Der deutschsprachige PlayStation Blog

Wie Godfall intensive Nahkämpfe auf PS5 zum Leben erweckt

0 0
Wie Godfall intensive Nahkämpfe auf PS5 zum Leben erweckt

Wie Counterplay die Vorteile des DualSense-Controllers nutzt, um überzeugende Kämpfe zu bieten.

Wer neue Bilder von einem Loot-Shooter sieht, fragt sich meist zuerst: „Wie wird sich das Spielen anfühlen?“ Das ist mit Abstand die häufigste Frage, die wir seit der Bekanntgabe von Godfall erhalten haben.

Wie wird das Gefühl beim Spielen sein? Genau das wollen wir euch heute erklären.

Godfall nutzt die neuartigen Funktionen des DualSense-Controllers für PlayStation 5, um ein kinästhetisches, haptisch greifbares Kampferlebnis zu erschaffen, das dem Erlebnis auf dem Bildschirm in nichts nachsteht. Das erreichen wir in mehrfacher Hinsicht.

Zunächst wäre da die haptische Rückmeldung des DualSense-Controllers, mit dem sich eine Vielzahl an Oberflächen und Texturen simulieren lassen. Stellt euch vor, wie ihr einen langen Marmorflur entlang schreitet – und sich die Bewegung durch eure Stiefel ganz anders anfühlt, nicht so wie bei einem Gang durch Schotter, Erde oder Morast. Ihr schnellt über einen heißen, fast geschmolzenen Boden, um – sagen wir – in der Hitze des Gefechts einem Gegner auszuweichen, dann wüsstet ihr über die besondere Beschaffenheit des Untergrunds Bescheid, ohne einmal hinzugucken.

Uns war wichtig, dass ihr diesen Unterschied beim Spielen in euren Händen bemerkt. Während ihr euch einen Weg durch die elementaren Reiche bahnt, müsst ihr euch Horden von Gegner in vergoldeten Hallen mit den feinsten Marmorböden stellen. Aber auch im tiefsten Schlamm warten Feinde auf euch. Euer Controller ist dabei die Verbindung zum Kampf, die Physik des haptischen Feedbacks des Controllers soll dabei die verschiedenen Bereiche widerspiegeln, in denen ihr kämpft.

Als Zweites kommen die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers ins Spiel. Die adaptiven Trigger sind eine einzigartige PlayStation 5-Funktion: Der Widerstand der R2- und L2-Tasten passt sich so an, dass er in physikalischer Hinsicht zu den Handlungen des Spielers auf dem Bildschirm passt.

In Godfall werdet ihr eure Gegner mithilfe der fünf verschiedenen Waffenklassen zu Fall bringen, und wir wollten, dass sich jede dieser Klassen beim Spielen auch einzigartig anfühlt. Genau dafür haben wir die adaptiven Trigger eingesetzt. Der durchdringende Stich mit der Stangenwaffe benötigt eben nicht die gleiche Muskelkraft wie euer zweihändiger Hammer.

Standardmäßig liegen alle leichten Angriffe auf der R1-Taste, schwere Schläge auf der R2-Taste. Geht ein Treffer nach dem anderen auf euch nieder, könnt ihr mit der X-Taste ausweichen. Drückt zweimal, um einen Ausweich-Gleitschritt auszuführen. Genau das lässt den Kampf in Godfall zum Leben erwecken.

Ihr seid ein valorianischer Ritter, ein götterähnlicher Krieger, der Letzte im gesamten Reich, und bekannt für die Fähigkeit, Valorplates anzulegen – ein legendäres Rüstungsset, das dem Träger einzigartige Eigenschaften verleiht. Nur wer den Umgang mit den Valorplates beherrscht und zum Meister der fünf verschiedenen Waffenklassen wird, kann den wahnsinnigen Gott zum Ende des Spiels erfolgreich herausfordern.

Vor der Veröffentlichung haben wir noch weitere Details zu diesen Waffenklassen für euch parat, heute wollen wir euch zwei davon einmal näherbringen.

Die erste Waffenklasse ist die der Doppelklingen. Wie der Name es schon verrät, handelt es sich um ein Paar leichter, wendiger Waffen, die hervorragend geeignet sind, um schnell mit leichten, ungeschützten Gegnern fertigzuwerden. Führt entweder eine Kombo aus vier schnell aufeinanderfolgenden leichten Hieben aus oder schlagt mit dem schweren Angriff Klingenzyklon zu.

Durch Aufladung könnt ihr außerdem die Spezialfähigkeit Innerer Fokus aktivieren, die kurzzeitig euren Angriffsschaden erhöht. Ein weiterer Spezialangriff? Mit der Tödlichen Spule schleudert ihr eure Klinge in einen Gegner und zieht ihn an euch heran, damit der Abstand geringer wird.

Die zweite Waffenklasse umfasst die Langschwerter. Es sind ausgeglichene, vielseitige Waffen, einsetzbar im Kampf gegen eine Vielzahl an Gegnern. Wie die Doppelklingen kann das Langschwert auch vier leichte Angriffe nacheinander ausführen, setzt am Ende der Kombo aber durch einen schweren Angriffs-Finisher ein überaus vernichtendes Ausrufezeichen.

Die Langschwert-Klasse hat drei Spezialangriffe. Der Spektrale Wirbel fügt schweren Schaden zu und kann von Gegnern nicht unterbrochen werden. Mit der Spiraltechnik können alle Gegner in einer geraden Linie gleichzeitig angegriffen werden. Und der Schild-Aufwärtshaken gelingt nur im richtigen Moment, genau am Ende eines Langschwert-Hiebs. Weiße, aufleuchtende Signale zeigen euch die kurze Gelegenheit an, einen schweren Anschlussschlag auszuführen.

Ganz richtig, euer valorianischer Ritter besitzt auch einen Schild. Es ist das Kernelement, um gegnerische Angriffe zu blocken, Schläge im richtigen Augenblick zu parieren und sogar um Geschosse zurückzuwerfen.

Ein Grundsatz von Godfall lautet: Angriff ist die beste Verteidigung. Das Spiel belohnt dich, wenn du offensiv spielst. Genau das spiegelt sich auch in den Schild-Funktionen wider. Euer Schild kann vielfältig eingesetzt werden: Werft ihn, um mehreren Gegnern Schaden zuzufügen. Schwingt ihn in einem 360-Grad-Bogen um euch herum, um nahestehende Gegner zu betäuben. Führt mit ihm einen mächtigen Wellenangriff aus, der in alle Richtungen geht. Oder setzt ihn zur Raumkontrolle ein, indem ihr mit eurem Schild zu einem Gegner springt und einen Spektralschlag ausführt.

Und für Gegner, die schlapp zu Boden gehen, hat der Schild mit der R3-Taste einen Boden-Finisher parat, mit dem bei ihnen alle Lichter ausgehen.

Aber nicht nur diese Monster und gegnerische Ritter stellen sich euch in Weg, ihr werdet auf eurer Reise auch auf Zwischen- und Endbosse treffen, die euren Feldzug jäh beenden wollen. Wer diese Herausforderungen meistern will, braucht ein taktisch geschultes Auge, das wiederkehrende Muster erkennen, schnellen Angriffen ausweichen und sich bietende Gelegenheiten ausnutzen kann, um die Gegner zu besiegen.

Heute wollen wir euch folgenden Zwischenboss zeigen, den Phalanxer. Dieser schwere Ritter mit einer brillanten, reich verzierten Rüstung wird angetrieben von einer Aggression jenseits jeglicher Vernunft. Passt ihr einen Moment nicht auf, könnt ihr Bekanntschaft mit seinem Streitkolben machen. Setzt euren Verstand ein und kontrolliert die Arena, dann könntet ihr vielleicht den Sieg davontragen.

Wir freuen uns schon darauf, euch in den nächsten Monaten weitere Überraschungen zu Godfall zu zeigen, aber fürs Erste müssen euch diese Eindrücke reichen, bis ihr gegen Ende des Jahres selbst einen DualSense-Controller in der Hand halten und euch ein Valorplate anlegen könnt.