Macht euch bereit für die großen Updates für Warface: Breakout im Jahr 2020

1 0
Macht euch bereit für die großen Updates für Warface: Breakout im Jahr 2020

Freut euch auf Crossplay und Clans sowie neue Saisons, Modi, Karten und noch mehr.

Beim Design von Warface: Breakout hatten wir immer ein Spielerlebnis im Sinn, das sich weiterentwickelt. Seit der Veröffentlichung des Spiels konnten die Spieler während Saison 1 schon einiges an Können beweisen, als sie auf Seiten der Warden oder der Reaper gekämpft haben – und wir streben bereits große Neuerungen und Verbesserungen an.

My.Games und Allods Team haben vor Kurzem den Entwicklungsplan 2020 für Warface: Breakout enthüllt, der ab sofort bis zum Ende des Jahres gilt und drei Saisons mit kostenlosen Inhaltsupdates umfasst. Zudem sind ästhetische und technische Verbesserungen geplant, darunter Server mit einer Tickrate von 60. Wir wollen außerdem mehrere neue Karten, tägliche Quests und Herausforderungen, neue Spielmodi und festliche Events für Halloween und Weihnachten hinzufügen.

Wir haben bereits in Saison 1 das Spiel verbessert – beispielsweise durch Neuerungen wie die Ranking-Matches – und deshalb wollen wir auch in Saison 2 nicht mit großen neuen Features geizen.

Derzeit haben wir Crossplay im Visier, wodurch die Plattformbarrieren schon im Laufe von Saison 2 fallen werden. Dann werdet ihr mit euren Freunden spielen können, auch wenn sie auf einem anderen System zocken. Mit Waffenfortschrittsmissionen werdet ihr neue Skins und Herausforderungskarten für die ausgewählte Waffe freischalten können, und schon bald wird zudem euer gesamtes Spielerlebnis in einem detaillierten Profil festgehalten. Am Ende des Jahres werden wir dann noch ein Clan-System integrieren und das Ganze mit dem neuen Zuschauermodus abrunden, der im Dezember mit Saison 3 erscheint. 

Die gesamte Liste der geplanten Features und neuen Inhalte seht ihr oben im Entwicklungsplan für 2020!

Ihr kennt Warface: Breakout noch nicht? Dieser taktische Egoshooter spielt in der nahen Zukunft auf einer Erde, die vom Krieg zwischen zwei Söldnerfraktionen – den Wardens und den Reapers – heimgesucht wird, die erbittert um die Vorherrschaft kämpfen. Das Spiel bietet Kämpfe mit einem Fokus auf Schusswaffen, „Entschärfe die Bombe“-Ziele und die Möglichkeit, zu Beginn des Matches die Ausrüstung anzupassen.Seit seiner Veröffentlichung wurden bereits viele Veränderungen an Warface: Breakout vorgenommen, und wir können es kaum erwarten, euch im Laufe des Jahres 2020 noch mehr davon zu bescheren. Wenn ihr euch auch ins Gefecht stürzen wollt, könnt ihr jetzt bis zum 19. August als Teil des PlayStation Store Sommerangebote 20 % sparen, wenn ihr euch die Standard oder die Deluxe Edition von Warface: Breakout holt. Wir sehen uns im Einsatz, Söldner!

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Please be kind, considerate, and constructive.

1 Kommentar

  • Hey Dennis hier , ja das Spiel hat echt viel Potenzial muss man ehrlich sagen.
    Aber dieses Potenzial wird hier nicht ausgeschöpft.
    Das Spiel Stottert dauerhaft (& nein es liegt nicht an meiner Internet Leitung ) die Schüsse Connecten nicht und die Spiel Mechanik ist echt schwammig.
    Das Spiel als es am ersten Tag erschienen ist , war schon wirklich kritisch.
    Aber wir reden jetzt vom Game nach 2 ein halb Monaten und es läuft immer noch nicht gut.
    In kurzen Worten gefasst , „Das Game ist unfertig.“ einige Alpha Pfasen haben weniger Probleme als Breakout.
    Ich hoffe das es sich bessert und das dieses Spiel ebenso Potenzial hat im E-Sport Bereich für die Konsolen.

Schreibe einen Kommentar