Der deutschsprachige PlayStation Blog

PS Now-Perlen, die ihr vielleicht noch nicht kennt

0 0
PS Now-Perlen, die ihr vielleicht noch nicht kennt

Action, Rollenspiel, Puzzle: Acht Game-Highlights aus der zweiten Reihe.

Stellt euch den Service PlayStation Now einfach als Netflix für Spiele vor: Eine starke Games-Flatrate, in der ihr aus der riesigen Auswahl von gut 700 Spielen so viele Titel zocken könnt, wie ihr nur wollt. Und das nicht nur auf der PS4, sondern auch auf eurem PC.

Jeden Monat wird das Angebot mit neuen Spielen erweitert, darunter absolute Blockbuster und PlayStation-Exklusivtitel, wie Marvel’s Spider-Man, God of War, Tom Clancy’s Rainbow Six Siege oder The Evil Within 2. Aber auch in der zweiten Reihe finden sich im üppigen Angebot jede Menge spannende Indies und versteckte Spieleperlen, die ihr sofort ausprobieren könnt.

Hollow Knight: Voidheart-Edition

Das ehemalige Kickstarter-Projekt des kleinen australischen Studios Team Cherry ist ein waschechter Geheimtipp, wenn ihr auf traumhafte, handgemalte Hintergründe, eine melancholische Geschichte und knallharte Herausforderungen steht. Nicht umsonst ist das Metroidvana auch in unserer Liste der Schöner scheitern: 5 Soulslike, die ihr vielleicht noch nicht kennt enthalten. Lasst euch von der scheinbar putzigen Insektenwelt voller Bienen, Käfer und Spinnen nicht täuschen: Die Schlachten haben einen gnadenlosen Schwierigkeitsgrad, den ihr auch nicht ändern könnt und jedes Level endet mit einem ausgefeilten Boss-Battle.
Gerade die Endkämpfe haben es in sich, wenn ihr, nur mit einem Nagel und der Fähigkeit Energiewellen abzufeuern ausgestattet, gegen riesige Insekten antreten sollt. Sterbt ihr, verliert ihr das mühsam gesammelte Geld und wenn ihr eure Reichtümer nicht nach einem Neustart direkt wieder einsammelt, sondern noch einmal das Zeitliche segnet, ist alles futsch. Das kann schon mal frustrierend werden, aber die fantastische Optik und das Glücksgefühl, wenn ihr die steile Lernkurve gemeistert habt, sorgen dafür, dass ihr garantiert am Ball bleiben werdet.

Hollow Knight: Voidheart-Edition
Hollow Knight: Voidheart-Edition Action

Victor Vran: Overkill Edition

Das Action-Rollenspiel aus dem bulgarischen Studio Haemimont Games einfach als Diablo-Klon abzutun, wird dem Top-Down-Schnetzler nicht gerecht. Da wäre zum einen das herrlich schräge Szenario, wenn ihr als Dämonenjäger Victor Vran in der steampunkigen Welt rund um die Fantasie-Stadt Zaguravia das Rätsel um eine Gruppe verschwundener Kollegen lösen sollt. Zum anderen wird Victor in der deutschen Version von Martin Keßler gesprochen, der auch Nicolas Cage oder Vin Diesel seine markante Stimme leiht. Das Spielprinzip ist bestes Hack&Slay, in dem ihr massenhaft Monster plättet und mit der fetten Beute euren selbsterstellten Charakter laufend verbessert. Und das auch mit einem Freund gemeinsam im lokalen Koop.
Die Overkill Edition beinhaltet die beiden Add-Ons „Fractured Worlds“ und „Motörhead: Through the Ages“, bei letzerem hat Lemmy Kilmister, der leider verstorbene Frontman der Band Motörhead, noch aktiv mitgearbeitet und ihr schnetzelt euch durch Metal-Stages, die von Songs der Kultband inspiriert wurden. Als Belohnung für das Meistern erhaltet ihr natürlich übrigens einen Waffe in Form einer Gitarre, mit der ihr so richtig unter der Dämonenbrut aufräumen könnt.

Victor Vran Overkill Edition
Victor Vran Overkill Edition Action

Pillars of Eternity: Complete Edition

In dem Rollenspielepos von Obsidian Entertainment, den Machern von Fallout: New Vegas und The Outer Worlds, könnt ihr schon Stunden nur im Charaktereditor verbringen, um euch eine individuelle Spielfigur ganz nach euren Vorstellungen zu erstellen. Immerhin könnt ihr aus sechs Klassen, sieben Lebensgeschichten und ganzen elf Klassen wählen. Seid ihr zufrieden, geht es mit einer klassischen Heldentruppe raus in die wilde Welt von Eora, die optisch an das europäische Mittelalter erinnert, in der aber Magie eine große Rolle spielt.
Als geistiger Nachfolger des kultigen „Baldur’s Gate“ erwartet euch klassische Rollenspielkost aus der Iso-Perspektive mit pausierbarem Echtzeit-Kampfsystem und einer komplexen Menüstruktur. Optisch pure Nostalgie, technisch aber perfekt für die Controllersteuerung an der PS4 umgesetzt, könnt ihr euch auf die lange und beschwerliche Reise mit eurer Truppe machen und dabei Massen an Monstern schnetzeln und spannende Geschichten erleben. Tipp: Wenn ihr nicht ein Rollenspielmeister seid, dann nutzt zu Beginn einen niedrigen Schwierigkeitsgrad, von denen ihr insgesamt fünf zur Auswahl habt.

Pillars of Eternity: Complete Edition
Pillars of Eternity: Complete Edition Action

Brothers: a Tale of two Sons

Eigentlich sind die Entwickler der schwedischen Starbreeze Studios eher für eine härtere Gangart bekannt und haben fleißig an Action-Spielen, wie Payday 2 und Dead by Daylight gearbeitet. Ganz anders zeigt sich das Adventure „Brothers: A Tale of Two Sons“, in dem sich die zwei Brüder Naia und Naiee durch eine von der nordischen Mythologie inspirierte Welt schlagen.
Die Besonderheit: Ihr steuert beide Brüder gleichzeitig mit einem Controller, in dem ihr je einen Analogstick und Schulter-Button für eine Figur benutzt. Zuerst fühlt sich das ungewohnt an, aber schnell geht die Steuerung des sympathischen Duos dann flott von der Hand. Spielmechanisch dürft ihr euch auf immer faire Rätselkost einstellen und die gefühlvoll erzählte Geschichte mit den stimmungsvollen, handgezeichneten Hintergründen wird euch garantiert mit den Brüdern leiden lassen.

Brothers: a Tale of two Sons
Brothers: a Tale of two Sons Action

Giana Sisters: Twisted Dreams – Director’s Cut

Nicht nur für Retro-Fans ein echtes Erlebnis: Das actionreiche Jump and Run „Giana Sisters: Twisted Dreams“ des deutschen Studios Black Forest Games aus Offenburg ist die Fortsetzung des Kulthits „The Great Giana Sisters“, knackige Sprungeinlagen, kunterbunte Optik und ein wieder mal schwer in die Ohren gehender Soundtrack von Musikkünstler Chris Hülsbeck inklusive. Wie ihr vielleicht am Titel Giana Sisters erkennt, geht es um zwei Schwestern: Maria, die in eine Traumwelt entführt wird und dort von einem Drachen gefangen gehalten wird und eben Giana, die sich mit ihren Sprungkräften daran macht, das Schwesterchen aus den Klauen des Monsters zu befreien.
Jedes der insgesamt 33 Level besteht aus zwei Bereichen, einmal einer eher normalen Welt, in der eine blonde Giana Rätsel löst und Abgründe mit einem Wirbelsprung meistert und einer in direktem Kontrast stehenden Traumwelt, in der Giana rote Haare hat und Hindernisse einfach zerbrechen kann. Ihr könnt nahtlos zwischen den beiden Giana-Versionen wechseln und mit etwas Knobelarbeit und Kombination der unterschiedlichen Fähigkeiten jede Aufgabe lösen und jeden Boss besiegen.

Giana Sisters: Twisted Dreams - Director's Cut
Giana Sisters: Twisted Dreams – Director’s Cut Action

ABZÛ

Wenn Matt Nava, der Art-Director von Ausnahmetiteln wie Journey und Flower an einem Projekt beteiligt ist, dürft ihr ungewöhnliche Spielekost erwarten. Transzendentale Traumwelten, ein völlig entspanntes Umherwandeln in mystischen Umgebungen und immer ein Gameplay, weit weg von Standard Rätsel-, Hüpf, oder Ballerkost. Abzû, ein altsumerisches Wort, das grob übersetzt: „Der Ozean der Weisheit“ bedeutet, ist eine chillige Unterwasserreise durch die schier endlosen Weiten der Meere. Aber genug der Vorrede, ihr habt bestimmt schon längst verstanden, das das Projekt so Indie ist, wie ein Spiel nur sein kann.
In „Abzû“ übernehmt ihr die Rolle einer Taucherin, die scheinbar ziellos durch die bunte Unterwasserwelt eines Ozeans schwimmt. Ihr begegnet enormen Fischschwärmen, die bei eurem Nahen ihre perfekte Formation auflösen, um kurz darauf wieder zusammen zu finden. Licht dringt durch die Wasseroberfläche und zaubert malerische Bilder auf den Bildschirm. Eine lebendige Fauna, lässt euch immer wieder staunen. Es ist ein absolut gewaltfreies Spiel, dass euch auf eurem Weg zu einem noch unbekannten Ziel, nicht in Gefahr bringt, aber trotzdem nicht auf Raubfische, wie einen großen weißen Hai, verzichtet. Die gehören eben zum Kreislauf des Lebens dazu und den will das Spiel nicht unterbrechen. Ihr erkundet Unterwasserhöhlen, untersucht Ruinen einer untergegangenen Kultur und stoßt dabei auf Roboterdrohen. Diese begleiten euch und sammeln eine unbekannte blaue Materie ein. Mehr wird jetzt nicht verraten, die Geheimnisse sollt ihr selber erkunden.

