Veröffentlicht am

Einblicke in die charakteristische Welt von Marvel’s Avengers

Crystal Dynamics plaudert über die individuelle Anpassung eurer Ausrüstungen, Details zur Missionsvielfalt und noch viel mehr.

Sid Shuman. SIEA:


Die Avengers sind ein komplexes Team aus sehr vielschichtigen Charakteren, und genau diese komplexe Dynamik der Superhelden rückt das bald erscheinende originale Action-Adventure-Spektakel, das Crystal Dynamics zurzeit entwickelt, in den Mittelpunkt. Eigentlich wird das Ensemble mit den Superkräften für ihre Heldentaten gefeiert, doch die katastrophalen Ereignisse zu Beginn ihrer neuesten Geschichte lassen sie als Bösewichte dastehen.

Aber wer so eine legendäre Erfahrung wie Marvel’s Avengers wirklich begreifen und verstehen will, sollte erst einmal die Daten und Fakten genauer unter die Lupe nehmen. Und daher haben wir hier einige der wichtigsten Informationen zum bald erscheinenden Blockbuster-Actionspiel zusammengetragen, die wir im Gespräch mit Noah Hughes, Studio Creative Director bei Crystal Dynamics, in Erfahrung bringen konnten. Außerdem haben wir ein Video ergattert, das kurz und knapp einige spannende neue Details präsentiert, zum Beispiel über die Anpassung der Superhelden, die Missionsvielfalt und den schleichenden Einfluss von AIM auf die Gesellschaft.

Asymmetrischer Koop-Modus steht im Fokus 

Im Grunde weiß jeder, dass sich die Avengers mit ihren einzigartigen Kampfstilen gegenseitig hervorragend ergänzen.

„Uns ist klar, dass alle wissen wollen, wie der Koop-Modus funktionieren wird, und wir freuen uns schon, euch im Frühjahr 2020 Genaueres zu verraten”, erläutert Hughes. „In der Zwischenzeit können wir euch einen kurzen Überblick geben. Wie ihr im Video sehen könnt, wird es zwei verschiedene Missionstypen geben: Helden- und Kriegsgebietmissionen. Heldenmissionen sind nur im Einzelspieler-Modus verfügbar und ein Teil der übergreifenden Kampagne. In diesen Heldenmissionen wird euch jeder einzelne Held vorgestellt, während ihr versucht, sie nach und nach in eurem Team wieder zu vereinen. Kriegsgebietmissionen können sowohl alleine als auch in einer Gruppe mit bis zu vier Spielern abgeschlossen werden. Ihr könnt jeden beliebigen Helden aus eurem Team spielen und so erleben, wie es ist, in die Rolle eines Avengers innerhalb eines Teams von Avengers zu schlüpfen! Die Missionen passen sich jeweils der Größe und dem Aufbau der Gruppe an.”

„Ihr steuert zwar legendäre Charaktere, dennoch ist die Entscheidungsfreiheit der Spieler ein Kernelement des Spielerlebnisses. Verschiedene Ausrüstungen, Fertigkeiten und ein abwechslungsreiches Sortiment an Kostümen stehen zur Auswahl bereit, um jeden Helden individuell anzupassen. So bekommen alle Spieler ihre ganz eigene, persönliche Erfahrung. Ein Beispiel: Ein Spieler kann Thor als mächtigen Flächenangriffs-Schadenverursacher spielen, der ganze Heerscharen an Gegnern in Schach hält, während ein anderer Spieler ein Setup auswählt, mit dem sich Thor hauptsächlich auf Nahkampf-Taktiken spezialisiert. Es ist sehr wichtig für uns, dass die Spieler am Ende wirklich das Gefühl haben, jeder dieser einzigartigen Superhelden zu sein – wir reden hier immerhin von den Avengers!

Wer will, kann im Eiltempo zum Mehrspieler-Modus springen

Aber hey, wenn ihr wollt, könnt ihr die Kampagne auch einfach überspringen und sofort in die Koop-Missionen einsteigen, nachdem ihr den Einführungskampf „A-Day” abgeschlossen habt. „Wer das tut, muss aber mit Spoilern zur Kampagne rechnen”, warnt Hughes.

