Veröffentlicht am

GT Sport – Wenn Bleifuß nicht ausreicht muss der Schraubenschlüssel her

Alles, was ihr zum Thema Tuning in GT Sport wissen müsst

Daniel Meyer, freier Redakteur


Auch in GT Sport ist der Weg das Ziel, gerade wenn längere Rennen vor euch liegen. Dabei spielen Training und ein gleichmäßiges Pacing eine wichtige Rolle, denn nur mit Routine landet ihr gerade gegen erfahrenere Spieler auf dem Siegertreppchen. Doch neben einem disziplinierten Trainingsprogramm solltet ihr euer Fahrzeug auch von Ihnen heraus kennen. Transmission, Reifen und

Es gibt kein perfektes Setup

Das wichtigste zuerst: Es gibt kein Allheilmittel, weder in der Medizin noch im Tuning in GT Sport. Es ist wichtig, dass ihr euch mit den unterschiedlichen Tuning-Möglichkeiten eures Fahrzeugs vertraut macht und lernt, welche Auswirkungen diese Einstellungen mit sich bringen.

Zudem kommt es sowohl auf die zu fahrende Strecke, den von euch gewählten Rennwagen, als auch auf euren Fahrstil an. Es gibt also kein Standard-Tuningprofil, welches euch den Sieg garantieren wird, aber gleichzeitig solltet ihr nicht darauf verzichten, denn mit Hilfe des Tunings lassen sich die letzte nötigen km/h herausholen um eure Kontrahenten zu überholen oder aber der Grip optimieren um nicht aus der Kurve zu fliegen.

XXXX

Einige wissenswerte Basiskniffe beim Tuning

GT Sport bietet zahlreiche hilfreiche Features, die beim Fahren unterstützen sollen. Sei es das Einblenden einer Ideallinie oder die Verwendung von Traktionskontrolle – gerade für Einsteiger und Gelegenheitsspieler bieten diese Funktionen deutliche Erleichterungen das Fahrzeug auf der Strecke zu halten.

Die Traktionskontrolle soll verhindern, dass die Reifen eures Fahrzeuges durchdrehen. Wenn ihr euer Gefährt gut kennt, lohnt es sich diese Funktion auszuschalten oder zumindest die Stärke schrittweise runterzustellen. Belohnt werden ihr mit höheren Geschwindigkeiten in und nach Kurven.

Auch auf die richtige Reifenmischung kommt ebenso an. Von Super Soft bis Hart sind alle Variationen vertreten, doch die Wahl hängt insbesondere vom Wettbewerb ab und natürlich ob Reifenverschleiß aktiviert ist. Mit Super Soft bekommt ihr einen deutlich stärkeren Gripp und somit Kontrolle über euer Fahrzeug, doch auch nutzten sich diese Reifen deutlich schneller ab.

Auch bei nasser Strecke ist dieser Reifentyp zu empfehlen, jedoch muss ggf. ein Boxenstop einkalkuliert werden. Weitere Optimierungen bringt zudem die Einstellung eurer Fahrzeughöhe, um so die Aerodynamik zu optimieren. Dadurch werdet ihr schneller, verliert aber auch teils erheblich an Bodenhaftung.

XXXX

Das Transmissions-Feintuning: Es wird mathematisch

Auch die Transmission eures Getriebes kann in GT Sport vollständig per Hand optimiert werden, was sich deutlich lohnen kann. Stellt hierfür eure gewünschte Maximal-Geschwindigkeit ein und anschließend gilt es die einzelnen Gänge zu optimieren.

Mit Hilfe einer mathematischen Sequenz, die auch im Motorsport verwendet wird, lässt sich dies relativ einfach bewerkstelligen. Stellt dazu den Regler des ersten Gangs ganz nach links sowie den Regler des sechsten Gangs ganz nach rechts. Anschließend gilt es die dazwischenliegenden Gänge per Hand zu optimieren.

Öffnet ihr in den Gängen den Schieberegler, könnt ihr die minimalen und maximalen Werte erkennen. Wendet für jeden Gang eine einfache Formel an: Anpassungswert = (Max. Wert – Min. Wert)/10. Das Ergebnis muss für den zweiten Gang muss mit einem Wert von zwei, für den dritten mit vier, für den vierten mit sechs und den fünften Gang mit acht multipliziert werden.

Das Ergebnis eines jeden Gangs gilt es dann auf den Min.-Wert zu addieren, und schon habt ihr einen relativ idealen Transmissionswert den ihr einstellen könnt. Der Finale Gang dient fortan der weiteren Einstellung, sodass ihr die einzelnen Gänge nicht mehr anfassen müsst, da dieser alle Gänge beeinflusst. Schiebt ihr den Regler nach links erhöht sich die maximale Geschwindigkeit eures Fahrzeugs.

XXXX

Beim Verschieben nach rechts Hingegen legt ihr mehr Wert auf Beschleunigung. Entsprechend könnt ihr die Transmission schnell für unterschiedliche Strecken einstellen. Ihr werdet staunen, wie viel mehr Leistung ihr aus den Gängen auf diese Weise herausholen könnt!

6 Kommentare
0 Autorenantworten
Trabi-Turbo1971 24 September, 2019 @ 18:41
1

Selber tunnig ist super aber bei dem gt sport ist das leider nicht möglich aber trotzdem macht es spass rennen zu fahren.

1.1

Erstens muss ich die Antwort von Trab widerlegen, es ist sehrwohl möglich die Fzg zu Tunen.

und zweitens stell ich mir auch die frage, warum nichtmal aktuelle Bilder verwendet werden, sondern von GT 5?

Oder das vom nächsten Teil….

Wir Spielen ja seit 2 Jahren Beta ……

Join the SimRacingFriendsGER Official Community

https://www.youtube.com/channel/UCI3CxGlQmo2GgN8wQM9JJ-JA

twitch.tv/simracingfriendsger

sliver.tv/simracingfriendsger

bittubers.com/srf-ger

Interessant ist das die Bilder von Gran Turismo 5 sind und nicht Gran Turismo Sport 🤦‍♂️

Kommt das noch für Gran Turismo Sport????? weiß da Jemand was?

3.1

was soll noch kommen?

Und warum gibt’s keinen Daumen runter als reaktion auf den Post?

Nach 30 Tagen werden keine Kommentare mehr zu Beiträgen veröffentlicht.

Bearbeitungsverlauf