Veröffentlicht am

„Ich bin zuversichtlich, dass wir ein noch besseres Shenmue-Spiel geschaffen haben.”

Da Shenmue III in unter einem Monat erscheint, spricht Schöpfer Yu Suzuki über Kämpfe im Spiel, den Soundtrack, Fanreaktionen ... und Gabelstapler.

Justin Massongill, SIE:


In nicht einmal drei Wochen erscheint Shenmue III auf PS4 und führt die Geschichte einer der einflussreichsten Videospielreihen überhaupt fort. Wir hatten die Möglichkeit, uns mit Yu Suzuki zu unterhalten. Der legendäre Designer zeichnet nicht nur für Dutzende von Titeln wie Virtua Fighter, Out Run, Daytona USA und After Burner verantwortlich, sondern leitete in „jüngerer” Zeit auch die Entwicklung des ersten Shenmue, seines 2001 erschienenen Nachfolgers sowie nun die von Shenmue III.

Lest weiter und erfahrt mehr über Suzuki-sans Pläne für die Shenmue-Reihe, die Projekte, auf die er am stolzesten ist, und was er wirklich über Gabelstapler denkt.

Können Sie uns erzählen, wie Sie in die Videospielbranche gekommen sind und wie dies zur Entwicklung des ersten Shenmue geführt hat?

Yu Suzuki: Ursprünglich wollte ich als Systemingenieur an Großrechnern arbeiten und nahm einige entsprechende Vorstellungsgespräche wahr. Ich hatte allerdings auch ein Vorstellungsgespräch bei einer Videospielefirma – und zwar bei SEGA.

Aufgrund der überzeugenden Art meines Gesprächspartners entschied ich mich für SEGA. Meine frühen Werke waren fast ausnahmslos Arcade-Spiele mit eher kurzer Spielzeit. Mir kam dann irgendwann der Impuls, als ich ein Rollenspiel für Heimkonsolen entwickeln wollte, bei dem ich mir genug Zeit nehmen könnte, um Botschaften rüberzubringen.

Ist Shenmue III als letztes Spiel der Reihe geplant oder würden Sie Ryos Geschichte gerne fortführen?

Die Reihe endet nicht mit Shenmue III. Es hätte dem Spiel nicht gutgetan, wenn wir versucht hätten, die Geschichte zu einem möglichst schnellen Abschluss zu bringen. Und ich hoffe, die Reihe fortführen zu können, solange die Leute weiterhin Interesse an ihr haben.

Auch heute noch ist es eine emotionale Erfahrung, sich die Reaktionen der Fans auf die Ankündigung von Shenmue III im Rahmen der PlayStation-Pressekonferenz auf der E3 2015 anzusehen. Wie würden Sie die Auswirkungen dieser Welle der Fanunterstützung auf Sie oder die Entwicklung des Spiels heute, vier Jahre später, beurteilen?

Bei der Arbeit am Spiel hatte ich stets das Bild der freudigen Fans vor Augen, wodurch Shenmue III sowohl an Umfang als auch an Qualität gewonnen hat. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein noch besseres Shenmue-Spiel geschaffen haben.

Shenmue III on PS4

Im Laufe der letzten 35 Jahre waren Sie direkt an der Entwicklung einiger der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten beteiligt, zu denen neben vielen anderen Titeln auch Out Run, Virtua Fighter, Daytona USA und natürlich Shenmue zählen. Auf welche Ihrer Projekte sind Sie rückblickend am stolzesten?

Das wären für mich die „Virtua Fighter”- und Shenmue-Reihe. Und ich hoffe wirklich, dass es auch Shenmue III gelingt, einen Platz in den Herzen aller Spieler zu erobern.

Gibt es noch unentdeckte Geheimnisse in irgendwelchen Ihrer älteren Spiele?
Ja. (Aber sie bleiben geheim.)

Shenmue III on PS4

Seit den Anfängen der Spieleindustrie sind Sie einer ihrer prominentesten Vertreter. Gibt es irgendwelche Trends oder Technologien, auf die Sie besonders gespannt oder an denen Sie besonders interessiert sind?

An Hirnwellensensoren, Holografie, KI, Automobilen und Geräten mit faltbaren Bildschirmen, um nur ein paar zu nennen.

Welches Gefühl hoffen Sie, werden Spieler haben, wenn sie Shenmue III gerade durchgespielt haben? Glauben Sie, dass die meisten Spieler ähnlich reagieren werden?

Es wäre schön, wenn die Spieler sich fühlten, als kämen sie von einer Reise zurück. Wenn man versucht, einfach nur möglichst schnell durchs Spiel zu kommen, ist es durchaus möglich, dass es einen einfach nur stresst. Doch nimmt man sich Zeit, kann man all die verschiedenen Dinge ausprobieren, die das Spiel zu bieten hat.

Das erste Shenmue galt technisch wie erzählerisch als Meilenstein. Gingen Sie die Entwicklung des Spiels zuerst von der technischen oder von der erzählerischen Seite an? Und wie war es bei Shenmue III?

Möchte man etwas Neues machen, ist man dafür häufig auf neue Technologien angewiesen und muss sich neuen Herausforderungen stellen. Bei Shenmue III standen wir abermals vor neuen Herausforderungen, denen wir uns gestellt haben.

Um was hat Shenmue die Spieleindustrie Ihrer Meinung nach dauerhaft bereichert? Eine bestimmte Mechanik, das Storytelling, die Integration originalgetreuer Portierungen von Retro-Klassikern oder etwas völlig anderes?

Nach Shenmue I und II wurde die Bezeichnung „Open World” genannt. In dieser einen Welt gab es viele unterschiedliche Spielelemente, mit denen man sich vergnügen konnte. Vielen Leuten zufolge übte das auf nachfolgende Spiele großen Einfluss aus und durch diese Auffassung fühle ich mich sehr geehrt.

Shenmue III on PS4

Wie hat sich das Kampfsystem von Shenmue III seit dem Beginn des Projekts entwickelt?

Um das Kampfsystem von Shenmue III rollenspielgerecht gestalten zu können, mussten wir eine vollkommen neue Kampf-Engine entwickeln. Das System ist so gestaltet, dass auch jemand, der nicht unbedingt gut in Kampfspielen ist, seine Stufe verbessern und so die Geschichte weiterspielen kann. Leute, die an die VF2-Engine gewöhnt sind, könnten die Veränderungen zum Beispiel als zu gering empfinden, aber ich halte diese Weiterentwicklung für Shenmue für richtig.

Hat sich an Ihrer Sichtweise auf Gabelstapler in den letzten 20 Jahren irgendetwas geändert?

Warum zieht ausgerechnet der Gabelstapler so viel Aufmerksamkeit auf sich? Das verstehe ich bis heute nicht. (lacht)

Können Sie uns etwas über die Entwicklung des Soundtracks für Shenmue III erzählen? Sind Sie einem ähnlichen Prozess wie bei den vorherigen Spielen der Reihe gefolgt?

Diesmal mag es so wirken, als gäbe es nicht so viele neue Stücke, aber wir haben viele neue Lieder hinzugefügt. Ich hoffe, dass sich alle auf sie freuen.

Können Sie ein Beispiel für ein kleines Detail in Shenmue III nennen, von dem Sie glauben, dass es das Spielerlebnis verbessern wird?

Ich möchte alle Spieler bitten, sich Zeit für den Titel zu nehmen und nicht eilig durchzuspielen. Wenn ihr auf etwas stoßt, das euch gefällt, haltet einfach inne und beschäftigt euch so lange damit, wie ihr möchtet. Probiert all die Dinge aus, die das Spiel zu bieten hat. Wenn ihr zum Beispiel nichts für Glücksspiel übrighabt, probiert es in Shenmue aus – vielleicht macht es euch ja dort Spaß.

Shenmue III on PS4

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
1 Kommentare
0 Autorenantworten

Ich habe damals vor vielen Jahren Teil 1 und 2 auf der Dreamcast durchgespielt und es war zu seiner Zeit ein sehr prägendes und emotionales Spiel. Ich habe ein wenig Angst (aufgrund Yu’s Antworten), dass das Spiel zu kurzweilig ist. Ich werde mir defintiv die wenige Zeit nehmen, die ich in meinem Berufsalltag habe und das Spiel respektieren. Shenmue ist was besonderes – nicht für jedermann – aber es ist defintiv wert ausprobiert zu werden.

Bearbeitungsverlauf