Euer Charakterfortschritt bleibt bei Modi-Wechseln bestehen

Da war Crystal Dynamics wieder einmal besonders aufmerksam. Euer Charakterfortschritt bleibt bestehen, wenn ihr zwischen den verschiedenen Spielmodi wechselt. Geht beim Wechsel zwischen der Kampagne und den Koop-Missionen keine Kompromisse mehr ein. Ein weiterer Vorteil: Wenn ihr online zusammen mit einem Freund spielt, wird das Spiel den Schwierigkeitsgrad automatisch skalieren und anpassen. Eine Funktion, die den Avengers wirklich gerecht wird.

Es gibt viele Wege, die Fähigkeiten eurer Superhelden anzupassen

Während ihr im Level aufsteigt, könnt ihr neue Fähigkeiten im Fertigkeiten-Baum freischalten. Obwohl viele dieser Fertigkeiten schlicht eure Angriffsstärke erhöhen, müsst ihr euch aber auch zwischen verschiedenen Setup-Typen entscheiden.

„Jedem Superhelden in Marvel’s Avengers steht eine Unmenge an einzigartiger Ausrüstung zur Verfügung. Sie alle sind unterschiedlich selten, haben eigene Werte und bieten verschiedene Vorteile”, sagt Hughes. „Wenn wir sagen ‚Spielt auf eure eigene Art’, dann meinen wir das auch so. Durch die Fertigkeiten und Ausrüstungen liegt es in der Hand der Spieler, ihr jeweiliges Heldensetup anzupassen. Tauscht Ausrüstungen aus und wählt, welche Teile perfekt zu eurem individuellem Spielstil passen. Entdeckt oder verdient neue Ausrüstungen, um euren ganz eigenen Spielstil immer weiter zu verbessern.”

„Die wahre Stärke einer Ausrüstungen liegt in ihrem freischaltbaren Vorteil. Vorteile gewähren an Ausrüstung gebundene Modifikatoren. Diese ergänzen und verbessern die Spielweise jedes Superhelden. Ein Vorteil kann beispielsweise die Fähigkeit sein, einen großen Flächenschaden auszulösen, wenn man selbst Schaden erleidet, oder aber das schnellere Aufladen der eigenen Heldenfähigkeiten. Außerdem wird es Ausrüstungs-Sets von bestimmten Marken im Spiel geben. Mit ihnen kann man das Setup noch stärker anpassen, um weitere Werteboni zu erhalten. Ausrüstungen – und Fertigkeiten – sind ein elementarer Bestandteil unseres Fortschrittssystems. Dadurch können sich die Spieler so richtig kreativ austoben. Obendrein haben wir noch eine irrsinnige Anzahl an Kostümen und kosmetischen Objekten für jeden Superhelden zusammengestellt. All das zusammen wird dafür sorgen, dass sich wirklich jeder in diesem Spiel einzigartig fühlen wird. Alles, was ihr im Spielübersichts-Video seht, wurde direkt in einer Pre-Alpha-Version aufgenommen und kann sich aufgrund der andauernden Entwicklung des Spiels noch verändern.

Neue Rüstungen dienen nur der Optik

Im Laufe des Spiels stehen euch viele detaillierte neue Rüstungen und Kostüme bereit, die ihr freischalten (oder erwerben) könnt, um die Optik eurer Helden anzupassen. Die modischen Verbesserungen werden aber keinen Einfluss auf das Gameplay haben. Hughes bekräftigt, dass es „… im Spiel weder Loot-Boxen noch Pay-to-win geben wird, und niemand Geld ausgeben muss, um zu gewinnen oder besser zu werden.”

Die kosmetischen Objekte im Spiel werden eine Kombination aus alten und neuen Designs sein. Zum einen basieren sie auf beliebten Klassikern aus über achtzig Jahren Marvel-Comics voller bunter und reichhaltiger Designs. Zum anderen wurden sie exklusiv für das Spiel erschaffen.

Der wachsende Einfluss von AIM …

Was wäre eine Welt, in der Superhelden leben, ohne bedrohliche Mächte, die sie in Schach halten?

„Advanced Idea Mechanics – besser bekannt als AIM – steigt aus den Trümmern des ‚A-Days’ auf, nachdem viele Menschen durch eine Reaktorexplosion dem Terrigen-Nebel ausgesetzt waren. AIM ist bestrebt, diese Betroffenen zu heilen”, erklärt Hughes. „Die Stimmung kippt und die Öffentlichkeit sieht in Superhelden immer mehr eine Gefahr, die – ohne jegliche Kontrolle – mehr Schaden als Nutzen anrichtet. AIM will die Menschheit nach den Prinzipien der Logik und Vernunft in die Zukunft der Menschheit führen. Sie glauben an die Wissenschaft, nicht an Superhelden, und sind fest davon überzeugt, dass die Welt nur zu einem besseren und stärkeren Ort werden kann, wenn sich alles und jeder der Wissenschaft unterordnet. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich Superhelden nicht mehr frei bewegen dürfen.

„Angetrieben durch dieses Dogma der Wissenschaft hat AIM KI-Kräfte mobilisiert, um den Rest von uns vor den Individuen mit Superkräften zu schützen, während sie behaupten, gleichzeitig nach einem Heilmittel für die Betroffenen des A-Days zu forschen.”

„Dank 80 Jahre Comicgeschichte konnten wir bei der Gestaltung der AIM-Charaktere aus dem Vollen schöpfen und haben ihnen zusätzlich noch einen Hauch von Crystal Dynamics verpasst, wie bei unseren Wächtern (die stark an die legendären AIM-Wächter der Comics angelehnt sind), unserer Version der Synthoids oder dem brandneuen Monotronik-Exo. Mit diesen Mitteln stellt sich AIM dem Kampf gegen die Menschen und Superhelden. Und das ist erst die Spitze des Eisbergs. Aber egal … AIM will um jeden Preis das technokratische Utopia erschaffen, und genau das könnte zu einer riesigen Bedrohung für die Welt werden, wenn die Avengers nichts dagegen unternehmen. Es liegt an euch, den Spielern, die Verschwörung von AIM aufzudecken, die Avengers wieder zu vereinen und die Erde zu retten.”

Tiefgründige Charaktere

Jedem Avenger steht ein sprichwörtliches Schweizer Taschenmesser an Fertigkeiten zur Verfügung, um sich dem Kampf jederzeit anzupassen. Crystal Dynamics erschafft Charaktere mit soliden Kampfeinstellungen.

„Zurzeit gefällt mir Black Widow fast am besten”, meint Hughes, „ich liebe ihre Beweglichkeit und ihre Kombos. Dank ihres Greifhakens kann sie sich schnell von A nach B schwingen, ihre Pistolen geben ihr eine sehr gute Reichweite, und sie hat natürlich Widow’s Bite und verschiedene andere Geräte sowie ihre Spezialfähigkeiten …”

„Ihre Handschuhe lösen einen Spezialangriff aus – wie ihr vielleicht schon gesehen habt, gibt es einige Heldenfähigkeiten, die durch Fertigkeiten ausgelöst werden. Spieler können diese modifizieren und verbessern, wie auch ihr Markenzeichen, Widow’s Bite. Außerdem hat sie noch ihre Tonfa, die einfach nur großartig sind. Sie kann diese sogar zu einem tödlichen Bo-Stab kombinieren. Sie hat unglaublich viele verrückte Möglichkeiten und einzigartige Fertigkeiten, die sie einsetzen kann.”

Alle später veröffentlichten Charaktere sind kostenlos

Auch wenn Crystal Dynamics keine genauen Angaben macht, wie viele Charaktere nach der Veröffentlichung des Spiels noch erscheinen werden, hat Hughes bekräftigt, dass es nicht um die reine Masse gehen wird. „Wir möchten jeden Helden so behandeln, als wäre er der Star in seinem eigenen Videospiel … Ehrlich gesagt, ist das Schwierigste dabei, zu entscheiden, welche Helden es nicht ins Spiel schaffen.”

Marvel’s Avengers versammelt euch am 15. Mai 2020 auf PS4.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Zum Kommentieren anmelden
0 Kommentare
0 Autorenantworten

Bearbeitungsverlauf