Dominiert Black Ops Cold War mit Tipps zum Release

0 0
Dominiert Black Ops Cold War mit Tipps zum Release

Der nächste intensive Teil von Call of Duty ist jetzt auf PS4 und PS5 spielbar

Seid ihr bereit, Geschichte zu schreiben? Call of Duty: Black Ops Cold War ist die epische Rückkehr einer der spannendsten und unvergesslichsten Videospielserien aller Zeiten, jetzt erhältlich auf PlayStation 5 und PlayStation 4.

Das Spiel bietet drei Modi: einen nervenaufreibenden Multiplayer-Modus, eine spannende neue Story im kooperativen Zombies-Modus, und eine atemberaubende Einzelspieler-Kampagne. Alle drei Modi sind thematisch miteinander verknüpft.

Dank der verfügbaren Crossplay-Funktion, bei der auch Fortschritte übertragen werden, und dem neuen Fortschrittsystem, das Multiplayer und Zombies verbindet, können Spieler plattformunabhängig mit ihren Freunden spielen und gleichzeitig jede Saison den renommierten Titel „Prestige Master“ freischalten.

Hier einige wertvolle Informationen für den Einstieg in Black Ops.

Kampagne: Das Einzelspieler-Erlebnis von Black Ops Cold War ist der direkte Nachfolger der Kampagne des ersten Black Ops und erzählt eine atemberaubende Geschichte, bei der Alex Mason, Frank Woods und Jason Hudson zurückkehren. Ihr spielt als Mason, erstellt aber außerdem einen eigenen Agenten, der als Teil einer vom CIA angeführten Einsatzgruppe einer weltweiten Bedrohung namens „Perseus“ nachgeht; dieser Sowjet-Agent ist drauf und dran, nach Jahrzehnten der Ruhe das Gleichgewicht des Kalten Krieges zu stören. Die Missionen der Kampagne bieten eine Vielzahl verschiedener Stile und umfassen unter anderem Szenarien, die auf Nahkampf, lautlosem Vorgehen und Distanzgefechten basieren.

Hier einige Tipps, mit denen Ihr in der Kampagne eine Verschwörung zum Kalten Krieg aufklärt, die jahrzehntelang geplant wurde.

1. Kein Entkommen. Diese erste Mission bietet einen tollen Einstieg in grundlegende Spielmechniken wie Zielen, Schießen, Verwenden von Ausrüstung, Nutzen von Deckung und Bewegung. Nutzt diese Gelegenheit, um den richtigen Schwierigkeitsgrad zu finden und eure ganz eigenen Stärken und Schwächen mit Alex Mason auszuloten, bevor ihr euren Agenten erstellt, mit dem ihr den Rest der Kampagne spielt.

2. Die passende Psyche für euren Charakter. Von Schadensbuffs bis zu Tragkraft für zusätzliche Ausrüstung und vielem mehr: Das psychologische Profil ist bei der Erstellung eures eigenen Agenten besonders wichtig. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und erforscht sämtliche Optionen, damit alles zum gewünschten Spielerlebnis passt.

3. Empfohlene psychologische Profile für neue Spieler. Wenn ihr häufig Gesundheit verliert oder einen kleinen Puffer gegen den frühzeitigen Abgang braucht, solltet ihr „Überlebenskünstler“ als eines eurer psychologischen Profile wählen, was die Gesundheit um 25 % erhöht. Als zweites Profil solltet ihr dann „Verlässlich“ wählen, was den erlittenen Schaden um 30 % reduziert, solange der Charakter sich nicht bewegt.

4. Lasst euch keinen Takedown entgehen. Wenn ihr die Taste für den Nahkampfangriff gedrückt haltet, wird ein Takedown durchgeführt, bei dem der Gegner gepackt und als Schild benutzt wird, bevor er eliminiert oder als explosive Überraschung in Richtung einer Gegnergruppe geschleudert wird. Diese Taktik solltet ihr so oft es geht nutzen, da sie extrem effektiv ist, wenn ihr es mit großen Gegnergruppen zu tun habt und es wenig Deckung gibt.

5. Sucht unter jedem Stein. Dies sollte euer Leitspruch in der Kampagne sein, wenn ihr nicht gerade in einen Kampf verwickelt seid, insbesondere was Dialogoptionen angeht. Spielt die Kampagne auch ruhig ein zweites Mal und probiert aus, wie ihr sonst noch an die Informationen des Feindes kommen könnt, auch wenn ihr dabei ein paar Knochen brechen müsst …

Multiplayer: Das unverwechselbare Multiplayer-Erlebnis von Call of Duty: Black Ops Cold War bietet eine Vielzahl unterhaltsamer und hart umkämpfter Modi mit anpassbarer Ausrüstung und brandneuem Fortschrittssystem. Kämpfe mit und gegen Mitglieder der Community von Call of Duty in zahlreichen traditionellen Multiplayer-Modi, darunter Team-Deathmatch, Herrschaft und Frei für alle, sowie in verschiedenen zielbasierten 6-gegen-6-Modi, beispielsweise im neuen Modus VIP-Eskorte und der Rückkehr von Kontrolle. Erlebe dramatische Gefechte 12 gegen 12 mit Fahrzeugen in Verbundene Waffen, oder spiele als Trupp mit drei anderen Spielern im größten Multiplayer-Erlebnis des Spiels, bei dem 10 Trupps aus je vier Agenten um die Vorherrschaft auf den größten Karten kämpfen.

Im Klasseneditor kannst du deine eigene Ausrüstung zusammenstellen und auf das Schlachtfeld bringen, mit einer vielseitigen Feldaufrüstung und deiner persönlichen Wildcard, mit der du alle Regeln brichst. Sammle Abschüsse und erfülle Ziele, um Punkteserien hinzulegen, die großzügig belohnt werden, beispielsweise mit krassen Waffen oder mit steuerbaren Luftfahrzeugen, die verheerenden Schaden anrichten.

Für erfolgreiche Einsätze braucht man die besten Informationen.

1. Die Standard-Ausrüstungen des Klasseneditors. Die fünf vorgegebenen Ausrüstungen sind ein tolles Beispiel dafür, wie eine solide benutzerdefinierte Ausrüstung aussehen kann. Wenn ihr euch nicht sicher seid, wo ihr bei einer neuen benutzerdefinierten Ausrüstung anfangen sollt, übernehmt ruhig Teile der Standard-Ausrüstungen, bevor ihr umfassende Eingriffe vornehmt, um sie an euren Spielstil anzupassen.

2. Verbundene Waffen: Im Fahrzeug zum Ziel. Da die Karten, die in Verbundene Waffen bei 12 gegen 12 verwendet werden, so groß sind, empfehlen sich kleinere Fahrzeuge, um schneller zum nächsten Zielpunkt zu kommen, beispielsweise ein Geländemotorrad oder ein Wakerunner. Alternativ könnt ihr auch ein größeres Fahrzeug nehmen, falls zu viele Gegner warten, beispielsweise einen Panzer oder ein Kanonenboot, um die gegnerische Position zu bekämpfen, damit euer Trupp vorrücken kann.

3. Feuertrupp – Schmutzige Bombe: Erkundung führt zum Sieg. Nehmt euch Zeit und durchsucht Gebäude und andere wichtige Punkte nach Gegenständen; ihr könnt Uran, Panzerung und sogar Wiederbelebungs-Kits und Punkteserien finden. Auch wenn es verführerisch ist, sich sofort ins Gefecht zu stürzen, kann euer Trupp sich so Werkzeuge beschaffen, die das Ruder in Gefechten mit mehreren Teams schnell herumreißen können. Außerdem kommt ihr so an Uran, mit dem ihr schmutzige Bomben scharf machen und auslösen könnt.

4. Kleine Punkteserien sind besser als keine Punkteserien: Wenn ihr Probleme damit habt, teure Punkteserien hinzubekommen, ist es keine Schande, solche auszurüsten, die weniger Punkte erfordern. Einige solcher Serien, beispielsweise Spy Plane (Spionageflugzeug), bieten Vorteile für das gesamte Team, und der Spieler erhält zusätzliche EP für jeden unterstützten Teamkameraden, und ein gut platziertes RC-XD kann einen ganzen gegnerischen Trupp ausschalten, der eng um ein Ziel herumsteht.

5. Saisonales Prestige: Damit könnt ihr angeben. Ihr habt schon alle Ausrüstungsgegenstände gesammelt? Gut. Verdient weiter neue Stufen, um den Waffenbauplan der Saison und Legacy-Gegenstände für dein Profil mit saisonalem Prestige freizuschalten. Auf diesem Fortschrittsweg könnt ihr außerdem neue Saisonherausforderungen freischalten, die zusätzliche Visitenkarten-Belohnungen für das Erfüllen einiger der härtesten Ziele im Spiel bieten.

Zombies: In diesem Koop-Erlebnis tretet ihr zusammen mit bis zu drei weiteren Agenten von Reqiuem, einer vom CIA unterstützen internationalen Einsatzgruppe unter Grigori Weaver, gegen Legionen von Untoten an und müsst weltweit übernatürliche Phänomene untersuchen und eindämmen.

Während sie gegen die rivalisierende Omega-Gruppe kämpfen, eine Organisation unter sowjetischer Führung, die diese Anomalien erforscht und möglicherweise für ihre eigenen Zwecke nutzt, nutzen Requiem-Agenten verbesserbare Extras sowie ein Arsenal von Anti-Zombie-Waffen aus dem Kalten Krieg gegen die schier unendlichen Untotenhorden. Dabei stoßen sie auf jahrzehntealte Geheimnisse, die die Weltordnung aus den Fugen heben könnten.

Hier könnt ihr außerdem den dritten Teil des Top-Down-Koop-Arcade-Shooters von Black Ops spielen! Stürzt euch vom Zombies-Menü aus mit eurem Team in eine Partie und überlebt so lange ihr könnt in den brutalen neuen Arenen, offenen Gebieten, Bonusbereichen und zufällig generierten Dungeons.

Und zu guter Letzt bekommen noch alle Spieler auf PlayStation 4 und 5 als erste Zugriff auf den Bonusmodus „Zombies: Ansturm“. In diesem kooperativen 2-Spieler-Modus findet das Zombies-Erlebnis auf Multiplayer-Karten statt, die an Orten rund um die Welt spielen. Das Ziel: überleben. Wenn ihr lange genug durchhaltet, winken exklusive Belohnungen.

Wenn ihr das Zombies-Erlebnis WIRKLICH meistern wollt, dann hört auf den Rat des Requiem-Teams.

1. Denkt dran: Fortschritte werden übertragen. Für Stufen, die im Multiplayer-Modus gesammelt wurden, gibt es Ausrüstungsgegenstände in Zombies, und sämtliche Waffenerfahrung und -aufsätze werden zwischen den Modi übertragen. Je mehr ihr in einem der Modi spielt, desto mehr spielveränderte Ausrüstung und Fähigkeiten schaltet ihr frei, die euch helfen, noch weiter zu kommen.

2. Zufallskisten: Risiko und Nutzen. Auch wenn es riskant scheinen mag, Punkte für eine zufällige Waffe auszugeben, bietet die Zufallskiste mächtige neue Waffen, darunter die kultige Strahlenpistole und seltenere Waffen als die, die ihr aktuell tragt. Wenn ihr in späteren Runden Punkte übrig habt, dann sucht nach dem Licht am Himmel und lasst euch von ihm zur Zufallskiste führen, in der möglicherweise ein gewaltiger Sprung nach oben für eure Feuerkraft wartet. Beachtet, dass zum ersten Mal die Chancen auf Waffen höherer Seltenheit in den späteren Runden steigen.

3. Befolgt die Schritte, findet Erlösung. „Die Maschine“ bietet eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung, mittels derer ihr und euer Trupp den Strom aktivieren könnt, was sämtliche Maschinen auf der Karte aktiviert, einschließlich der Pack-a-Punch-Maschine. Dieses mächtige Gerät verbessert Waffen, damit sie mit den zunehmend harten Untotenwellen mithalten können. Anders gesagt, das Erfüllen dieser Ziele ist entscheidend für euren Erfolg und das Erreichen der späteren Runden.

4. Ihr müsst nicht bis zum bitteren Ende kämpfen. Wenn ihr eine Exfiltration durchführt, gilt es noch eine letzte Horde zu überleben. Anschließend entkommt der gesamte Trupp, und jeder erhält eine Belohnung. Nachdem eine Exfiltration angekündigt wurde, muss der Trupp sich in Sicherheit bringen und dabei die untote Horde ein letztes Mal zurückschlagen, um Bonus-EP und die Chance auf seltene Kristalle zu erhalten, mit denen ihr eure Fertigkeiten verbessern könnt.

5. Kommunikation ist Trumpf bei Requiem. Zombies baut auf kooperativem Spiel auf; schnappt euch also ein paar Freunde oder kommuniziert über das neue Ping-System häufig mit euren zufälligen Teamgefährten, um sicherzugehen, dass auch alle mit den höheren Runden fertigwerden und an die kniffligen Easter Eggs kommen.

Dominiert Black Ops Cold War mit Tipps zum Release

Willkommen am Abgrund

Inhalte nach dem Start und Warzone: Für Black Ops Cold War ist nach dem Release die Durchführung von Live-Saisons geplant, die Unmengen von neuen Inhalten mit sich bringen, die kostenlos und gleichzeitig für Spieler auf allen Plattformen veröffentlicht werden. In diesen Live-Saisons wird außerdem die Evolution von Warzone weitergeführt, in der jetzt auch Agenten aus Black Ops Cold War antreten.

Ob ihr die Untoten mit Freunden wegballern, im Multiplayer dominieren oder auf eine weltumspannende Kampagne aufbrechen möchtet, Call of Duty: Black Ops Cold War hat für jeden etwas. Stürzt euch jetzt in die Action auf PS4 und PS5.

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar