Call of Duty: Black Ops Cold War – Die grundlegenden Einstellungen

1 0
Call of Duty: Black Ops Cold War – Die grundlegenden Einstellungen

Mit diesen Tipps und Tricks startet ihr richtig in die Action

Ein neues Jahr im Call of Duty Kosmos beginnt und es wird kalt. Mit Call of Duty: Black Ops Cold War werden wir zurück in die Zeit des kalten Krieges versetzt und bekommen damit ein relativ zeitnahes Thema aus der Vergangenheit. Nach Abschluss des ersten Beta-Wochenendes, exklusiv auf PS4, wollen wir nun einmal die grundlegenden Einstellungen besprechen und erste Tipps für Waffen und Maps geben.

Einstellungen

Blicken wir zunächst auf die Controllereinstellungen. Natürlich können wir euch nicht sagen, stellt die Stick-Empfindlichkeit auf Wert X und ihr gewinnt jede Runde. Diese müsst ihr für euch selbst herausfinden. Was wir euch jedoch mit auf den Weg geben können, ist die Tasten L2/R2 mit L1/R1 zu tauschen. Der Trigger-Weg der oberen Schultertasten ist deutlich kürzer und damit seid ihr also prinzipiell schneller im Visier/ am schießen, als mit den unteren Schultertasten.

Als nächstes werfen wir einen Blick in die erweiterten Einstellungen. In diesem Menüpunkt solltet ihr darauf achten den Mindesteingabe-Schwellenwert des linken Sticks auf 0 zu stellen. Dieses bringt euch den kleinen aber feinen Movement-Vorteil, der über Abschuss oder Neueinstieg entscheiden kann. Des Weiteren solltet ihr die Controller Sounds deaktivieren, dass auch wirklich jedes Geräusch aus dem Game auf eure Kopfhörer übertragen wird und ihr nichts verpasst.

Bei den Grafikeinstellungen treffen wir auf eine wichtige Neuerung, das Sichtfeld.

Von uns gibt es die Empfehlung diese Einstellung auf den Wert 100 zu ändern. So seid ihr nicht “zu nah dran” oder “zu weit entfernt” vom Geschehen, habt jedoch ein etwas größeres Sichtfeld und für die Gegner wird es schwieriger sich um euch herum zu schleichen! Ein wichtiger weiterer Punkt ist noch die Bewegungsunschärfe. Wir drehen schließlich keinen Blockbuster, sondern wollen alles bestmöglich erkennen und schalten diese somit aus.

Zu guter Letzt empfehlen wir in den Audioeinstellungen die Audio-Voreinstellung auf Bassverstärkung zu stellen. Aber nicht erschrecken, Granaten werden dadurch etwas lauter zu hören sein, aber das viel wichtigere, nämlich die gegnerischen Schritte ebenfalls.

Waffenschmied

Auch in Call of Duty: Black Ops Cold War ist der Waffenschmied zurück. Ihr habt also wieder sehr viel Material, mit dem ihr euch ausprobieren könnt. Damit ihr euch aber nicht in den Aufsätzen verliert, haben wir euch drei Waffenlayouts zusammengestellt. Zu beachten ist jedoch, dass ihr euch die Aufsätze selber freispielen müsst, dies habt ihr aber bestimmt schon bemerkt.

XM4:

Die XM4 kommt der M4 aus Modern Warfare sehr nahe, spielt sich jedoch etwas anders. Mit diesen Aufsätzen könnt ihr sie jedoch sehr einfach händeln und eure Lobby dominieren.

  • Visier: Microflex LED
  • Lauf: 13,7”, Verlängert
  • Unterlauf: Vordergriff
  • Magazin: Schnelles Magazin
  • Schaft: Taktikschaft

Milano 821:

Machen wir uns nichts vor, diese Waffe sollte einfach UZI heißen. Mit den richtigen Aufsätzen geht auch diese Maschinenpistole ordentlich ab.

  • Visier: Microflex LED / Auf kleineren Karten gegen den Schnellziehgriff (Handgriff) wechseln
  • Lauf: 8,8”, Verlängert
  • Unterlauf: Vordergriff
  • Magazin: Schnelles Magazin
  • Schaft: Taktikschaft

Krig 6:

Bei den Aufsätzen für die Krig 6 gehen wir mal etwas tiefer in die Spielzeit hinein. Für diese Aufsätze werdet ihr etwas länger brauchen, jedoch wird es sich definitiv lohnen.

  • Visier: Diamondback R-02
  • Mündung: Infanterie-Kompensator
  • Handgriff: Wächter-Haltegriff
  • Unterlauf: Vordergriff
  • Lauf: 16” Fallschirmjäger

Bei den Sekundärwaffen lassen wir euch volle Freiheiten und wünschen euch viel Erfolg beim ausprobieren!

Da nicht nur Waffen zum Klassensetup gehören, sondern auch Ausrüstungen, Perks und Wildcards gibt es hierzu nochmal unser Way-to-Go Setup.

Perks:

  • Taktikmaske: Geringere Stunwirkung
  • Plünderer: Euch geht nie die Munition aus
  • Geist: Euch decken UAV Drohnen nicht mehr auf

Ausrüstungen:

  • Stimulanz: Ihr regeneriert eure Gesundheit direkt.
  • Splittergranate: Hoher Sprengradius
  • Richtmikrofon: Zeigt euch Gegner im Bereich an.

Wildcard:

  • Draufgänger: Zusätzliche Stimulanz zur Lebensregenerierung

Karten & Spielstil

In diesem Artikel gehen wir zunächst nur auf die Schnelles Spiel Playlist ein. In dieser spielt ihr 6v6 in den Spielmodi Team-Deathmatch, Herrschaft und Abschuss Bestätigt. In allen drei Spielmodi gilt, die Mini-Karte oben rechts im Bild nicht aus den Augen zu verlieren.

Wichtigen Fragen könnten sein: Wo befinden sich meine Mitspieler?, Müssen wir uns mehr auf die Marken konzentrieren? oder Brauchen meine Mitspieler hilfe beim Einnehmen/Verteidigen von Flaggen?

Sofern ihr euch an eure Mitspieler haltet und gemeinsam vorrückt, steht erfolgreichen Runden nichts im Wege.

Kommen wir zum Schluss zu den Mehrspielerkarten, die euch in der Beta zur Verfügung stehen.

Miami:

Wo ihr euch befindet, sollte beim Kartennamen selbsterklärend sein. Mit einem Sturmgewehr könnt ihr euch auf erhöhte Positionen freuen, die euch einen klaren Überblick über den Spielbereich geben. So könnt ihr zum Beispiel im Fenster des Hotels den kompletten mittleren Bereich überwachen. Auch ein Scharfschützengewehr ist hierfür tauglich. Mit einer Maschinenpistole ist eure Aufgabe die Gegner davon abzuhalten in diese Positionen zu kommen.

Sattelite:

Sand, Sand und noch mehr Sand. In den Dünen habt ihr genug Schutz um mit der Sniper oder dem Sturmgewehr die gegnerischen Spieler auszuschalten, aber Vorsicht vor dem erhöhten Punkt, auf dem der zerstörte Satellit sich befindet.

Moscow:

Auch hier ist der Name wieder Programm. Mit dem Helikopter über den Kreml und auf ins Gefecht. Durch einen großen Gebäudekomplex am Bahnhof könnt ihr euch mit der Maschinenpistole schnell den Weg bahnen und auf die anstürmenden AR-Spieler warten.

Cartel:

Ihr begebt euch auf die Spuren von Pablo Escobar in Mexiko auf der Karte Cartel. Die Paletten voller “Mehl” bieten euch viel Schutz, um einem heißen Gefecht aus dem Weg zu gehen und in Sicherheit nachzuladen. Gerade der mittlere Teil der Karte mit den Paletten und Büschen finden wir ein Paradies für die Maschinenpistolen, aber auch Sturmgewehre kommen auf ihre Kosten.

Damit aber erstmal genug Text, der euch von erfolgreichen Runden abhält. Wir wünschen euch viel Spaß im zweiten Beta-Wochenende und hoffen euch mit diesen Tipps helfen zu können.

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar