Der deutschsprachige PlayStation Blog

Meistert euren ganz persönlichen Kampfstil in Until You Fall

0 0
Meistert euren ganz persönlichen Kampfstil in Until You Fall

Wählt eure Klingen, plant eure Herangehensweise und stürzt euch in den Kampf dieses Schwertkampf-Roguelites.

Seid gegrüßt, Champions! Hier bin ich wieder: Adam Kuta, Community-Marketing-Spezialist bei Schell Games. Und ich bringe euch eine hochinteressante Ankündigung zu Until You Fall mit. Schnappt euch eure Klingen und werdet zum Gott der Schwerter, um die Ländereien von Rokar zu verteidigen – denn Until You Fall erscheint am 29. September 2020 auf PlayStation VR!

Die entfesselten Schrecken erwarten euch und sie mögen gewaltig erscheinen, aber hier kann jeder Spieler ein mächtiger Rune Knight (Runenritter) sein, mit jedem beliebigen Stil. Jeder Schild hat seine eigenen Stärken, Schwächen und Spezialfähigkeiten – genau wie unsere Spieler.

Unser Team hat eine Menge Zeit damit verbracht, die richtige Balance und die passenden Charakteristiken für das ganze verfügbare Waffenarsenal einzustellen. Wir haben vier verschiedene Kategorien – bzw. „Archetypen“ – für die Werte und Fähigkeiten der Waffen erstellt: Tactician (Taktiker), Bruiser (Schläger), Rogue (Schurke) und Spellsword (Schwertmagier).

Der Tactician

Er kontrolliert die Situation. Diese Champions nutzen die Umgebung zu ihrem Vorteil und manipulieren bewusst die Position ihrer Gegner, um den Sieg zu erreichen. Mit der richtigen Balance zwischen starken Angriffen und magischem Können ist er ein vielseitiges Allround-Talent. Aus diesem Grund ist die Erstwaffe eines jeden Rune Knights – das Engraved Arming Sword (graviertes Rüstschwert) – für diesen Archetypen konzipiert.

Der Bruiser

Er bevorzugt eine brutale Herangehensweise an den Kampf. Große und schwere Waffen, wie Vestal‘s Wrath (Vestals Zorn), stehen diesem Archetypen zur Auswahl. Alles dreht sich darum, mitten im Kampf zu sein – Angesicht zu Angesicht mit dem Gegner – Schläge zu verteilen und Leben auszulöschen. Schließlich schreit nichts mehr: „Ich bin der Gott der Schwerter“, als eure Gegner mit einem heftigen Schlag eurer Waffe ins Jenseits zu befördern.

Der Rogue

Ganz anders als der Bruiser möchte der Rogue reingehen, Schaden anrichten und wieder rausgehen, was unsere Rune Knights mit dem Motto „Hohes Risiko, höhere Belohnungen“ ansprechen wird. Generell sind die Waffen, die auf diesen Archetypen zugeschnitten sind, eher darauf fokussiert, Kampffähigkeiten für höhere Level zu entwickeln. Zusätzlich zielen die kleineren Klingen des Rogue, wie die Rokari Keenblade (Rokari-Scharfklinge), aufgrund des geringen Gewichts auf eine einfache Handhabung ab und erlauben so schnelleres und genaueres Blocken.

Der Spellsword

Schauen wir der Wahrheit ins Gesicht: Kein Fantasyspiel wäre ohne einen Magier vollständig. Und so ist der Archetyp des Spellsword entstanden – eine Kombination aus dynamischen magischen Fähigkeiten und einem allmächtigen Schwertkampf. Die Waffen der Schwertmagier, wie die High Arcanist‘s Blade (Klinge des hohen Arkanisten), sind mit verheerenden Supers oder Schlägen mit unheilvollen Auswirkungen auf den Status ausgestattet, die die Kraft des Aethers nutzen, um ihre Gegner zur Strecke zu bringen. Typischerweise sind die Angriffe mit wunderbar auffälligen Effekten versehen – so sollte Magie immer aussehen!

Die vier Archetypen waren unserem Team eine tolle Stütze, um dem Spiel die richtige Balance zu verleihen. Aber der beste Part ist, dass es keinerlei Regeln oder Anforderungen gibt, an die ihr ständig beim Spielen denken müsstet. Es liegt an euch, eure eigene perfekte Balance zwischen Fluch und Segen jeder Waffe zu finden, um euren persönlichen Kampfstil zu entwickeln.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Meistern eures individuellen Stils, sobald Until You Fall am 29. September auf PlayStation®VR erscheint! Bleibt stark und nutzt den Vorteil, Champions!

Meistert euren ganz persönlichen Kampfstil in Until You Fall

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar