Der deutschsprachige PlayStation Blog

Fünf starke Gaming-Headsets für eure PS4

0 0
Fünf starke Gaming-Headsets für eure PS4

Satte Sounds und glasklarer Voice Chat: Mit diesen Headsets sorgt ihr für ein echtes Klangerlebnis

So richtig Laune machen Actionspiele, wenn ihr in das Kampfgetümmel eintauchen könnt und euch auch akustisch beeindruckend die Kugeln um die Ohren fliegen. Besonders bei Multiplayer-Shootern wie Call of Duty: Warzone, bei dem ihr in einer riesigen Kampfarena mit bis zu 150 Mitspielern um den Sieg ringt, sorgen satte Sounds für die passende Immersion.

Neben einem differenzierten Klang, der euch Gegner orten lässt und der Abschirmung von Umgebungsgeräuschen ist ein sehr gutes Mikrofon Pflicht, damit ihr mit eurem Team störungsfrei kommunizieren könnt. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl guter Headsets, einige besonders für die PS4 geeignete Modelle möchten wir euch vorstellen.

HyperX Cloud Stinger

Einstecken und loslegen: Das offiziell PS4-lizenzierte Headset HyperX Cloud Stinger von Kingston ist in fünf Minuten einsatzbereit. Und da ist die Zeit zum Auspacken schon mit eingerechnet. Verbunden wird das Gerät mittels einem 1,5 m langen Kabel und Klinkenstecker mit der Buchse an eurem DualShock-Controller. Die verbauten 50 mm Treiber mit einem Frequenzbereich von 18 bis 23.000 Hz liefern einen druckvollen Sound und erlauben eine präzise Ortung von Geräuschen.

Memory-Schaumstoff, der sich eurer Kopfform anpasst und Stahl-Schieberegler zur Größenverstellung sorgen für bequemen Tragekomfort auch in langen Sessions. Schön: Die Ohrmuscheln lassen sich um 90 Grad drehen, so braucht ihr in Spielpausen das Headset nicht abzunehmen. Das Mikrofon mit passiver Rauschunterdrückung blendet störende Hintergrundgeräusch effektiv aus, so könnt ihr euch voll auf die Stimmen der Teamkameraden konzentrieren. Die Stummschaltung erfolgt durch das Hochklappen des Mikros.

Sparatanisch aber ausreichend: Neben einem Schieberegler für die Lautstärke an der rechten Ohrmuschel findet ihr keine weiteren Bedienelemente. Der Preis für das HyperX Cloud Stinger liegt bei ca. 60 Euro, wenn ihr lieber kabellos zocken wollt, dann bekommt ihr für etwa 20 Euro mehr das drahtlose HyperX Cloud Stinger Wireless mit USB-Adapter.

Anschluss: Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker
Audiotyp: Stereo
Merkmale: Flipp-Stummschalter für das Mikrofon, Memory-Schaumstoff, Ohrmuscheln um 90 Grad drehbar
Preis: ca. 60 Euro

PlayStation Wireless-Headset – Platin-Edition

Mit dem virtuellen 7.1-Raumklang und der 3D-Audiotechnolgie des
PlayStation Wireless-Headset – Platin-Edition erfahrt ihr eure Spiele noch mal neu. Es macht schon einen gewaltigen Unterschied, ob ihr die Akustik der Actionsequenzen in „Uncharted 4: A Thief’s End“ oder den Ansturm der Infizierten-Horden aus „Days Gone“ mit einem Stereo-Headset nur hört oder Dank Raumklang und 3D-Audio miterlebt.

Ihr könnt exakt die Richtung von Geräuschen orten und euch schon mal vorsorglich auf kommendes Unheil einrichten. Neben den satten Bässen und ausgewogenen Höhen der 50 mm Lautsprecher, bietet das Wireless-Headset in der Platin-Edition zwei hochwertige, versteckt in der Ohrmuschel eingebaute, Mikrofone, das Speichern von individuellen Audio-Voreinstellungen über die Begleit-App und die Möglichkeit zum Transport die Hörer platzsparend zu falten. Zusätzlich zu dem USB-Adapter für den drahtlosen Betrieb an die PS4 liegt auch ein Audiokabel bei, mit dem ihr das Headset problemlos mit PlayStation VR nutzt.

Anschluss: Drahtlos mit USB-Adapter
Merkmale: virtueller 7.1 Surround-Sound, 3D-Audiotechnologie, verstecktes Mikrofon, faltbares Headset
Preis: ca. 160 Euro

Headset-Begleit-App

Wenn ihr das Sony Wireless-Headset Platin-Edition oder ein kompatibles Modell besitzt, ist es eine gute Idee die kostenlose Headset-Begleit-App aus dem Store herunterladen. Startet die App und wählt aus der Liste euer Headset aus.

TITLETITLE

Jetzt könnt ihr unter anderem auf eigens von den Game-Studios erstellte, exklusive Audiomodi zugreifen und diese auf dem Headset abspeichern. Blockbuster, wie „God of War“, „Red Dead Redemption 2″, „Days Gone“ oder „Horizon Zero Dawn“, lassen sich so akustisch völlig neu erleben.

Razer Kraken For Console

Nie mehr heiße Ohren, zumindest nicht beim Zocken. Das Razer Kraken For Console schützt eure Lauscher mit einer Kühlgel-Schicht in der Polsterung der Ohrmuscheln vor Überhitzung bei langen Online-Gefechten. Nicht das einzige Komfort-Detail des kabelgebundenen Headsets in der 80 Euro-Klasse: Neben einer extra dicken Polsterung des Kopfbands und Memory-Schaumstoff, sorgen versteckte Kanäle für das Gestell, dass sich Brillenträger nicht über Druckstellen nach längerer Spielzeit beschweren brauchen.

Auch klanglich weiß das Razer-Modell zu überzeugen: Ordentlich wummernde Bässe und klare Höhen erzeugen eine beachtliche Klangkulisse und erlauben eine genaue Ortung von noch so geringen Geräuschen, auch wenn die Bomben gleich neben euch einschlagen. Das ausziehbare Mikrofon mit Kardioiden-Richtcharakteristik blendet unerwünschte Störgeräusche neben und hinter dem Mikro aus und erlaubt eine einwandfreie Kommunikation mit Teammitgliedern.

Anschluss: Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker
Merkmale: Kühlgel-Schicht in der Polsterung der Ohrmuscheln, ideal für Brillenträger, Memory-Schaumstoff, Kardioiden-Mikrofon blendet Geräusche neben und hinter dem Mikro aus
Preis: ca. 80 Euro

Astro A50

In einer ganz anderen Preisliga spielt das drahtlose Headset Astro A50. Das aktuelle Modell der 4. Generation schlägt immerhin mit einem Straßenpreis von rund 250 Euro zu Buche, wartet aber auch mit cleveren Funktionen und einer hohen Klang- und Verarbeitungsqualität auf. Die Basisstation wird mit dem mitgelieferten USB-Kabel zum Laden sowie dem ebenfalls beiliegenden TOSLINK-Lichtwellenleiter für die Audioübertragung mit der PS4 verbunden.

Achtet darauf, dass der Schiebeschalter an der Rückseite auch auf PS4 gestellt ist. Übrigens: Besitzer einer PS4 Slim ohne Toslink brauchen eine alternative Lösung, wie sie beispielsweise im englischen Astro Gaming Blog beschrieben wird.

Obschon das A50 mit gut 350 Gramm nicht das leichteste Headset ist, wird der einwandfreie Tragekomfort vom Gewicht nicht geschmälert. Die Einstellung für die Kopfform ist genau, alle Knöpfe sind leicht erreichbar, verfügen über einen klaren Druckpunkt und die Stoffpolster schmiegen sich weich an die Ohren an, ohne das auch nach langem Zocken ein Drücken oder gar eine Überhitzung zu befürchten ist.

Klanglich wird mit hervorragend ausbalancierten Frequenzen über das gesamte Spektrum Spitzenqualität geboten und der virtuelle 7.1 Raumklang eignet sich perfekt für die räumliche Ortung von Geräuschen. Das Mikrofon mit Flipp-Stummschalter gibt die Sprache deutlich und klar wieder. Über die kostenlose Astro Command Center Software für den PC lassen sich zudem zahlreiche individuelle Einstellungen vornehmen.

Anschluss: Drahtlos, Basisstation wird mit einem optischen Kabel verbunden
Merkmale: Virtueller 7.1-Raumklang, Mikrofon mit Flipp-Stummschalter, 3D- und Dolby-Audio, viele Einstellungsmöglichkeiten
Preis: ca. 250 Euro

RIG 500 PRO HS Nacon Edition

Schon rein optisch unterscheidet sich das Gaming-Headset RIG 500 PRO HS Nacon Edition von Plantronics deutlich von Modellen anderer Hersteller. Das stabile, mit 258 g auch recht leichte, Metallgehäuse in ungewöhnlicher Exoskeleton-Optik bietet ein paar Besonderheiten. So sind die Ohrmuscheln nicht starr montiert, sondern können abgelöst und je nach Kopfform in eine höhere oder tiefere Bohrung der Halterung geklickt werden.

Zusammen mit dem flexiblen, gepolsterten Kopfband lässt sich so der für euch perfekte Tragekomfort herstellen. Ungewöhnlich ist die Lautstärkeregelung, die über einen Drehknopf vorgenommen wird, der sich direkt über dem Klinkenstecker befindet, den ihr in den DualShock-Controller steckt. Der Vorteil: So ist die Einstellung während des Spielens leicht zu erreichen. Klanglich können die 50mm Treiber mit einem satten und differenzierten Klang aufwarten, wenn auch manchmal die Bässe nicht wuchtig genug erscheinen. Das Mikrofon wird durch Hochklappen bei Bedarf Stumm geschaltet und überträgt eure Stimme klar und deutlich.

Anschluss: Kabel mit 3,5 mm Klinkenstecker
Merkmale: leichtes Exoskeleton-Design, Ohrmuscheln versetzbar, versenkbares Mikrofon, hoher Tragekomfort
Preis: ca. 90 Euro