Veröffentlicht am

Schützt die Zeitlinie und rettet einen legendären Helden in Destiny 2 Saison der Dämmerung

Neue Quests, Beutezüge und eine Aktivität für sechs Spieler namens Sonnenuhr – ab morgen

Richard Barrick, Marketing-Texter, Bungie


Die Saison der Dämmerung ist da und wir bei Bungie freuen uns, das nächste Kapitel der Geschichte von Destiny mit dem Rest der Welt zu teilen! Ich habe das große Glück, mit zahllosen begeisterten und kreativen Menschen zusammenzuarbeiten, von denen ihr einige diese Woche im Livestream zur Saisonankündigung gesehen habt, als sie einen Haufen tolle Infos mit euch geteilt haben (und diesen actiongeladenen Trailer). Heute möchte ich euch noch ein paar andere Einblicke in die neue Saison bieten.

Destiny 2 on PS4

Die Geschichte geht da weiter, wo die vorherige Saison endete. Und am 10. Dezember brechen wir mit Hütern aus der ganzen Welt auf, um durch die Zeit zu reisen und den legendären Helden Saint-14 zu retten.
In der Saison der Dämmerung wird die Geschichte durch neue Quests, Beutezüge und eine Aktivität für sechs Spieler, die wir „Sonnenuhr” nennen, erzählt. In dieser Aktivität versuchen die Kabale, die Geschichte umzuschreiben und den Hergang der Roten Schlacht zu verändern. Wir tauchen in die zersplitterte Zeitlinie ein, um die Kabale aufzuhalten, bevor ihnen das gelingen kann.

Ein neues Saison-Artefakt steht bereit, das ihr weiter verbessern könnt. Wenn ihr euer Artefakt im Laufe der Saison aufsteigen lasst, schaltet ihre neue Mods frei, mit denen ihr brandneue Waffen und Rüstungen so anpassen könnt, wie ihr sie haben wollt.

Wenn wir bei Bungie darüber reden, was für ein Spiel Destiny 2 sein soll, geht es uns immer darum, eine lebendige Welt zu erschaffen, die sich jede Saison verändert. Wir wollen, dass es eine klare Linie gibt, die uns alle mit einem bestimmten Zeitpunkt verbindet – hoffentlich mit weniger Einmischung durch die Kabalen. Außerdem stehen dadurch schon neue Abenteuer in Aussicht.

Die Konzeptidee der Sonnenuhr ging auf die Fragen „Was würde Osiris mit seinem großen Wissen über Vex-Technologie tun?” und „Wie würde er sie neu verwenden?” zurück. Er würde mit seinem Wissen über die Vex die Technologie umfunktionieren und dadurch eine Maschine erschaffen, mit der man die Zeit manipulieren kann.

In zahlreichen Simulationen hat er diese Maschine gebaut und jetzt existiert sie in der Realität. Unser Referenzmaterial beinhaltete unzählige Details wie Astrolabien, Schreibmaschinen, uralte Kartografie, Kompasse und natürlich Sonnenuhren.

Destiny 2 on PS4Destiny 2 on PS4

Wir hatten eigentlich schon immer vor, Saint wieder auftauchen zu lassen. Und da wir jetzt mit dem Thema Zeitreise spielen, hatten wir glücklicherweise eine einmalige Gelegenheit, ihn euch zu einem früheren Zeitpunkt zu zeigen – bevor er zu der Legende wurde, die wir alle kennen.

Die Rostlande sind schon lange eine unserer Lieblingskarten. Wir haben sie als Haupttestgelände für PvP benutzt und es ist wirklich die Karte, auf der wir PvP im Studio perfektioniert haben. Deshalb war es für uns toll, sie für neue und alte Destiny-Spieler ein Comeback feiern zu lassen.

Auf diesem Bild sieht man, wie Spieler in der Sonnenuhr durch die Zeit gezogen werden. Vom Konzept her wollten wir Fragmente der Sonnenuhr nehmen und sie strecken, zerreißen und verzerren, um Echos ihrer Existenz im Raum zwischen den Realitäten zu zeigen.

Destiny 2 on PS4

Von Anfang an haben wir uns mit Themen, Konflikten und Stimmungen befasst, die die verschiedenen Saisons miteinander verbinden. Diese frühe Konzeptarbeit hat unsere späteren Designentscheidungen maßgeblich beeinflusst und ich freue mich immer darüber, mehr dieser Elemente mit euch zu teilen, wenn sie im Spiel landen.

Danke, dass ihr hier seid und einen ersten Blick auf die Saison der Dämmerung werft! Wir sehen uns im Turm am 10. Dezember.

0 Kommentare
0 Autorenantworten

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf