von spannenden Kämpfen bis hin zu unvergesslichen Cutscenes - diese Bossbegegnungen haben ihre Spuren hinterlassen.

Eine Sache, die mir bei den Bossen von Demon‘s Souls schon immer ins Auge gestochen ist, ist die enorme Fülle an Varietät. Jeder von ihnen ist so geschaffen, dass ihr euch vor ihm unbedeutend und unterlegen fühlt. Neben dem Turmritter seid ihr klein, langsam im Gegensatz zum Durchdringer und die Panzerspinne wird euch in die Enge drängen, sodass ihr keinen Ausweg mehr finden werdet. Schon zu Beginn des Abenteuers – bei eurem ersten Zusammentreffen mit dem korpulenten Vorhutdämon – müsst ihr euren Mut unter Beweis stellen. Seine reine Masse und Stärke werden selbst die fähigsten Spieler überwältigen. Diese erste Begegnung setzt die Maßstäbe für Angst und Beklemmung, die euch ab dann bei jedem Kampf gegen einen neuen furchterregenden Boss begleiten werden. Aber ich kann euch versichern, habt ihr sie erst einmal besiegt, wird euch ein unglaubliches Gefühl der Genugtuung überkommen.

Uns hat interessiert, welche Bosse sich bei unseren Freunden und Kollegen am meisten eingeprägt haben. Also haben wir sie nach ihren Favoriten gefragt. Hier sind ein paar Anekdoten über Leid und Triumph in Demon‘s Souls, darunter auch meine eigenen Erlebnisse.

Gavin Moore

Aus all den Abscheulichkeiten, die Boletaria in Angst und Schrecken versetzen, beeindruckt mich der Durchdringer am meisten. Komplett gegensätzlich zum Turmritter dreht sich beim Durchdringer alles um schnelle, tödliche Attacken. Seine Erscheinung ist wirklich außergewöhnlich – silberne Rüstung mit roten Akzenten – und sein pfeilschnelles Schwert einfach tödlich. Er ist ein wahrhaftiger Krieger, darum genieße ich die Auseinandersetzung mit ihm so sehr. Ein Wettkampf, in dem Fähigkeiten und Reaktion Hand in Hand gehen müssen. Einfach und elegant. Und was für ein berauschendes Gefühl, wenn man ihn besiegt hat.

Yasutaka Asakura

Executive Producer, SIE Worldwide Studios External Development

Der alte Mönch ist die aus dem Schatten agierende, treibende Kraft des Turmes von Latria – er steckt hinter all dem Horror und wirft jeden, der sich ihm widersetzt, in den Hoffnungskerker. Aber sein altersschwacher Körper ist einem Kampf gegen euch nicht gewachsen. Deshalb ruft er mit seinem letzten Atemzug einen Champion zur Hilfe, der in das goldene Gewand der Macht des Mönchs gehüllt ist. Diese Erscheinung tritt euch mit unerbittlicher Härte entgegen und der Kampf endet erst, wenn einer mit dem Leben bezahlt. Mir hat dieser Boss am besten gefallen, da er die größte Herausforderung bietet und obendrein fast menschlich wirkt. Und jedes Mal, wenn ich diesen Kampf bestreite, läuft er anders ab.

Marco Thrush

President, Bluepoint Games

Mein Favorit ist der Sturmkönig.

In dem Moment, in dem die Intro-Sequenz beginnt, wisst ihr bereits, dass euch ein gewaltiger und einzigartiger Bosskampf bevorsteht. Diesen bösen Dämon mit [SPOILER] zu besiegen, macht richtig Spaß. Dank des besonderen Sound-Designs werdet ihr diesen Moment auch nicht mehr so schnell vergessen. Bonuspunkt: Ein sehr guter Ort, um ein paar Seelen zu sammeln.

Shuhei Yoshida

Head of Indies Initiative, SIE

Mein Lieblingsboss ist der Sturmkönig, der riesige Mantarochen, der über Boletaria fliegt. Als er sich mir näherte, war ich von seiner enormen Größe schockiert und mir ist vor lauter Ehrfurcht der Mund offen stehen geblieben. „Niemals schaffe ich es, den zu besiegen“, dachte ich mir. Ich bin auch einige Male gescheitert und von seinen eisigen Speeren durchbohrt worden. Schließlich habe ich es mit der Hilfe einiger Zaubersprüche und Pfeile dann doch geschafft. Als ich gemerkt habe, dass ich auch [SPOILER] benutzen kann, was ihr auch in dem Level findet und außergewöhnliche Effekte hervorruft, war ich erneut vor lauter Überraschung überwältigt. Jedoch nicht vom Kampf selbst, sondern von der Fantasie des Entwicklers, der sich einen so brillanten Bosskampf ausgedacht hat.

Peter Dalton

Chief Technology Officer, Bluepoint Games

Demon‘s Souls hat einige sehr legendäre Bosse, aber in meinen Augen gibt es einen, der besonders heraussticht. Die Jungfrau Astraea spielt in ihrer ganz eigenen Liga. Während es bei ihr nicht der blitzschnellen Reaktionen wie bei anderen Bossen bedarf, überzeugt die Begegnung mit ihr durch unvergessliche Emotionalität. Sobald euch die Musik beim Abstieg in ihre Höhle der Verzweiflung packt, könnt ihr gar nicht anders, als eure Absichten zu hinterfragen. Tötet ihr die Anbeter der Jungfrau, beginnt ihr, an eurer Bestimmung zu zweifeln. Die Musik, die Atmosphäre und die Grafik harmonieren so perfekt und alles fügt sich zu einem großen Ganzen zusammen. Obwohl Garl Vinland einen nicht vom Hocker haut, ist er ein guter letzter Widerstand im Kampf gegen die Jungfrau Astraea, der euch noch lange danach im Kopf herumschwirren wird. Ich werde die Worte nie vergessen: „Hier … nimm deine einstige Dämonenseele.“

Mark Skelton

Art Director, Bluepoint Games

Ich persönlich empfinde den Flammenschleicher als den furchterregendsten Boss, bei dem ich danach auch am zufriedensten bin. Er ist schnell und stark. Seid bereit, denn er wird eure Fähigkeiten und Vorbereitung ordentlich auf die Probe stellen. Feuerresistenz ist ein Muss und lasst euch bloß nicht in die Ecke drängen! Ihr könnt euch keinen einzigen Fehler erlauben, also zeigt euch von eurer besten Seite! Ich erinnere mich noch gut daran, als ich diesen bestialischen Koloss besiegt habe: Ich habe meinen Controller auf den Boden gefeuert und bin vor lauter Freude wie ein Irrer schreiend durchs Haus gerannt. Meine Familie dachte, wir hätten im Lotto gewonnen.

Ihr seht also, die Bosse in Demon‘s Souls sind sehr beliebt und essenziell für das gesamte Spielerlebnis. Bei der Entwicklung von Demon‘s Souls für die PS5 war uns demnach bewusst, dass wir eine Menge Zeit dafür aufbringen müssen, all diese Bösewichte zu rekonstruieren und dabei ihre Hauptmerkmale und ihr Gameplay beizubehalten. Es war aber auch wichtig, ihnen ein bisschen frischen Wind einzuhauchen. Viele neue Details an ihrer Erscheinung und ihren Bewegungen machen sie noch furchterregender, schrecklicher und beeindruckender.

All diese angsteinflößenden, unglaublichen Bosse warten darauf, dass ihr euch ihnen stellt – vom glimmenden Flammenschleicher, der euch mit einem Zug in Brand setzen kann, bis hin zum blinden alten Helden, bei dem Stille der Schlüssel zum Erfolg ist. Wer wird euer Erzfeind werden?

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib dein Geburtsdatum ein.