ABZÛ
ABZÛ Action

This War of Mine: The Little Ones

In „This War of Mine“ wird der Krieg thematisiert, aber nicht als heldenhafte Schlacht mit waffenstarrenden Supersoldaten, sondern aus der Sicht der Opfern eines militärischen Konfliktes. Der Indie-Titel zeigt die unvorstellbaren Schrecken für die Bevölkerung und verlangt vom Spieler, sich in die Rolle der hilflosen Menschen zu versetzen. Euer Ziel: Überleben, bis das Morden endlich vorbei ist.
Die Entwickler der polnischen 11 bit studios wählten bewusst den realen Hintergrund der Belagerung von Sarajevo, einem der zentralen Ereignisse des Bosnienkrieges, als Schauplatz der menschlichen Dramen. Mit „This War of Mine: The Little Ones“, bekommt ihr eine deutlich erweiterten Fassung des Originalspiels für eure PS4. Zusätzlich zu dem gesamten Inhalt von „This War of Mine“, haben die Entwickler neue Szenarien eingebaut. Und wie der Titel bereits vermuten lässt, spielen jetzt Kinder eine wichtige Rolle in dem virtuellen Überlebenskampf. Ihr übernehmt die Führung einer kleinen Gruppe Menschen, drei Erwachsene und ein Kind zu Begin, die in einem zerbombten Gebäude eine notdürftige Unterkunft bezogen haben.
Vier Menschen, die nicht über eine automatische Auffrischung ihrer Gesundheit, großkalibrige Waffen oder unendliche Leben verfügen. Es sind einfach nur Menschen mit Ängsten, Bedürfnissen, Stärken und Schwächen. Die Aufgabe ist es nun Mikromanagement zu betreiben und aus dem Schutt wichtige Gegenstände zu bergen. Ein Bett oder einen Ofen zu bauen, damit das Essen gekocht werden kann und die Nacht nicht auf dem kalten Boden verbracht werden muss. Immer wieder werdet ihr dabei vor schwierige moralische Entscheidungen gestellt: Was empfindet ein Kind, wenn ihr den Vater auf eine gefährliche Plünderungsmission in die Stadt schickt, von der er möglicherweise nicht zurück kehrt? Oder was sind die Konsequenzen, wenn ihr einen sexuellen Übergriff beobachtet und euch entscheiden müsst, ob ihr eingreift oder einfach wegseht? Das Spiel kennt keine Gnade und treibt dem Spieler vor Wut oder Mitleid auch schon mal die Tränen in die Augen.

This War of Mine: The Little Ones
This War of Mine: The Little Ones Action

Surgeon Simulator: Anniversary Edition

Ärztliche Kunstfehler: Die Simulation – Wenn ihr euch schon immer mal wissen wolltet, ob die Arbeit als Chirurg das Richtige für euch sein könnte, dann dürft ihr im „Surgeon Simulator“ nach Herzenslust an Pixel-Patienten herumschnippeln. Ihr schlüpft in die Rolle des Dr. Nigel Burkes, der verzweifelt versucht die Organe des unglücklichen Dauerpatienten Bob wieder in den Körper zu bekommen. In 20 Operationen könnt ihr versuchen, das Leid von Bob nicht allzu sehr zu steigern, was besonders bei den neuen Augen- und Zahn-OPs erst einmal garantiert nicht gelingen wird. Wenn ihr auf schwarzen Humor steht und literweise Pixelblut ertragen könnt, wird die unterhaltsame und in keinem Augenblick ernst gemeinte Schnibbel-Simulation genau euer Ding sein. Und wenn euch keine Operation gelingen will, holt euch einen Freund zur Hilfe und schneidet kooperativ mit zwei Controllern am armen Bob herum.

Surgeon Simulator: Anniversary Edition
Surgeon Simulator: Anniversary Edition Action