Veröffentlicht am

Die Virtual Bundesliga geht mit EA SPORTS FIFA 20 in die neue Saison

Setzt euch im kostenlosen Spielmodus durch und sichert euch einen Platz in den Playoffs.

Die Virtual Bundesliga geht in die nächste Runde! Gemeinsam mit der DFL (Deutsche Fußball Liga) startet ab November die achte Saison von EA Sports FIFA 20.

Bereits im letzten Jahr wurde die Qualifikation zu den VBL Playoffs und zum VBL Grand Final über die VBL Open sowie die VBL Club Championship fest gemacht.

Im großen Finale wir dann der Titel des Deutschen Meisters in FIFA 2020 verliehen.

Neuer kostenloser Ingame-Modus VBL Open

Spieler haben seit dem 01. November 2019 die Möglichkeit, sich im EA SPORTS FIFA 20 Ingame-Modus VBL Open zu qualifizieren, um eine Chance auf den Titel zu haben.

Dabei wird ein eigenes Bundesliga Lieblingsteam ausgewählt. Da alle Teams später über die gleiche Gesamtstärke verfügen, muss bei der Auswahl nicht auf die individuellen Werte geachtet werden.

Auf PlayStation 4 können sich jeden Monat die jeweils 18 besten Spieler für die VBL Playoffs qualifizieren. Bis zum 31. Januar 2020 läuft diese VBL Open.

VBL Club Championship

Als zusätzliche Qualifikationsmöglichkeit gibt es die VBL Club Championship. Insgesamt 22 Mannschaften aus der Bundesliga und 2. Bundesliga können dabei sein. Die zwei besten Spieler aus den ersten sechs Teams des Championships rücken direkt in das Finale vor. Für die Playoffs qualifizieren sich die Spieler der Teams von Platz 7-16. Die Spiele werden öffentlich ausgestrahlt.

VBL Playoffs

In den Playoffs treten die qualifizierten Spieler aus dem VBL Open-Modus und den Championship Plätzen 7 bis 16 gegeneinander an. Wer hier gewinnt, darf gemeinsam mit den direkt qualifizierten Spielern des VBL Club Championship ins Finale einziehen. Ganz neu: Die Playoffs werden ab diesem Jahr online gespielt.

VBL Grand Final – Wer wird Deutscher Meister?

Wer es bis hierhin geschafft hat, darf stolz auf sich sein. Im großen Finale wird nun der Deutsche Meister in FIFA 2020 gesucht. Im letzten Jahr gewann Michael „MegaBit” Bittner die virtuelle Krone. Der Sieger in diesem Jahr darf sich neben dem Titel, über EA SPORTS FIFA 20 Global Series Points und ein ordentliches Preisgeld freuen.

Wenn ihr mehr über die Qualifikationsphase, die Teilnahmebedingungen und das große Finale erfahren wollt, geht auf: virtual.bundesliga.com.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf