Der deutschsprachige PlayStation Blog

7 Dinge, die wir bereits über Ghost of Tsushima wissen

0 0
7 Dinge, die wir bereits über Ghost of Tsushima wissen

Diese Infos verheißen ein denkwürdiges Abenteuer für alle PlayStation-Fans

Viel wurde bereits im Vorfeld spekuliert. Doch nun sind kurz vor Release einige Fakten zur epochalen Samurai-Action bekannt, die exklusiv für PlayStation erscheinen wird. Erfahrt hier schnell und unkompliziert Wesentliches zum ambitionierten Titel vom Sucker Punch und schwelgt mit uns schon mal in wohliger Vorfreude.

1. Welterkundung

Exploration war seit Entwicklungsbeginn stark im Fokus der Entwickler. Dementsprechend einladend wird die namensgebende Insel sein, um die Neugier der Spieler stets aufs Neue zu entfachen. Dabei spielt der Wind eine wesentliche Rolle: Ruft jederzeit einen Windstoß herbei, um den gewünschten Weg auf eurem Storypfad zu finden. Praktisch: Bereits besuchte Orte können alternativ bequem per Schnellreise angewählt werden, ansonsten streift man per pedes oder auf dem treuen Pferd durch die Welt.

Doch die malerischen Landstriche laden ebenso dazu ein, abseits der ausgetretenen Wege sein Glück zu versuchen. Denn Ghost of Tsushima bietet unzählige Geheimnisse, die nur darauf warten, von euch entdeckt zu werden. Nicht zu vergessen all die spannenden Nebenmissionen, auf die ihr bei euren Erkundungen stoßt. Achtet jedenfalls auf verräterische Rauchschwaden, eigenartig geformte Bäume oder seltsam agierende Tiere – alles Hinweise, die möglicherweise zu lohnender Beute oder wundersamen Sidequests führen. Nicht zu vergessen die niedlichen Füchse, die den Helden Jin zu versteckten Schreinen lotsen. 

2. Ehrwürdiger Samurai

Ein Duell Mann gegen Mann – bis zum Tod. Wer Samuraifilme kennt, hat bereits eine gute Vorstellung davon, was einem in diesem historisch angelehnten Abenteuer erwartet. Praktisch, dass die feindlichen Mongolen die Insel überrannt haben. Denn Jin kann sie (und andere) zu tödlichen Auseinandersetzungen herausfordern. Dabei ist richtiges Timing enorm wichtig: Pariert ihr Angriffe im letzten Augenblick, ist der Gegner kurz verwundbar – und damit bereits so gut wie tot. Doch das gilt vice versa: Jeder Fehler könnte einer zu viel sein.  Zudem verlangen manche Gegnertypen nach einer besonderen Herangehensweise und eine dementsprechend angepasste Kampfhaltung. Und während im Nahkampf das Katana euer bester Freund ist, sorgt auf Distanz ein verlässlicher Kurzbogen für den nötigen Biss.

3. Abtrünniger Geist

Während Jin als ehrwürdiger Samurai offen vor seine Gegner tritt, ist ihm in Geistform jeder schmutzige Trick recht. Setzt Rauchbomben ein, um Feinde zu täuschen, erledigt aufmerksame Schergen rasch mit Kunai und – das ist das Allerwichtigste – verbreitet durch eure ruchlose Herangehensweise Furcht und Schrecken. Darüber hinaus steht euch ein durchschlagskräftiger Langbogen zur Verfügung, um bereits aus der Ferne für Tod und Verderben zu sorgen. Nützlich: Jins Wurfhaken, mit dem er klettern und sich über Abgründe schwingen kann. 

4. Jins Anpassungsfähigkeit

Der Held war bereits in verschiedenen Rüstungen zu sehen. Doch neben der reinen Ästhetik können sie euren individuell gewählten Spielstil effektiv unterstützen. Außerdem erlangt ihr regelmäßig Technikpunkte, deren Einsatz Jins Fähigkeiten verbessern oder gänzlich neue freischalten. Und es lohnt sich, nach den mächtigen O-Mamori-Talismanen zu suchen, die euch im Kampf wertvolle Unterstützung bieten.

5. Der Fotomodus

Bei solch einer wunderschönen Erfahrung darf natürlich der Fotomodus nicht fehlen. Funktionen wie Farbkorrektur, Tiefenunschärfe (um bestimmte Objekte in den Fokus zu rücken) und viele frische Features, die dem zentralen Thema Bewegung umfassend Raum geben. Experimentiert mit Einstellungen zu Windrichtung und -geschwindigkeit, arrangiert verschiedene Blätter oder Glühwürmchen, während selbst ausgewählte Musikstücke erklingen. 

6. Option japanische Sprachausgabe

Was wäre all das ohne die originale Tonspur? Um eine Samurai-Atmosphäre zu erzeugen, die zum Schneiden dicht ist, muss selbstverständlich die Option her, die gesamte Geschichte auf Japanisch (mit Untertitel) zu genießen. Danke, Sucker Punch!

7. Kino vom Feinsten

Es ist kein Zufall, dass viele Elemente von Ghost of Tsushima an die besten Momente des Samuraikinos erinnern. Schließlich sind die Entwickler große Fans desselben. Ihr Ziel ist es, dass sich Spieler in ihrem liebsten Samuraifilm wiederfinden. Da hilft natürlich der integrierte Schwarz-Weiß-Modus sehr, der mitsamt Filmkörnigkeit und Wind-Feature von Anfang an verfügbar ist. Ihr seid der Held!

Ghost of Tsushima erscheint am 17. Juli exklusiv für PlayStation 4.

Alle Vorbesteller sämtlicher Versionen erhalten

  • Digitaler Mini-Soundtrack 
  • Dynamisches Design
  • Avatar von Jin

Es gibt drei physische Editionen:

Die Standard Edition enthält das Spiel auf Blu-ray Disc. 

Die Special Edition beinhaltet eine SteelBook-Hülle, einen Gutschein für ein “Held von Tshushima”-Masken und Schwert-Skin, den Talisman der Gunst Hachimans, 1 Technikpunkt, den Kommentar des Directors und ein digitales Mini-Artbook. 

Die Collector’s Edition enthält schließlich eine Masken-Replik mit Display-Sockel und Einzelnummerierung, um eure Freunde zu beeindrucken. Zusätzlich gibt es ein Sashimono (Kriegsbanner), wie ihr es auch im Spiel sehen werdet (es ist fast 140 cm lang) und ein traditionelles Furoshiki (Wickeltuch). Ihr erhaltet zudem ein Exemplar des Spiels in einer SteelBook-Hülle, ein physisches 48-seitiges Mini-Artbook von Dark Horse und eine künstlerische Ausarbeitung der kompletten Weltkarte (auf Stoff gedruckt). Zudem ist ein Gutschein für alle oben genannten digitalen Inhalte der Digital Deluxe Edition enthalten.

Hier geht’s zur Vorbestellung der beiden digitalen Versionen in den PlayStation Store:

Ghost of Tsushima – Digital Edition  

Ghost of Tsushima – Digital Deluxe Edition – hier gibt es zusätzlich ein “Held von Tshushima”-Skin-Set, 1 Technikpunkt, den Talisman der Gunst Hachimans, ein digitales Mini-Artbook sowie einen spannenden Kommentar des Directors, der tief in die Spielwelt und deren Inspirationsquellen blicken lässt.

Steig in die Unterhaltung mit ein

Einen Kommentar hinzufügen

Aber sei kein Idiot!

Sei freundlich, rücksichtsvoll und konstruktiv.

Schreibe einen Kommentar